Das Wichtigste in Kürze
  • Mückensprays sind Mittel, die Mücken und andere Insekten vom Menschen fernhalten bzw. sie direkt verscheuchen sollen. Dabei zielen die Mittel auf den Geruch ab. Der menschliche Duft wird verdeckt und durch einen für die Mücken unangenehmen Geruch überdeckt.
  • Es werden vor allem DEET und Citrodiol verwendet. DEET ist besonders wirksam und wird für tropische Gebiete empfohlen. Citrodiol ist ein natürliches Mittel, das gesundheitlich unbedenklich ist und daher auch von Schwangeren und Kindern ohne Bedenken genutzt werden kann.
  • In tropischen Gebieten wie Thailand, Teile Vietnams oder Costa Ricas übertragen Mücken Viren, die zu Krankheiten wie Malaria, Dengue oder Zika führen können. Hier ist ein starker Schutz gegen Stechmücken besonders wichtig.

Mückenspray Test

Schlangen, Krokodile oder Löwen sind nichts gegen die summende Gefahr: Mit großem Abstand ist die Mücke das tödlichste Tier der Welt. Das zeigt diese Statistik von WHO. In tropischen Ländern verbreiten Sie gefährliche Krankheiten wie Malaria, Dengue und Zikar. Deshalb sind wirksame Mückenmittel auf Urlaubsreisen unerlässlich.

Aber auch hierzulande nimmt die Anzahl der stichfreudigen Insekten immer weiter zu. Darunter auch immer wieder infizierte Mücken, die Krankheiten per Stich übertragen. Ein Schutz ist also Pflicht! Im Freien helfen Sprays am besten, um die kleinen Biester abzuhalten.

In unserem Mückenspray-Vergleich 2020 sagen wir Ihnen, worauf es bei der Wahl des besten Mückensprays ankommt. Finden Sie mit der Kaufberatung das richtige Produkt und erfahren Sie außerdem, wie der Mückenschutz wirkt und in welchen Urlaubsländern Sie besonders Acht geben müssen.

1. Auf welche Kriterien für Mückensprays ist beim Kauf zu achten?

1.1. Wirkstoff und Konzentration

DEET ist ein synthetischer Stoff, der aus Methylbenzoesäuren besteht. Er gilt als besonders wirksam und kann in hoher Dosierung mehrere Stunden Schutz vor den Insekten bieten. Eine Konzentration von 50 %, die für tropische Länder empfohlen wird, schützt bis zu zwölf Stunden. Studien haben jedoch nachgewiesen, dass DEET bei längerer Anwendung die Schleimhäute und sogar das Nervensystem angreift, weswegen er auch erst für Kinder über zwei Jahren freigegeben ist.

Ein natürlicher Stoff ist Citriodiol, der aus dem Extrakt des Zitroneneukalyptus gewonnen wird. Der Stoff ist daher unschädlich für die Gesundheit. Ein weiterer Vorteil bei den natürlichen Mitteln: Die Sprays riechen deutlich angenehmer als die synthetischen Mittel. Außerdem können Sie auch schon bei Babys und Kindern verwendet werden, wenn auch nur sparsam. Die Vor- und Nachteile des natürlichen Citriodiols sehen Sie hier noch einmal im Überblick:

  • sehr gute Verträglichkeit, auch bei sensibler Haut
  • auch für Kinder ab 3 Monaten verwendbar
  • im Gegensatz zu künstlichen Wirkstoffen angenehmer Geruch
  • teils schwächere Wirkung als andere Mittel, für tropische Gebiete daher nur bedingt einsetzbar

Mückenspray Kaufberatung

1.2. Anwendungsbereich

Achtung!DEET nicht auf Kleidung

Repellents mit DEET als Wirkstoff sollten nicht auf Kunststoff aufgetragen werden, da die Kleidung sonst beschädigt wird. Das Mittel sollte ausschließlich auf Baumwolle angewendet werden. Auch Brillen, Armbänder etc. können bei Kontakt mit dem Mittel beschädigt werden.

Die meisten Sprays werden direkt auf die Haut gesprüht. Das kann bei sensibler Haut oder vorhandenen Allergien zu Reizungen führen. Außerdem werden die Stoffe über die Haut aufgenommen und geraten so in den Körper. Chemische Wirkstoffe wie DEET können sonst Ihre Gesundheit angreifen.

