Das Wichtigste in Kürze
  • Zwei Typen von Fahrradketten lassen sich unterscheiden. Neben Nabenschaltungsketten, die für Fahrräder mit Schaltungsnabe und einem einzigen Ritzel am Hinterrad geeignet sind, gibt es auch noch Kettenschaltungsketten, die sich je nach Modell nur mit bestimmten Schaltungskassetten kombinieren lassen (entscheidend ist die Anzahl der Ritzel).
  • Die Haltbarkeit von Fahrradketten ist nicht nur abhängig vom Hersteller, der Verarbeitungsqualität und der Wertigkeit des Materials, sondern auch von der Pflege und regelmäßigen Reinigung. Auch der Schutz vor Witterung und Schmutz durch einen Kettenkasten kann die Laufleistung einer Radkette wesentlich verlängern.
  • Um die Fahrradkette regelmäßig nachzuschmieren, sollten Sie sich spezielle Pflegeprodukte wie Kettenöl oder Kettenwachs zulegen. Auch Zubehör bzw. Werkzeuge wie Kettennieter lohnen sich, falls Sie Ihre Kette mal reparieren, kürzen oder wechseln möchten.

fahrradketten-vergleich

Fahrradketten sind elementare Bauteile am Rad, ohne die eine Fortbewegung nicht möglich ist. Unabhängig davon, ob Sie eine Ketten- oder Nabenschaltung bevorzugen, die Kette am Fahrrad überträgt die von Ihnen aufgebrachte Kraft vom Kettenblatt vorne auf das hintere Ritzel. Sie sorgt – abhängig vom eingestellten Gang im Zusammenspiel mit der Fahrradnabe (bei Nabenschaltungen) bzw. unterschiedlich großen Ritzeln (bei Kettenschaltungen) – für verschieden große, an die jeweilige Fahrsituation perfekt angepasste, Übersetzungen.

fahrradkette-guenstig

Für eine Kettenschaltung mit mehreren Ritzeln hinten (auch Ritzelpaket oder Schaltungskassette genannt) benötigen Sie eine spezielle Schaltungskette. Diese gibt es abhängig von der Anzahl der Ritzel in unterschiedlichen Ausführungen.

Was viele jedoch nicht wissen: Nicht jede Fahrradkette eignet sich für jeden Zweck. Abhängig von der Anzahl der am Hinterrad montierten Ritzel unterscheiden sich die Produkte meist hinsichtlich ihrer Größe, der Dicke des Materials sowie relevanten Maßen. Rennrad-Ketten sind wegen der klassischerweise verwendeten Kettenschaltung daher ebenso wie Modelle fürs Mountainbike insgesamt schlanker und leichter als Standardketten für Nabenschaltungen.

Falls Sie sich fragen, welche Arten von Ketten es überhaupt gibt und wie Sie die richtige für Ihr Fahrrad auswählen, finden Sie in der Kaufberatung zu unserem Fahrradketten-Vergleich 2020 alle wichtigen Antworten.

fahrradketten test

Relevante Maße: Die Teilung bezeichnet den Abstand zweier Kettengelenke zueinander. Mit der Innenbreite ist der Abstand der Innenlaschen eines Kettengliedes zueinander gemeint. Die Außenbreite ist hingegen als der Abstand der Außenlaschen zueinander definiert.

1. Fahrradketten-Typen: Muss bei Kettenschaltungen auf die richtigen Maße geachtet werden?

Die Unterschiede bei Fahrradketten sind zwar insgesamt nicht sonderlich groß, dennoch sind sie relevant, wenn es darum geht, ein geeignetes Modell für das eigene Rad zu kaufen. Grundsätzlich lassen sich zwei Kategorien von Fahrradketten voneinander abgrenzen: Nabenschaltungsketten und Kettenschaltungsketten.

Fahrradketten für Nabenschaltungen Eigenschaften, Besonderheiten und Maße (Teilung x Innenbreite)
nabenschaltungskette

+ universell für alle Nabenschaltungen geeignet
- meist schwerer als Kettenschaltungsketten

  • nur für Räder mit einem Ritzel hinten geeignet
  • größere Maße bei Fahrradketten für Nabenschaltungen als bei Schaltungsketten
  • Verschleiß tendenziell geringer, jedoch abhängig von Verarbeitungsqualität und Wertigkeit des Materials
  • in der Regel nur eine universelle Bauart mit Standardmaßen für Teilung und Innenbreite

Normalkette: 1/2″ x 1/8″ (ca. 12,7 mm x 3,2 mm)

Fahrradketten für Kettenschaltungen Eigenschaften, Besonderheiten und Maße (Teilung x Innenbreite)
kettenschaltungskette

+ schmaler und von geringerem Gewicht als Nabenschaltungsketten
- tendenziell höherer Verschleiß als bei Nabenschaltungsketten

