Das Wichtigste in Kürze
  • Portwein ist ein meist roter Süßwein und hat einen höheren Alkoholgehalt als andere Weine. Je nach Portwein-Sorte finden Sie auch weiße, rosé oder gelbbraune Weine. Der Port hat seinen Namen aus der portugiesischen Hafenstadt Porto.
  • Portwein kann in vier Sorten unterteilt werden: Ruby, Tawny, Rosé und Weiß. Vintage-Portwein wird als der edelste Port angesehen. Er ist ein besonders guter Ruby-Portwein.
  • Wegen seiner Süße wird der Portwein gern zum Kochen verwendet. Der Port verleiht der Soße mehr Süße als ein normaler Rotwein.
portwein test

Die Portwein-Herstellung findet in Portugal statt. Damit der Wein auch Portwein heißt, muss er bestimmte Kriterien erfüllen. Zur Herstellung sind daher nur 30 Rebsorten zugelassen.

Laut dem Deutschen Weininstitut lag der prognostizierte Weinkonsum 2017 bei 20,2 Millionen Hektoliter. Deutschland landet damit auf Platz vier der Länder mit dem höchsten Weinkonsum. Italien, Frankreich und die USA belegen die vorderen Plätze. Neben Rot-, Rosé- und Weißwein ist auch der Portwein ein beliebtes Getränk.

Der Portwein wird in Portugal hergestellt. Er ist ein eher süßer Wein und hat mit 19 bis 22 % Vol. mehr Alkoholgehalt als andere Weine. Namensgebend für den Wein ist die Hafenstadt Porto – von dort wurde der Wein zur Reifung und Lagerung über den Fluss Duoro verschifft.

In unserem Portwein-Vergleich 2020 erfahren Sie, welche Portwein-Sorten es gibt und was diese jeweils auszeichnet. Zudem verrät Vergleich.org Ihnen, wie Sie den Portwein richtig trinken und wann Sie den Portwein am besten trinken.

portwein vintage

Die optimale Trinktemperatur für Portwein liegt bei 12 bis 16 °C. Viele Portwein-Tests im Internet sagen, dass die Aromen bei Zimmertemperatur nicht richtig zur Geltung kommen.

1. Portwein-Typen: Reifen Tawny-Portweine am längsten?

1.1. Portwein Ruby: Kurze Lagerung und sehr süß

Der Ruby-Portwein wird aus roten Trauben gewonnen. Der Most gärt zwei bis drei Jahre in einem Fass und wird dann in Flaschen abgefüllt und verkauft. Dieser junge Wein lagert also nicht sehr lang und hat dadurch einen besonders süßen und fruchtigen Geschmack.

Wurde der Ruby mit besonders guten Trauben hergestellt, wird er meist etwas länger in den Flaschen gelagert. Diese Ruby-Portweine werden dann Vintage-Portwein genannt. Vintage-Ports haben einen etwas dunkleren Rot-Ton und reichen bis ins Schwarz-Rot hinein. Junge Ruby-Ports sind eher hellrot oder rubinrot.

    Vorteile
  • süßes und fruchtiges Aroma
  • kann kurz oder länger in Flaschen lagern
  • als Ruby eher günstiger Portwein
    Nachteile
  • Ruby häufig schlechtere Qualität als Vintage

1.2. Portwein Rosé: Leicht und fruchtig oder im Cocktail

Der Rosé-Portwein wird erst seit 2008 vom Hersteller Croft angeboten. Seit 2009 wurde er auch vom IVDP (Instituto dos Vinhos do Douro e Porto) als offizielle Portwein-Sorte aufgelistet. Der Rosé-Port liegt farblich zwischen rosa und pink.

Geschmacklich ist dieser Port eher fruchtig und leicht. Er wird gekühlt serviert oder auch zum Mixen für Cocktails verwendet.

    Vorteile
  • fruchtiger und leichter Geschmack
  • eignet sich gut zum Mixen von Cocktails
    Nachteile
  • noch sehr junge Sorte, die noch nicht ausgiebig erprobt wurde
portwein ruby

Der Alkoholgehalt von Portweinen liegt zwischen 19 und 22 % Vol. Dies ist eine Anforderung des IVDP an den Port. Damit hat der Wein mehr Alkohol als andere Weine.

1.3. Portwein Tawny: Längere Lagerung und Aroma von Nüssen

Tawny-Ports können Sie in vielen Altersstufen erwerben. Der Tawny wird ebenfalls aus roten Trauben gewonnen und lagert länger als der Ruby in Fässern. In diesen Fässern hat der Portwein mehr Kontakt zur Luft. Er oxidiert und altert dadurch schneller. So erhält der Tawny Geschmacksnoten von getrockneten Früchten wie Datteln oder auch Nüssen und Marzipan.

Durch die lange Lagerung verliert der Tawny seine rote Farbe. Das Farbspektrum reicht hier von Bernsteinfarben, Orange-Rot bis hin zu Kastanienbraun.

    Vorteile
  • längere Lagerung zeugt von besserer Qualität
  • viele Altersstufen (zwischen 5 und 40 Jahren)
  • nussige Aromen
    Nachteile
  • in der Regel etwas teurer

1.4. Portwein Weiß: Eher kurze Lagerung

Der weiße Portwein wird aus weißen Trauben gewonnen. Der Wein lagert in der Regel drei Jahre und wird dann abgefüllt. Es gibt allerdings auch weiße Portweine, die länger lagern und reifen. Diese Weine nehmen eher nussige Aromen an.

Dieser Port wird wie andere Weine in Kategorien unterteilt: sehr süß, süß, halbtrocken, trocken und sehr trocken. Der Wein wird meist gekühlt als Aperitif serviert.

    Vorteile
  • wird in Kategorien eingeteilt (Süße kann bestimmt werden)
  • kurze oder längere Lagerung
    Nachteile
  • lang gereifte Ports können medizinische Noten annehmen
portwein geschmack

Durch den hohen Restzuckeranteil beträgt die Haltbarkeit von Portweinen mehrere Jahre. Ruby, Rosé und weiße Ports sollten Sie aber nicht zu lang aufbewahren, da sich das Aroma ändern kann.

2. Kaufberatung für Portwein: Darauf müssen Sie achten

Portwein kann je nach Sorte mit bis zu 100 Euro sehr teuer werden. Günstige Portweine können Sie schon ab 12 Euro erwerben. Hier handelt es sich meist um die jüngeren und fruchtigen Ruby-Portweine. Teure Ports sind die Vintage-Portweine und die Tawny-Portweine.

Bekannte Marken für Portwein sind beispielsweise Graham, Royal Oporto, Ferreira und Sandeman.

2.1. Portwein-Sorte: Jede Sorte schmeckt anders

Namensgebung nach Farbe

Portweine wurden nach ihrer Farbe benannt. Weiß und Rosé sind auch bei anderen Weinen bekannte Farben. Ruby-Portweine sind tiefrot wie der Edelstein Rubin. Tawny ist Englisch und bedeutet gelbbraun. Diese Ports sind also bernsteinfarben, rotbraun oder gelbbraun.

Wie Sie in Kapitel 1 bereits erfahren haben, unterscheiden sich die Portwein-Sorten nach Lagerung, Lagerungszeit und Reifungsort. Während Ruby-Ports eher fruchtig und süß sind, bieten Tawny-Ports ein eher nussiges Aroma mit getrockneten Früchten.

Viele Portwein-Tests im Internet empfehlen Ruby-Portweine daher als Dessertweine. Sie passen gut zu Käse und schokoladigen Desserts. Tawnys werden häufig als Digestif gereicht. Weiße Ports werden meist als Aperitif gereicht und sollen auf das Essen einstimmen.

Alle Portweine können Sie natürlich auch ohne eine Mahlzeit genießen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie Ihren persönlichen Geschmack in den Aromen des Ports wiederfinden.

Wird der Portwein zum Kochen verwendet, soll die Soße dadurch meist einen etwas süßeren Geschmack bekommen. Hierzu eignen sich Ruby-Ports am besten. Wollen Sie eher nussige Aromen oder getrocknete Früchte in der Soße schmecken, eignen sich weiße Ports oder Tawny-Ports.

Vergleich.org empfiehlt: Ruby-Portwein passt beim Kochen besonders gut zu Rind, Wild und Wildgeflügel. Weißer Portwein dagegen eignet sich gut für Hausgeflügel und Kalbfleisch. Auch Soßen und Marinaden für Fleisch lassen sich gut mit weißem Portwein anfertigen.

2.2. Herstellung & Anbau: Portwein stammt immer aus Portugal

Als Portwein dürfen nur Weine bezeichnet werden, die in Portugal hergestellt wurden. Die Trauben für den Wein werden in einer nordöstlichen Region an der Grenze zu Spanien angebaut. Für den Portwein dürfen laut IVDP 30 Rebsorten verwendet werden.

Zu den beliebten roten Traubensorten gehören Touriga Nacional, Tinta Barroca und Touriga Francesca. Für weiße Ports werden meist Malvasia Fina, Rabigato und Donzelinho Branco verwendet.

Bei Tawny- und Vintage-Ports gilt grundsätzlich, dass der Wein durch eine längere Lagerungszeit edler wird. Allerdings sind Ruby- oder weiße Ports mit einer kurzen Lagerungszeit nicht schlecht. Je nach gewünschtem Aroma werden die Weine gelagert.

2.3. Verkostungsnotiz: Süße Aromen passen gut zum Dessert

Der beste Portwein muss nicht zu einer Mahlzeit oder während eines Dinners getrunken werden. Gerade Tawny-Portweine oder Vintage-Portweine sind laut diverser Portwein-Tests im Internet auch ein Genuss am Abend. Dennoch wird den einzelnen Sorten häufig eine Verkostungsempfehlung zugewiesen.

Vergleich.org hat Ihnen in der folgenden Tabelle die Bedeutung der Empfehlungen aufgelistet:

Verkostungsempfehlung Anmerkungen
Aperitif
  • wird vor dem Essen getrunken
  • soll auf die Mahlzeit einstimmen
  • verkürzt die Wartezeit auf das Essen
  • in der Regel ein weißer Portwein
Dessertwein
  • wird am Ende des Essens gereicht
  • passt gut zu Käse oder schokoladigen Desserts
  • ist in der Regel süßer und fruchtiger
  • Ruby-Portwein oder Rosé-Portwein
Digestif
  • wird nach der Mahlzeit getrunken
  • soll die Verdauung anregen
  • lässt das Essen ausklingen
  • Tawny-Portwein oder Vintage-Portwein

Mögen Sie süße Weine, empfiehlt Vergleich.org Ihnen, einen jungen Ruby-Portwein zu nehmen. Sind Sie eher auf der Suche nach einem vollmundigen Bouquet, sind länger gelagerte Tawnys oder Vintage-Ports das richtige. Für nussigere Aromen raten wir zu weißen Portweinen.

Reagieren Sie allergisch auf Sulfite, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Getränk keine Schwefeldioxide enthält. Die Allergie äußert sich meist in Form von Magen- und Darm-Problemen sowie Juckreiz und Hautrötungen.

portwein tawny

Bei der Portwein-Lagerung kommen sowohl Fässer als auch Flaschen zum Einsatz. Ruby- und Vintage-Ports reifen und lagern in Flaschen. Tawny-Ports werden in Fässern gelagert.

3. Portwein richtig trinken: Was ist die optimale Trinktemperatur?

portwein porto

Durch seine Süße wird der Ruby-Port gern mit Käse verzehrt.

Je nach Portwein-Sorte sollte der Wein vorher dekantiert oder gekühlt werden. Weißer Portwein wird in der Regel vor dem Essen gekühlt serviert. Ruby-Portweine sind eher fruchtig und süß und eignen sich gut als Dessertwein. Sie müssen nicht dekantiert werden. Hier reicht es aus, wenn der Wein im Glas geschwenkt wird.

Vintage-Portweine sind etwas schwerer und sollten vor dem Verzehr dekantiert werden. Tawny-Portweine müssen nicht dekantiert werden und können nach dem Servieren sofort verzehrt werden.

