Das Wichtigste in Kürze
  • Wenn Sie einen großen Sattelschrank kaufen wollen, stehen Ihnen verschiedene Modelle mit einer Höhe von bis zu 150 und 160 cm zur Verfügung. Sie haben die Wahl zwischen einem Schrank für Sättel, in dem ein oder zwei Sättel Platz finden. Wenn Sie einen Sattelschrank für einen Western-Sattel suchen, messen Sie vor dem Kauf den Sattel genau aus. Die Hersteller liefern die Schränke mit den entsprechenden Haltern. Diese können bei vielen Modellen nach Wunsch in der Höhe verstellt werden. Zusätzlich verfügt ein Sattelschrank über mehrere Trensenhalter und Kleiderhaken. Wenn Sie mehrere Trensen aufbewahren wollen, wählen Sie ein Modell mit 2 bis 4 Trensenhaltern.
  • Die besten Sattelschränke bestehen aus Metall, also vielfach aus Stahl oder Stahlblech, und sind damit dauerhaft und besonders stabil. Sattelschränke aus Metall sind zudem sehr standfest, was auch in verschiedenen Sattelschrank-Tests im Internet hervorgehoben wird. Wenn Sie ein Modell suchen, das sich einer rustikaleren Einrichtung anpasst, können Sie auch einen Sattelschrank aus Holz auswählen. Wenn Sie eine leichtere Variante suchen, sehen Sie in unserem Sattelschrank-Vergleich, dass auch Modelle aus Kunststoff angeboten werden. Falls Sie einen Schrank für Sättel für unterwegs benötigen, empfiehlt es sich, einen mit Rollen zu wählen.
  • Da nach dem Reiten an den Trensen und dem Sattel Schweiß vom Pferd und damit Feuchtigkeit haften bleiben könnte, empfiehlt es sich, für eine längere Lagerung über mehrere Tage einen Sattelschrank mit einer Belüftung zu nutzen. Mit Lüftungsschlitzen in der Tür, an der Rückseite oder an den Seiten kann die Luft zirkulieren und Sie vermeiden zudem das Entstehen von unangenehmen Gerüchen. Um Ihren Sattel zudem vor Diebstahl zu schützen, falls Sie zum Beispiel einen Gemeinschaftsstall benutzen, achten Sie darauf, ob der Sattelschrank über ein Schloss verfügt.

sattelschrank