Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten Weinbrände reifen sehr lange und entwickeln dadurch ein sehr intensives Aroma. In der Tabelle unseres Weinbrand-Vergleichs finden Sie die Information über die Reifedauer zu jedem Produkt angegeben.

1. Was ist Weinbrand?

Bei der Herstellung von Weinbrand werden Weindestillate als Ausgangsprodukt verwendet. Der Begriff Weinbrand ist in der EU geschützt und bezeichnet wirklich nur alkoholische Getränke, deren Alkohol aus Wein stammt und dann durch weitere Brennverfahren verstärkt wird.

Laut gängiger Weinbrand-Tests im Internet besagt die EU-Verordnung, dass der Alkoholgehalt von Weinbrand mindestens 36 Vol.-% betragen muss.

2. Sind Cognac, Brandy und Co Bezeichnungen für spezielle Weinbrand-Sorten?

Die wohl bekanntesten Weinbrände sind der Brandy, der Cognac, der Armagnac und der Pisco. Dabei handelt es sich nicht um Weinbrand-Sorten im eigentlichen Sinne, sondern vielmehr sind das einfach länderabhängige Bezeichnungen für den Weinbrand.

Brandy ist zum einen die englische Übersetzung von Weinbrand und zum anderen die Bezeichnung für spanischen Weinbrand. Bei Cognac und Armagnac handelt es sich um französische Weinbrände, die nach der Region benannt sind, aus der die Trauben für die Spirituose stammen. Pisco ist die Bezeichnung für Weinbrand aus Chile und Peru.

Wenn Sie sich einen Weinbrand kaufen möchten, empfehlen wir Ihnen, Produkte aus verschiedenen Ländern zu testen. So finden Sie heraus, welche Traube Ihnen am meisten zusagt.

Weinbrand-Test