Viele Portwein-Tests im Internet empfehlen, den Port aus einem eher kleinen Glas zu trinken. Geeignet sind beispielsweise Gläser, die Sie auch für Sherry oder andere Südweine verwenden. Das Glas wird zu einem Drittel gefüllt.

Das Glas sollte sich zur Öffnung hin etwas verengen, damit die Aromen besser in der Nase aufgenommen werden können. Rotweingläser oder andere konischen und zylindrischen Gläser eignen sich eher nicht, um den Portwein mit Genuss zu trinken.

Wenn Sie einen Portwein kaufen, sollten Sie den Vintage-Port noch etwas lagern, damit dieser sein volles Aroma entfaltet. Alle anderen Sorten können Sie sofort verzehren. Enthält die Flasche einen Korken, sollten Sie den Wein liegend aufbewahren. Flaschen mit einem Schraubverschluss werden stehend gelagert. Vergleich.org empfiehlt Ihnen, Weine bei kühlen Temperaturen zwischen 10 und 12 °C aufzubewahren.

portwein weiß

Der weiße Portwein wird in der Regel nicht datiert. Grundsätzlich lagert der Wein aber mindestens drei Jahre bevor er abgefüllt wird.

4. Diverse Portwein-Tests im Internet: Ist Portwein auch pur ein Genuss?

Viele Portwein-Tests im Internet empfehlen den Lesern den Port unbedingt pur zu trinken. So kommen die ganzen Aromen des Weins zur Geltung und werden nicht durch das Mischen mit anderen Getränken verändert. Auch Mahlzeiten können den Geschmack beeinflussen, weswegen ein Portwein-Testsieger auch als Genuss-Getränk empfohlen wird.

Allerdings gibt es einige Portwein-Tests im Internet die das Mischen durchaus befürworten. Ein Rosé-Port wird beispielsweise gern zum Mixen für Cocktails wie beispielsweise einem Caipirinha verwendet. Der weiße Port wird oft mit Tonic Water gemischt und ist so ein erfrischender Drink für warme Tage.

Die Stiftung Warentest hat zwar bisher noch keinen Portwein-Test durchgeführt, aber im Jahr 2011 hat das Institut Rotweine geprüft. Besonders spanische Weine konnten die Tester überzeugen. Zudem sagt Stiftung Warentest, dass bei Weinen zwischen 5 und 13 Euro keine Spitzenqualität erwartet werden kann. Testsieger wurde übrigens der Reserva 2006 Rioja von Aldi Süd.

portwein vergleich

Eine heiße Variante, den Portwein zu trinken, kommt aus Irland: Hier wird der Ruby-Port mit heißem Wasser, Zimt, Nelken und Zucker angereichert.

5. Fragen und Antworten rund um Portweine

5.1. Was ist der Unterschied zwischen Sherry und Portwein?

portwein flascheSherry ist ein spanischer Weißwein. Ihm wird während der Gärung, ähnlich dem Portwein, Alkohol hinzugefügt. Beide Weine sind eher süß, länger haltbar und haben einen höheren Alkoholgehalt als andere Weine.

Der Unterschied der beiden Weine liegt nicht nur im Geschmack, sondern auch in der Produktion: Der Most der Portweine wird während der Gärung in Fässern gelagert. Nach einer ausgewählten Gärungszeit wird der Most probiert. Ist die Süße angenehm, wird der Alkohol hinzugegeben. Ruby-Portwein wird dann in Flaschen abgefüllt und gelagert. Tawny-Portweine lagern länger in Fässern.

Bei der Sherry-Produktion wird das Solera-System angewendet. Der Sherry wird in mehreren Fässern übereinander gelagert. Ganz unten befindet sich der älteste Jahrgang und verjüngt sich mit jedem Fass darüber. Die Abfüllung erfolgt stets aus dem unteren Fass. Hier wird maximal ein Drittel der Menge abgefüllt.

Das unterste Fass wird dann mit dem Sherry aus dem darüber liegenden Fass aufgefüllt. Nach diesem Prinzip werden alle Fässer wieder aufgefüllt. Der Sherry wird also stets mit verschiedenen Jahrgängen gemischt und reift so heran.

5.2. Wie wird Portwein hergestellt?

portwein flaschePortwein wird immer in Portugal hergestellt. Weine, die ähnliche Eigenschaften aufweisen, aber nicht aus Portugal stammen, dürfen sich nicht Portwein nennen. Zur Herstellung des Weins sind etwa 30 Rebsorten zugelassen.

Wie bei anderen Weinen werden die Trauben nach der Handverlesung gepresst und der Most wird zur Gärung vorbereitet. Was den Portwein von anderen Weinen unterscheidet, ist die Fortifizierung oder Aufspritzung. Die Gärung des Portweins wird gestoppt, indem dem Wein Ethylalkohol (Weinbrand) zugegeben wird.

Wie süß der Portwein wird, wird durch den Zeitpunkt der Zugabe des Alkohols bestimmt. Je länger der Wein gärt, desto weniger Weinbrand wird hinzugefügt. Das Endprodukt darf als Portwein einen Alkoholgehalt von 19 bis 22 % Volumen haben.

Bildnachweise: Adobe Stock/aproposx, Adobe Stock/Shchipkova Elena, Adobe Stock/ Svetlana Day, Adobe Stock/kishivan, Adobe Stock/bernd1959, Adobe Stock/Diana Rui, Adobe Stock/aproposx, Adobe Stock/ 5ph, Adobe Stock/stockphoto-graf (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Portweine-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Portweine?

Unser Portweine-Vergleich stellt 10 Portweine von 8 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Graham's, Ramos Pinto, Osborne, Royal Oporto, Burmester, W.&J. Graham's, Rozès, Croft Pink. Mehr Informationen »

Welche Portweine aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Der günstigster Portwein in unserem Vergleich kostet nur 10,94 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger Ramos Pinto Quinta de Er­va­moi­ra Vintage Port gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Portweine-Vergleich auf Vergleich.org einen Portwein, welcher besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein Portwein aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Der Graham's Tawny Port 10 Years wurde 859-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welcher Portwein aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt der Graham's 30 Years Old Tawny Port, welcher Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 48 von 5 Sternen für den Portwein wider. Mehr Informationen »

Welchen Portwein aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Leider konnte das VGL-Team keines der 10 im Vergleich vorgestellten Portweine mit der Bestnote auszeichnen. Eine gute Wahl ist aber sicher unser Vergleichssieger Graham's 30 Years Old Tawny Port für 69,00 Euro. Mehr Informationen »

Welche Portweine hat die VGL-Redaktion für den Portweine-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 10 Portweine für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Graham's 30 Years Old Tawny Port, Ramos Pinto Quinta de Er­va­moi­ra Vintage Port, Osborne Vintage, Royal Oporto Portwein, Bur­mes­ter Tawny Port, W.&J. Graham's Six Grapes Reserve Port, Graham's Tawny Port 10 Years, Rozès Porto White Reserve Portwein, Croft Pink Port Rosé und Graham's Fine Ruby Port Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Portweine interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Portwein-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Burmester Portwein“, „Taylors Portwein“ und „Osborne Portwein“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Alkoholgehalt Vorteil des Portweins Produkt anschauen
Graham's 30 Years Old Tawny Port 69,00 20 % Vol. Vielfältiges Bouquet » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Ramos Pinto Quinta de Ervamoira Vintage Port 62,97 20 % Vol. Vielfältiges Bouquet » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Osborne Vintage 31,80 20 % Vol. Goldmedaille Concours Mondial de Bruxelles » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Royal Oporto Portwein 31,95 20 % Vol. Schöne Kristallflasche » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Burmester Tawny Port 23,14 20 % Vol. Aromen von getrockneten Früchten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
W.&J. Graham's Six Grapes Reserve Port 15,25 20 % Vol. Korkverschluss » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Graham's Tawny Port 10 Years 18,70 20 % Vol. Aromen von getrockneten Früchten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Rozès Porto White Reserve Portwein 24,02 20 % Vol. Korkverschluss » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Croft Pink Port Rosé 17,90 19,5 % Vol. Vielfältiges Bouquet » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Graham's Fine Ruby Port 10,94 19 % Vol. Fruchtiger, süßer Wein » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen