Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Porensauger dient als Unterstützung für Ihre natürliche Hautpflege. Bei der Anwendung werden gezielt Problemzonen im Gesicht behandelt. Das Gerät erzeugt einen leichten Vakuum-Sog, wodurch Verunreinigung, Fettablagerungen und Hautschuppen aus den Poren gesogen werden.
  • Im Lieferumfang sind bis zu vier verschiedene Aufsätze enthalten. Währenddessen die kleine Sonde gezielt heranwachsende Mitesser bearbeitet, ist die große Sonde besonders gut für die Stirn geeignet. Die ovale Sonde hilft Mitesser an schwierigen Stellen zu entfernen, unterdessen fördert die Massage-Sonde die Durchblutung und strafft somit die Haut.
  • Dank fünf verschiedener Intensitätsstufen können Sie den Sog-Druck individuell einstellen. Vorsicht: Sollten Sie den Vakuum-Sog zu hoch eingestellt haben, können nach der Behandlung rote Stellen im Gesicht zurückbleiben. Testen Sie daher am besten die Intensität vor der Benutzung an einer Hautpartie beispielsweise am Oberarm.

porensauger test porensauger testsieger porensauger kaufen günstiger porensauger kaufen

Poren im Gesicht müssen tagtäglich viel aushalten. Staub und Dreck, aber auch Hautschüppchen und Fett verstopfen die kleinen Hautöffnungen. Wenn Sie Ihre Haut nicht regelmäßig reinigen, können daraus schnell Mitesser und Pickelchen entstehen, die sich schlimmstenfalls entzünden.

Ein unreines Hautbild ist zunächst aber ein kosmetisches Problem. Die gute Nachricht ist: Sie können schnell selbst Abhilfe schaffen, indem Sie Ihr Gesicht mit Porensaugern schonend von Verunreinigungen befreien.

Neben Dampfbädern, Peelings und Gesichtsmasken, ist diese elektrische Gesichtsreinigung besonders effektiv.

Ein Porenreiniger arbeitet mit einem leichten Vakuum-Sog, der

gezielt Problemzonen behandelt,
Make-up-Reste entfernt,
die Durchblutung fördert,
und so zu einem reineren und gesunden Gesamtbild beiträgt

In unserem Porensauger-Vergleich 2020 stellen wir Ihnen verschiedene Hersteller und Marken dieser Geräte vor. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Funktionen, die ein solcher Sauger haben sollte, welche Hauttypen es gibt und welche Ursachen es für unreine Haut gibt.

Letztendlich möchten wir Ihnen dabei helfen, den besten Gesichtsporensauger für Ihr Hautbild zu finden.

1. Kaufberatung: Worauf ist zu achten, wenn man einen Porensauger kaufen möchte?

porensauger-reines-gesicht

Ein Porensauger unterstützt die Gesichtspflege, ist aber nicht dazu gedacht, diese vollkommen zu ersetzten. Das gründliche Säubern und Waschen der Haut sind nach wie vor essentiell für gesunde und gesundaussehende Haut.

Die Verwendung eines Porensaugers bietet viele Vorteile sowie einige Nachteile, die wir Ihnen nachfolgend nennen:

    Vorteile
  • sanfte Massage stimuliert die Durchblutung der Haut
  • Entfernung von Unreinheiten aus den Poren
  • unterstützt die Gesichtspflege und ebnet das Hautbild
    Nachteile
  • dient lediglich der Vorbeugung
  • ist kein Behandlungsinstrument akuter Hautkrankheiten

Ein Porensauger-Mitesser-Entferner ergänzt Ihre Hautpflege ideal. Nun gilt es, den besten Porensauger für die Bedürfnisse Ihrer Haut zu finden.

premium-porenreiniger-porensauger

Manche Porensauger haben ein integriertes Display, damit Sie unter anderem den Akkustand verfolgen können.

Die Auswahl verschiedener Marken und Herstellern von Porensaugern ist groß. Damit Sie die richtige Wahl treffen, sollten Sie sich vor dem Porensauger-Kauf mit diesen Kategorien beschäftigen:

Intensitätsstufen: So stimmen Sie die Reinigung individuell auf Ihre Hautbedürfnisse ab

Anzahl und Funktionen der Reinigungsaufsätze: Für jede Hautpartie der passende Aufsatz

Akku-Laufzeit: Wie lange können Sie reinigen (z. B. auf Reisen)?

Qualität und Verarbeitung: Ist das Handstück qualitativ hochwertig verarbeitet?

2. Wie funktioniert ein Porensauger?

porensauger-wirkung porensauger erfahrungsbereicht

Bei regelmäßiger Anwendung sind deutlich positive Ergebnisse erkennbar.

Wenn das Gesicht von Unreinheiten geplagt ist, legen viele Menschen selbst Hand an.

Doch Mitesser und Pickel mit der bloßen Hand auszudrücken, ist nicht empfehlenswert. Denn: Bakterien können so noch tiefer in die Haut gelangen und schlimmstenfalls Entzündungen und Infektionen sowie unschöne Narben hervorrufen.

Ein Porensauger hingegen reinigt hygienisch Unreinheiten aus den offenen Drüsen. Mithilfe eines sanften Vakuumdrucks werden Schmutz wie Make-up-Reste, Eiter, Fett und Hautschuppen schonend aufgesaugt. Zusätzlich wird durch eine Unterdruckmassage die Durchblutung gefördert und somit die Zellregenerierung stimuliert.

Anwendung:

  1. Säubern Sie Ihr Gesicht vor der Porensauger-Anwendung. Ein Dampfbad eignet sich besonders gut dafür, weil dadurch die Poren geöffnet werden und so die Verunreinigungen besser und effektiver herausgesaugt werden können
  2. Wählen Sie den passenden Aufsatz aus und stecken Sie diesen auf das Handstück
  3. Betätigen Sie die Power-Taste, um die Maschine zu starten und wählen Sie eine Intensitätsstufe. Tipp: Testen Sie die Saugstärke zunächst an Ihrem Unterarm. So können Sie sich vergewissern, dass die Saugstärke nicht zu hoch eingestellt ist
  4. Führen Sie das Gerät mit dem Aufsatz zuerst an die Problemzonen im Gesicht. Vorsicht: Halten Sie den Sauger niemals länger als 5 Sekunden am Stück an einer Stelle

Hier haben für Sie die Funktionen jedes einzelnen Porensauger-Aufsatzes zusammengefasst:

kleine Sonde große Sonde ovale Sonde Massage-Sonde
poren reinigen kleiner aufsatz ersatz aufsatz ovaler aufsatz poren beseitigung pickel beseitigung mitesser beseitigung mitesser entfernen automatisch

porensauger klein aufsatz mitesser entfernen

porensauger-aufsatz pflege aufsatz mikoaufsatz ersatzaufsatz
  • kleine Poren werden gezielt erfasst
  • für heranwachsende Mitesser
  • reinigt besonders große Poren und Flächen
  • für die Stirn und das Kinn
  • besonders geeignet für den T- Bereich
  • für schwer erreichbare Stellen (z.B. um die Nase)
  • für einen Peeling-Effekt
  • massiert und stimuliert die Hautzellen
  • regt die Durchblutung an

3. Trocken bis fettig: Welcher Hauttyp sind Sie?

ansehen, Nase, porensauger-hauttyp gesichtsporensauger, porensauger mitesserentferner

Sie möchten ein Hautbild, das Sie gerne im Spiegel ansehen? Ein Porensauger kann bei unreiner Haut die natürliche Hautpflege unterstützen.

Bevor Sie sich einen Porensauger kaufen, sollten Sie Ihren Hauttyp kennen. Denn nur wenn Sie die Reaktionen Ihrer Haut verstehen, können Sie diese richtig pflegen und Hautirritationen vermeiden sowie richtig behandeln.

Grob werden die verschiedenen Hauptbilder in 4 Kategorien unterteilt, die meist erblich bedingt sind.

