Sitzhocker Test 2017

Die besten Sitzhocker im Vergleich.

1 7 von 8 der besten Sitzhocker im Vergleich:
Aktualisiert: 02.12.2017

Bewerten

5/5 aus 10 Bewertungen

Weiterempfehlen

Topstar SI69G20 Sitzhocker Topstar SI69G20 Sitzhocker
Songmics RDS50W Songmics RDS50W
Songmics LSF103 Songmics LSF103
Remember „Edelzwicker“ Remember „Edelzwicker“
Simandra Schemel Simandra Schemel
SixBros Living Sitzhocker Beige 2001A/2486 SixBros Living Sitzhocker Beige 2001A/2486
AC Design Sitzhocker Amalie 48542 AC Design Sitzhocker Amalie 48542
ToCi Sitzhocker ToCi Sitzhocker
Abbildung
Modell Topstar SI69G20 Sitzhocker Songmics RDS50W Songmics LSF103 Remember „Edelzwicker“ Simandra Schemel SixBros Living Sitzhocker Beige 2001A/2486 AC Design Sitzhocker Amalie 48542 ToCi Sitzhocker

Vergleichsergebnis

Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren
TÜV Siegel

TÜV-Süd zertifiziert nach ISO 9001

Vergleich.org
Bewertung 1,2 sehr gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,4 gut
11/2017
Kundenwertung
bei Amazon
834 Bewertungen
128 Bewertungen
480 Bewertungen
158 Bewertungen
10 Bewertungen
71 Bewertungen
112 Bewertungen
21 Bewertungen
Material außen Poly­pro­pylen (Sitz­polster), Alu­mi­nium, Gummi Poly­ester und Holz
(MDF-Plattemit­tel­dichte Faser­platte)
Kunst­leder bedruckte Well­pappe Holz Kunst­leder Kunst­stoff und Kunst­leder Kunstfell
Material der Sitzfläche innen Schaum­stoff Schaum­stoff hoch­dichter Schaum­stoff Wellpappe Holz Schaum­stoff Schaum­stoff Schaum­stoff
Material Gestell Alu­mi­nium, Kunst­stoff Holz Holz (MDF-Plattemit­tel­dichte Faser­platte) Wellpappe Holz Buche Kunst­stoff Holz
Sitzkomfort
weitere Farben viele ver­schie­dene, u.a.: Grün, Rot, Gelb, Blau Weiß viele ver­schie­dene, u.a.: Allegro, Lese­ratte, Natur­bur­sche Affe, Ele­fant, Eule, Frosch, Katze, Schild­kröte Schwarz, Braun Schwarz, Weiß-Grün, Weiß-Schwarz, Weiß-Weiß
mit Stauraum
bis 40 l

20 l
Belastungsgrenze in kg bis max. 120 kg bis max. 150 kg bis max. 300 kg bis max. 100 kg bis max. 150 kg bis max. 200 kg bis max. 150 kg bis max. 90 kg
Zusammenbau Klam­mern ein­schieben Beine müssen ange­schraubt werden zusam­men­falten zusam­men­ste­cken Beine müssen ange­schraubt werden Füße anschrauben
Stilrichtung Büro klassisch leder retro afri­ka­nisch vintage modern vintage
Maße in cm
(L x B x H)
40 x 40 x 43/56 cm 40 x 30 x 50 cm 38 x 38 x 38 cm 32,5 x 32,5 x 44,4 cm 27 x 27 x 30 cm 46 x 46 x 46 cm 35 x 35 x 51 cm 31 x 31 x 39 cm
Gewicht in kg 8 kg 3,2 kg 2,9 kg 0,85 kg k.A. 2,5 kg 3,8 kg 2,1 kg
Vorteile
  • ver­ti­kales Schwingen mög­lich
  • beson­ders gut geeignet fürs Büro
  • höh­en­ver­s­tellbar
  • hoch­wer­tige Ver­ar­bei­tung
  • stark gepols­terte Sitz­fläche
  • Filz unter den Füßen zum Schutz des Bodens
  • beson­ders hohe Tra­glast
  • was­ser­ab­wei­send
  • leicht zu rei­nigen
  • faltbar
  • beson­ders leicht
  • faltbar
  • Auf­drucke für jeden Gesch­mack
  • jeder Hocker ist ein Unikat
  • hoch­wer­tige Ver­ar­bei­tung
  • gut als Hocker am Couch­tisch geeignet
  • beson­ders hohe Tra­glast
  • was­ser­ab­wei­send
  • leicht zu rei­nigen
  • Füße auch abmon­tierbar
  • gut geeignet fürs Bad
  • auch gut als Deko­ra­tion geeignet
  • Filz unter den Füßen zum Schutz des Bodens
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Sitzhocker bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

