Das Wichtigste in Kürze
  • Ein tragbarer Gas-Pizzaofen kann leicht transportiert werden. Somit können Sie den Ofen sowohl zu Hause in der Küche als auch, wie den Garten-Pizzaofen, draußen nutzen.

Pizzaofen-Gas-Test

1. Was sind laut diversen Online-Tests von Pizzaöfen mit Gas die wichtigsten Eigenschaften?

Es sind unterschiedliche Gas-Pizzaöfen erhältlich. So können Sie sich für einen großen Gas-Pizzaofen entscheiden, welchen Sie in den Garten stellen können. Solch ein Outdoor-Gas-Pizzaofen ist ein Muss für jede gelungene Gartenparty.

Für mehr Flexibilität können Sie einen tragbaren Pizzaofen mit Gas kaufen. Dieser lässt sich leicht transportieren. Auf diese Weise können Sie den Gas-Pizzaofen sowohl im Garten als auch drinnen in der Küche nutzen.

Um leckere Pizzen wie in der Gastronomie zuzubereiten, sollten Gas-Pizzaöfen eine regulierbare Temperatureinstellung besitzen. Somit können Sie Ihre Pizza mit der notwendigen Hitze backen. Beispiele für Pizzaöfen mit einstellbarer Temperatur finden Sie in unserem Vergleich von Pizzaöfen mit Gas. Dazu gehört unter anderem der Gas-Pizzaofen von Ooni, ACTIVA oder FireKING.

2. Welches Zubehör ist für Gas-Pizzaöfen erhältlich?

Der beste Pizzaofen mit Gas enthält Zubehör, welches Ihnen die Zubereitung von Pizzen erleichtert. In der Regel wird ein Pizzaofen mit Gasbrenner mit Pizzastein geliefert. Mithilfe eines Pizzasteins kann der Boden der Pizza gleichmäßig erhitzt werden. Des Weiteren entsteht kein Schwitzwasser, weshalb der Pizzaboden lecker knusprig wird.

Zusätzlich werden oftmals Grillroste mitgeliefert. Damit können Sie nicht nur Pizzen, sondern auch viele weitere Gerichte zubereiten.

Gängige Tests von Pizzaöfen mit Gas im Internet beschreiben, dass einige Modelle auch einen Pizzaschieber im Lieferumfang enthalten. Mit diesem können Sie die Pizza einfach in den Pizzaofen schieben und Verbrennungen vermeiden.

3. Wie wird ein Gas-Pizzaofen gereinigt?

Ein Pizza-Gasofen besteht in den meisten Fällen aus Edelstahl. Solche Pizza-Gas-Backöfen sind besonders pflegeleicht, da Edelstahl einfach zu reinigen ist. Verunreinigungen können mit einem Lappen oder einem Tuch schnell und unkompliziert weggewischt werden.

Haben Sie eine Pizza gebacken, ist es wichtig, bei der Reinigung des Pizzasteins einige Dinge zu beachten. Spülmittel sollte vermieden werden. Stattdessen sollten Sie den abgekühlten Pizzastein lediglich mit einem feuchten Tuch reinigen.

Bei besonders hartnäckigen Flecken oder bei Zutaten, welche eingebrannt sind, kann mit feinem Schleifpapier gearbeitet werden. Diverse Online-Tests von Pizzaöfen mit Gas empfehlen diese Methode jedoch nur im Notfall, da Sie hierbei Teile Ihres Steins wegschleifen müssen.

Vorsicht: Benutzen Sie einen Pizzastein, dürfen Sie diesen niemals unter kaltes Wasser legen. Das Risiko ist hoch, dass der Pizzastein im Wasser zerspringen könnte.

Waldi's Pizza Kanal sagt zu unserem Vergleichssieger

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Pizzaofen Gas Tests: