Das Wichtigste in Kürze
  • Ursprünglich stammt der Wok aus der fernöstlichen Küche, doch inzwischen kommen Wokpfannen aus Gusseisen weltweit auf Herdplatten zum Einsatz. Die große Frage: Soll der Wok aus Gusseisen oder Edelstahl gefertigt sein? Gusseisen-Produkte sind die klassischen und bewährten Modelle, die die spezielle Lebensmittelzubereitung salonfähig gemacht haben. Denn in einem Wok wird nicht einfach nur gekocht, sondern gebraten, gedünstet oder frittiert. Woks aus Gusseisen überzeugen vor allem durch die sehr gute Wärmeleitung und Wärmespeicherung. Achten Sie aber darauf, dass Sie einen Gusseisen-Wok einbrennen sollten – bei manchen Modellen ist das schon während der Produktion geschehen. So besteht der Wok aus Gusseisen den Test auch am heimischen Herd.

1. Ist ein Wok aus Gusseisen für Induktion geeignet?

Wenn Sie zu Hause mit Induktion kochen, besteht der für Sie beste Wok aus Gusseisen, weil das Material in der Regel die Voraussetzung erfüllt: Es ist magnetisch. Die in einem Induktionskochfeld verbauten Kupferdrahtspulen erzeugen ein elektromagnetisches Feld und sobald Sie den Wok auf die Kochfeldzone stellen, wandelt sich die Energie des Magnetfeldes in Wärme um. Je vielfältiger Sie Ihren Wok einsetzen können, desto besser. Ist ein Wok aus Gusseisen auch für Grills geeignet? Wenn Sie im Frühling und Sommer gerne grillen, achten Sie im Gusseisen-Wok-Vergleich auf geeignete Modelle.

2. Welche Rolle spielt die Ausstattung?

Ein Deckel erweitert den Funktionsumfang – Sie können, aber müssen ihn nicht nutzen. Prüfen Sie schon vor dem Kauf, ob ein Deckel im Lieferumfang enthalten ist, wenn Sie auch gerne geschlossen kochen. Viele Internet-Testsieger für Woks aus Gusseisen beweisen es: je mehr Transportmöglichkeiten, desto besser. In der Regel besitzen Wokpfannen entweder zwei Haltegriffe oder einen Griff und einen Stiel – vor allem bei Gusseisen-Woks sehr wichtig, denn die Produkte sind überdurchschnittlich schwer.

Wok Gusseisen Test