Daher sollten Sie nur die Bereiche am Körper einsprühen, die auch tatsächlich frei liegen und nicht schon durch die Bekleidung geschützt sind. Einige Sprays können Sie außerdem auf der Kleidung anwenden und so den direkten Kontakt zur Haut vermeiden. DEET sollte nicht auf der Kleidung verwendet werden, da es Schäden hinterlassen kann. Spezielle Produkte enthalten Insektizide und auch Citrodiol kann auf der Kleidung genutzt werden.

1.3. Gegen wen wirkt’s

Nicht nur Mücken können mit einem Repellent abgewehrt werden. Viele Mittel schützen auch vor Zecken, Wespen, Fliegen und Flöhen. Auch gegen Bremsen wirken die Sprays, allerdings nur bei Menschen. Spezielle Mückensprays für Pferde beschützen auch Ihr Tier.

1.4. Marken und Hersteller

In Deutschland ist der bekannteste Hersteller von Mückensprays Autan. Die Marke bietet eine Vielzahl von Mückenschutzmitteln an, die unterschiedlich stark wirken und daher je nach Reiseland und Verträglichkeit empfohlen werden. Auch Nobite bietet zahlreiche Produkte an, u.a. auch spezielle Sprays für die Kleidung. Anti Brumm bietet sowohl Mittel mit DEET, als auch Alternativen mit Citrodiol an. Solche Alternativen erhalten Sie z. B. auch von Green Help und Care Plus. Mückensprays kaufen Sie in der Apotheke, in Drogeriemärkten oder online.

  • Anti Brumm
  • ASP100
  • Autan
  • Ballistol
  • Care Plus
  • Green Help
  • Nobite
  • Velind

Mückenspray benutzen

2. Welches Mückenmittel ist das passende für Zuhause?

Neben den Mückensprays gibt es auch noch andere Abwehrmittel-Typen, die den kleinen Biestern Einhalt gebieten sollen. Einen Überblick über die Kategorien der Anwendungsbereiche und der passenden Mittel sehen Sie hier:

Insektenschutzmittel Merkmale
Am Körper
Mückensprays

Mückenmittel Spray

Sprays werden auf die Haut oder die Kleidung aufgetragen und sollen den menschlichen Geruch überdecken. Dazu werden vor allem die Mittel DEET und Citriodiol genutzt.

Wirksamkeit: +++

Mückenarmbänder

Mückenmittel Armband

Die Armbänder sollen die Insekten durch ätherische Öle abwehren. Dabei werden sie einfach wie ein Schmuckstück um dem Handgelenk getragen, strömen von dort ihren Geruch aus und wirken so abweisend.

Wirksamkeit: +

In Räumen
Mückenstecker

Mückenmittel Stecker

Bei Steckern werden Insektizide verdampft, die die Mücken abtöten. Die Mittel sind sehr effektiv, sollten jedoch nicht dauerhaft betrieben werden. Nutzen Sie daher nach der Anwendung Fenstergitter, um neue Mücken in der Wohnung direkt zu verhindern.

Wirksamkeit: +++

Fliegengitter

Mückenmittel Gitter

Fliegengitter halten die stechfreudigen Insekten aus den Räumen fern. Moskitonetze schützen zusätzlich in der Nacht und sind in Gebieten mit Malariamücken besonders wichtig.

Wirksamkeit: ++

Im Außenbereich
Insektenfallen

Mückenmittel Falle

Die Behälter haben kleine Öffnungen, durch die die Insekten einfach herein, aber nicht mehr hinauskommen. Eingefüllt werden Zuckerwasser, Bier oder Obstreste, die Wespen, Mücken und Co. anlocken.

Wirksamkeit: ++

Hausmittel

Mückenmittel Hausmittel

Als Hausmittel gegen Mücken gelten ätherische Öle oder Kräuter. Das sind z.B. Eukalyptus, Ampfer, Bergamotte oder Zeder. Auch Räuchern, bspw. mit Salbei, kann Stechmücken vertreiben.

Wirksamkeit: +

3. Wo brauche ich welches Spray?

Malaria: Symptome & Verbreitung

Für eine schnelle Genesung ist es wichtig, Malaria frühestmöglich zu erkennen. Typische Symptome sind:

  • Kopf- und Gliederschmerzen
  • Schüttelfrost gefolgt von Fieber
  • evtl. Schwächegefühl und Erbrechen

Die Gebiete mit der größten Verbreitung von Malaria sehen Sie auf der folgenden Karte:
Malariagebiete Karte

Im Urlaub erwarten uns nicht nur Abenteuer, Erholung und Spaß, vor allem in tropischen Gebieten sind Krankheiten verbreitet, die durch Mücken übertragen werden. Zum Beispiel herrscht die Gefahr von Malaria. In Asien sind das z.B. Thailand, China und Vietnam. Auch weite Teile Südamerikas, z.B. Costa Rica, und Afrikas sind betroffen.

Beinahe ebenso verbreitet ist Dengue, der Virus löst das Denguefieber aus. Typische Symptome sind starkes Fieber und Gelenk- und Kopfschmerzen. Vor allem in Südamerika ist auch die Gefahr der Übertragung des Zika-Virus gegeben.

Unsere Tipps zum Abwehrmittel im Urlaub: Für alle Länder mit Risiken für die Gesundheit, ob durch Malaria, Dengue oder Zika, ist ein Mückenspray mit DEET empfehlenswert. Das sollte mindestens zweimal am Tag aufgetragen werden. Zusätzlich sollte die Kleidung vor der Reise mit einem speziellen Mittel imprägniert werden, das Insektizide enthält und Mücken damit effektiv abhält. Außerdem ist ein Moskitonetz Pflicht, da viele Mücken erst am Abend aktiv werden.

Wie viel Mückenspray sollte man mitnehmen in den Urlaub? Das lässt sich nur sehr schwer beantworten. Mückensprays sind recht ergiebig, ein Spray mit 100 ml sollte pro Person für eine Woche sehr gut reichen. In vielen Urlaubsländern gibt es auch vor Ort günstige Mückenmittel und Moskito-Sprays mit einer guten Wirkung gegen die einheimischen Insekten.

Mückenspray Mauritius

4. Gibt es einen Mückenspray-Test bei der Stiftung Warentest?

Mückenarmbänder im Test

Die Mückenarmbänder konnten im Test nicht überzeugen.

Auch das Testinstitut hat bereits einen Mückenspray-Test durchgeführt, in test 06/2014 nachzulesen. 21 Mittel wurden dabei an mutigen Probanden getestet. Zehn Minuten mussten diese in einem Raum mit 60 bis 70 Mücken aushalten. Als Mückenspray-Testsieger konnten die zwei Produkte mit dem Wirkstoff DEET überzeugen. Die Sprays konnten die Stechmücken über Stunden abhalten. Insgesamt schnitten nur vier Sprays mit „gut“ ab, drei waren „befriedigend“, neun „ausreichend“ und fünf fielen mit einem „mangelhaft“ durch.

Im Vergleich wurden auch sechs Mückenarmbänder als Insektenschutz getestet, die jedoch ohne Benotung liefen. Die war auch kaum nötig, denn jedes versagte nach kürzester Zeit. Selbst in unmittelbarer Nähe zum Armband ließen sich die Stechmücken nicht beirren.

5. Fragen und Antworten rund um Mückensprays

5.1. Kann man Mückenspray in der Schwangerschaft verwenden?

Zu der Wirkung von Mückensprays in der Schwangerschaft gibt es noch nicht ausreichend Studien, um eine verlässliche Aussage treffen zu können. Vor allem im ersten Trimester sollten Sie daher nur selten auf die Mittel zurückgreifen und sie möglichst auf der Kleidung und nicht der Haut auftragen.

DEET SchwangerschaftDer Wirkstoff DEET sollte während der Schwangerschaft gänzlich vermieden werden. Auch bei Kindern unter zwei Jahren sollte das Mittel nicht angewendet werden.

5.2. Wie lange ist Mückenspray haltbar?

Mückenspray ist nach dem Öffnen mehrere Jahre haltbar, meistens zwischen drei und fünf Jahre. Danach ist ein vollständiger Schutz eventuell nicht mehr gegeben.

5.3. Kann man Mückenspray selber machen?

Möchten Sie nicht auf chemische Mittel zurückgreifen, sondern nur natürliche Stoffe auf Ihrer Haut verwenden, können Sie auch ein eigenes Mückenspray bestehend aus ätherischen Ölen nutzen. Diese sind in der Wirksamkeit nicht so stark wie industriell hergestellte Mittel, sind von den Inhaltsstoffen aber komplett unbedenklich. Eine ausführliche Anleitung sehen Sie im Video: