Schlauchboot Test 2017

Die 7 besten Schlauchboote im Vergleich.

Jago Schlauchboot  SLBT01AB Jago Schlauchboot SLBT01AB
Vianova Navigator II Vianova Navigator II
Intex Schlauchboot Excursion Intex Schlauchboot Excursion
Intex Seahawk 4 Intex Seahawk 4
Sevylor Riviera Sevylor Riviera
Wehncke Olympic Set 230 Wehncke Olympic Set 230
Speeron 4-Kammer-Schlauchboot Speeron 4-Kammer-Schlauchboot
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Jago Schlauchboot SLBT01AB Vianova Navigator II Intex Schlauchboot Excursion Intex Seahawk 4 Sevylor Riviera Wehncke Olympic Set 230 Speeron 4-Kammer-Schlauchboot
Vergleichsergebnis Hinweise zum Test- und Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
05/2017
Kundenwertung
bei Amazon
34 Bewertungen
15 Bewertungen
11 Bewertungen
116 Bewertungen
43 Bewertungen
4 Bewertungen
3 Bewertungen
TypVoll aufblasbare Schlauchboote eignen sich vor allem für ruhige Gewässer wie Seen. Abhängig von der Qualität können aber auch kleinere Wellen den voll aufblasen Modellen nichts anhaben, weshalb auch küstennahe Gewässer oder Flüsse problemlos befahren werden können.

Schlauchboote, die über einen festen Einlegeboden verfügen, haben hingegen den Vorteil, dass sie einen festen Stand ermöglichen. Das ist beispielsweise von Vorteil, wenn das Schlauchboot zum Angeln benutzt werden soll.
auf­blasbar
inkl. Ein­le­ge­boden
voll auf­blasbar voll auf­blasbar voll auf­blasbar voll auf­blasbar voll auf­blasbar voll auf­blasbar
Anzahl der Personen
max. Ladung
5
536 kg
4
300 kg
5
455 kg
4
400 kg
2
155 kg
2
160 kg
2 - 3
200 kg
Länge 320 cm 305 cm 366 cm 351 cm 315 cm 220 cm 250 cm
Eigengewicht 45 kg 16 kg 27 kg 19 kg 10 kg 4,2 kg 6,4 kg
LuftkammernFalls eine Luftkammer beschädigt wird, geht das Boot nicht direkt unter. 3 3 3 3 3 2 4
VentilartBostonventile sind Quetschventile, wie man sie von Luftmatratzen kennt. Die schnelle Be- und Entlüftung ist hier ein großer Vorteil.

Aber auch Twistventile, die zu den Schraubventilen gehören, sind eine gute Alternative. Beide Arten sind im Endeffekt äußerst einfach im Handling.
Sicher­heits-Füll­ven­tile Bos­ton­ventil Bos­ton­ventil Bos­ton­ventil Bos­ton­ventil Twist­ventil Bos­ton­ventil
fürs Meer geeignetMeer meint hier küstennahe Gewässer.
für Seen | Flüsse geeignet | | | | | | |
Paddel inkl.
motorisierbar
max. 15 PS

max. 2,5 PS

max. 1,4 PS

max. 1,4 PS
Vorteile
  • sch­neller Aufbau
  • beson­ders robust
  • geräumig
  • gute Was­ser­lage
  • reich­lich Zubehör (Tasche, Luft­pumpe, Repa­ra­turset)
  • See­taug­lich­keits­ein­stu­fung: Kate­gorie D
  • sch­neller Aufbau
  • robust
  • geräumig
  • gute Was­ser­lage
  • platz­spa­rend zu ver­stauen
  • sch­neller Aufbau
  • robust
  • sehr geräumig
  • reich­lich Zubehör (Luft­pumpe, Repa­ra­turset)
  • sch­neller Aufbau
  • ange­nehme Ein­s­tiegs­höhe
  • gute Was­ser­lage
  • sch­neller Aufbau
  • robust
  • Steue­rung ein­fach
  • große Sta­bi­lität
  • sch­neller Aufbau
  • robust
  • gute Was­ser­lage
  • sch­neller Aufbau
  • robust
  • bequeme Sitz­fläche
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Erhältlich bei*

