Poolheizung Test 2017

Die 7 besten Poolheizungen im Vergleich.

Well Solutions Wärmepumpe Pro Well Solutions Wärmepumpe Pro
Steinbach Waterpower 5000 Steinbach Waterpower 5000
Volk Wärmepumpe ECO 3 Volk Wärmepumpe ECO 3
Serina Poolheizung 87A Serina Poolheizung 87A
Medipool Solarplane Medipool Solarplane
Bestway Poolheizung Bestway Poolheizung
Akylux Solarkollektoren Akylux Solarkollektoren
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Well Solutions Wärmepumpe Pro Steinbach Waterpower 5000 Volk Wärmepumpe ECO 3 Serina Poolheizung 87A Medipool Solarplane Bestway Poolheizung Akylux Solarkollektoren
Vergleichsergebnis Hinweise zum Test- und Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
06/2017
Kundenwertung
bei Amazon
1 Bewertungen
3 Bewertungen
4 Bewertungen
20 Bewertungen
6 Bewertungen
30 Bewertungen
17 Bewertungen
TypSolarheizungen erwärmen den Pool, indem Wasser daraus abgeleitet und durch Schläuche geführt wird, die die Sonne erhitzt.
Wärempumpen erwärmen den Pool, indem Sie warmes Wasser in den Pool pumpen. Das Wasser wird in dem Gerät erwärmt.
Wär­m­e­pumpe Wär­m­e­pumpe Wär­m­e­pumpe Solar­hei­zung Solar­folie Wär­m­e­pumpe Solar­hei­zung
Maße 79 x 29 x 56 cm 96 x 31 x 57 cm k.A. 600 x 70 x 1 cm 350 x 350 cmkann auf Wunsch­größe zuge­schnitten werden k.A. 300 x 120 cm
Energieversorgung 230 V 220 V 220 V Son­nen­licht Solar 220 V Son­nen­licht
max. ErwärmungUm eine stärkere Erwärmung zu erreichen, können auch mehrere baugleiche oder unterschiedliche Geräte gekoppelt werden. +++
bis 40 °C
+++
bis 40 °C
+++
bis 40 °C
++
+ 10 °C
+
+ 5 °C
+
+ 5 °C
+
+ 5 °C
DurchflussmengeDie Durchflussmenge gibt an, wie viel Wasser die Heizung pro Stunde erhitzen und dem Pool wieder zuführen kann. 5.000 l/h 3000 l/h 3700 l/h 2.000 l/h keine 3.785 l/h von Pumpe abhängig
PoolgrößeDieser Wert gibt an, wie viel Wasser die Poolheizung erwärmen kann. 25.000 l 30.000 l 12.000 l 24.000 l bis 3.5 m Durch­messer 18.930 l 10.000 l
Verbindungs-
schlauch Ø
50 mm 50 mm k.A. k. A. nicht nötig 32 mm 49 mm
Vorteile
  • sehr effektiv
  • auch bei kaltem Wetter nutzbar
  • mit LCD-Dis­play
  • sehr effektiv
  • salz­was­ser­ge­eignet
  • sehr effektiv
  • nutzbar bis +8 °C Außen­tem­pe­ratur
  • auto­ma­ti­scher Frost­schutz bei unter +8 °C
  • leicht – auch platz­spa­rend auf­zu­hängen
  • erwärmt Wasser relativ stark
  • schützt auch vor Ver­sch­mut­zung
  • sofort ein­setzbar
  • platz­spa­rend ver­staubar
  • sch­­neller und ein­­fa­cher Aufbau
  • auch bei kaltem Wetter nutzbar
  • sch­­neller und ein­­fa­cher Aufbau
  • beson­ders hoch­wertig
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Poolheizung bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,9/5 aus 11 Bewertungen

Poolheizungen-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Poolheizungen verlängern die Badesaison in Ihrem Schwimmbecken. Sie sorgen auch bei kalten Außentemperaturen für wohlige Wärme im Becken und zählen deshalb hierzulande zum beliebten Pool-Zubehör.
  • Poolheizungen fallen meist in eine der folgenden Kategorien: Die Solar-Poolheizung erhitzt das Wasser über Sonnenkollektoren. Das ist energie-sparend, aber wetterabhängig. Solarmatten werden einfach auf den Pool aufgelegt, erhitzen sich in der Sonne und geben die Wärme ans Wasser ab.
  • Im Poolheizungs-Vergleich 2017 haben wir einige der beliebtesten Modelle der Hersteller Steinbach, Miganeo und Co. verglichen. Wichtig war dabei, wie viel Wasser die Geräte pro Stunde erwärmen können und vor allem, wie stark.

