Heitmann Maschinen-Entkalker Heitmann Maschinen-Entkalker
Finish Calgonit Maschinenpfleger Finish Calgonit Maschinenpfleger
Somat Maschinen Reiniger Somat Maschinen Reiniger
Miele GP CL WG 0202 P Miele GP CL WG 0202 P
Somat Intensiv Maschinen-Reiniger Somat Intensiv Maschinen-Reiniger
Finish Maschinenpfleger Pulver Finish Maschinenpfleger Pulver
Xavax Spülmaschinenreiniger Xavax Spülmaschinenreiniger
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Heitmann Maschinen-Entkalker Finish Calgonit Maschinenpfleger Somat Maschinen Reiniger Miele GP CL WG 0202 P Somat Intensiv Maschinen-Reiniger Finish Maschinenpfleger Pulver Xavax Spülmaschinenreiniger
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
08/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
10/2017
Kundenwertung
bei Amazon
18 Bewertungen
106 Bewertungen
214 Bewertungen
22 Bewertungen
111 Bewertungen
8 Bewertungen
1 Bewertungen
Inhalt & Anwendung
Menge 175 g
ca. 3,14 € pro 100 g
3 x 250 ml
ca. 0,90 € pro 100 ml
6 x 3 Stück
ca. 0,98 € pro Stück
200 g
ca. 6,49 € pro 100 g
250 ml
ca. 1,34 € pro 100 ml
4 x 50 g
ca. 2,25 € pro 100 g
250 ml
ca. 2,35 € pro 100 ml
Anwendung Boden der Spül­ma­schine
mind. 50 °C
Besteck­kasten
65 °C
Boden der Spül­­ma­­schine
65 °C
Boden der Spül­ma­schine
65 °C
Besteck­kasten
65 °C
Boden der Spül­­ma­­schine
65 °C
Besteck­kasten
65 °C
Inhaltsstoffe
ohne Tenside Chemischer Stoff, der die Umwelt schädigt.
ohne Phosphate Chemischer Stoff, der die Umwelt schädigt.
k.A.
Eigenschaften
entfettet
entkalt
gegen Gerüche
Darreichungsform & Häufigkeit der Anwendung
Darreichungsform Pulver flüssig Pulver in Tab Pulver flüssig Pulver flüssig
empfohlene Anwendungen zwei bis vier Mal pro Jahr ein Mal pro Monat ein Mal pro Monat ein bis drei Mal im Jahr alle ein bis zwei Monate ein Mal pro Monat k.A.
Reiniger kann auch mit Geschirr in normalem Spülprogramm genutzt werden In der Regel wird der Spülmaschinenreiniger in die Maschine gegeben, wenn sich kein Geschirr in ihr befindet, um dann den empfohlenen Waschgang laufen zu lassen.
Vorteile
  • Inhalts­stoffe auf Basis nach­wach­sender Roh­stoffe
  • ent­kalkt beson­ders gut
  • auch für die Wasch­ma­schine geeignet
  • rei­nigt die Maschine beson­ders gründ­lich
  • hin­ter­lässt einen ange­nehmen Geruch
  • kann auch bei bela­dener Maschine genutzt werden
  • hin­­­ter­lässt einen ange­­­nehmen Geruch
  • muss nur selten ver­wendet werden
  • hin­­­ter­lässt einen ange­­­nehmen Geruch
  • auch für die Wasch­ma­schine geeignet
  • rei­­nigt die Maschine beson­­ders grün­d­­lich
  • kann auch in die Maschine gehängt werden
  • rei­­nigt die Maschine beson­­ders grün­d­­lich
  • wirkt auch im Kur­pro­gramm
  • hin­­­­ter­lässt einen ange­­­­nehmen Geruch
  • rei­­nigt die Maschine beson­­ders grün­d­­lich
  • ent­kalkt auch Heiz­stäbe
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Spülmaschinenreiniger bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7 /5 aus 15 Bewertungen

Spülmaschinenreiniger-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Spülmaschinenreiniger entfetten und entkalken Ihre Spülmaschine. Nimmt die Spülleistung der Maschine ab, weil beispielsweise zu viele Speisereste im Abfluss stecken, sollte das Gerät gereinigt werden. Mit einem Maschinenpfleger wird die Spülmaschine sauber und sie kann wieder normal benutzt werden.
  • Die Reiniger können Sie in Form von Pulver oder als flüssiges Gel erwerben. Zur Anwendung streuen Sie das Pulver auf den Boden der Waschmaschine oder stellen den Behälter mit der Flüssigkeit in den Besteckkasten. Anschließend stellen Sie einen Spülgang (mind. 50 °C) ein und lassen die Maschine ohne Geschirr laufen.
  • Spülmaschinenreiniger mit wenigen chemischen Zusatzstoffen belasten die Umwelt weniger, wenn Sie Ihre Maschine säubern. In der Regel werden Maschinenpfleger mit Phosphaten, Tensiden und Bleichmitteln hergestellt.

spülmaschinenreiniger test

Die Spülmaschine ist eines der elektrischen Haushaltsgeräte, das die Hausarbeit erleichtert. Der Abwasch wird gründlich erledigt und Sie sparen sich das Schrubben und Bürsten, um hartnäckige Speisereste vom Geschirr zu entfernen. Einer Umfrage der VuMA (Verbrauchs- und Medienanalyse) zufolge besaßen 2016 fast 55 Millionen Deutsche eine Spülmaschine im Haushalt. Bemerken Sie allerdings unangenehme Gerüche aus der Maschine oder wird das Geschirr nicht mehr so sauber wie gewünscht, sollten Sie Ihre Spülmaschine reinigen.

Der einfachste Weg, die Maschine zu entfetten und zu entkalken ist ein Spülgang mit einem Spülmaschinenreiniger. Sie verteilen das Mittel entweder am Boden der Maschine und stellen die Flasche kopfüber in den Besteckkasten. Worauf Sie bei der Nutzung weiterhin achten sollten, wie Sie Ihre Spülmaschine noch pflegen können und welche Typen des Reinigers es gibt, erfahren Sie in unserem Spülmaschinenreiniger-Vergleich 2017.

1. Welche Spülmaschinenreiniger-Arten gibt es?

Spülmaschinenreiniger Spülmaschine

Wurde Ihre Maschine entfettet und entkalkt, wird nicht nur die Spülleistung erhöht; die Langlebigkeit des Geräts wird ebenfalls verbessert.

Damit Ihr Geschirr richtig sauber wird, benötigt Ihre Maschine nicht nur Spülmaschinentabs, Klarspüler und Spülmaschinensalz. Die richtige Pflege der Maschine zwischen den Waschgängen ist genauso wichtig. Ähnlich wie Ihre Waschmaschine sollten Sie Ihre Spülmaschine entkalken (in der Regel alle drei Monate), damit die Spülergebnisse zufriedenstellend bleiben.

Die meisten Geschirrspülmaschinenreiniger fungieren als Fettlöser und Entkalker und beseitigen dadurch den unangenehmen Geruch in Ihrer Maschine. Die Reiniger reichen in der Regel für eine Anwendung. Fett und Kalk werden im Inneren der Maschine und an den Sprüharmen und dem Filter entfernt. Worin sich diese beiden Typen im Wesentlichen unterscheiden, haben wir für Sie zusammengefasst.

MaschinenpflegerDer unangenehme Geruch im Spüler entsteht meist durch Essensreste oder andere Verschmutzungen. Meist reicht hier eine Reinigung des Filters. Wollen Sie Ihre Spülmaschine nicht auseinanderbauen, können Sie einfach einen Maschinenpfleger benutzen, damit der Geruch und die Ursache entfernt werden.

Pulverreiniger Flüssiges Reinigungsmittel
spuelmaschinenreiniger pulver spülmaschinenreiniger flüssig
  • wird auf dem Boden der Maschine verteilt
  • kann in Einzelfällen auch ohne gesonderten Spülgang genutzt werden
  • einige Modelle können auch für die Waschmaschine genutzt werden
  • auch ohne Chemie erhältlich
  • in der Regel in größeren Abständen nutzbar
  • wird auf dem Kopf in den Besteckkasten gestellt
  • einzige Vorbereitung: Papier auf Deckel muss entfernt werden
  • einige Modelle können auch in die Maschine gehängt werden (z.B. von Somat)
  • mögliche Reste bleiben in der Flasche und nicht im Innenraum
  • kürzeres Anwendungsintervall empfohlen

2. Kaufkriterien für Spülmaschinenreiniger: Darauf müssen Sie achten

Spülmaschinenpflege Geschirrspülmaschine

Um die Langlebigkeit Ihrer Maschine zu erhöhen, sollten Sie Essensreste und Fette von Ihrem Geschirr grob entfernen, bevor Sie es in die Maschine stellen. Achten Sie auch darauf, dass das Spülprogramm der Menge des Geschirrs angepasst ist. Ein Kurzprogramm ist eher für wenig Geschirr geeignet. Zudem empfehlen wir die regelmäßige Reinigung des Siebs.

Wollen Sie einen Spülmaschinenreiniger kaufen, sollten Sie nicht nur auf die Anwendungsart achten. Verschiedene Spülmaschinenreiniger-Tests haben gezeigt, dass die Inhaltsstoffe und die Häufigkeit der Anwendungen eine ebenso wichtige Rolle spielen. Worauf es bei diesen Kriterien ankommt, erfahren Sie in der folgenden Kaufberatung.

2.1. Pulver, Gel oder Tab: Flüssige Spülmaschinenreiniger brauchen Sie nur in den Besteckkasten stellen

Wie in Kapitel 1 bereits erläutert, können Sie Maschinenreiniger in Form von Pulver, flüssigem Gel oder als Tab erwerben. Dabei werden die Tabs ähnlich verwendet wie das Pulver; sie werden einfach auf den Boden der Spülmaschine gelegt. Während Sie die meisten Produkte in eine leere Spülmaschine geben sollen, hat die Marke Somat einen Maschinenreiniger als Tab entwickelt, den Sie zusammen mit Ihrem Geschirr in die Maschine legen können. So sparen Sie Wasser und Energie, da das Mittel die Maschine bei einem üblichen Spülgang durchläuft.

Spülmaschinenpulver

Ein flüssiger Reiniger (z.B. ein finish Maschinenpfleger) wird einfach in den Besteckkorb gestellt. Einige Modelle können Sie auch an das Gitter hängen. Achten Sie darauf, dass die Arme frei rotieren können.

Während Sie das Pulver gleichmäßig auf dem Boden der Maschine verteilen müssen, können Sie den flüssigen Maschinenpfleger (z.B. ein Produkt von finish) einfach in den Besteckkasten stellen. Zuvor sollten Sie den Plastikverschluss vom Deckel entfernen (aber nicht den Deckel selbst) und dann das Spülprogramm starten. Besitzen Sie eine Maschine, bei der sich die Vorwäsche nicht ausstellen lässt, empfehlen wir Ihnen 10 bis 15 Minuten nach Programmstart zu warten und dann Ihren persönlichen Spülmaschinenreiniger-Vergleichssieger hinzuzugeben.

Der beste Spülmaschinenreiniger eignet sich allerdings nicht nur für die Spülmaschine, sondern auch für die Waschmaschine. Diese Mittel wurden darauf spezialisiert, die Maschine zu entkalken. In der Regel sind es die Spülmaschinenpulver, die für beide Maschinen-Typen geeignet sind.

Für die Reinigung Ihrer Geschirrspülmaschine macht es allerdings keinen Unterschied, ob Sie einen flüssigen Spülmaschinenrieniger oder einen aus Pulver benutzen. In der Regel reinigt auch ein günstiger Spülmaschinenreiniger optimal. Allerdings sollten Sie darauf achten, wie häufig Sie das Mittel anwenden sollen (Herstellerangaben) und was in dem Mittel enthalten ist (siehe 2.2. und 2.3.).

2.2. Inhaltsstoffe: Reiniger mit wenig Chemikalien belasten die Umwelt nur gering

Fettlöser

Eine Alternative zum Spülmaschinenreiniger ist die Reinigung des Filters per Hand. Oft reicht es schon aus, die groben Verschmutzungen dort zu beseitigen.