Eine ganzheitliche und individuelle Hautpflege erreichen Sie, wenn Sie Ihren Hauttyp bestimmen:

Empfindlicher Hauttyp
empfindliche haut typ pickel t-zone haut art hauttyp feststellen Merkmale:
  • vermehrte Hautreizungen und Rötungen
  • dünnhäutig und sichtbare Äderchen
  • anfällig für Unverträglichkeiten und Hautkrankheiten
  • trockene, juckende und schuppende Hautsellen
  • nur bedingt starker, natürlicher Säureschutzmantel
Porenreiniger: maximal 1 Mal pro Woche

Pflege:

spezielle Gesichtscremes verwenden
Wattepads zum Abtrocknen benutzen
Reinigung mit besonderen Gesichtsseren und Gesichtsöl
mehrmals täglich eincremen

Gewöhnlicher, normaler Hauttyp
trockene haut hauttyp poren Merkmale:
  • ebenmäßiges und glattes Hautbild
  • kleine und reine Poren
  • Gleichgewicht zwischen Talgfett und Trockenheit
  • gesunder Säureschutzmantel
  • pflegeleichte Hautstruktur
Porenreiniger: maximal 1 bis 3 Mal pro Woche

Pflege:

mit klarem Wasser reinigen
Hautcremes für normale Haut
verstärkte Pflege im Winter

Glänzender, fettiger Hauttyp
porensauger-gesichtstypen-hauttypen-4 Merkmal:
  • blässlicher, heller Hautteint
  • große Poren
  • glänzende Haut
  • vermehrte Talg- und Fettproduktion
  • Unreinheiten
  • T-Zone fettig, unrein
Porenreiniger: maximal 1 bis 2 Mal pro Woche

Pflege:

trocknende Hautcremes
mehrmals täglich Gesicht waschen und reinigen
Waschlotionen und Gesichtswasser sinnvoll
Verwendung von Gesichtsmasken empfehlenswert

Trockener, spröder Hauttyp
porensauger test porensauger gesicht porensauger mitesserentferner Merkmal:
  • schnelle Bildung von Schuppen und Rissen
  • glanzfreier Teint
  • anfällig für Hautkrankheiten, Rötungen, Entzündungen
  • unflexible Hautstruktur
  • frühzeitige Fältchenbildung
  • schlechte Verträglichkeit von Sonnenlicht
Porenreiniger: maximal 1 Mal pro Woche

Pflege:

besonders aufwendige, zeitintensive Pflege
geeignet sind fettreiche, feuchtigkeitsspendende und natürliche Cremes
Verwendung von Nachtcremes empfehlenswert
nicht zu oft waschen, da die Haut weiter austrocknen kann
starke Sonneneinstrahlung vermeiden

4. Welche Ursachen hat unreine Haut?

porensauger vergleich poren sauger testen poren sauger kaufen porenreiniger test

t zone gesicht porensauger porenreiniger gesicht reinigen

Die T-Zone ist oft besonders betroffen von Mitessern und Pickeln.

Fast alle Menschen haben zu einer bestimmten Zeit in ihrem Leben unreine Haut oder Hautstellen. Sollten Sie betroffen sein, gilt vor allem: Nicht drücken, nicht die Nerven verlieren.

Da Sie Ihr Hautbild nun kennen, ist der erste Schritt bereits getan. Nun sollten Sie sich vor der Behandlung mit möglichen Ursachen für die Unreinheit Ihrer Haut beschäftigen. Denn wenn Sie die Ursachen kennen, können Sie die Basis einer gesunden und natürlichen Haut schaffen.

Häufig treten Verunreinigungen im Gesicht in der sogenannten T-Zone auf. Diese meint den Stirnbereich, die Nase und Teile des Kinns. Stark unreine, zu Akne neigende Haut ist übrigens selten Resultat mangelnder Hygiene oder der Ausdruck einer Allergie.

Ursachen von unreiner Haut können sein:

  • hormonell bedingte Schwankungen
  • äußere Einflüsse: Schmutz und Staub setzen sich in Poren fest
  • Stress: physische Angespanntheit, wenig Schlaf
  • ungesunde Ernährung
  • Pickel und Mitesser in der Pubertät
  • Bakterien
  • falsche Pflege
  • klimatische Veränderungen
Was ist Akne?

Kurz gesagt, ist Akne eine eine Hauterkrankung, bei der sich durch eine Überproduktion der Talgdrüsen Pickel bilden.

Es gibt verschiedene Formen und Ausprägungen des Krankheitsbildes. Neben der „gewöhnlichen Akne“ (Acne vulgaris) gibt es auch noch schwerere Formen der Hautkrankheit.

Mitesser sind kleine Pfropfen in der Haut, die aus Talg und abgestorbenen Hautschuppen bestehen. In der Fachsprache auch Komedonen genannt, entstehen Mitessern, wenn der Drüsenkanal verstopft ist, sodass abgelagerter Schmutz und Fett nicht austreten können. Als Folge entstehen Pusteln unterhalb der Hautoberfläche.

mitesser bekämpfen gegen pickel was tun gegen akne poren reiniger kaufen

Der Unterschied zwischen „Blackheads“ (dunkle Mitesser) und „Whiteheads“ (eitrige Mitesser) ist meist mit dem bloßen Auge erkennbar.

Allgemein wird zwischen 2 Arten von Mitessern unterschieden:

  1. weiße Mitesser („Whitehead“): Durch den verstopften Drüsenkanal entsteht ein geschlossener, weißer Pfropfen. Durch den Druck der Talgsammlung vom Inneren des Mitessers bildet sich eine Wölbung an der Oberfläche.
  2. dunkle Mitesser („Blackhead“): Durch Bakterien entsteht eine Entzündung der Mitesser. Die Folge: ein offener, dunkler Mitesser.

Dringen die weißen Mitesser nicht von alleine an die Oberfläche, wird der Talgpfropf allmählich von Bakterien ersetzt. Dies reizt den Mitesser, wodurch die umliegende Haut gerötet wird. Die Haut bildet Eiter im Haarkanal und beginnt sich zu entzünden. Ein roter unangenehmer Pickel ist die Folge.

Der Unterschied zwischen einem Pickel und einem Mitesser besteht darin, dass ein Pickel entzündet ist und ein Mitesser nicht.

Ein Pickel entsteht somit aus einem entzündeten Mitesser. Die Ursache dafür sind unter anderem Bakterien, die beispielsweise durch die Berührung mit schmutzigen Händen im Gesicht verteilt werden.

Deswegen gilt auch: Finger weg von kaum sichtbaren Mitessern. Beim Versuch, einen Mitesser auszudrücken, gelangen mehr Keime in die offene Drüse, als dass der Mitesser bekämpft wird.

5. Nur das Beste für Ihre Haut: Welche natürlichen Formen der Gesichtspflege gibt es?

porensauger-natuerliche-gesichtspflege

Der beste Weg zu einer reinen und gesunden Haut ist eine regelmäßige Hautpflege. Natürliche Hausmittel können helfen, Schmutz, Verunreinigungen und abgestorbene Hautzellen von der Gesichtshaut zu beseitigen und somit die Poren zu reinigen. Für eine gesunde, verjüngte und strahlende Haut.

Ein Dampfbad eignet sich zum Öffnen der Poren:

  1. Bringen Sie dazu etwa 2 Liter Wasser zum Kochen und füllen Sie es anschließend in eine Schüssel
  2. Nun halten Sie Ihr Gesicht je nach Hitze in einem Abstand von circa 30 Zentimetern über die Schüssel
  3. Der heiße Dampf kann am besten auf Ihre Haut einwirken, wenn Sie ein Tuch über Ihren Kopf legen. So kann der Wasserdampf nicht an den Seiten entweichen
  4. Nach dem Gesichtsdampfbad können Sie nach einer kurzen Pause den Porensauger zur Nacharbeitung verwenden

Produkte, die sich ebenfalls für die Hautpflege eignen:

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Porensauger finden Sie hier

porensauger-gesunde-haut hautpflege gesichtspflege hautfreundlich gesund tipps gegen pickel

Wir haben die geläufigsten Fragen für Sie zusammengestellt und beantwortet.

6.1. Gibt es einen Porensauger-Test von der Stiftung Warentest?

porensauger-blackheads-porensauger gegen mitesser blackhead blackmask selber machen

Die Aktivkohle wird oft in Form einer Maske auf das Gesicht aufgetragen.

Die Stiftung Warentest hat sich schon in vielen Bereichen mit dem Thema Gesichtspflege auseinandergesetzt. Einen aktuellen Porensauger-Testsieger gibt es bis heute jedoch noch nicht.

So haben die Kollegen eine Meldung zu Panasonic-Porenreiniger (06/2001) veröffentlicht. Mit der ernüchternden Bilanz: „Von porentiefer Reinheit keine Spur“.

In dem Artikel Black Mask: Porentiefe Reinigung durch Kohle in Kosmetik?“ (10/2017) geht die Stiftung Warentest auf den Trend in Form von Kohle als Gesichtsreinigung ein. Das Ergebnis: Laut Stiftung Warentest ist die Aktivkohle durch ihre Bindungsfähigkeit zwar in Bereichen wie Wasserfiltern in Kläranlagen oder als Bestandteil von Tabletten gegen Durchfall und Vergiftungen nützlich, für die Hautpflege, in Form einer Gesichtsmaske, erzielte Sie nur bedingt sichtbare Effekte.

Das Naturprodukt Kohle wird übrigens nicht nur für die Gesichtspflege, sondern auch als schwarze Seife und Aktivkohle für die Zähne angeboten.

6.2. Kann ich den Porensauger auch für Mitesser auf dem Rücken benutzen?

Prinzipiell ist das Gerät nicht dafür ausgelegt, Mitesser und Pickel am Rücken oder Dekolletee zu entfernen. Der Grund dafür ist, dass sich die Hautstruktur am Rücken und am Dekolletee von der im Gesicht unterscheidet. Zum Beispiel ist die Haut am Rücken wesentlich härter und gespannter als die am Dekolletee oder im Gesicht. Nichtsdestoweniger können Sie probieren, kleinere Stellen zu behandeln. Dabei kommt es vor allem darauf an, dass Sie die Intensitätsstufe richtig einstellen und ausprobieren, wie es am besten funktioniert.

6.3. Kann ich den Porensauger benutzen, wenn ich Akne habe?

poren sauger kaufen poren sauger testsieger

Ein Porensauger unterstützt die Hautpflege, ist aber nicht für die Behandlung von Akne geeignet.

Ganz klar: Nein. Wenn Sie unter akuter oder chronischer Akne leiden, ist ein Porensauger keinesfalls das richtige Instrument, um diese Hauterkrankung zu bekämpfen. Ganz im Gegenteil: Bei der Benutzung des Porensaugers können die Bakterien weiter im Gesicht verteilt werden. Wir raten Ihnen dazu, bei einer Akne-Erkrankung einen Dermatologen aufzusuchen.

6.4. Strafft ein Porensauger die Haut?

Einige Porensauger haben einen Massage-Aufsatz, der durch kreisende Bewegungen auf der Gesichtshaut eine Art Unterdruckmassage bewirkt. Auf diese Weise wird die Durchblutung angeregt und die Zellregenerierung stimuliert. Einige Porensauger können also durchblutungsfördernd sein. Die Haut strafft ein Porensauger jedoch nur bedingt.

6.5. Gibt es bereit Porensauger-Erfahrungsberichte?

Die Porensauger-Bewertungen fallen von Modell zu Modell verschieden aus. Porensauger eignen sich, um Mitesser zu entfernen, jedoch nicht, um die Haut zu straffen. Kunden, die einen Porensauger-Test durchgeführt haben, sind mit der Funktionsweise grundsätzlich zufrieden.

Bildnachweise: Zoom Team/shutterstock, ldutko/shutter, Dean Drobot/shutterstock, Veles Studio/shutterstock, Paladjai/shutterstock, zyria/Shutterstock, George Rudy/shutterstock, Tom Wang/shutterstock, Anna Ok/shutterstock, Zoom Team/shutterstock (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)