poolheizung test

Der Sommer ist die liebste Jahreszeit der Deutschen. Wirklich perfekt werden die warmen Tage durch einen Sprung ins Wasser. Was aber, wenn im heimischen Pool unangenehm kühle Temperaturen herrschen? Gerade hierzulande scheint die Sonne oft nur sporadisch und schafft es nicht immer, das Wasser auf wohlige Temperaturen zu erhitzen.

Dann ist eine Poolheizung das ideale Mittel, um dem Sommer auf die Sprünge zu helfen. Dieses Gerät verlängert Ihre Badesaison, indem es das Wasser auch im Frühling und Herbst auf badetaugliche Temperaturen anhebt. Wir haben im Poolheizungs-Vergleich die beliebtesten Modelle verglichen und verraten Ihnen in diesem Ratgeber, wie Sie die beste Poolheizung für Ihre Ansprüche finden.

1. Mit einer Poolheizung den Sommer ins Schwimmbecken bringen

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer – und ebenso wenig ein Pool. Auch wenn ein Schwimmbecken im Garten wesentlich beständiger als der geflügelte Sommerbote ist, braucht es Unterstützung dabei, warme Sommerstimmung aufkommen zu lassen: eine Poolheizung. Dabei gibt es mehr als einen Weg, um für angenehme Temperaturen im Gartenpool zu sorgen. Die meisten Poolheizungen nutzen entweder Sonnenlicht oder Strom als Energiequelle.

2. Strom- oder Solarbetrieb: Typen von Poolheizungen

Bevor wir die Merkmale und Vorteile der verschiedenen Arten von Poolheizungen im Detail betrachten, stellen wir sie hier zunächst in einer Übersicht vor.

Solarheizung Solarmatte Wärmepumpe
Miganeo Poolheizung Exklusiv 49106GH Miganeo Solarmatte Volkpool Wärmepumpe ECO 3
▶ auch Solarabsorber genannt ▶ auch Pool Wärmematte genannt ▶ auch Pool Wärmepumpe genannt
günstig in Anschaffung und Unterhalt

 mehrere Geräte miteinander koppelbar

von Sonnenschein
abhängig

nehmen Stellplatz im Garten weg

günstig in Anschaffung und Unterhalt

schützt auch vor Verschmutzung

 von Sonnenschein abhängig

mehrere Geräte nicht koppelbar

für großen Pool oder starke Erhitzung

erwärmt auf Wunschtemperatur

teuer in Anschaffung und Unterhalt

erfordert Steckdose in Poolnähe

Im Sinne der Vollständigkeit stellen wir hier auch die Wärmepumpe vor. Im Poolheizungs-Vergleich berücksichtigen wir sie allerdings nicht, weil sie erheblich teurer als die anderen beiden Typen sind und daher kaum miteinander verglichen werden können.

2.1. Die Solarheizung

Pool-Solarheizungen besitzen Kunststoffschläuche, die Sonnenenergie effektiv aufnehmen und als Wärme speichern. Dabei wird die Heizung nicht direkt im Pool verbaut, sondern daneben gesetzt. Über einen Schlauch entzieht sie dem Pool laufend Wasser, das sie mithilfe der Sonne erwärmt und dann wieder zuführt. Dieses Wirkungsprinzip veranschaulicht die folgende Grafik:

steinbach Speed Solar Sun LDPE

Die Solarheizung entzieht kaltes Wasser (hier blau), erwärmt es (rot) und führt es dem Pool wieder zu.

Der große Vorteil dieser Art von Poolheizungen ist, dass sie keine laufenden Kosten für Strom o.ä. erzeugen. Ihre Effektivität ist allerdings auch geringer als die strombetriebener Heizungen: Die Hersteller von Solarpoolheizungen geben an, dass sich das Wasser mit ihren Geräten um 1 bis 3 Grad Celsius erwärmt.

Damit das Wasser die Solarheizung durchlaufen kann, muss sie mit einer Poolpumpe gekoppelt werden, die ohnehin zur Standardausstattung von Pools gehört. Die Solargeräte in unserem Poolheizungs-Vergleich haben keine integrierte Pumpe zum Ansaugen und Rückführen des Wassers.

2.2. Die Solarmatte

Solarmatten sind die simpelste Form der Solarheizung. Sie bestehen zu 100% aus Material, das Wärme hervorragend aufnimmt und speichert. Solche Solarmatten werden auf die Oberfläche des Pools aufgelegt und leiten die Wärme der Sonnenstrahlen direkt an das Wasser weiter. Ihr Vorteil besteht darin, dass sie sich dabei stärker als die Luft erhitzen und die Wärme auch langfristiger speichern und weitergeben.

Solarmatten können in vielfältigen Abmessungen gekauft werden, die auf individuelle Poolgrößen und -formen zugeschnitten sind. Schneiden ist aber auch das Stichwort, wenn es um die Anpassung der Matte an Ihren Pool geht: Entsprechen die Maße der Matte nicht Ihrem Schwimmbecken, können Sie diese nach Belieben in die passende Form bringen.

Kinder genießen Wasser

2.3. Die Wärmepumpe

Wärmepumpen funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip wie Solarheizungen, werden aber mit Strom betrieben. Auch sie führen ständig Wasser aus dem Schwimmbecken ab und erhitzen es. In diesem Fall stammt die dafür erforderliche Energie aus der Steckdose. Danach gibt die Wärmepumpe das Wasser wieder an den Pool ab.

Mit der eingebauten Pumpe in dieser Heizungsanlage können größere Mengen Wasser vom Pool abgesaugt und wieder zurück geführt werden. Außerdem ist dieser Typ von Poolheizung sehr leistungsstark: Dank der zuverlässigen Energieversorgung aus Strom lässt sich das Wasser damit wesentlich stärker und zum Teil auch punktgenau erwärmen:

So können Sie anhand einer Temperaturskala von durchschnittlich bis 40 Grad Celsius einstellen, auf welche Temperatur das Wasser erhitzt werden soll. Das geht natürlich mit hohen Stromkosten einher. Je niedriger die Außentemperatur, desto mehr Energie braucht es, um das Wasser angenehm zu temperieren. Da Wärmepumpen sehr teuer sind, stellen sie für viele Verbraucher kaum eine Kaufoption dar und werden daher in unserem Poolheizungs-Vergleich auch nicht berücksichtigt.

Mit Solarheizungen vermeiden Sie laufende Kosten und erreichen eine begrenzte Erwärmung des Wassers. Solarmatten sind ebenfalls von Sonnenschein abhängig und speichern die Wärme des Pools.

3. Kaufberatung für Poolheizungen: Darauf müssen Sie achten

3.1. Maximale Erwärmung des Wassers

Natürlich ist es für einen Poolheizungs-Vergleichssieger entscheidend, dass er das Schwimmbecken möglichst effektiv erhitzen kann. Wie oben bereits erwähnt, unterscheiden sich dabei solar- und strombetriebene Heizungen deutlich. Elektrische Heizungen haben hier die Nase vorn.

Zwar können Solar-Poolheizungen im Einzelbetrieb das Wasser nur um maximal 3 Grad Celsius erwärmen, doch dieser recht begrenzte Effekt lässt sich erhöhen: Wenn Sie zwei Geräte miteinander koppeln, können Sie eine Erwärmung von 2 bis 6 Grad Celsius erreichen. Bei drei Geräten dieses kostengünstigen Heizungstyps erzielen Sie eine dreifache Temperaturerhöhung. Es ist auch sinnvoll, eine Solar-Poolheizung mit einer Solarmatte zu verbinden, um die Effekte beider Heizungsarten zu nutzen.

Kind genießt warmes Wasser

Warmes Wasser im Pool lädt zum Verweilen ein.

Unabhängig von der Art der Poolheizung, die Sie wählen, tragen auch äußere Faktoren zur Temperatur bei. Folgende Einflüsse geben den Ausschlag darüber, wie warm das Wasser in Ihrem Pool wird:

  • Ausgangstemperatur des Wassers
  • Außentemperatur
  • Bewölkung
  • Poolgröße

3.2. Durchflussmenge

Die Durchflussmenge ist ein Faktor für die Leistungsfähigkeit der solarbetriebenen Geräte und damit ein wichtiges Kriterium für jeden Poolheizungs-Test. Dabei gilt: Je mehr Wasser pro Stunde durch die Leitungen der Heizung geführt wird, desto effektiver ist sie beim Beheizen. Es ermöglicht der Anlage, den Pool schneller zu erwärmen. Einige Poolheizungen erreichen hier Werte von 2.000 Litern pro Minute und mehr.

Für Solarmatten spielt der Faktor der Durchflussmenge keine Rolle. Diese Art der Poolheizung hat keinen Hohlraum, durch den Poolwasser fließt, sondern erwärmt das Schwimmbecken, indem es von seiner Oberfläche Hitze an das Wasser abgibt.

3.3. Maße

Massivholz-Swimmingpools oval

Pools, die keine rechteckige Form haben, können Sie mit einer Solarmatte abdecken.

Die Frage nach den Abmessungen der Poolheizung stellt sich bei allen solarbetriebenen Geräten. Solar-Poolheizungen sind meist recht großflächig konstruiert und nehmen viel Platz im Garten ein, der dann nicht mehr anderweitig genutzt werden kann. Dieser Effekt verstärkt sich natürlich, wenn mehrere Solarabsorber in Reihe geschaltet werden und dann ein Vielfaches an Platz einnehmen.

Der Rasen unter den meist flachen Solargeräten dürfte auch wenig ansehnlich sein, wenn die Heizungen nach monatelangem Gebrauch weggeräumt werden. Deshalb ist es eine sinnvolle Idee, die Solarheizung an einer Wand anzubringen, die sonst nicht genutzt wird. So nimmt die flache Heizung praktisch keinen Platz weg.

Bei Solarmatten lässt sich die Frage der Maße ganz praktisch beantworten, indem Sie die Folie auf das gewünschte Format zuschneiden. Voraussetzung dafür ist, dass Sie sich im Zweifelsfall für eine Solarfolie mit größeren Abmessungen entscheiden, um dann Spielraum für den Zuschnitt zu haben.

Achten Sie in Poolheizungs-Tests also immer auf den Typus des Geräts, wenn Sie nur begrenzten Raum in Ihrem Garten zur Verfügung haben.

4. Nützliche Helfer – Pumpe und Drei-Wege-Ventil

Funktionsweise drei-Wege-Verteiler

Die grauen Drei-Wege-Ventile teilen den Wasserstrom auf. (© Grafik vergleich.org)

Solarheizungen müssen mit einer Poolpumpe gekoppelt werden, die das Wasser durch ihre Schläuche pumpt. Diese Pumpen sind jeweils natürlich unterschiedlich leistungsstark und bewegen nicht alle die gleiche Menge an Wasser. Um sicherzustellen, dass die Poolheizung auch die abgepumpte Wassermenge bewältigen kann, gibt es so genannte Drei-Wege-Ventile.

Sie werden zwischen die Pumpe und die Poolheizung geschaltet und spalten den Wasserstrom auf. So reduziert sich die Menge an Wasser, die die Heizung erhitzen muss, auf ein Maß, das sie aufnehmen kann. Der Rest wird an der Heizung vorbei geleitet und dem Schwimmbad wieder zugeführt.

Die Poolheizung überwintern

gartenhütte 19 mm Salzburg

Perfektes Winterquartier für Ihre Poolheizung: die Gartenhütte.

Solar-Poolheizungen können im Winter nicht verwendet werden, weil ihre Effektivität nicht ausreicht, die kalten Außentemperaturen auszugleichen. Daher ist es sinnvoll, diese Geräte über den Winter in einem Geräteschuppen oder im Keller aufzubewahren. Die Materialien sind zwar witterungsbeständig, doch einen Frostschaden sollten Sie trotzdem ausschließen.

Bei Temperaturwechseln dehnt sich das Material immer wieder auseinander und zieht sich zusammen. Das ist eine Beanspruchung, die Sie vermeiden können. Noch ungünstiger ist es, wenn sich Wasserreste in den Rohren von Solar-Poolheizungen befinden. Dann können diese beim Gefrieren die Schläuche beschädigen oder über längere Zeit eine Brutstätte für Keime werden.

Das sagt Stiftung Warentest

Das Prüfinstitut hat sich intensiv mit Solarkollektoren befasst und informiert auf seiner Website über die Fördermöglichkeiten für private Nutzer. Gleichzeitig betont Stiftung Warentest, dass solche Anlagen nicht von Laien aufgebaut werden sollten. Ganz anders die Geräte in unserem Vergleich: Sie sind kinderleicht aufgebaut. Einen Poolheizungs-Test hat das Institut bisher noch nicht durchgeführt.

Solarfolien sind recht robust und bieten Frost wenig Angriffsfläche. Dennoch ist es hygienischer, sie über den Winter in der Gartenhütte oder im Keller zu lagern, anstatt sie herabfallendem Laub und Niederschlag auszusetzen. Wärmepumpen besitzen in der Regel ein robusteres Gehäuse, das auch gegen die Bildung von Rost beschichtet ist. Dennoch schützen die meisten Besitzer dieser teuren Geräte die Heizungen mit einer Überdachung oder verstauen sie über den Winter im Trockenen.

5. Eine Poolheizung selber bauen

Es erfordert gar nicht so viel handwerkliche Erfahrung, eine Solar-Poolheizung selbst zu bauen. Das zugrunde liegende Wirkungsprinzip ist nämlich recht simpel: Das Poolwasser wird durch ein System von Schläuchen geleitet, die von der Sonne erwärmt werden. Wenn Sie eine günstige Poolheizung mit Solarbetrieb selbst bauen möchten, können Sie sich an dieser Anleitung orientieren:

verteilerrohr PE

Abb. 1: Verteilerrohr

verbindungsrohr PE

Abb. 2: Verteilerrohr mit Durchlaufrohren

solar heizung fertig

Abb. 3: Solarheizung (© Grafiken vergleich.org)

  1. Messen Sie die Fläche aus, auf der die Solarheizung liegen oder hängen soll. Da Solarabsorber nur einen begrenzten Wirkungsgrad haben, sollten die Abmessungen der Heizung im Verhältnis zum Pool nicht zu klein sein.
  2. Baumaterial sind PE-Rohre (Polyethylen, ein Kunststoff): Zunächst brauchen Sie zwei dicke Verteilerrohre (Abb.1), an die die Durchlaufrohre angeschraubt werden (Abb.2 ).
  3. Schrauben Sie an beide Enden der Durchlaufrohre Verteilerrohre, um den Wasserkreislauf zu schließen. Nun kann das Wasser die Heizung durchfließen (Abb. 3).
  4. Schließen Sie das Verteilerrohr über einen Schlauch am Pool an und koppeln Sie die Poolheizung mit der Pumpe. Das Wasser durchläuft nun alle Rohre und wird erhitzt zurückgeführt.

Mehr Tipps zum Eigenbau von einer Solar-Poolheizung erhalten Sie in zahlreichen Videoanleitungen auf Youtube, von denen wir diese empfehlen können:

6. Wichtiges Poolzubehör

Mit dem Bau oder Kauf eines Pools ist es noch nicht getan, wenn Sie langen Badespaß genießen möchten. Ohne weitere Pflege machen sich im Pool Keime breit, die den Sprung ins Wasser schnell unangenehm und sogar gesundheitsschädlich machen. Im Folgenden stellen wir Ihnen einiges Poolzubehör vor, das Ihnen dabei hilft, das Schwimmbad sauber zu halten:

PoolsBest Chlor Multitabs 5in1

Chlor-Multitabs von PoolsBest

Filterpumpe: Ein Muss für jeden Pool. Dieses Gerät saugt das Wasser im Schwimmbecken an und reinigt es. So werden Sand, Laub und mehr herausgefiltert. Außerdem hält die Pumpe das Wasser in Bewegung und verhindert so die Neubildung von Keimen.

Chlortabletten: In Pools, die langfristig genutzt werden, beseitigen Chlortabletten Bakterien, Pilze und Viren. Sie gehen auch gegen den typischen Algenbewuchs vor. Ähnlich wie im Schwimmbad ist Ihr Pool dann verlässlich desinfiziert.

Poolsauger: Dieser Helfer ähnelt einem Besen und dient der Reinigung des Bodens in Ihrem Schwimmbecken. Es gibt einfache Modelle, die von Hand über den Boden geführt werden, und automatische Sauger, die selbständig das Wasser säubern. Für große Pools mit hohem Reinigungsaufwand empfehlen sich Poolroboter, die auch die Wände abfahren.

7. Fragen und Antworten rund um Poolheizungen

7.1. Wie muss ich eine Solar-Poolheizung ausrichten, damit sie das Sonnenlicht am besten einfängt?

Miganeo Poolheizung schräg

Solarheizung mit schräger Oberfläche von Steinbach.

Idealerweise richten Sie Ihre Solaranlage nach Süden aus. So bekommt sie die intensivsten Strahlen der Mittagssonne ab. Aber selbst an Nordhängen kann sie benutzt werden und wandelt das spärliche Licht in Wärme um. Wenn möglich, können Sie Ihre Solaranlage auch leicht schräg aufstellen, damit sie auch die Strahlen der untergehenden Sonne erhascht. Diesem Prinzip folgt auch der Aufbau einiger Heizungen, die mit Standfüßen in Schräglage gebracht werden können.

7.2. Wie lange braucht eine Poolheizung, bis sie das Wasser merklich erwärmt?

Diese Frage hängt natürlich stark vom individuellen Empfinden von Wärme ab und auch davon, wie warm das Wasser zu Beginn des Heizvorgangs ist. Außerdem spielen die Heizungsart und die Poolgröße eine Rolle. Für Solar-Poolheizungen kann man ganz prinzipiell sagen, dass es mehrere Tage Zeit braucht, bis z.B. ein Aufstellpool mittlerer Größe wärmer wird. Das setzt außerdem voraus, dass während dieser Zeit die Sonne scheint, denn Solaranlangen generieren nicht aus sich selbst heraus Wärmeenergie.

7.3. Wie kann ich die Effektivität meiner Poolheizung erhöhen?

Wärmeentwicklung

Wärmeentwicklung über Nacht ohne und mit Solarmatte. (© Grafiken vergleich.org)

Wenn Sie sich für eine solarbetriebene Poolheizung entscheiden, können Sie immer auch mehrere Geräte miteinander kombinieren. Eine Möglichkeit ist, mehrere Solarheizungen des gleichen Typs in Reihe zu schalten, wodurch sich die Wärmeleistung jeweils verdoppelt, verdreifacht, etc. Alternativ können Sie auch eine Solarheizung, die aus Schläuchen besteht, mit einer Solarplane verbinden.

Dann nutzen Sie die Vorzüge beider Bauarten: Die Solarheizung erwärmt das Wasser während der Sonnenstunden und die Matte speichert die Wärme in der Nacht, wenn der Pool nicht verwendet wird. Die nebenstehende Grafik zeigt, dass sich das Wasser über Nacht weniger abkühlt, wenn Sie den Pool mit einer Poolfolie abdecken: Die Ausgangstemperatur ist höher und das Schwimmbecken kann die Wärme auch länger halten.

7.4. Was sind die Hersteller und Marken der besten Poolheizungen?

Wer eine Poolheizung kaufen will, wird beim Sammeln aller wichtigen Infos zum Thema immer wieder auf einige Marken und Hersteller stoßen, denen viele Verbraucher ihr Vertrauen schenken. Wir haben hier die bekanntesten für Sie zusammengetragen:

  • Aquamarin
  • Ecotech
  • Miganeo
  • Serina
  • Steinbach

Zusammenfassend finden Sie hier noch einmal die wichtigsten Vor- und Nachteile von Poolheizungen auf einen Blick:

  • verlängern die Badesaison
  • günstig im Unterhalt (Solarheizungen und -matten)
  • schützen vor Verschmutzungen (Solarmatten)
  • können Platz im Garten blockieren (Solarheizungen)
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Poolheizung bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
Well Solutions Wärmepumpe Pro
gut (1,6) Well Solutions Wärmepumpe Pro
1 Bewertungen
1.650,00 € Zum Angebot
Preis-Leistungs-Sieger
Volk Wärmepumpe ECO 3
gut (1,8) Volk Wärmepumpe ECO 3
4 Bewertungen
508,45 € Zum Angebot

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Poolheizung Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Swimmingpool