Schlauchboot-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Schlauchboote, wie vom Hersteller Sevylor, sind heute sehr vielfältig einsetzbar. Egal ob man seine Freizeit auf einem Badeboot am Badesee oder im Schwimmbad verbringen möchte oder es lieber etwas bunter beim Wassersport im Kajak treibt – für jeden gibt es das passende Modell.
  • Bei Schlauchbooten lassen sich verschiedene Kategorien unterscheiden: Das beliebteste Modell ist das voll aufblasbare Schlauchboot. Es lässt sich durch seine leichte Handhabung sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen gleichermaßen gut steuern. Zudem ist es, im Gegensatz zu größeren Booten, sehr viel preisgünstiger.
  • Beim Kauf ist es besonders wichtig darauf zu achten, dass das Produkt auch für den jeweiligen Einsatzzweck bestimmt ist. Es kommt somit sehr stark auf die Gewässerart und die Anzahl der zu befördernden Personen an.

schlauchboot test rafting

Man sieht sie heute überall und besonders im Sommer stechen sie einem direkt an Badeseen, Flüssen oder auf dem Meer direkt ins Auge – die bunten mit Luft gefüllten Boote, die nicht nur Kindern sondern auch Erwachsenen bei warmem Wetter oder beim Sport sehr viel Spaß bereiten können. Denn was gibt es im Sommer schöneres, als ganz bequem im Schlauchboot auf dem Wasser unterwegs sein oder ungestört zum Abtauchen an ein ruhiges Plätzchen fernab von überfüllten Stränden paddeln zu können. Aber nicht nur als Freizeitmodelle machen die Gummiboote eine gute Figur, auch als Beiboote einer Yacht (ein sogenanntes Dinghy), als Tauchboote, als Motorboot oder als Boote zum Wildwasser Rafting sind sie erhältlich. Und weil man um den Kauf eines solchen Modells kaum herumkommt, haben wir uns in unserem Schlauchboot-Vergleich 2017 unterschiedliche Produkte angeschaut. Damit es bald nicht mehr heißt „Er hat ein knallrotes Gummiboot“, sondern „Sie haben ein knallrotes Gummiboot“.

1. Die Vor- und Nachteile eines Schlauchboots

Schlauchboote, egal ob als Kajak, Kanu, als Motorboot oder einfaches Ruder Boot sind meist der Einstieg in den Wassersport zu Boot. Gerade Einsteiger und Nutzer, die das Boot nur ein paarmal im Jahr nutzen möchten profitieren hier sehr. Wir haben aus diesem Grund einmal die wichtigsten Vorteile und Nachteile eines Schlauchbootes im Gegensatz zu einem herkömmlichen nicht aufblasbaren Boot für Sie in unserem Schlauchboot Vergleich zusammengeführt:

  • sehr viele günstige Modelle erhältlich
  • platzsparendes Verstauen möglich
  • einfacher Transport
  • häufiges Nachpumpen erforderlich
  • geringere Haltbarkeit (ca. 10 Jahre)

2. Welche Schlauchboot -Typen gibt es?

Beim Typ des Schlauchboots kann zwischen verschiedenen Arten von Booten unterschieden werden. Damit Sie sich vor Ihrem eigenen Schlauchboot-Test einen Überblick beschaffen können, nennen wir Ihnen die drei wichtigsten Kategorien:

Schlauchboot-Typ Information
voll aufblasbares Schlauchboot Diese Art des Schlauchboots eignet sich für kleinere Ausflüge. Es wird deshalb auch als Badeboot bezeichnet. Die Anschaffung lohnt sich hier durch die leichte Handhabung besonders für Wassersport Einsteiger und Kinder. Sollte Ihr Kind noch nicht schwimmen können, sind hier natürlich Schwimmflügel unabdingbar.
aufblasbares Schlauchboot mit Einlegeboden Diese Boote sind durch ihren festen Einlegeboden sehr stabil und eignen sich auch für längere Strecken sehr gut. Gerade als Angelboote können sie wegen dem festen Boden aus Holz oder Aluminium besonders gut genutzt werden. Langes Stehen ist hier ohne Probleme möglich.
Festrumpfschlauchboot Diese Boote bestehen zu einem großen Teil aus einem festen Rumpf aus Aluminium und sind dadurch äußerst stabil. Auch lange Strecken können mit ihnen problemlos zurückgelegt werden. Nutzer begeistern sie besonders durch die leichtgängige Steuerung und die guten Fahreigenschaften. Für die Benutzung legen wir Ihnen ein paar Handschuhe aus unserem Segelhandschuhe-Vergleich ans Herz.

3. Kaufkriterien für ein Schlauchboot: Darauf müssen Sie achten

Das wichtigste ist natürlich das eigentliche Boot Kaufen. Gerade Einsteiger fühlen sich von der großen Auswahl auf dem Bootsmarkt schnell überfordert. Möchten Sie nicht zu einem Boot greifen, bei dem Sie nach der ersten Nutzung schon feststellen, dass es nicht zu Ihnen passt? Dann halten Sie sich am besten an die Kaufkriterien aus unserem Schlauchboot Vergleich. So finden Sie ganz sicher das beste Schlauchboot für Ihre zukünftigen Ausflüge.

3.1. Der Einsatzbereich

Ein Schlauchboot vom Hersteller Bestway.

Ein Schlauchboot vom Hersteller Bestway.

Der Einsatzbereich bestimmt maßgeblich, welches Boot das richtige für Ihre Bedürfnisse ist. Soll es nur für den Besuch im Schwimmbad oder am Badesee Verwendung finden, dann reicht Ihnen ein einfaches aufblasbares Badeboot mit einem oder mehreren Paddeln. Möchten Sie hingegen auch Flüsse befahren oder sogar das Boot als Angelboot einsetzen, dann sollten Sie sich beim Kauf an den Booten der größeren und teureren Kategorien orientieren.

3.2. Die Anzahl der Personen

Haben Sie den Einsatzbereich bestimmt, dann sollte im Anschluss die Frage beantwortet werden, wie viele Personen überhaupt in das Boot passen sollen. Die Anzahl der Personen bestimmt nämlich die Maße des Bootes. Ein 3 m Boot bietet bis zu 4 Personen Platz. Ein 4 m langes Modell ist ausgelegt auf ca. 6 Personen und ein Boot von 5 m nimmt auch bis zu 8 Personen ohne große Probleme auf.

3.3. Das Material

Die meisten Modelle bestehen in diesem Bereich aus Kunststoff. Besonders günstige Schlauchboote, wie die Badeboote, bestehen fast ausschließlich aus diesem Material. Aber auch PVC ist ein durchaus beliebtes Material. Hier sollte man aber besonders auf den Verzicht von Weichmachern bei der Produktion achten. Ein Nachteil von PVC ist, dass es schnell hart oder spröde und dadurch das Schlauchboot undicht wird. Schützen Sie Ihren Kauf aus PVC deshalb besonders.

3.4. Der Boden

Kleinere Boote sind meist entweder mit einem aufrollbaren Lattenrost oder wie die Modelle aus unserem Schlauchboot Vergleich mit einem aufblasbaren Boden ausgestattet. Mit klein sind hier demnach Beiboote, Badeboote, Angelboote oder Paddelboote gemeint. Sie sind sehr schnell aufzubauen und besitzen ein kleines Packmaß sowie ein geringes Gewicht. Leider lassen diese Boote nur eine sehr geringe Motorisierung zu. Die Klassiker unter den Schlauchbooten sind mit Einlegeböden ausgestattet. Diese bestehen aus Aluminium oder Kunststoff, wobei wir Aluminium nicht unbedingt zum Angel Sport empfehlen, da die Geräusche, die das Material erzeugt, die Fische sehr schnell vertreibt.

3.5. Die Antriebsform

Führerschein – ja oder nein?

Für ein zerlegbares Schlauchboot von ca. 3 m und einem 5 PS Außenbordmotor benötigt man keinen Führerschein. Schneller als 25 km/h kann man hier nicht werden. Um ein Boot mit 4 m und über 15 PS bis 25 PS zu steuern, benötigt man aber schon einen Führerschein.

Generell lassen sich kleine Boote auch immer gut mit Hilfe eines Paddels fortbewegen. Bei einer starken Strömung lohnt sich das Vorhandensein eines Motors aber allemal. Ein Boot mit einer Länge von 3 m sollte maximal mit einem 10 PS Schlauchboot Motor bestückt sein. Ein 4 m langes Boot verträgt auch sehr gut einen 40 PS Schlauchboot Motor. Besonders empfehlen wir Ihnen bei der Auswahl eines Schlauchboots mit Motor einen Elektro Außenborder. Dieser Außenbootmotor besitzt zwar nur eine geringe Leistung, arbeitet dafür aber leise und sehr umweltfreundlich.

3.6. Die Luftkammern

Je mehr Luftkammern Ihr Schlauchboot besitzt, desto größer ist die Sicherheit des Bootes. Sollte sich in einer der Luftkammern ein Loch befinden, dann geht Ihr Boot nicht direkt unter, da die anderen Luftkammern weiterhin mit Luft gefüllt bleiben. Ein gutes Schlauchbodventil spielt natürlich auch eine große Rolle. Beliebt sind Bostonventile, die eine Art von Quetschventilen sind, wie man Sie von Luftmatratzen kennt. Dieses Schlauchbootventil lässt eine schnelle Befüllung mit Luft zu. Aber auch Schraubventile werden häufig und gerne bei der Produktion eingesetzt.

3.7. Die Austattung

Viele Schlauchboote, besonders die Modelle, die es im Set zu kaufen gibt, besitzen eine praktische Ausstattung. Dazu gehören Tragegriffe, eine Sicherheitsleine, Paddel, Taschen für den Transport oder einen Angelroutenhalter. Besonders gut ist auch immer eine Schlauchboot Pumpe im Lieferumfang.

schlauchboot boote

4. Schlauchboot Hersteller und Marken

  • Dema
  • Grabner
  • Jago
  • Royalbeach
  • Sevylor
  • Allroundmarin
  • Bestway
  • Honda
  • Friedola
  • Gumotex
  • Intex
  • Plastimo
  • Aquaglide
  • Jilong
  • XQMax
  • Yamaha
  • Wiking

5. Schlauchboot reinigen

Sie möchten verhindern, Ihr Schlauchboot flicken oder Ihr Schlauchboot reparieren zu müssen? Dann sollten sie auf eine regelmäßige Reinigung besonders Wert legen. Wir sagen Ihnen im Schlauchboot-Vergleich, wie diese genau abläuft:

  • Reinigen Sie das Boot nach jeder Wassersport Tour mit Süßwasser.
  • Entfernen Sie Verschmutzungen wie beispielsweise Sand vor dem Zusammenlegen.
  • Verwenden Sie dazu Wasser und Seife sowie einen weichen Schwamm oder ein weiches Tuch.
  • Danach lassen Sie das Boot an einem kühlen, schattigen Ort trocknen um Schimmelbildung zu verhindern.

So umgehen Sie ganz einfach die aufwendigere Schlauchbootreparatur.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Schlauchboot

6.1. Welche Versicherung für ein Schlauchboot?

Als Besitzer eines Schlauchboots benötigen Sie keine besondere Versicherung. Eine Haftpflichtversicherung ist hier völlig ausreichend.

6.2. Wo kann ich ein Schlauchboot kaufen?

Das Seahawk 4 von Intex.

Das Seahawk 4 von Intex.

Ein Schlauchboot können Sie bei speziellen Händlern kaufen. Hier finden Sie auch auch viel Schlauchboot-Zubehör. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Boot hier schon einmal aufzubauen und hilfreiche Tipps vom Händler zu erhalten – auch wenn ein richtiger Schlauchboot-Test auf dem Wasser meist ausbleiben muss.

Auch ein Schlauchboot online zu kaufen bietet Vorteile, wie die große Produktauswahl und die schnelle Lieferung. Günstige Schlauchboote gibt es beim Discounter wie Aldi oder Lidl, aber auch bei Bauhaus oder Decathlon. Gebrauchte Boote findet man übrigens auch bei Ebay. Hier sollte man das Boot vor dem Kauf aber besonders gut unter die Lupe nehmen. Dazu gehört auch das Schlauchboot-Zubehör.

6.3. Wie lange hält ein Schlauchboot die Luft?

Boote mit einer hohen Verarbeitungs- und Materialqualität müssen nur etwa einmal pro Monat aufgepumpt werden. Bei reinen Freizeit Booten muss man ca. einmal pro Woche mit der Schlauchboot Pumpe anrücken und Boote niedriger Qualität bedürfen jeden Tag einer gewissen Zuwendung.

6.4. Was kostet ein Schlauchboot?

Modelle für Kinder findet man häufig schon für unter 50 Euro. Einfache Sportboote kosten ca. 100 Euro. Für große Ausflüge benötigt man meist ein motorisiertes Boot, wie die Navigator Modelle, für an die 200 Euro.

6.5. Welche Schlauchboote sind die besten?

Sucht man nach dem besten Schlauchboot, überlegt man sich wahrscheinlich automatisch auch einmal auf der Seite der Stiftung Warentest vorbeizuschauen. Dort stellt sich dann schnell heraus, dass es bis dato noch keinen Schlauchboot-Vergleichssieger der Stiftung Warentest gibt. Aber auch in unserem Vergleich finden Sie unterschiedliche Modelle, sodass jeder langfristig auf seine Kosten kommen kann.

Und hier noch noch eine kleine Übersicht über alle Arten von Booten, die Sie auch ohne Führerschein steuern dürfen:

Vergleichssieger
Jago Schlauchboot  SLBT01AB
sehr gut (1,4) Jago Schlauchboot SLBT01AB
34 Bewertungen
550,95 € Zum Angebot
Preis-Leistungs-Sieger
Intex Schlauchboot Excursion
gut (1,6) Intex Schlauchboot Excursion
11 Bewertungen
116,94 € Zum Angebot

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Schlauchboot Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Wassersport

Jetzt vergleichen
Badeschuhe Test

Wassersport Badeschuhe

Gerade im Urlaub sollten Sie so sorgenfrei wie möglich durch den Alltag kommen. Um heißem Sand, scharfen Steinen und unliebsamen Bakterien und Keimen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kajak Test

Wassersport Kajak

Das Kajak ist weit mehr als nur ein Paddelboot. Es ist eine Untergruppe der Kategorie Kanu und wird sitzend mit Blick in Fahrtrichtung gesteuert. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Neoprenanzug Test

Wassersport Neoprenanzug

Neopren ist der Markenname von Chloropren-Kautschuk, einer synthetischen Verbindung, die zuerst in den 1930er-Jahren entwickelt wurde. Durch seine …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Neoprenschuhe Test

Wassersport Neoprenschuhe

Neoprenschuhe eignen sich exzellent für verschiedene Arten von Wassersport u.a. weil sie Ihre Füße warm halten und noch dazu einen sicheren Halt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rettungsweste Test

Wassersport Rettungsweste

Anders als Schwimmhilfen oder Schwimmwesten helfen Rettungswesten, in einer Notsituation im offenen Meer die Person auch ohne eigene Kraftanstrengung …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schnorchelmaske Test

Wassersport Schnorchelmaske

Eine Schnorchelmaske ist eine spezielle Art Tauchmaske. Sie wird zum Schnorcheln, also zum Schwimmen und Tauchen ohne Atemgerät, verwendet. Geatmet …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schnorchelset Test

Wassersport Schnorchelset

Zum Schnorcheln, also dem Schwimmen oder Tauchen ohne Unterstützung eines Atemgeräts, kauft man sich am besten ein Schnorchel Set. Dieses besteht aus …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schwimmbrett Test

Wassersport Schwimmbrett

Ein Schwimmbrett besteht meist aus Schaumstoff oder Kunststoff und schwimmt auf dem Wasser. Es wird als Schwimmhilfe in Schwimmkursen genutzt sowie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schwimmbrille Test

Wassersport Schwimmbrille

Machen Sie als Freizeitschwimmer das Becken unsicher, darf der Komfort nicht zu kurz kommen. Weiche Silikonränder und Softframe-Brillen sind die beste…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schwimmflossen Test

Wassersport Schwimmflossen

Schwimmflossen sorgen für eine schnelle Fortbewegung im Wasser. Sie sind Fisch-Flossen nachempfunden, orientieren sich aber farblich nicht an ihrer …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schwimmflügel Test

Wassersport Schwimmflügel

Der Sinn von Schwimmflügeln sowie auch von anderen Schwimmhilfen ist, die Kinder unter Aufsicht langsam und angstfrei ans Schwimmen heranzuführen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schwimmgürtel Test

Wassersport Schwimmgürtel

Schwimmgürtel eignen sich für Kinder, die schon ein wenig schwimmen können oder die Schwimmtechniken gerade lernen. Sie bieten anders als andere …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schwimmring Test

Wassersport Schwimmring

Ein Schwimmring ist ein Spielzeug, das zum Schwimmen und Spielen im Wasser gedacht ist. Für etwa 15 Euro sorgt der aufblasbare Reifen im Badeurlaub am…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schwimmweste Test

Wassersport Schwimmweste

Schwimmwesten sind eine geeignete Unterstützung, um Kindern und Schwimmanfängern das Schwimmen einfach und sicher beizubringen. Dabei hat man die Wahl…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Segelhandschuhe Test

Wassersport Segelhandschuhe

Segelhandschuhe sind robuste Handschuhe aus Leder oder Kunststoff (z.B. Neopren), die für die Arbeit auf Booten konzipiert sind…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
SUP-Board Test

Wassersport SUP-Board

Das moderne Stehpaddeln mit einem SUP-Board geht auf Fischer aus dem weit entfernten Polynesien zurück; die allerdings fuhren noch auf Boards aus Holz…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
SUP-Paddel Test

Wassersport SUP-Paddel

Das moderne Stehpaddeln mit einem SUP-Board geht auf Fischer aus dem weit entfernten Polynesien zurück; die allerdings fuhren noch auf Holz-Boards. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tauchcomputer Test

Wassersport Tauchcomputer

Moderne Tauchcomputer sind kleine Alleskönner, die den Taucher unterstützen, indem sie ihn warnen und informieren. Wo früher noch Finimeter, Kompass …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Taucherbrille Kind Test

Wassersport Taucherbrille Kind

Taucherbrillen werden zum Schnorcheln und Tauchen verwendet. Sie ermöglichen das scharfe Sehen unter Wasser, ohne die empfindlichen Augen zu reizen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Taucherbrillen Test

Wassersport Taucherbrillen

Taucherbrillen ermöglichen es, unter Wasser die Augen zu öffnen, ohne diese durch Salz oder Chlor zu reizen. Am Kopfband, über das die Taucherbrille …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tauchermesser Test

Wassersport Tauchermesser

Die Welt unter Wasser ist größtenteils unerforscht, geheimnisvoll und wunderschön – allerdings auch nicht ganz ungefährlich. Nicht Haie oder Kraken …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tauchspielzeug Test

Wassersport Tauchspielzeug

Tauchspielzeuge sind kleine, handliche Spielsachen für Tauchspiele im Schwimmbad oder am Strand. Dank einer Füllung aus Quarzsand, dem eigenen Gewicht… 1 2 3 4 5 6 7 8

zum Vergleich