5 /5 aus 10 Bewertungen

Sitzhocker-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Sitzhocker sind platzsparend. Sie lassen sich leicht verstauen oder gar zusammenfalten, wenn sie nicht benötigt werden. Sie werden meist hervorgeholt, wenn zusätzliche Gäste eine Sitzgelegenheit brauchen oder dienen als Fußablage oder Deko-Element.
  • Die Hocker werden in den unterschiedlichsten Formen, Größen und Materialien hergestellt. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Beispielsweise sind manche ausgestattet mit Rollen, andere bieten Stauraum in ihrem Inneren.
  • Schon vor dem Kauf eines Sitzhockers sollten Sie wissen, wofür Sie ihn nutzen möchten, damit Sie dementsprechend auf Material und Stabilität achten können.

Sitzhocker Test

Neben dem Schlafzimmer ist das Wohnzimmer meist der gemütlichste Ort einer Wohnung. Gerade wenn Besuch kommt, dient der Raum als Treffpunkt. Doch das heißt meistens auch Gedränge auf dem Sofa oder den restlichen Sitzmöbeln. Da passiert es schnell, dass es ungemütlich eng auf der Sitzbank wird. In einem solchen Fall schaffen Sitzhocker Abhilfe, gerade Polsterhocker können gemütlich sein. Die kleinen Möbelstücke gibt es in verschiedensten Größen und Formen, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Die Hocker sind platzsparend und manche lassen sich zusammenfalten und leicht verstauen. Somit sind Sie besonders für kleine Wohnungen oder WG-Zimmer geeignet.  Doch auch in großen Räumen können Sitzhocker als schöne Sitzgelegenheit dienen, beispielsweise an einem Couchtisch.

Welche Art von Sitzhockern die Richtige für Sie ist, können Sie mit unserer Übersicht über Sitzhocker-Tests 2017, der folgenden Kaufberatung und unseren Kategorien im Ratgebertext herausfinden.

1. Warum ein Sitzhocker?

Sitzhocker sind sehr vielfältige Möbelstücke. Sie variieren stark in Größe, Form, Material und Farbe. Es gibt sowohl Sitzhocker aus Leder als auch Sitzhocker aus Holz und Sitzhocker aus Pappe, die stabil sind. Je nach Bauweise können die Sitzhocker rund, eckig oder mit Rollen versehen, manche bieten sogar Stauraum in ihrem Innern. Andere Sitzhocker sind aufblasbar, einige kann man ganz leicht zusammenfalten. Hier sind der Vielfalt fast keine Grenzen gesetzt.

  • platzsparende Sitzgelegenheit
  • leicht verstaubar
  • schönes Deko-Element
  • manche Sitzhocker bieten Stauraum
  • auf Dauer evtl. unbequem
  • nicht so stabil wie ein normaler Stuhl

Im Gegensatz zu einem Stuhl, Sessel oder Schaukelstuhl hat der Hocker keine Lehne für Arme und Rücken, sondern besteht nur aus der Sitzfläche mit Beinen. Ein solcher Sitzhocker wird auch Schemel genannt.

Ursprünglich wurden Schemel als Fußbank konzipiert. Mittlerweile sind diese auch als Sitzgelegenheit im Einsatz.

Wie man in unserem Überblick über Sitzhocker-Tests sehen kann, existieren diese in unterschiedlichen Varianten mit drei, vier oder fünf Beinen. Eine wohl sehr bekannte Version stellt der Barhocker dar. Auch in Studentenwohnungen finden sich die Hocker oft, da sie sehr platzsparend und günstig zu erwerben sind.

2. Welche Sitzhocker-Typen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten Hocker zu unterschieden: nach Anwendungszweck, Bauweise oder Material. Je nach Anwendungszweck sehen die Sitzhocker anders aus. In unserem Sitzhocker Vergleich haben wir in folgender Tabelle unterschiedlichen Typen aufgeführt.

Typ Beschreibung
Barhocker

barhocker

Ein Barhocker ist eine Sitzgelegenheit mit extra langen Beinen, damit die Person direkt an dem Tresen einer Bar sitzen kann. Barhocker haben im Regelfall vier Beine, sind aber auch mit nur einem Standfuß anzutreffen.
Schminkhocker

schminkhocker

Schminkhocker sind gepolsterte Hocker, die meistens sehr schön verziert sind. Diese stehen oft vor einem Schminktisch und dienen daher auch ein Stück weit als Dekoration im Schlafzimmer.
Schemel
schemel
Unter Schemel werden heute kleine Hocker verstanden, die gerne mal als Fußablage benutzt werden. Im Unterschied zu Hockern sind Schemel nicht so hoch gebaut, sondern die Sitzfläche befindet sich in etwa auf halber Stuhl-Höhe. Daher sind sie auch gut für Kinder zum Hinsetzen geeignet.
Büro-Hocker

buerohocker

Im Gegensatz zum Büro-Stuhl hat der Büro-Hocker keine Lehne – mit Absicht. Der Büroarbeiter soll gezwungen sein, gerade am Schreibtisch zu sitzen und seine Rückenmuskulatur zu stärken. Extra dafür konzipierte Hocker haben meistens ein gefedertes Standbein, sodass man während dem Sitzen hin und her wippen kann.
Sitzwürfel

sitzwuerfel

Sitzwürfel sind eine besondere Bauweise von Sitzhockern. Alle Modelle dieser Art haben entweder die Form eines Quaders oder Würfels und sind jeweils mit unterschiedlichem Material ausgestattet.
Drehhocker

drehhocker

Drehhocker haben die besondere Eigenschaft, dass man sich – wie der Name schon sagt – auf ihnen Drehen kann. So muss man nicht extra aufstehen, um einen anderen Blickwinkel zu bekommen, sondern kann sich einfach mit den Füßen in die gewünschte Richtung stoßen. Oft sieht man diese Exemplare beim Arzt.

3. Den Bedürfnissen entsprechend: Kaufkriterien für einen Sitzhocker

3.1. Material

sitzhocker

Gerade Sitzhocker mit unterschiedlichen Materialien können ein besonderer Hingucker im Wohnzimmer sein.

Welches Material Ihr persönlicher Sitzhocker Vergleichssieger hat, hängt vermutlich von Ihrer bisherigen Einrichtung und dem Verwendungszweck ab.

    • Robuste Hocker aus Holz halten viel Gewicht. Zur Not könnte man mit deren Hilfe eine Schüssel aus dem obersten Küchenregal herunter holen, ohne dass er gleich zerbricht.  Des Weiteren passt Holz in viele Einrichtungsstile und lässt sich leicht kombinieren.
    • Die Sitzhocker aus Pappe scheinen rein optisch nicht den stabilsten Eindruck zu machen, sind es aber dennoch. Die Pappe ist so konstruiert, dass sie locker einer Person von 100 Kilogramm standhält. Nur einseitig belasten sollte man diese Konstruktionen nicht, da die Pappe sonst schnell einknicken könnte. Auch die Berührung mit Wasser ist für die Pappe schlecht, da sie sonst durchweicht und an Stabilität verliert.
    • Hocker aus Kunststoff sind dagegen wasserabweisend. Des Weiteren haben sie den großen Vorteil, dass Kleckereien leicht wegzuwischen sind. Sitzhocker aus Plastik sind also sehr pflegeleicht. Oft sind die Modelle in unterschiedlichen Farben zu haben, so passen sie zu vielerlei Einrichtungen.
    • Weit verbreitet sind auch Sitzhocker aus Leder oder Kunstleder. Die Hocker aus Lederimitat sind natürlich deutlich günstiger. Sie werden häufig in den Farben Schwarz, Braun oder Weiß angeboten. Sitzhocker aus Leder sind besonders weich und bieten einen hohen Komfort. Häufig sind diese in Würfelform zu haben und haben in ihrem Inneren Platz für Kissen oder Decken. Allerdings ist die Pflege von Hockern aus echtem Leder aufwändig, wenn das Material lange geschmeidig bleiben soll. Dazu kommt der Aspekt des Tierschutzes, der beachtet werden sollte. Hocker aus Kunstleder sind dagegen pflegeleichter.
    • Ein eher exotisches Exemplar stellt der Sitzhocker aus Fell dar. In den meisten Fällen werden dafür Fell-Imitate genutzt. Hocker aus echtem Fell sind recht teuer und sollten auch aufgrund des Tierschutzes vermieden werden.

Die meisten Hocker sind aus mehr als einem Material geschaffen. Das kann der Sitzgelegenheit mehr Stabilität bieten oder einfach nur der schöneren Optik dienen. Oft wird Holz mit anderen Werkstoffen kombiniert, wie beispielsweise Fell oder Stoff. Aber auch Metall oder Aluminium findet man oft in Kombination mit anderen Werkstoffen.

3.2. Sitzhocker mit Stauraum und Rollen

Sitzhocker faltbar

Es gibt auch Sitzhocker, die nur durch eine Steckverbindung halten.

Seien Sie aufmerksam: Mache Sitzhocker bieten Stauraum in ihrem Innern. Je nach Größe lassen sich dort ganz praktisch Sitzkissen oder Decken unterbringen. So kann der beste Sitzhocker für Sie auch gleichzeitig noch ein unerwarteter Aufbewahrungsort sein.

Sitzhocker mit Rollen haben den Vorteil, dass man sie leicht verrücken kann  - auch ohne aufzustehen.

3.3. Faltbare oder aufblasbare Sitzhocker

Ist ein Hocker faltbar oder aufblasbar, ist er perfekt geeignet für Personen, die wenig Stellfläche haben. Werden die Sitzgelegenheiten nicht gebraucht, können Sie kinderleicht verstaut werden, indem sie entweder zusammengefaltet werden oder die Luft entlassen wird. Aufblasbare Sitzhocker sind auf dem Markt bisher noch eine Rarität, doch sollten Sie diese Option nicht außer Acht lassen.

4. Pflege und Reinigungstipps

Mit Leder-Balsam können Sie Ihren Hocker aus Leder zusätzlich pflegen.

Mit Leder-Balsam können Sie Ihren Hocker aus Leder zusätzlich pflegen.

Egal ob ein weißer Sitzhocker aus Leder oder Stoff, die richtige Pflege verlängert die schöne Optik und Haltbarkeit. Die Polster von Polsterhockern sollten regelmäßig ausgeschüttelt oder abgeklopft werden, um sie vom Staub zu befreien. Die Exemplare aus Leder und Kunststoff sollten ab und an feucht abgewischt werden.

Auch bei Sitzhockern in grau mit Stoffbezügen lohnt sich das feuchte Abwischen, da es die Elastizität der Fasern erhöht und elektrisches Aufladen verringert. Sitzhocker aus Pappe oder Holz sollten nicht mit einem zu feuchten Lappen gereinigt werden, damit das Material keinen Schaden nimmt. Bei abnehmbaren Bezügen lohnt sich der Gang zur Waschmaschine.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Sitzhocker

5.1. Wo lassen sich Sitzhocker kaufen?

Was sagt Stiftung Warentest?

Verschiedene Sitzhocker hat Stiftung Warentest noch nicht geprüft, doch ein Buch zum Möbelkauf herausgebracht. Dort werden Tipps gegeben, auf welche Dinge Sie besonders achten sollten, wenn Sie sich neues Mobiliar anschaffen wollen.

In vielen verschiedenen Einrichtungshäusern lassen sich unterschiedliche Sitzhocker von verschiedenen Herstellern und Marken kaufen. Es gibt beispielsweise Sitzhocker von Ikea oder Mömax – also in verschiedenen Möbelhäusern. Doch auch bei Discountern, wie beispielsweise Aldi, gibt es Sitzhocker bei bestimmten Angeboten. Und natürlich findet sich im Internet ebenfalls eine Vielzahl an Modellen. Per Paypal oder Überweisung kann so leicht von Zuhause aus geshoppt werden.

5.2. Wie viel Gewicht halten Sitzhocker aus?

Je nach Bauweise und Material sind die Hocker belastbar. Ein robuster Hocker aus Holz hält schwerere Personen aus als einer aus Pappe oder Kunststoff. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass das beliebte Kippeln mit den Sitzgelegenheiten eher eine schlechte Idee ist, da das Material dadurch noch mehr beansprucht wird und durch die Belastung und das Gewicht schneller kaputt gehen kann.

5.3. Wie kann ich einen Sitzhocker selber bauen?

Einen Sitzhocker selber bauen geht im Prinzip schon aus den einfachsten Materialien: Egal ob Plastik, Holz, alte Hefte oder Pappe: Im Internet tummeln sich eine  Vielzahl an Anleitungen, wie sich Hocker selber entwerfen lassen. Besonders beliebt: Sitzhocker aus Paletten selber machen – sieht stylisch aus und die Paletten werden so gut recycelt.

Dieses Tutorial gibt Ihnen eine Bauanleitung für eine Sitzgelegenheit mit Materialkosten von etwa 20 Euro:

Vergleichssieger
Topstar SI69G20 Sitzhocker
sehr gut (1,2) Topstar SI69G20 Sitzhocker
834 Bewertungen
94,90 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Songmics LSF103
gut (1,5) Songmics LSF103
480 Bewertungen
17,99 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Sitzhocker Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Wohnzimmer

Jetzt vergleichen
Bambusteppich Test

Wohnzimmer Bambusteppich

Ein Bambusteppich ist nicht nur ein optischer Hingucker, sondern gleichzeitig ein besonders umweltfreundlicher Bodenbelag. Da die Bambus-Pflanze …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Christbaumständer Test

Wohnzimmer Christbaumständer

Christbaumständer sind unentbehrlich beim Aufstellen des Baums an Weihnachten. Der Aufbau ist heutzutage sehr leicht dank der Fixier- und Fußpedal-…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Couchtisch Test

Wohnzimmer Couchtisch

Im Vergleich zu anderen Tischen zeichnet sich der Couchtisch vor allem durch seine niedrige Höhe aus – so passt er sich der entspannten Sitzhaltung …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Luftreiniger Test

Wohnzimmer Luftreiniger

Ein Luftreiniger entfernt Staub, Feinstaub, Bakterien, Viren und unangenehme Gerüche aus Ihrem Wohnraum. Achten Sie beim Kauf immer darauf, für wie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Relaxsessel Test

Wohnzimmer Relaxsessel

Relaxsessel sollen Entspannung bieten - beim Fernsehen, PlayStation-Spielen, beim Lesen oder während eines Nickerchens im Wohnzimmer. Daher müssen sie…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schaukelstuhl Test

Wohnzimmer Schaukelstuhl

Ein Schaukelstuhl setzt ein optisches Highlight in jedem Zimmer. Der Stuhl soll deshalb nicht nur gut schaukeln und zum Entspannen einladen, sondern …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schlafsofa Test

Wohnzimmer Schlafsofa

Schlafsofas sparen Platz, indem sie die Sitzmöglichkeit von einem Sessel und einer Schlafgelegenheit geschickt miteinander verbinden. Sie werden so …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sitzsack Test

Wohnzimmer Sitzsack

Ein Sitzsack lässt sich als Kombination aus Kissen und Sessel beschreiben - fluffig und gleichzeitig groß genug, um sich bequem drauf setzen zu können…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Türstopper Test

Wohnzimmer Türstopper

Ein Türstopper hält Türen zuverlässig offen, kann aber auch genutzt werden, um zu verhindern, dass die Tür oder die Türklinke gegen Möbel oder Wände …

zum Vergleich
vg