Als Geschirrspülzubehör gelangt der Spülmaschinenreiniger nach der Anwendung auch in das Abwasser. Daher sollten Sie darauf achten, was in dem Produkt verwendet wurde. Ein natürlicher Spülmaschinenreiniger verzichtet auf Phosphate, Bleichmittel und Tenside. Einige Produkte werden daher auch ohne diese Stoffe hergestellt und können trotzdem eine hervorragende Reinigungsleistung erbringen.

Ist die Verstopfung Ihres Siebes oder Abflussrohres hartnäckiger, kann ein chemischer Maschinenpfleger eventuell besser wirken, da die aggressiven Stoffe die Verstopfung besser lösen können. Allerdings gibt es auch in der Kategorie Haushaltsmittel einige Spülmaschinenreiniger. Wie Sie einen Spülmaschinenreiniger selbst herstellen, erfahren Sie in Kapitel 3.

Diese Vor- und Nachteile von Spülmaschinenreinigern ohne Chemie ergeben sich gegenüber den Reinigern mit Phosphaten und Tensiden:

  • schonend zur Umwelt
  • Reinigungsleistung genauso gut
  • hohe Herstellerstandards
  • bei besonder hartnäckigen Verstopfungen eventuell nicht stark genug

2.3. Anwendungen: Spülmaschinenreiniger im besten Fall alle drei Monate Nutzen

Geschirr

Den Maschinenreiniger für Geschirrspüler sollten Sie nur nutzen, wenn Sie eine verminderte Leistung des Geräts feststellen. Nutzen Sie die Maschine häufig, könnte sich eine Reinigung alle drei Monate anbieten.

Den Entkalker für die Spülmaschine sollten Sie je nach Bedarf nutzen. Merken Sie, dass die Spülleistung der Maschine abnimmt, ist ein Spülmaschinenreiniger sinnvoll, um das Fett und den Kalk zu entfernen. Die Angaben der Hersteller sind hier ziemlich unterschiedlich. Einige Reiniger sollen jeden Monat verabreicht werden, wohingegen es bei anderen Produkten reicht, sie alle sechs Monate anzuwenden.

Wollen Sie die Umwelt schonen, sollten Sie nicht nur auf die Inhaltsstoffe des Spülmaschinenreinigers achten, sondern auch auf die Häufigkeit der Anwendung. Bei sachgerechter Nutzung der Maschine müssen Sie diese nur selten einem Pflegeprogramm unterziehen. Meist können hier auch günstige Produkte aus der Drogerie (z.B. ein Spülmaschinenreiniger von dm) ausreichen, um die Maschine zu reinigen.

Brauchen Sie noch eine Anleitung, wie Sie einfach den Filter Ihrer Spülmaschine reinigen können, schauen Sie sich dieses Video an. Hier wird erklärt, welche Schritte Sie bei der Reinigung beachten müssen und wie Sie den Filter anschließend wieder einbauen.

3. Spülmaschinenreiniger selber machen

Wollen Sie auf chemische Inhaltsstoffe verzichten, empfehlen wir Ihnen, den Spülmaschinenreiniger selbst herzustellen. Verschiedene Spülmaschinenreiniger-Tests haben gezeigt, dass auch die selbst gemachten Maschinenpfleger Ihren Geschirrspüler sauber hinterlassen.

Sie benötigen lediglich 50 g Natron-Pulver und 20 ml Essig.

  1. Füllen Sie den Essig in das Pulverfach der Maschine (wo normalerweise der Spültab eingelegt wird)
  2. Streuen Sie das Natron-Pulver auf den Boden der Spülmaschine.
  3. Wählen Sie ein Spülgrogramm mit mindestens 65 °C. Mit diesem Reiniger können Sie auch das Kurzprogramm laufen lassen.

MaschinenreinigerDie Stiftung Warentest hat zwar einen Spülmaschinenreiniger-Test durchgeführt, allerdings wurde nur ein Produkt untersucht. Das Institut hat den Somat Maschinen Reiniger getestet, der verspricht, dass dieser keinen extra Spülgang benötigt, um das Gerät zu säubern. Das Produkt hat in dem Kurztest nicht gut abgeschnitten. Wurde der Tab zusätzlich zu dem üblichen Spülmittel hinzu gegeben, wurde das Geschirr weniger sauber und die Maschine wurde nicht richtig entkalkt.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Spülmaschinenreiniger

4.1. Kann der Spülmaschinenreiniger auch in die Waschmaschine?

Spülmaschine leer

Der Spülmaschinenreiniger ist nur in seltenen Fällen auch für die Waschmaschine nutzbar. Achten Sie hier vor allem auf die Angaben des Herstellers.

Sofern der Hersteller das Produkt nicht explizit dafür ausweist, sollten Sie den Spülmaschinenreiniger nicht in Ihre Waschmaschine geben. In der Regel gibt es für diesen Zweck gesonderte Produkte, welche die Maschine nicht nur entkalken, sondern auch von unangenehmen Gerüchen befreit. Ein Fettlöser ist für eine Waschmaschine nicht hilfreich.

4.2. Wie wird Spülmaschinenreiniger benutzt?

Achten Sie bei der Nutzung auf die Herstellerangaben. In der Regel wird ein Pulver auf dem Boden der leeren Maschine verteilt. Anschließend lassen Sie ein normales Spülprogramm laufen (in der Regel mindestens 65 °C). Flüssige Reiniger werden meist mit der Verpackung kopfüber in den Besteckkasten gestellt. Zuvor sollten Sie noch die Versiegelung am Deckel ablösen, damit das Gel auch in die Maschine fließen kann.

spümaschinen iconVergessen Sie eine Tasse oder ein Glas im Spüler während der Maschinenpflege, ist das nicht schlimm. Allerdings sollten Sie den Spülmaschinenreiniger in einer leeren Maschine laufen lassen, damit das Gerät auch ordnungsgemäß gereinigt wird. Zudem werden in vielen Reinigern starke Chemikalien genutzt, weswegen Sie die vergessenen Teile nochmal abwaschen sollten, bevor diese mit Lebensmitteln in Kontakt kommen.

Vergleichssieger
Heitmann Maschinen-Entkalker
gut (1,5) Heitmann Maschinen-Entkalker
18 Bewertungen
5,50 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Finish Calgonit Maschinenpfleger
gut (1,6) Finish Calgonit Maschinenpfleger
106 Bewertungen
6,75 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Spülmaschinenreiniger Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Geschirr reinigen

Jetzt vergleichen
Bosch-Geschirrspüler Test

Geschirr reinigen Bosch-Geschirrspüler

Geschirrspülmaschinen von Bosch gelten seit Jahren als qualitativ hochwertig und gehören mit etwa 12 Prozent Marktanteil zu den drei beliebtesten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Teilintegrierter Geschirrspüler Test

Geschirr reinigen Teilintegrierter Geschirrspüler

Ein teilintegrierbarer Geschirrspüler wird unter eine vorhandene Arbeitsplatte gestellt und die Vorderfront nachträglich, dem Design der Küchenzeile …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Vollintegrierbarer Geschirrspüler Test

Geschirr reinigen Vollintegrierbarer Geschirrspüler

Ein vollintegrierbarer Geschirrspüler (z.B. von Neff, Bauknecht etc.) zählt zur Kategorie der Einbauspülmaschinen. Er ist wie ein Unterbau …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Geschirrspüler Test

Geschirr reinigen Geschirrspüler

Zeit für die wichtigen Dinge: Überlassen Sie den Abwasch einem Geschirrspüler Testsieger - er arbeitet leise, effizient und gründlich…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tischgeschirrspüler Test

Geschirr reinigen Tischgeschirrspüler

Tischgeschirrspüler erledigen das Abwaschen dreckigen Geschirrs ebenso zuverlässig wie herkömmliche Spülmaschinen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Unterbau-Geschirrspüler Test

Geschirr reinigen Unterbau-Geschirrspüler

Unterbau-Geschirrspüler sind Spülmaschinen für die Einbauküche, die direkt unter der Arbeitsplatte installiert werden. Daher besitzen sie keine …

zum Vergleich
Wöchentlich kostenlose Haushaltstipps

Nutzen Sie die Erfahrung unserer vergleich.org-Redaktion und erhalten Sie die besten Tipps für Ihren Haushalt.

Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:

Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.