  • vor allem für Räder mit mehreren Ritzeln geeignet
  • je mehr Ritzel, desto schmaler die Innenbreite der Ketten
  • durch Schrägstellung beim Schalten höherer Verschleiß, jedoch abhängig von Material und Qualität
  • je nach Anzahl der Ritzel unterschiedliche Maße bei Teilung und Innenbreite

7-fach-Kette: 1/2″ x 3/32″ (ca. 12,7 mm x 2,4 mm)
8-fach-Kette: 1/2″ x 3/32″ (ca. 12,7 mm x 2,4 mm)
9-fach-Kette: 1/2″ x 11/128″ (ca. 12,7 mm x 2,2 mm)
10-fach-Kette: 1/2″ x 5/64″ (ca. 12,7 mm x 2,4 mm)
11-fach-Kette: 1/2″ x 9/128″ (ca. 12,7 mm x 1,8 mm)

fahrradketten-testsieger

Funktioniert die Fahrradschaltung über ein Ritzelpaket (am Hinterrad) und mehrere Kettenblätter (vorne am Tretwerk), sprechen wir von einer Kettenschaltung. Mithilfe zweier Schalthebel oder Drehgriffe am Lenker lassen sich die einzelnen Gänge einstellen. Ein Umwerfer (für die vorderen Kettenblätter) sowie das Schaltwerk (für das hintere Ritzelpaket) sorgen beim Schalten dafür, dass die Kette jeweils auf einen größeren oder kleineren Zahnkranz umspringt.

2. Haltbarkeit: Entscheiden Material, Verarbeitungsqualität und Pflege über die Langlebigkeit?

Jeder Fahrradketten-Test wird es Ihnen bestätigen: Ketten fürs Bike sind Verschleißteile und müssen daher regelmäßig ausgetauscht werden. Egal, ob Sie sich nun für eine Shimano-Fahrradkette, eine von SRAM, Compagnolo, Wippermann, KMC, Connex oder einer unbekannteren Marke entscheiden – auch die beste Fahrradkette ist irgendwann stark abgenutzt und es kommt zu einer sogenannten Längung der Kette (das bedeutet, dass sich die Fahrradkette durch Verschleiß Stück für Stück verlängert).

kettenverschleisslehre

Mit einer Kettenverschleißlehre wissen Sie immer, ob Ihre Kette noch in Ordnung ist oder bereits ausgetauscht werden müsste.

Um zu überprüfen, wann Sie die Fahrradkette wechseln sollten, ist eine periodische Kettenverschleißmessung mit einer Kettenverschleißlehre sinnvoll. Denn selbst, wenn eine Kette noch voll funktionsfähig ist, passt sie aufgrund der zunehmenden Längung ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr perfekt zu Ritzeln und Zahnkranz.

Wird die Kette nicht ausgetauscht, verschleißen als Folge nun auch diese Fahrradteile mit der Konsequenz, dass bei einem späteren Wechsel die Fahrradkette nicht mehr vernünftig passt und unter Belastung springt.

Verschleißmessung: Sie sollten Ihre Kette fürs Fahrrad wechseln, wenn laut Kettenverschleißlehre die Längung der Kette 0,75 bis etwa 1 Prozent der Ausgangskettenlänge überschreitet.

beste-fahrradkette

Ein Kettenkasten schützt die Kette von allen Seiten vor Schmutz und kann so die Lebenserwartung einer Fahrradkette deutlich erhöhen.

Fahrradkette wechseln

Wann Sie eine neue Fahrradkette kaufen und die alte entsorgen sollten, kann pauschal kaum gesagt werden.

Abhängig von unterschiedlichsten Faktoren können die Laufleistungen zwischen 1.000 und 6.000 Kilometern variieren.

In Einzelfällen und bei der Verwendung von Kettenkästen sind anscheinend sogar Leistungen bis 100.000 Kilometer möglich.

Da es bei Kettenschaltungen häufig zur Schrägstellung der Fahrradkette kommt, ist der Verschleiß tendenziell größer als bei Nabenschaltungsketten. Wie lange die einzelnen Modelle in der Praxis jedoch tatsächlich durchhalten, ehe Sie sie austauschen müssen, hängt jedoch auch von zahlreichen weiteren Faktoren ab.

Regelmäßiges Reinigen der Fahrradkette mit anschließendem Ölen kann das Leben einer Fahrradkette wesentlich verlängern. Die Laufleistungen sind darüber hinaus vom Schutz der Kette vor Schmutz und Witterung abhängig. Ist die Fahrradkette durch einen Kettenkasten vollständig geschützt, kann dies zu einer erheblich längeren Haltbarkeit führen.

Verarbeitungsqualität und Material: Auch die Qualität der Verarbeitung und die Wertigkeit des verwendeten Materials sollten von Ihnen nicht unterschätzt werden. Je besser diese ausfallen, desto stabiler und langlebiger wird Ihre Kette sein.

fahrradkette-kaufen

Die Ausstattung spielt bei Ketten fürs Fahrrad eine eher untergeordnete Rolle. Egal, ob Sie sich für eine günstige Fahrradkette oder eine SRAM- oder Shimano-Kette entscheiden – sämtliche Modelle werden in geöffnetem Zustand geliefert.

fahrradkette power link

Eine Fahrradkette mit leicht verschließbarem Kettenschloss (auch Power-Link genannt).

Um die Kette aufs Rad zu montieren und zu schließen, gibt es letztlich zwei Möglichkeiten: Entweder mithilfe eines mitgelieferten Kettennietstiftes oder eines Fahrrad-Kettenschlosses.

Wir empfehlen vor allem Ketten, die mit praktischem Kettenschloss ausgestattet sind, da es in diesem Fall sehr leicht ist, die Fahrradkette zu öffnen und wieder zu verschließen. Ist ein Kettennietstift vorhanden, müssen Sie zum Öffnen und Schließen hingegen einen Kettennieter verwenden.

Laufrichtungsbindung: Einige Radketten sind laufrichtungsgebunden. Das bedeutet, dass sie so montiert werden müssen, dass die eingeprägte Schrift nach außen zeigt. Wird die Montage bei laufrichtungsgebundenen Ketten falsch durchgeführt, kann es zu Problemen beim Schalten und zu deutlich erhöhtem Verschleiß kommen.

fahrradkette-reinigen

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Fahrradketten

4.1. Was kann ich tun, wenn die Fahrradkette gerissen ist?

fahrradkette gerissen

Kann jedem passieren: Da Fahrradketten zu den am meisten beanspruchten Verschleißteilen gehören, ist ein Kettenriss (insbesondere am MTB) keine Seltenheit.

Jedem Radfahrer kann es passieren, dass unterwegs die Kette reißt. Das ist vor allem deshalb ärgerlich, weil eine gerissene Fahrradkette ein Weiterfahren unmöglich macht. Besonders MTB-Ketten sind vor diesem Schicksal nicht gefeit. Der ständige Kontakt der Kette mit Schmutz und das Reiben von Sand und Matsch auf Metall setzt die Lebenserwartung von Modellen für den MTB-Sport deutlich herab.

Reißt Ihre Kette während der Fahrt, haben Sie im Prinzip zwei Möglichkeiten: Sie können entweder eine Ersatzkette aufziehen oder die gerissene Fahrradkette kürzen, indem Sie das gerissene Glied mit einem Kettennieter entfernen und die Kette anschließend wieder vernieten.

4.2. Wie pflege ich meine Fahrradkette richtig?

fahrradkette-oelen

Bevor Sie die Fahrradkette ölen, sollten Sie diese zunächst von Schmutz befreien.

Periodische Pflege ist wichtig, wenn Sie den Verschleiß der Kette verlangsamen möchten. Etwa alle 300 Kilometer sollten Sie daher Ihre Fahrradkette reinigen und neu schmieren. Zunächst entfernen Sie idealerweise den Schmutz von Ihrer Fahrradkette, indem Sie einen sauberen Lappen mit etwas Sprühöl tränken und mit ihm die gesamte Kette einreiben.

Anschließend sollten Sie die Fahrradkette durch einen zweiten Lappen durchlaufen lassen, bis sie keine schwarzen Spuren mehr hinterlässt. Um die Kette zu schmieren, sollten Sie auf jedes Kettenröllchen jeweils nur einen Tropfen Kettenöl geben, da Sie diese ansonsten überschmieren würden.

Wie Sie Ihre Fahrradkette perfekt ölen und vorab richtig reinigen, sehen Sie im nachfolgenden Video:

4.3. Hat die Stiftung Warentest bereits einen Fahrradketten-Testsieger gekürt?

Die Stiftung Warentest hat sich des Themas bisher nicht angenommen und keinen Fahrradketten-Test durchgeführt. Im großen Technik-Special fürs Bike hat sich das bekannte deutsche Prüfinstitut jedoch mit verschiedenen Gangschaltungs-Typen auseinandergesetzt und dabei unter anderem auf den höheren Verschleiß von Kettenschaltungsketten verwiesen.

Bildnachweise: Adobe Stock/Dmytro Titov, Adobe Stock/Željko Radojko, Adobe Stock/Ralf Gosch, Adobe Stock/masik0553, Adobe Stock/bodiaphoto, Adobe Stock/sandsun, Adobe Stock/mihashi, Adobe Stock/blindesign, amazon.com/kmc, amazon.com/rohloff, amazon.com/sram, amazon.com/connex, VGL/Alexander Gajewski (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)