Das Wichtigste in Kürze
  • Pfeffermühlen aus Holz sind nicht nur praktische Küchenhelfer, sondern eignen sich auch auf einem gedeckten Tisch als schönes Dekorationselement. Besonders edel sehen dabei Pfeffermühlen aus Olivenholz oder Akazienholz aus. Die hochwertigen Holzarten sind dunkler und haben eine sehr schöne Maserung. Zudem sind sie widerstandsfähiger als Eichen- oder Buchenholz und Olivenholz ist sogar antibakteriell.
  • Die besten Holz-Pfeffermühlen haben ein Mahlwerk aus Keramik. In gängigen Holz-Pfeffermühlen-Tests im Internet werden diese als robuster, langlebiger und korrosionsbeständiger als Edelstahlmahlwerke beschrieben. Die meisten Mahlwerke können Sie zudem flexibel anpassen und je nach Belieben von einem sehr feinen bis hin zu einem sehr groben Mahlgrad einstellen. Wir empfehlen Ihnen eine Holz-Pfeffermühle mit Keramikmahlwerk zu kaufen, um eine möglichst lange Lebensdauer zu erhalten.
  • Einige Gewürzmühlen aus Holz verfügen zudem über einen Aromaschutzdeckel, mit dem Sie das Mahlwerk abdecken können. So wird das Aroma der Pfefferkörner bestmöglich und für lange Zeit erhalten. Einige Holz-Pfeffermühlen von WMF verfügen beispielsweise darüber. In unserem Holz-Pfeffermühlen-Vergleich finden Sie große Pfeffermühlen aus Holz, die bis zu 24 cm hoch sind. Die gängigsten Modelle sind in der Regel aber lediglich etwa 18 cm hoch.

Pfeffermühle-Holz-Test