Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten Scheibenbremsbeläge leiten sich von Ihrer Nutzung ab. In der Regel stellen organische Beläge die erste Wahl dar, wenn es um eine gewöhnliche City-Nutzung oder um Fahrradtouren in moderatem Tempo geht. Gehören Sie aber zu den Downhill-Fahrern, dann benötigen Sie deutlich mehr Bremskraft. Hier sollten Sie bei Ihrem Fahrrad auf Scheibenbremsbeläge aus Metall setzen.

scheibenbremsbeläge-test.jpg

1. Worin unterscheiden sich organische und metallische Scheibenbremsbeläge im Vergleich?

Der wohl bedeutendste Unterschied liegt in der Bremskraft. Gute organische Beläge liefern in dieser Beziehung zwar eine hohe Leistung, kommen bei Extrembelastungen aber an Ihre Grenzen. Die Bremskraft von Belägen aus Metall ist in vielen Fällen höher. Trotz einer bisweilen stärkeren Geräuschentwicklung von Modellen mit Metalloberfläche vertrauen viele Fahrer bei MTB-Scheibenbremsbelägen auf gesintertes Metall.

Das bedeutet jedoch nicht, dass organische Beläge, die häufig aus Kunstharz (Resin) bestehen, nicht zu empfehlen sind. Im Gegenteil: Denn diese Modelle reichen für die meisten Fahrprofile vollkommen aus. Es ist eher so, dass in vielen Fällen sogar die Vorteile überwiegen, wenn Sie organische Scheibenbremsbeläge kaufen.

Denn viele nicht-metallische Beläge überzeugen mit einer sehr guten Hitzeabschirmung, was dazu führt, dass weitere Bremskomponenten von zu großer Hitze verschont bleiben. Laute Quietschgeräusche sollten, zumindest bei den guten Modellen, in der Regel auch nicht vorkommen. Einer zusätzlich höheren Dosierbarkeit beim Bremsen steht jedoch auch ein höherer Verschleiß bei organischen Belägen entgegen.

Im Gegensatz dazu halten Beläge aus Metall hohen Belastungen in der Regel deutlich länger stand. Sie gelten als hitzebeständig, leiten diese aber leichter weiter als Modelle aus Resin. Je nach Gewicht können auch für E-Bikes Scheibenbremsbeläge aus Metall interessant sein.

Als sehr zuverlässig gelten Scheibenbremsbeläge von Shimano, die zusätzlich mit einer hohen Kompatibilität punkten können. Sehr häufig gesucht werden z. B. Shimanos B01S-Beläge. In unserem Vergleich finden Sie aber etwa auch Avid-Bremsbeläge für Elixir-Scheibenbremsen.

2. Was sagen diverse Internet-Tests gängiger Scheibenbremsbeläge zu semi-metallischen Modellen?

Bei semi-metallischen Belägen handelt es sich um eine Kombination aus organischem Material und Metall. Hier wird im Prinzip versucht, das Beste aus beiden Welten herauszuholen. Laut mehreren Tests zu Scheibenbremsbelägen im Internet kann das durchaus gelingen.

So kann die Haltbarkeit durch diese Kombination im Vergleich zu organischen Belägen erhöht und auch die Bremsleistung gesteigert werden, insbesondere bei Nässe. Ein bekannter Hersteller solcher Scheibenbremsbeläge ist etwa Magura.

Gut zu wissen: Um die Hitzeübertragung der Beläge zu reduzieren, bieten einige Marken auch Modelle mit Kühlrippen an. Denn die Temperaturen können bei Bremsvorgängen an die 500 °C betragen, was die Bremswirkung beeinträchtigen kann und den Verschleiß erhöht. Mehrere Praxis-Tests zu Scheibenbremsbelägen im Internet legen eine positive Wirkung von Kühlrippen nahe.

3. Wie sieht es mit der Kompatibilität zu verschiedenen Bremssystemen aus?

Vor dem Kauf von Scheibenbremsbelägen sollten Sie die Herstellerinformationen beachten. Denn nicht alle Beläge passen in die Bremssattel der verschiedenen Bremssysteme. Auch sind verschiedene Materialien für bestimmte Bremsscheiben nicht geeignet. Manche Scheiben können etwa nur mit organischen Belägen sicher verwendet werden.

Zwar sehen es Hersteller gerne, wenn für ihre Bremssysteme Beläge aus eigener Produktion zum Einsatz kommen, das ist jedoch nicht zwingend erforderlich. So bieten auch Marken wie Contec Scheibenbremsbeläge für unterschiedliche Systeme an.

Welche Hersteller sind mit ihren Produkten im Scheibenbremsbeläge-Vergleich auf Vergleich.org vertreten?

Im Scheibenbremsbeläge-Vergleich sind die unterschiedlichsten Hersteller vertreten, um einen möglichst breiten Überblick zu garantieren. Finden Sie hier Scheibenbremsbeläge von bekannten Marken wie SHIMANO, SOMMET, AGPTek, Tektro, Gorilla Bikes, BBB Cycling, Reverse. Mehr Informationen »

Wie teuer können die Scheibenbremsbeläge werden, die im Vergleich.org-Vergleich präsentiert werden?

Wenn Geld keine Rolle spielt, können Sie für hervorragende Scheibenbremsbeläge bis zu 22,99 Euro ausgeben. In unserem Vergleich präsentieren wir Ihnen neben solchen Qualitätsprodukten aber auch günstigere Alternativen ab 7,99 Euro. Mehr Informationen »

Welcher Scheibenbremsbelag aus dem Vergleich.org-Vergleich vereint die meisten Kundenrezensionen unter sich?

Von den in unserem Vergleich vorgestellten Scheibenbremsbelag-Modellen vereint der Shimano Brems­be­lä­ge B01S die meisten Kundenrezensionen unter sich. Bisher haben sich 7681 Käufer dazu geäußert. Mehr Informationen »

Welchem Scheibenbremsbelag aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von Kunden die beste Bewertung verliehen?

Kunden gefiel ganz besonders der Reverse 01853. Sie zeichneten den Scheibenbremsbelag mit 5 von 5 Sternen aus. Mehr Informationen »

Hat sich ein Scheibenbremsbelag aus dem Vergleich.org-Vergleich besonders hervorgetan und sich damit die Spitzennote "SEHR GUT" verdient?

Gleich 4 Scheibenbremsbeläge aus unserem Vergleich haben sich die Spitzennote "SEHR GUT" verdient. Unter den 11 vorgestellten Modellen haben sich diese 4 besonders positiv hervorgetan: Shimano Brems­be­lä­ge J04C Ice Tec, Sommet ZSP01-4, Shimano Brems­be­lä­ge B01S und AGPTEK Brems­be­lä­ge. Mehr Informationen »

Welche Scheibenbremsbelag-Modelle berücksichtigt die Vergleich.org-Redaktion im Scheibenbremsbeläge-Vergleich?

Die Vergleich.org-Redaktion berücksichtigt ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen in der Kategorie „Scheibenbremsbeläge“. Wir präsentieren Ihnen 11 Scheibenbremsbelag-Modelle von 7 verschiedenen Herstellern, darunter: Shimano Brems­be­lä­ge J04C Ice Tec, Sommet ZSP01-4, Shimano Brems­be­lä­ge B01S, AGPTEK Brems­be­lä­ge, Shimano Brems­be­lä­ge J03A, Tektro P20.11, Avid Elixir GBP-135, BBB Cycling 2905735602, Tektro E10.11, Shimano B03S und Reverse 01853. Mehr Informationen »

Name des Produkts Preis in Euro bei Amazon Material Brems­be­lag Vorteil der Schei­ben­brems­be­lä­ge Produkt an­schau­en
Shimano Bremsbeläge J04C Ice Tec 22,95 Metall - ge­s­in­tert Be­son­ders hohe Brems­kraft » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Sommet ZSP01-4 16,99 Semi-me­tal­lisch Sehr hohe Brems­kraft » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Shimano Bremsbeläge B01S 18,99 Resin - or­ga­nisch Mit sehr vielen Brems­sys­te­men ver­wend­bar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
AGPTEK Bremsbeläge 15,99 Semi-me­tal­lisch Sehr hohe Brems­kraft » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Shimano Bremsbeläge J03A 22,99 Resin - or­ga­nisch Mit Kühl­rip­pen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Tektro P20.11 14,95 Semi-me­tal­lisch Sehr hohe Brems­kraft » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Avid Elixir GBP-135 14,95 Metall - ge­s­in­tert Be­son­ders hohe Brems­kraft » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
BBB Cycling 2905735602 12,99 Metall - ge­s­in­tert Sehr hohe Brems­kraft » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Tektro E10.11 11,99 Semi-me­tal­lisch Sehr hohe Brems­kraft » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Shimano B03S 9,00 Resin - or­ga­nisch Mit sehr vielen Brems­sys­te­men ver­wend­bar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Reverse 01853 7,99 Resin - or­ga­nisch Mit vielen Brems­sys­te­men ver­wend­bar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Scheibenbremsbeläge Tests: