1 7 von 9 der besten Vliestapeten im Vergleich:
Aktualisiert: 24.11.2017

Bewerten

4,7/5 aus 14 Bewertungen

Weiterempfehlen

BN Wallcoverings Vlies Tapete Antik Holz BN Wallcoverings Vlies Tapete Antik Holz
Livingwalls 255433 (Mustertapete) Livingwalls 255433 (Mustertapete)
A.S. Création 914217 (Mustertapete) A.S. Création 914217 (Mustertapete)
Schöner Wohnen Vliestapete (227713) Schöner Wohnen Vliestapete (227713)
Runa Art Tropical Sunset Vlies-/ Fototapete (9025011a) Runa Art Tropical Sunset Vlies-/ Fototapete (9025011a)
artgeist Vlies-/Fototapete (f-B-0013-a-a) artgeist Vlies-/Fototapete (f-B-0013-a-a)
Rasch Vliestapete (759013) Rasch Vliestapete (759013)
PURO TAPETE f-B-0009-j-c PURO TAPETE f-B-0009-j-c
e-Delux Profhome Renoviervlies 150 e-Delux Profhome Renoviervlies 150
Abbildung
Modell BN Wallcoverings Vlies Tapete Antik Holz Livingwalls 255433 (Mustertapete) A.S. Création 914217 (Mustertapete) Schöner Wohnen Vliestapete (227713) Runa Art Tropical Sunset Vlies-/ Fototapete (9025011a) artgeist Vlies-/Fototapete (f-B-0013-a-a) Rasch Vliestapete (759013) PURO TAPETE f-B-0009-j-c e-Delux Profhome Renoviervlies 150

Vergleichsergebnis

Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren
TÜV Siegel

TÜV-Süd zertifiziert nach ISO 9001

Vergleich.org
Bewertung 1,2 sehr gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,2 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
08/2017
Kundenwertung
bei Amazon
33 Bewertungen
103 Bewertungen
noch keine noch keine
28 Bewertungen
101 Bewertungen
8 Bewertungen
30 Bewertungen
26 Bewertungen
Anwendung
dimensionsstabil Dimensionsstabilität bezeichnet die Formhaltigkeit eines Stoffes unter veränderlichen Umweltbedingungen. Bei Vliestapeten bedeutet dies, dass sie sich beim Trocknen nicht verziehen.
trocken abziehbar
kein Einweichen nötig
Muster
Mustervielfalt
weitere Muster/Farben erhältlich Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein
Tapetenmuster/-farbe ver­wit­tertes Antik­holz Neo-Barock Stein­optik Weiß tro­pi­scher Son­nen­un­ter­gang Stein­optik mosa­i­kähn­li­ches Muster Orna­ment­f­liesen Weiß
Musteransatz Der Musteransatz bzw. Rapport gibt an, in welcher Position die Tapetenbahnen angebracht werden müssen. Tapeten mit einheitlichem Muster wie z.B Streifen können bspw. ansatzfrei angebracht werden, da ihr Muster einheitlich ist. Bei versetztem oder geradem Rapport ist dies nicht möglich, da sich die Musterplatzierung von Tapetenbahn zu Tapetenbahn unterscheiden kann. versetzt gerade versetzt ansatz­frei her­s­tel­ler­be­dingter Ansatz her­s­tel­ler­be­dingter Ansatz versetzt ansatz­frei ansatz­frei
Musterarten/Farben
  • Antik­holz (blau/türkis)
  • Antik­holz (grau)
  • Antik­holz (hell­grau)
  • Antik­holz (beige/grau)
  • und wei­tere
  • Neo-Barock
  • Holzoptik
  • Uni (weiß, grün, grau)
  • Streifen (braun, cre­me­farben, weiß)
  • und wei­tere
  • Natur­stein/Back­stein
  • Holz
  • Block­st­reifen
  • Uni (weiß, blau)
  • und wei­tere
  • Uni (weiß)
  • flo­rales Muster
  • Streifen (blau/grün)
  • Beton
  • und wei­tere
  • tro­pi­scher Son­nen­un­ter­gang
  • Wald
  • Pus­te­blumem
  • Weltkarte
  • und wei­tere
  • Stein­optik
  • Ziegel
  • Beton
  • und wei­tere
  • Mosa­i­kähn­li­ches Muster
  • Uni (braun)
  • Uni (creme)
  • Pflan­zen­muster (grün)
  • und wei­tere
  • Orna­ment­f­liesen
  • Wald
  • Stein
  • Holz
  • und wei­tere
  • Uni (weiß)
Weitere Eigenschaften
Abmessungen
(L x B)
10,05 m x 0,53 m 10,05 m x 0,53 m 10,05 m x 0,53 m 10,05 m x 0,53 m 0,352 m x 0,250 m
(acht Bahnen)
4,00 m x 2,80 m 10,05 m x 0,53 m 10,00 m x 0,50 m 25,00 m x 0,75 m
Gewicht 1,1 kg 1 kg 1,1 kg 1 kg 1,3 kg 1,8 kg 1,1 kg keine Her­s­tel­le­r­an­gabe 2,81 kg
Vorteile
  • gute Qua­lität
  • leicht zu tape­zieren
  • ansp­re­chender opti­scher Ein­druck
  • gute Mate­rial­stärke
  • gute Qua­lität
  • leicht zu tape­zieren
  • ansp­re­chender opti­scher Ein­druck
  • leichter Zuschnitt
  • gute Qua­lität
  • leicht zu tape­zieren
  • ansp­re­chender opti­scher Ein­druck
  • gute Qua­lität
  • leicht zu tape­zieren
  • leichter Zuschnitt
  • hohe Mate­rial­stärke
  • gute Qua­lität
  • leicht zu tape­zieren
  • ansp­re­chender opti­scher Ein­druck
  • gute Qua­lität
  • leicht zu tape­zieren
  • ansp­re­chender opti­scher Ein­druck
  • gute Haf­t­ei­gen­schaften
  • gute Qua­lität
  • leicht zu tape­zieren
  • ansp­re­chender opti­scher Ein­druck
  • leicht zu tape­zieren
  • ansp­re­chender opti­scher Ein­druck
  • gute Qua­lität
  • leicht zu tape­zieren
  • hohe Mate­rial­stärke
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Vliestapete bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Vliestapeten-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Vliestapeten bieten ein großes Spektrum an Mustern und Motiven, die die Wandgestaltung erleichtern.
  • Im Gegensatz zu Papiertapeten haben Sie keine Papierstruktur und lassen sich deswegen auch ohne vorheriges Einweichen verarbeiten.
  • Wichtige Eigenschaften von Vliestapeten sind ihre hohe Scheuer- und Lichtbeständigkeit, weswegen sie auch nach längerer Zeit nicht ausbleichen.

vliestapete test

Flecken, Risse, ausgeblichene Farbe – das sind die größten Feinde unserer Wandbeläge. Doch besonders Tapeten macht das Verstellen von Möbeln, Rauchen von Zigaretten oder ein unzureichender Luftaustausch zu schaffen, denn sie werden mit der Zeit unansehnlich. Sie haben auch kein Mindesthaltbarkeitsdatum wie Lebensmittel und bleiben so lange an der Wand, bis Mann oder Frau einen Tapetenwechsel benötigt. Für letzteren sorgen jedoch nicht nur Reisen in ferne Länder.

Ebenso wirksam ist in vielen Fällen bereits ein neuer Anstrich oder ein Austausch der Tapeten. Wer des Anblicks seiner alten Raufasertapete überdrüssig ist, kann sich im Baumarktsortiment nach einer Vliestapete umschauen. In unserem Vliestapeten-Vergleich 2017 haben wir deshalb für Sie die besten Vliestapeten ausgewählt, die ein breites Geschmacksspektrum abdecken und Ihre vier Wände in einem neuen Licht erstrahlen lassen können. Damit Sie nun Ihren persönlichen Vergleichssieger küren können, erhalten Sie hierzu von uns ebenfalls eine ausführliche Kaufberatung, in der wir Ihnen neben wichtigen Verarbeitungshinweisen auch die Vorzüge dieser Tapetenart gegenüber herkömmlichen Raufasertapeten näher bringen. An dieser Stelle möchten wir Sie zudem auf unsere weiteren Produktvergleiche zu diesem Themengebiet hinweisen, die wir für Sie durchgeführt haben:

1. Wie das Vlies Einzug in unsere Wohnzimmer hält…

tapeten-wohnzimmer

Für Vliestapeten ist eine große Mustervielfalt erhältlich, womit man jedem Raum seine ganz spezielle Note verleihen kann.

Als Vliestapete bezeichnet man eine Tapetenart, deren grundlegender Unterschied zur traditionellen Papiertapete die Tragschicht ist. Im Gegensatz zur Raufasertapete bilden hierbei Zellstoff und Polyester die Bausteine der Faserstruktur.

Vliestapeten, deren Popularität seit einigen Jahren stetig steigt, zeichnen sich darüber hinaus durch ihre Dimensionsstabilität aus. Das bedeutet, dass sie während des Trocknens ihre Form beibehalten und sich nicht verziehen. Zudem lassen sich die meisten Tapetenmodelle aus Vlies trocken abziehen.

Charakteristisch für diese Tapetenart ist zudem ein breites Spektrum an möglichen Mustern und Motiven, mit denen diese bedruckt werden können. So sind neben verschiedenen Farben wie grün oder grau auch Vliestapeten in Stein- oder Holzoptik erhältlich.

2. Welche Vliestapeten-Typen unterscheidet man?

vliestapeten

Vliestapeten können dank ihrer Lichtbeständigkeit auch nach vielen Jahren noch ansehnlich wirken.

Möchte man nun eine Unterscheidung nach Typen vornehmen, so lässt sich diesbezüglich festhalten, dass Vliestapeten sowohl als bunte bzw. bedruckte Fototapeten erhältlich sind, als auch als weiße Renovier- bzw. Anstrichvliese.

Erstere bieten dabei vor allem einen optischen Mehrwert, denn je nach Motiv und Farbe können sie dem frisch tapezierten Raum einen komplett neuen Stil verleihen. Zudem sind sie licht-, farb- sowie feuchtigkeits-und waschbeständig, weswegen sie auch mit der Zeit nicht ausbleichen.

Der zweite Vliestapetentyp, der sich oftmals auch zum Überstreichen eignet, bietet vor allem den Vorteil, dass er gegenüber Papiertapeten unempfindlicher für die Haftgrundbeschaffenheit ist und darüber hinaus auch kleine Putzunebenheiten oder Risse ausgleichen kann. Renoviervlies kann somit als Tapetenuntergrund dienen oder beispielsweise überstrichen werden.

Eine grundlegende Unterscheidung sieht somit folgendermaßen aus:

    • Mustervliestapeten bzw. Fotovliestapeten
    • Renoviervliese bzw. Anstrichvliese

Tipp: Beachten Sie allerdings, dass Vliestapeten oftmals als Malervlies bezeichnet werden, welches in seiner Grundbedeutung jedoch ein Malerabdeck- bzw. Bodenschutzvlies zum Abdecken des Bodenbelags während der Malerarbeiten meint.

3. Welche Vliestapetenhersteller gibt es?

selbstklebende-tapete

Dank der großen Herstelleranzahl steht Ihnen eine hohe Bandbreite an hochwertigen Vliestapeten zur Verfügung.

Bei den Marken empfehlen wir Ihnen besonders A.S. Création als einen der marktführenden Hersteller, der bereits Auszeichnung von Fachzeitschriften wie der Eurodecor erhalten hat. Aber auch der holländische Hersteller BN Wallcoverings hat ein breites Sortiment an verschiedenen Tapetenmustern zu bieten.

Nichtsdestotrotz sind auch die weiteren, ebenfalls unten aufgeführten Hersteller zu empfehlen, die oftmals dekorative Motive bieten. Farblich einheitliche Renoviervliese bietet dagegen e-Delux. In unserer Markenübersicht erhalten sie hierzu deshalb noch einmal einen Überblick:

  • A.S. Création
  • Rasch
  • Schöner Wohnen
  • artgeist
  • BN Wallcoverings
  • Livingwalls
  • e-Delux
  • Runa Art

4. Welche Kriterien gilt es beim Kauf einer Vliestapete zu berücksichtigen?

Da die Stiftung Warentest bis jetzt noch keinen Vliestapeten-Test durchgeführt hat, möchten wir Ihnen daher folgende Kriterien nahe legen, die Ihnen die Wahl der für Ihre Bedürfnisse geeignetsten Vliestapete ermöglichen sollen.

4.1. Abmessungen

vliestapete-streichen

Beim Kauf einer Vliestapete sollten die Kaufkriterien gut überdacht werden.

Hierbei möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass die in Rollen erhältlichen Tapeten die zum Tapezieren der betreffenden Wand oder Wände erforderliche Länge und Breite haben sollten, da sie sonst zugeschnitten werden müssen.

Die Standardmaße sind hier 10,05 m x 0,53 m, wobei Abweichungen hiervon sowohl in der Länge als auch in der Breite möglich sind. So gibt es beispielsweise auch Tapeten mit den Maßen 4,00 m x 2,80 m. Oftmals besteht auch die Notwendigkeit, mehrere Tapetenrollen zu verarbeiten, wenn beispielsweise größere Wandflächen tapeziert werden sollen.

Am Beispiel einer Standardtapetenetolle mit einer Fläche von 5,56 m² möchten wir Ihnen nun zeigen, wie sie die benötige Anzahl an Tapetenrollen errechnen können. Hierzu müssen Sie zunächst die Breite aller Wände des zu tapezierenden Raums (z.B. mit einem Maßband) sowie die Wandhöhe bestimmen und anschließend miteinander multiplizieren. Dieser Wert stellt die gesamte Wandfläche dar und muss jetzt durch die besagten 5,56 m² geteilt werden, um die benötigte Anzahl der Rollen herauszufinden.

4.2. Tapetenmuster/-farbe

In Hinblick auf die Tapetenmuster und -farben bleiben der Fantasie keine Grenzen gesetzt, sehr wohl jedoch der Produktauswahl der Hersteller. Je nach persönlichem Geschmack sind dabei unterschiedliche Motive und Farben denkbar. Wir möchten Sie an dieser Stelle jedoch darauf hinweisen, dass die Wahl der Tapetenfarben bzw. -motive in hohem Maße das eigene Wohlbefinden und die Wohnqualität beeinflussen. Wie in der Ausgabe 15/2013 der Zeit Online zu lesen ist, können schwarze und braune Töne in Verbindung mit den Farben Rot und Blau beispielsweise Auslöser für depressive Stimmungen sein.

Dieses sollte bei der Planung der Wandgestaltung berücksichtigt werden. Entscheidet man sich hingegen für ein Renoviervlies als Vliestapete, so beschränkt sich die Auswahl grundsätzlich auf die Farbe Weiß, obgleich die Weißtöne von Hersteller zu Hersteller in ihrer Kalt-/Warmintensität variieren können.

4.3. Musteransatz

vliestapete-raufaser

Beim Anbringen der Tapetenbahnen muss auf das Muster geachtet werden.

Eine weitere wichtige Kategorie beim Kauf und vor allem später auch beim Tapezieren stellt der Musteransatz bzw. Rapport dar. Dieser dient als Verarbeitungshinweis beim Tapezieren von farbig bedruckten Vliestapeten bzw. Fototapeten. Je nach Tapetenmuster unterscheidet man dabei ansatzfreie, gerade oder versetzte Musteransätze.

Erstere ermöglichen das Verarbeiten von Tapeten mit einheitlichem Muster, wohingegen beim zweitgenannten Musteransatz die Tapetenmuster auf derselben Höhe liegen. Beim dritten Musteransatzyp muss hingegen darauf geachtet werden, dass die Tapeten „musterversetzt“ angebracht werden. Hierzu erhalten Sie von uns noch eine Übersicht zu den wichtigsten Musteransätzen bzw. Rapports:

Musteransatztyp Beispielbild
ansatzfrei ansatzfreier-rapport
gerade gerader-rapport
versetzt versetzter-rapport

 5. Welche Vor- und Nachteile bieten Vliestapeten gegenüber Raufasertapeten?

  • höhere Materialstabilität
  • einfachere Verarbeitung
  • reißfester
  • müssen nicht eingeweicht werden
  • leichter zu entfernen (trocken abziehbar)
  • mehr Wandgestaltungsmöglichkeiten
  • besserer Brandschutz
  • teurer

6. Wie geht man beim Tapezieren von Vliestapeten vor?

vliestapete-weiß

Zum Tapezieren brauchen Sie entsprechendes Zubehör.

Zur Verarbeitung von Vliestapeten gilt es dabei bereits im Vorfeld zu beachten, dass die an die Wand grenzende Bodenfläche mit einem Malerabdeckvlies abgedeckt werden sollte, um den Bodenbelag vor möglichen Beschädigungen zu schützen. Kleinere Bereiche können auch mit Malerband und Abdeckfolie gegen Farbflecken geschützt werden.

Was gilt es beim Überstreichen von Vliestapeten zu beachten?

Zum Überstreichen mit Wandfarbe eignen sich am besten Renoviervliese, wohingegen bei Fotovliestapeten die Kunststoffbeschichtung oftmals einen hohen Farbauftrag erfordert und besonders bei dunklem Untergrund ein Durchschimmern des Tapetenmusters zu befürchten ist.

Vor Beginn der eigentlichen Tapezierarbeiten muss zunächst jedoch die alte Tapete rückstandsfrei entfernt werden, was den ersten Schritt im Zuge der Haftgrundvorbereitung darstellt. Hierfür empfiehlt es sich, diese mit warmem Wasser einzuweichen und mit einem Spachtel abzukratzen, wobei dies davon abhängig ist, welchen „Widerstand“ der alte Tapetenkleister leistet.

vliestapete-tapezieren

Vor dem dem Tapezieren sollte der Haftgrund einheitlich sein, weswegen hier oftmals Spachtelmasse zum Einsatz kommt.

Gegebenenfalls kann man zum Entfernen der alten Tapete auch einen flüssigen Tapetenablöser verwenden. Wichtig ist, dass vor dem Anbringen der neuen Tapete der Untergrund eine einheitliche Farbe hat und eine trockene, glatte sowie saugfähige Oberfläche aufweist. Zudem dürfen keine Rost- oder Wasserstellen mehr zu sehen sein.

Vor dem Anbringen der Tapete sollte sie (beispielsweise auf einem Tapeziertisch) ausgerollt und bei Bedarf je nach Größe und Form der Wandfläche zugeschnitten werden. Bei Mustertapeten gilt es besonders auf den bereits näher erläuterten Musteransatz zu achten, da bei Nichtbeachtung dieses Kriteriums die Tapetenbahnen nach dem Ankleben unter Umständen kein einheitliches Muster ergeben.

Der nächste Arbeitsschritt besteht im Auftragen des zuvor vorbereiteten Vliestapetenklebers bzw. -kleisters auf die betreffende Wand- oder Deckenfläche und dem Anbringen der Tapete, wobei auf einen deckenden und nicht zu dünnen Kleisterauftrag zu achten ist, damit die Tapete gut auf dem Untergrund haften kann. Ein zusätzliches Einweichen vor dem Tapezieren ist bei Vliestapeten bzw. Renoviervliesen nicht erforderlich.

Tipp: Beim Verarbeiten von Vliestapeten sollten Sie darauf achten, dass der Untergrund möglichst hell und einheitlich ist, da sonst besonders bei hellen Fotovliestapeten die Untergrundfarbe durchschimmern kann.

vliestapete-glatt

7. Welches Zubehör benötigt man zum Tapezieren von Vliestapeten?

Bevor jedoch das Tapezieren beginnen kann, empfehlen wir Ihnen, das notwendige Malerzubehör anzuschaffen bzw. bereitzustellen, welches Sie für das Verarbeiten der Tapete benötigen werden:

Arbeitsschritt Benötigtes Zubehör
Vorarbeiten Malerabdeckvlies, Malerband
Entfernen der alten Tapete Spachtel, warmes Wasser / flüssiger Tapetenablöser, Malerband, Leiter (bei Bedarf), Besen/Handfeger
Vorbereitung des Haftgrunds Tiefengrund, (Reparatur-)spachtelmasse, Spachtel
Zuschneiden der Tapete Bleistift, Cuttermesser bzw. Tapezierschere, Tapezierschiene, Tapeziertisch, Zollstock
Vliestapetenkleister anrühren Vliestapetenkleister, Kleistereimer, Rührstab, Kleisterrolle
Verarbeiten der Tapete Vliestapete/Renoviervlies, Tapezierbürste, Nahtroller, Schlagschnur

8. Fragen und Antworten rund um das Thema Vliestapete

8.1. Kann man mit Vliestapeten auch Decken tapezieren?

Ja, Vliestapeten eignen sich auch für die Decke. Die Arbeitsschritte unterscheiden sich nicht grundlegend von der bereits beschriebenen Vorgehensweise beim Tapezieren von Wänden, jedoch müssen Sie beachten, dass hierzu auf jeden Fall eine Leiter benötigt wird.

8.2. Wie tapeziert man Vliestapeten?

Der Vorteil von Vliestapeten liegt in ihrer einfachen Verarbeitung, da sie vorher nicht eingeweicht werden müssen. Zum Tapezieren benötigt man allerdings einen speziellen Vliestapetenkleister.

8.3. Wie entfernt man eine Vliestapete?

Vliestapeten lassen sich sehr einfach entfernen, denn man kann sie trocken abziehen, ohne dass zum erneuten Tapezieren der Untergrund extra vorbereitet werden muss.

8.4. Wie lange trocknet eine Vliestapete?

Die Trocknungszeit einer Vliestapete sollte mindestens 24 Stunden betragen. Um die bestmögliche Haftung der Tapete an der Wand zu gewährleisten, sollte in dem frisch tapezierten Raum möglichst kein windbedingter Luftaustausch herrschen. Das heißt, dass die Fenster geschlossen bleiben sollten.

Vergleichssieger
BN Wallcoverings Vlies Tapete Antik Holz
sehr gut (1,2) BN Wallcoverings Vlies Tapete Antik Holz
33 Bewertungen
16,70 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
A.S. Création 914217 (Mustertapete)
gut (1,5) A.S. Création 914217 (Mustertapete) 0 Bewertungen 10,89 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Vliestapete Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Malerbedarf

Jetzt vergleichen
Farbspritzpistole Test

Malerbedarf Farbspritzpistole

Bei Farbspritzpistolen handelt es sich um Werkzeuge, die zum Auftragen von Dispersionen verwendet werden…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Malervlies Test

Malerbedarf Malervlies

Malervlies besteht aus verwobenen Fasern, die eine Faserstruktur bilden. Es dient als Bodenschutz bei Maler- oder Renovierungsarbeiten jeglicher Art…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tafelfolie Test

Malerbedarf Tafelfolie

Wer denkt, die klassische Kreidetafel sei längst ausgestorben, der irrt sich: Gerade in den letzten Jahren erlebt die Tafel ihr Revival und gilt als …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tapeziertisch Test

Malerbedarf Tapeziertisch

Tapeziertische sind auseinanderklappbare Arbeitsflächen, auf denen lange Bahnen Tapete ausgerollt und mit Kleister bestrichen werden können. …

zum Vergleich
vg