Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Fenstergitter kommt in erster Linie als Einbruchschutz zum Einsatz. Besonders beliebt ist es als Keller-Fenstergitter, da Einbrecher hier bevorzugt einsteigen. Um die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten, sollten Sie zu einem Modell mit Quer- und Längsstreben greifen. So machen Sie es den Einbrechern schwieriger an das Fenster zu gelangen als wenn nur Längsstreben verbaut wären. Um zusätzlich ein schönes Fenstergitter als Einbruchschutz zu erhalten, sind einige Modelle mit Zierelementen ausgestattet.
  • Die meisten Sicherheitsgitter werden aus Stahl gefertigt. Möchten Sie ein optisch schönes Design, wählen Sie Fenstergitter aus Edelstahl. Beide Varianten müssen den Wettereinflüssen standhalten. Daher sollten Sie darauf achten, dass das Material feuerverzinkt ist. Diese Eigenschaft sorgt laut vielen Fenstergitter-Tests im Internet für Rostfreiheit über mehrere Jahre.
  • Wenn Sie ein Fenstergitter kaufen, ist die einfache Montage ebenfalls wichtig. Um diese zu gewährleisten, sollte das nötige Montagematerial laut vielen Fenstergitter-Vergleichen im Internet im Lieferumfang inklusive sein. Achten Sie darauf, dass Sicherheitsschrauben und Dübel mitgeliefert werden. Dann sichern Sie sich das beste Fenstergitter für Ihre Fenster.

fenstergitter-test

Bildnachweise: GoneWithTheWind/Adobe Stock (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)