Fahrradreifen Test 2016

Die 7 besten Fahrradreifen im Vergleich.

AbbildungTestsiegerSchwalbe Marathon Plus Tour SmartGuardPreis-Leistungs-SiegerSchwalbe MarathonKenda FahrradreifenContinental Race KingContinental TourRideSchwalbe Land Cruiser Active LineSchwalbe Nobby Performance
ModellSchwalbe Marathon Plus Tour SmartGuardSchwalbe MarathonKenda FahrradreifenContinental Race KingContinental TourRideSchwalbe Land Cruiser Active LineSchwalbe Nobby Performance
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,4gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,5gut
08/2016
Kundenwertung
22 Bewertungen
15 Bewertungen
43 Bewertungen
32 Bewertungen
21 Bewertungen
41 Bewertungen
12 Bewertungen
Größe
ETRTO bzw. französisch
ETRTO ist die Abkürzung für "The European Tyre and Rim Technical Organisation" und gibt die Reifengröße in mm an. Das C lässt erkennen, dass es sich um die französische Größenangabe handelt. ETRTO: die erste Zahl steht für die Reifenbreite, die zweite für den Innendurchmesser. Französisch: die erste Zahl steht für den Außendurchmesser, die zweite für die Reifenbreite und der Buchstabe für den Innendurchmesser.
28 Zoll
42 - 622 (ETRTO)
28 Zoll
37 - 622 (ETRTO)
28 Zoll
47 - 622 (ETRTO)
26 Zoll
50 - 559 (ETRTO)
28 Zoll
700 x 42C (französisch)
28 Zoll
37 - 622 (ETRTO)
26 Zoll
60 - 559 (ETRTO)
Reifen-Breite in mm42374750423760
Anzahl Reifen?1121111
Schlauch inbegriffen?
Fahrrad-TypTrekking-/ MountainbikeTrekking-/ TourenbikeTrekking-/ MountainbikeMountainbikeTrekking-/ CitybikeTrekking-/ MountainbikeMountainbike
BauartDer Faltreifen ist eine Sonderform des Drahtreifens und ist insgesamt leichter und lässt sich zusammenfalten.DrahtreifenDrahtreifenDrahtreifenFaltreifenDrahtreifenDrahtreifenFaltreifen
Pannensicherheit
Grip
EinsatzzweckAsphalt und anspruchsvolles GeländeAsphalt und leichtes GeländeAsphalt und leichtes GeländeAsphalt und anspruchsvolles GeländeAsphalt und leichtes GeländeAsphalt und leichtes GeländeAsphalt und anspruchsvolles Gelände
Vorteile
  • auch für E-Bikes geeignet
  • sehr geringer Verschleiß
  • Reflex-Streifen
  • geringer Verschleiß
  • mit passenden Schläuchen
  • sehr schnell
  • Rollwiderstand sehr gut
  • kaum Abrollgeräusche
  • geringer Verschleiß
  • komfortabel
  • sehr guter Halt
  • geringer Verschleiß
  • gute Selbstreinigung
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.4/5 aus 31 Bewertungen

Fahrradreifen-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ob Rennrad oder Mountainbike, alle Fahrräder benötigen passende Reifen. Doch tatsächlich ist bei der Reifenwahl entscheidend, ob Sie ein MTB oder ein Rennrad haben, denn MTB-Reifen auf einem Rennrad zu montieren geht kaum. Neben des Innen- oder Außendurchmessers ist die Breite der Reifen wichtig.
  • Das Größen-System für Fahrräder bzw. Fahrrad-Reifen ist nicht einheitlich. Es gibt Hersteller-Angaben in Zoll (entspricht 2,54 cm), in ETRTO und daneben ein französisches System (beide in mm). Die Schwalbe Reifen werden seit einiger Zeit nur noch in ETRTO angegeben. Continental Rennradreifen, aber auch herkömmliche Continental Fahrradreifen, bedienen sich des französischen Systems.
  • Es gibt verschiedene Arten von Reifen, die gängigsten sind Drahtreifen, die Sie von herkömmlichen Fahrrädern kennen und die Sonderform des Drahtreifens, den Faltreifen. Dieser ist leichter und lässt sich falten.

Fahrradreifen Test

Fahrradfahren wird immer beliebter, denn Räder belasten die Umwelt weniger als Autos und haben nebenbei einen positiven Effekt auf die Gesundheit der Radler. Die lästige Parkplatz-Suche entfällt ebenfalls; kurze Strecken sind außerdem einfacher zu bewältigen, denn einen Stau muss man kaum nicht befürchten. Wer viel radelt, wird hin und wieder seine Reifen austauschen müssen, denn ohne gute Fahrrad-Reifen kann das sehr unangenehm und anstrengend werden. Worauf Sie beim Kauf und der Nutzung Ihrer Fahrrad-Reifen achten müssen, haben wir in unserem Fahrradreifen Test 2016 für Sie herausgefunden.

1. Was ist ein Fahrradreifen?

Diese Frage lässt sich zunächst einfach beantworten. Ein Fahrradreifen ist die Bereifung für Ihren Drahtesel. Doch so wie sich nicht jedes Fahrrad gleicht, so wenig gleichen sich die jeweiligen Fahrradreifen. Der Fahrrad Reifen Test zeigt, dass es einen Unterschied macht, ob Ihr Bike ein MTB, ein Trekking-Rad oder ein Rennrad für ein Race ist. Welche Fahrradbereifung in Frage kommt, hängt demnach von der Art Ihres Rads, als auch von der Größe ab. In unserem Fahrradreifen Vergleich können Sie nachlesen, wie Sie den besten Fahrradreifen für Ihr Rad finden.

Fahrradreifen-Tipp: Je schwerer Sie sind, desto höher sollte der Luftdruck sein. Ein hoher Luftdruck ist für die längere Haltbarkeit des Fahrrad-Reifens wichtig. Orientieren können Sie sich am Reifenaufdruck.

2. Welche Fahrradreifen-Typen gibt es?

Es lassen sich drei Arten von Fahrradreifen unterscheiden, die wir in unserem Fahrradreifen Test 2016 kurz erläutern wollen.

2.1. Drahtreifen

Rennradreifen

Tubeless-System Rennradreifen.

Das mittlerweile herkömmliche Drahtreifen Fahrrad hat das frühere Vollgummireifen Fahrrad abgelöst. Zu berücksichtigen ist, dass man zusätzlich zum Reifen einen Fahrrad-Schlauch benötigt, der mit Luft gefüllt wird. Der Name rührt daher, dass in den Reifen ein Metalldraht verarbeitet wird. Zusammen mit dem Reifenprofil und den Wülsten geben Sie dem Reifen die nötige Stabilität. Die meisten Trekking-Fahrräder, Mountainbikes oder City-Bikes setzen auf die drahtigen Laufräder. Sie können sich statt neuer Reifen auch ein neues Citybike gönnen.

2.2. Faltreifen

Der Faltreifen ist ein faltbarer Drahtreifen. Der Unterschied besteht in dem verarbeiteten Metall. Beim herkömmlichen Drahtreifen werden Metallfäden verwendet, bei Faltreifen dagegen benutzt man ein anderes Material. Der Hersteller Schwalbe beispielsweise setzt Kevlar-Fäden ein. Damit werden die Reifen insgesamt leichter und lassen sich zusammenfalten. Das ist natürlich praktisch, manchmal ist jedoch die Montage etwas schwieriger.

2.3. Ballonreifen

Diese Art der Bereifung ist noch relativ jung. Ballonreifen können auf vielen Rädern montiert werden. Hauptsächlich sind sie auf Citybikes zu sehen. Sie sind deutlich breiter als normale Drahtreifen und sollen Bodenunebenheiten, durch ihr sehr großes Luftpolster, besonders gut ausgleichen können. Das macht das Fahren sehr angenehm. Der Hersteller Schwalbe hat sich den Namen Balloonbike schützen lassen.

2.4. Schlauchlos-Systeme

Sie ahnen es schon: bei dieser Art der Fahrradbereifung ist kein extra Fahrrad-Schlauch notwendig. Die Reifen der Schlauchlos-Systeme (auch Tubeless-System genannt) werden gerne im Profi-Bereich eingesetzt, denn die Pannen-Sicherheit ist hoch bei einem kleinen Rollwiderstand. Bei Rennrad-Reifen ist das ein Vorteil. Da diese Technologie im Alltag noch nicht sehr verbreitet ist, sind sie auch wesentlich teurer als die herkömmlichen Drahtreifen. Außerdem können sie auch nicht auf herkömmlichen Rädern bzw. Felgen montiert werden.
In der folgenden Übersicht, haben wir Ihnen die Vor- und Nachteile der Schlauchlos-Systeme aufgelistet.

  • hohe Pannen-Sicherheit
  • geringer Rollwiderstand
  • sehr leicht
  • hohe Kosten
  • für Montage passende Reifen notwendig

3. Kaufkriterien für Fahrradreifen: Darauf müssen Sie achten

Wie bereits erwähnt, hängt das auch davon ab, wie oft Sie Radfahren bzw. zu welchem Zweck. Sind Sie sehr sportlich und nehmen an dem ein oder anderen Race teil? Dann brauchen Sie andere Reifen für Ihr Bike, als wenn Sie auf ausgebauten Radwegen täglich zur Arbeit fahren. Die wichtigsten Kriterien erörtern wir in unserem Fahrradreifen Test.

3.1. Fahrradreifen Größe

Schläuche

Fahrradschlauch für einen Drahtreifen.

Welcher Reifen auf Ihr Rad passt, hängt von der Fahrradreifen Größe Ihrer Räder und Felgen ab. Die Fahrradreifen haben unterschiedliche Durchmesser und sind in Zoll oder ETRTO angegeben. Da es teilweise etwas schwierig ist den Durchblick zu bewahren, haben wir den Größenangaben ein Extra-Kapitel gewidmet. Generell sind die Größenangaben auf dem Reifen zu finden, so ist es einfach neue Reifen zu besorgen. Sollte es Ihnen nicht mehr möglich sein die Angaben zu erkennen, empfehlen wir Ihnen sich bei einem Profi, das heißt im Fahrrad-Shop, helfen zu lassen.

3.2. Einsatzzweck

Welcher der beste Fahrradreifen für Ihr Rad ist, hängt davon ab, wie stark Sie dieses beanspruchen. Haben Sie ein MTB und sind auch gerne Offroad unterwegs, ist ein gutes Profil bzw. Grip sehr wichtig. Zu diesem Thema lohnt sich ein Blick in unseren Mountainbike Vergleich. Fahren Sie auf normalen Wegen täglich zur Arbeit, reicht ein einfacher Reifen. Wenn Sie richtig sportlich mit dem Rennrad unterwegs sind, ist die Pannen-Sicherheit genauso wichtig wie eine hohe Laufleistung. Laufleistung meint den Verschleiß und liegt je nach Reifen zwischen 2.000 und 12.000 km. Besonders bei MTB Reifen wird dieser Wert allerdings erheblich vom Fahrstil beeinflusst. Doch auch wenn Sie mit Ihrem Trekking-Bike eine Tour unternehmen, wollen Sie ja auch nicht unbedingt mitten in der Pampa liegen bleiben. Am Ende ist es auch eine Frage des Preises. Wollen Sie wenig Geld ausgeben und sind bereit einen platten Reifen zu riskieren, dann werden Sie für unter zehn Euro fündig. Ist ein platter Reifen ein No-Go, müssen Sie tiefer in die Tasche greifen. Eine gute Kaufberatung beinhaltet diese Fragen – und liefert die Antworten.

3.3. Weitere Eigenschaften

Einige Eigenschaften, wie die Pannen-Sicherheit, Grip und Laufleistung, haben wir bereits erwähnt. Weitere Punkte, die Sie im Vorfeld beachten sollten, sind: kann man den Reifen wechseln? kann man den Fahrradreifen flicken? Diese zwei Fragen kann man im Falle der Drahtreifen mit Ja beantworten. Ein Schlauchlos-System kann nicht wie ein herkömmlicher Fahrrad-Schlauch geflickt werden und, falls Pannenschutzflüssigkeiten nicht helfen, müssen Sie den Reifen wechseln.

4. Pflege und Reinigungstipps

ETRTO

„The European Tyre and Rim Technical Organisation“ – kurz ETRTO gibt die Größe der Reifen sehr genau in mm an. Lesen Sie bzw. Fahrradreifen 622, dann bedeutet das, dass der Reifen einen Innendurchmesser von 622 mm hat. Ist dieser Zahl eine weitere Zahl vorangestellt, ist die Breite gemeint.

Es ist schon von Vorteil, wenn Sie Ihre Reifen regelmäßig mit Wasser säubern. Das heißt von grobem Schmutz und anderen Fremdkörpern befreien. Wie auch Autos macht der Winter Fahrrädern mehr zu schaffen, denn Streusalz und Split sind relativ aggressiv. Doch tatsächlich ist meist das Nicht-Fahren das größere Problem und die Reifen werden Spröde. Wer kann, sollte seinen Drahtesel in einem temperierten Raum parken und im Idealfall aufhängen. Eine Möglichkeit um Risse zu vermeiden ist, die Reifen mit Talkum einzustreichen.

5. ETRTO und Co

In unserem Fahrradreifen Test haben wir festgestellt, dass oft Unklarheit besteht bei den Angaben in Zoll, ETRTO und der französischen Größenangabe bzw. bei deren Umrechnung. Mit der folgenden Tabelle, möchten wir Ihnen Klarheit verschaffen.

Größenangabe Bedeutung
Zoll Diese noch sehr weit verbreitete Größenangabe ist im Vergleich zu ETRTO relativ ungenau. Dennoch wird sie noch häufig verwendet. Sehr viele Räder, für Damen, Herren und auch für größere Kinder, haben 28 Zoll. Damit wird der geschätzte Wert des Außendurchmessers angegeben. Wichtig ist auch die Reifenbreite, die sich meist um den Wert 1+ herum bewegt. Unübersichtlich wird es, wenn auch noch die Reifenhöhe angegeben wird – und das als Bruch-Zahl. Lesen Sie beispielsweise 28 x 1.40, dann hat das Rad in etwa einen Außendurchmesser von 28 Zoll und ist 1.40 Zoll breit (entspricht auch der wenig nutzerfreundlichen Zoll-Angabe 28 x 1 5/8 x 1 3/8). 28 Zoll entsprechen einem ETRTO Fahrradreifen 622.
ETRTO ETRTO bezieht sich auf den Innendurchmesser und die Reifenbreite. Die Maßeinheit Millimeter (mm) ist genauer als die herkömmlich bekannte Zollangabe. Das Beispiel von oben, also 28 x 1.40 Zoll, ist in ETRTO 37-622 mm.
französische Angabe Die französische Größenangabe sieht wieder ganz anders aus. Bei dieser werden der Außendurchmesser und die Reifenbreite angegeben. Da werden aus den 28 x 1.40 Zoll (ETRTO 37-622) 700 x 35C – 700 mm Außendurchmesser und 35 mm Reifenbreite. Das C darin steht für den Innendurchmesser, also für 622 mm.

6. Einige wichtige Hersteller und Marken

Fahrradreifen Continental kommt Ihnen spanisch vor? Tatsächlich macht der bekannte Autoreifen-Hersteller auch sehr erfolgreich Fahrradreifen. Continental Rennradreifen sind oft anzutreffen. Doch es gibt auch andere, gute Fahrradreifen Hersteller, die wir in unserem Fahrradreifen Vergleich für Sie aufgelistet haben.

  • Schwalbe
  • Continental
  • Michelin
  • Maxxis
  • Kenda
  • Vittoria
  • Tacx
  • Profex
  • Specialized
  • Mavic
  • Hutchinson
  • Rubena

7. Fahrrad-Reifen bei der Stiftung Warentest

Dichtungsmittel Reifen

Mittel, um den Reifen abzudichten.

Ein Fahrradreifen Testsieger wurde von der Stiftung Warentest noch nicht auserkoren, da die Kategorie Fahrrad-Reifen noch nicht vorkam. Allerdings wurde in der Ausgabe test 07/2003, erstmals ein pannensicherer Reifen unter die Lupe genommen. Das war seinerzeit der Fahrradreifen Schwalbe „Marathon Plus Smart Guard“ – der durchaus als Fahrradreifen Testsieger in Frage gekommen wäre, denn er meisterte alle ihm gestellten Aufgaben glänzend. So fuhren die Tester über Glassplitter, spitze Steine und vielem mehr. Höhepunkt war eine Fahrt über Reißnägel, die zwar in den Reifen eindrangen, dieser aber dennoch keine Luft entweichen ließ. Ein großes Plus für diesen Schwalbe Reifen.

8. Fragen und Antworten rund um das Thema Fahrradreifen

8.1. Wieviel bar gehören in einen Fahrradreifen?

Idealer Reifendruck Fahrrad: darauf gibt es keine Universalantwort. Es hängt hauptsächlich vom Gewicht ab – vom Gewicht des Fahrers und dessen Gepäck. Hinzu kommen die persönlichen Vorlieben – weniger Druck bedeutet mehr Komfort und Grip, hoher Druck bedeutet weniger Pannen, geringen Rollwiderstand und Verschleiß. Orientieren kann man sich an dem Fahrradreifen bar-Wert, der immer aufgedruckt ist. In diesem Rahmen sollten Sie sich auf jeden Fall bewegen. Bedenken Sie auch, dass bei einem Fahrradreifen 1 bar pro Monat an Druckverlust nicht ungewöhnlich sind.

8.2. Wie flickt man einen Fahrradreifen?

Einen Fahrradreifen flicken ist gar nicht so schwer. Kurz gesagt muss man den Reifen abmontieren, das Loch identifizieren (wenn es ein längerer Riss ist, muss ein neuer Fahrrad-Schlauch bzw. müssen neue Schläuche her). Ist das Loch bei einem schwarzen Reifen nicht mit bloßem Auge zu sehen, kann man es in eine Schüssel mit Wasser halten, um zu sehen, wo die Luft austritt. Da das Fahrradreifen-Flicken jedoch verständlicher wird, wenn man sieht wie es gemacht wird, haben wir ein passendes Video für Sie bereitgestellt.

8.3. Wann muss man einen Fahrradreifen wechseln?

Ein Fahrrad-Reifen muss spätestens gewechselt werden, wenn das Innere des Reifens langsam sichtbar wird. Tatsächlich ist ein abgefahrenes Profil nicht unbedingt ein Grund für einen Fahrradreifen-Wechsel. Ohnehin gehen oft zuerst die Seitenwände kaputt, das zieht übrigens das Fahren mit geringem Luftdruck nach sich.

8.4. Wie wechselt man einen Fahrradreifen?

Muss ein ganz neuer Reifen mit Schlauch her, wird zunächst der alte Reifen abmontiert. Die Speichen-Enden werden abgeklebt, damit sie den neuen Fahrradreifen nicht beschädigen. Die Schläuche müssen nun aufgepumpt werden, aber nicht voll, nur bis sie rund sind. Dann können Sie beginnen, den Reifen auf die Felge zu montieren; idealerweise auf der gegenüberliegenden Seite des Ventils. Wichtig ist, keine scharfen Gegenstände zu benutzen und den Reifen nicht einzuklemmen. Sobald die Reifen komplett auf der jeweiligen Felge sind, können die Schläuche aufgepumpt werden. Einen Hinweis, ob der Fahrrad-Reifen richtig sitzt, gibt das Ventil – dieses sollte stets in einem rechten Winkel zum Reifen stehen. Fahrradventile in Deutschland sind meistens Dunlop-Ventile, die auch Blitzventil genannt werden. Sollten Schwierigkeiten auftreten, können Sie sich unter Fahrradreifen Montage ein paar Tipps und Tricks abschauen. Um für alles gewappnet sein, sollten Sie sich um das passende Fahrrad-Zubehör kümmern, also das richtige Flickzeug und Werkzeug. Ohne Fahrrad-Zubehör, könnten Sie bei der nächsten Panne im Regen stehen.

8.5. Was bedeuten die Größen und Zahlen bei Fahrradreifen?

Je nach Fahrradreifen Hersteller unterschieden sich die Angaben – das stellten wir bei der Recherche zu unserem Fahrradreifen Test fest. Oft liest man Fahrradreifen 559 oder Fahrradreifen 622 (Fahrradreifen 28 Zoll). Manche Reifen-Größen werden in Zoll angegeben, andere in ETRTO. Daneben gibt es noch eine französische Größenangabe. Ein Beispiel für die verschiedenen Hersteller-Angaben, die jedoch alle in etwa die gleiche Größe meinen: Zoll 28 x 1.40, ETRTO 37-622, französisch 700 x 35C. Fahrradreifen 622 bedeutet also, dass es sich um einen 28 Zoll Reifen handelt, ein Fahrradreifen 559 ist dagegen ein 26 Zoll Reifen (im Außendurchmesser). Ob es sich dabei um Rennrad Reifen oder um Mountainbike Reifen handelt, ist daraus nicht ersichtlich. Ein Hinweis wäre die Angabe der Breite, denn Rennrad Reifen wesentlich schmaler als Mountainbike Reifen. Wenn Sie einen neuen Fahrradreifen kaufen, sollten Sie nicht vergessen, Zubehör für die Montage und die passenden Schläuche einzupacken, damit Ihrer nächsten Fahrrad-Tour nichts im Wege steht.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Fahrradreifen.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Radsport

Radsport BMX

Entstanden sind die ersten BMX-Bikes Ende der 1960er-Jahre. Doch erst zu Beginn der 1980er-Jahre sind BMX insbesondere bei Kindern und Jugendlichen …

zum Vergleich

Radsport Bügelschloss

Ein Bügelschloss ist ein besonders sicheres Fahrradschloss. Im Vergleich mit dem Spiral-, Rahmen-, Kabel- oder Kettenschloss verfügt es über die…

zum Vergleich

Radsport Citybike

Ein Stadtrad muss primär komfortabel sein: Achten Sie beim Kauf unbedingt auf eine angenehme Sitzposition und vor allem die richtige Rahmenhöhe…

zum Vergleich

Radsport E-Bike Damen

Ein E-Bike oder Pedelec bringt Sie – bei Bedarf – ohne übermäßige Kraftanstrengung von A nach B. Je nach Verwendungszweck gibt es eine große …

zum Vergleich

Radsport Herren-E-Bike

Herren-E-Bikes weisen größere Rahmenhöhen auf, die vornehmlich für Fahrer ab 1,80 Metern Körpergröße geeignet sind und so auch für größere …

zum Vergleich

Radsport E-Bike Klapprad

Ein E-Bike bietet dem Fahrer vor allem Entlastung, da ein Elektromotor die eigene Trittleistung unterstützt. Ist ein solches E-Bike auch klappbar, …

zum Vergleich

Radsport E-Bike

Im Sprachgebrauch werden E-Bike, Pedelec, Elektrorad, Elektrofahrrad und Elektrobike synonym verwendet. Allerdings gibt es rechtliche Unterschiede …

zum Vergleich

Radsport Elektro-Mountainbike

Elektro-Mountainbikes ermöglichen auch Radfahrern mit weniger Kondition einen höchstmöglichen Fahrspaß im Gelände und beim Erklimmen von Bergen…

zum Vergleich

Radsport Fahrrad-Anhängerkupp…

Die Fahrrad Anhängerkupplung ist das einzige Bindeglied zwischen dem Fahrrad und dem Fahhradanhänger. Nicht alle Fahrradanhänger haben Kupplungen …

zum Vergleich

Radsport Fahrrad Montageständ…

Fahrrad Montageständer sind nützlich, wenn Sie gern selbst Reparaturen an Ihrem Zweirad vornehmen wollen, ohne eine Werkstatt dafür aufzusuchen…

zum Vergleich

Radsport Fahrrad-Navi

Unser Fahrrad-Navi Vergleich zeigt: Das beste Fahrrad-Navi glänzt durch ein gestochen scharfes, übersichtliches Display und selbsterklärende …

zum Vergleich

Radsport Fahrrad

Je nach Einsatzgebiet gibt es verschiedene Fahrradtypen: das Citybike oder Trekkingbike ist für den alltäglichen Gebrauch, Mountainbike und Rennrad…

zum Vergleich

Radsport Fahrradanhänger

Wenn Sie einen Fahrradanhänger kaufen, können Sie zwischen Lastenanhängern, Kinderanhängern und Hundeanhängern wählen. In unserem Fahrradanhä…

zum Vergleich

Radsport Fahrradbeleuchtung

Es ist wichtig, von allen Seiten sichtbar zu sein. Ein Fahrradbeleuchtungs-Set ist sinnvoll und beinhaltet sowohl ein Fahrrad Frontlicht, Reflektoren …

zum Vergleich

Radsport Fahrradbrille

Ob eine Fahrradbrille für Damen oder eine Fahrradbrille für Herren geeignet ist, entscheidet eher das Design als die Passform. Die meisten Modelle …

zum Vergleich

Radsport Fahrradcomputer

Selbst wer viel fährt, muss nicht viel investieren. Mit steigendem Preis erhöhen sich zwar Potential und Funktionsumfang der Geräte enorm, doch …

zum Vergleich

Radsport Fahrraddynamo

Bei einem Fahrrad Dynamo haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Montagearten. Ein Seitenläuferdynamo wird links oder rechts an den Reifen montiert…

zum Vergleich

Radsport Fahrradgriffe

Um den Lenker und damit das Fahrrad richtig zu steuern, muss ein Fahrradfahrer die Fahrradgriffe in die Hand nehmen und während der Fahrt fest im …

zum Vergleich

Radsport Fahrradhandschuhe

Fahrradhandschuhe sind eine sinnvolle Investition, wenn Sie häufig oder auf längeren Strecken mit dem Fahrrad unterwegs sind. Sie bieten Schutz, …

zum Vergleich

Radsport Herren-Fahrradhelm

Fahrradhelme für Herren sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich: Wählen Sie einen leichten City-Helm für den täglichen Weg zur Arbeit …

zum Vergleich

Radsport Fahrradlampe

In der Regel werden bei Fahrradlampen nur noch LED-Leuchtmittel eingesetzt. Halogenlampen sind eher schwer zu finden…

zum Vergleich

Radsport Fahrradpedale

Fahrradpedalen gibt es in verschiedenen Bauweisen für verschiedene Einsätze. Man unterscheidet hier zwischen Rennrad, MTB (Mountain Bike), BMX, …

zum Vergleich

Radsport Fahrradpumpe

Es gibt  bei Fahrrädern verschiedene Ventilarten. Ein Scalverandventil findet man bei Mountainbikes oder Rennrädern, ein Autoventil bei Kinder- …

zum Vergleich

Radsport Fahrradrucksack

Fahrradrucksäcke unterscheiden sich von anderen Rucksäcken durch Details wie Anzahl der Fächer, extra Helmhalter, oder eingebaute Trinkblasen. Sie …

zum Vergleich

Radsport Fahrradsattel

Der Fahrradsattel Test [year] zeigt: Den einen, perfekten Fahrradsattel, der zu jedem Radler passt, gibt es leider nicht. Die Wahl des Fahrradsattels …

zum Vergleich

Radsport Fahrradschloss

Zahlenschlösser sind praktisch, bieten aber nur wenig Schutz vor Diebstählen, daher sind sie nur für Regionen mit geringem Diebstahlrisiko zu …

zum Vergleich

Radsport Fahrradschuhe

Mit Fahrradschuhen fahren Sie sicherer, leichter und besser. Dank stabiler Sohlen mit griffigem Profil können Sie Ihre Kraft besser übertragen und …

zum Vergleich

Radsport Fahrradständer

Ein Fahrradständer wird unter dem Tretlager oder am Mittelbau befestigt und erlaubt es das Rad überall abzustellen, ohne dass ein weiteres …

zum Vergleich

Radsport Fahrradtaschen

Fahrradtaschen sind ein nützliches Zubehör, wenn Sie viel mit dem Rad unterwegs sind. Ob Einkäufe oder Gepäck, sie bieten viel Stauraum und machen…

zum Vergleich

Radsport Fahrradwerkzeug

Fahrradwerkzeug Sets sind Multitools, die die wichtigsten Werkzeuge zur kurzfristigen Reparatur des Fahrrads in sich vereinen…

zum Vergleich

Radsport Faltschloss

Um ihr Fahrrad zu schützen, können Sie neben z.B. Ketten-, Kabel- oder Bügelschlössern auch Faltschlösser benutzen. Faltschlösser zählen neben …

zum Vergleich

Radsport Gepäckträgertasche

Eine Gepäckträgertasche ist eine Fahrradtasche, die viel Volumen (etwa 20 Liter) bietet, den Inhalt vor Wasser schützen kann und die leicht und …

zum Vergleich

Radsport Hollandrad

Das Hollandrad ist ein klassisches Citybike. Merkmale sind die aufrechte Sitzposition, der Gepäckträger (vorn oder hinten), der Vollkettenschutz und…

zum Vergleich

Radsport Hundeanhänger

Ein Hundeanhänger wird am Fahrrad befestigt und zum Transport Ihres Hundes verwendet. Auch verletzte oder ältere Tiere können Sie so bei Ausflügen…

zum Vergleich

Radsport 26-Zoll-Jugendfahrrad

Bei einem 24 oder 26 Zoll Fahrrad spricht man eigentlich nicht mehr von einem Kinderfahrrad, sondern von einem Jugendfahrrad. Kinder oder Jugendliche…

zum Vergleich

Radsport Kettenschloss

Ein Kettenschloss vereint die Mobilität eines Kabelschlosses mit der Sicherheit eines Bügelschlosses. Mit diesem Schloss können Sie Ihr Fahrrad …

zum Vergleich

Radsport 18 Zoll Kinderfahrrad

Bis zu einer Größe von 18 Zoll werden Kinderfahrräder noch als "Spielzeug" gewertet und sind für die Nutzung im Straßenverkehr nicht geeignet. …

zum Vergleich

Radsport Kinderfahrrad 20 Zoll

Ein Kinderfahrrad 20 Zoll ist das erste Zweirad, das der Nachwuchs nicht mehr nur als Spielgerät nutzt, sondern als echtes Fortbewegungsmittel. Mit …

zum Vergleich

Radsport Kinderfahrradhelm

Fahrradhelme für Kinder sind im Straßenverkehr unverzichtbar und schützen bei Stürzen und Unfällen besonders vor lebensgefährlichen Verletzungen…

zum Vergleich

Radsport Kinderfahrradsitz

Kinder lieben den Rausch der Geschwindigkeit - schon mit wenigen Monaten kann man sie im Kindersitz auf dem Rad mitnehmen und kleinere Touren bewä…

zum Vergleich

Radsport Klapprad

Klappräder sind durch ihr geringes Packmaß einfach per Klappkonstruktion zusammenzufalten und in Bus und Bahn bequem zu transportieren ohne an …

zum Vergleich

Radsport Lastenanhänger

Ein Lastenanhänger ist ein Anhänger für Fahrräder, in dem schwere Gegenstände transportiert werden können…

zum Vergleich

Radsport Mountainbike

Mountainbiken ist ein riskanter Sport - Schutzkleidung sowie ein voll funktionstüchtiges Bike sind unverzichtbar…

zum Vergleich

Radsport MTB-Helm

Ein MTB Helm, Abkürzung für Mountainbike Helm, ist ein Fahrradhelm, der speziell auf die Bedürfnisse von Mountainbike Fahrern im Gelände …

zum Vergleich

Radsport Rennrad

Mit einem Rennrad lassen sich auf glatten Fahrbahnen hohe Geschwindigkeiten erreichen. Zu diesem Zweck hat man das einfache Fahrrad leichter, …

zum Vergleich

Radsport Rennradhelm

Ein Rennradhelm ist leichter, windschnittiger und atmungsaktiver als gewöhnliche Fahrradhelme oder Mountainbike-Helme. Damit sind diese Helme ideal…

zum Vergleich

Radsport Sattelstütze

Eine Sattelstütze sorgt für Stabilität beim Fahrradfahren. Sie federt Unebenheiten des Untergrunds, auf dem Sie fahren, ab und beruhigt so das …

zum Vergleich

Radsport Singlespeed Bike

Singlespeed Bikes sind ein leichter und schneller Fahrradtyp, der ohne Gangschaltung auskommt. Aufgrund dieser Eigenschaften eignet er sich …

zum Vergleich

Radsport Trekkingrad

Ein Trekkingrad, oder Tourenrad wie es auch genannt wird,  ist besonders für leichtes Gelände, wie Schotter oder Waldwege, sowie für längere …

zum Vergleich

Radsport Trinkflasche

Trinkflaschen ermöglichen den einfachen Transport eigener Getränke in stilsicherer Form und sind dabei sehr lange verwendbar…

zum Vergleich