Das Wichtigste in Kürze
  • Ein wirklich kleines Smartphone von 4 bis 4,7 Zoll passt in fast jede Hosentasche und kann Alltags-Programme wie WhatsApp, YouTube, Google etc. flüssig anzeigen. Es ist somit ideal für technisch weniger anspruchsvolle Nutzer, welche die elementaren Funktionen eines Smartphones in Form eines kleinen Handys genießen wollen. Denn mit über 6 Zoll Display sind die modernen Highend-Smartphones fast schon zu Tablets geworden, und die bequeme Bedienung mit einer Hand ist kaum noch denkbar.
  • Wollen Sie ein leistungsstärkeres 4-Zoll-Handy kaufen, sollten vor allem eine hohe Prozessorleistung mit idealerweise 4 Kernen (Quadcore) sowie ein vergleichsweise großer Arbeitsspeicher in Ihrem Fokus sein. Erwarten Sie jedoch keine Leistungswunder selbst vom besten kleinen Smartphone. Da Mobiltelefone seit Jahren wachsen, sind Modelle zwischen 4 und 5 Zoll Größe im Jahr 2022 im Highend – und selbst Mittelklasse-Bereich einfach nicht mehr zu finden.
  • Für Outdoor-Abenteuer empfehlen wir den Kauf eines wasserfesten, staubabweisenden und idealerweise stoßfesten Handys, um Schäden vorzubeugen. Setzen Sie aber vor allem auf Hüllen und Panzerfolien. Da derart kleine Smartphones oft ältere und vor allem einfache Modelle sind, gibt es sie kaum als veritable Outdoor-Smartphones. Glücklicherweise sind 4-Zoll-Smartphones günstig (meist sogar sehr), sodass es verschmerzbar ist, sollten sie am Campen oder Festival-Besuch scheitern. Auch als erste Smartphones für die noch kleinen Kinder eignen sich diese Modelle gut.

4-zoll-smartphone-test
Ein Großteil der Deutschen besitzt ein Smartphone. Dabei sind die kleinen Alltagshelfer für viele ein wichtiger Teil ihres sozialen und beruflichen Lebens. In den letzten Jahren haben sich daher vor allem größere Geräte durchgesetzt, auf denen komplexere und parallele Darstellungen abgerufen werden können.

Neuere Modelle werden somit vorrangig mit Displays von mehr als 5 Zoll auf den Markt gebracht. Einige Smartphone-Nutzer wünschen sich jedoch kleinere Geräte, die besonders handlich und kompakt sind, unkompliziert mit nur einer Hand bedient werden können und/oder in die Hosen- oder Jackentasche passen, ohne dabei zu stören.

Auf vergleich.org haben wir Ihnen in unserer Produkt-Vergleichstabelle 2022 verschiedene Smartphones mit kleinem Display gegenübergestellt. So finden Sie schnell und einfach das beste kleine Smartphone – perfekt zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse.

Außerdem erfahren Sie dank unserer ausführlichen Kaufberatung, auf welche Kriterien Sie beim Kauf achten sollten, welche verschiedenen Grundtypen an kleinen Smartphones im Mini-Format es gibt und welche Modelle sich vor allem für Einsteiger eignen.

1. Was versteht man unter einem kleinen Smartphone?

Mann, der sich ein kleines Smartphone in die Hosentasche steckt

Kleine Smartphones zeichnen sich durch ihre kompakte und handliche Form aus. Ihre Displays sind maximal 5 Zoll groß.

Die Displays kleiner Smartphones sind maximal 5 Zoll groß. Daher sind sie auch insgesamt eher klein, leicht zu handhaben und unkompliziert zu transportieren.

Ein kleines Smartphone mit kleinem Display muss allerdings seinen größeren Pendants nicht zwangsweise technisch unterlegen sein.

Die kleinen Smartphones verfügten in Tests verschiedener Experten ebenso über übliche Features, wie Frontkamera, Dual-Sim-Optionen, Bluetooth, etc., wie ihre größeren Mitstreiter. Auch die Speicherkapazitäten, Prozessorleistungen und Kameraauflösungen sind, abhängig vom jeweiligen Modell, durchaus achtenswert.

Da allerdings kleine Smartphones im Kompakt-Format seltener nachgefragt werden als größere Modelle, sind die Geräte nicht immer auf dem neuesten Stand der Technik. Dafür findet man sogar schon kleine Smartphones unter 100 Euro.

2. Welches kleine Smartphone ist das richtige für meine Ansprüche?

Das kleinste Smartphone der Welt

Das weltweit wohl kleinste Smartphone wurde vom chinesischen Start-Up Jelly entworfen. Mit einem nur 2,45 Zoll großen Display und 9,2 x 4,3 Zentimetern Gesamtgröße bei einem Gewicht von weniger als 60 Gramm ist dieser Titel auch durchaus verdient. Trotz der Mini-Maße wartet das Jelly mit einem 1,1GHz-Quad-Core-Prozessor sowie 1 GB Arbeitsspeicher, 8-Megapixel-Kamera und Frontkamera auf. In der Pro-Ausführung wurden die Werte sogar noch einmal optimiert.

Je nachdem, in welchem Umfang Sie Ihr Handy nutzen und welche Funktionen Sie regelmäßig in Anspruch nehmen, werden sich unterschiedliche kleine Smartphones als günstig für Sie erweisen.

2.1. Kleine Smartphones im Vergleich: Welche verschiedenen Arten von kleinen Smartphones gibt es?

Der Grundunterschied zwischen den vielen verschiedenen Modellen kleiner Smartphones ab 4 Zoll liegt in ihrem jeweiligen Betriebssystem.

Android und iOS decken beinahe 98 Prozent aller deutschen Smartphones ab und haben kleinere Konkurrenten längst stark zurückgedrängt.

Etwa 82 Prozent der Geräte arbeiten mit Android. Die jeweiligen Systeme weisen verschiedene Vor- aber auch einige Nachteile auf. Kleine Smartphones ab 4 Zoll können grundsätzlich, entsprechend ihres Betriebssystems, in folgende Kategorien eingeteilt werden:

Smartphone-Typ Eigenschaften
kleine iOS-Smartphones
  • iPhone-Betriebssystem
  • optimales Zusammenspiel zwischen Hard- und Software
  • gelten als besonders sicher (Datenschutz, Verschlüsselungen, Virenabwehr, etc.)
  • langfristig angebotene Updates
  • sehr intuitive Bedienung
  • einige für Android verfügbare Apps nicht erhältlich
  • oft deutlich höherer Kaufpreis
kleine Android-Smartphones
  • keine Beschränkung auf einen Smartphone-Hersteller
  • User-Oberfläche individueller gestaltbar
  • mehr verfügbare Apps
  • geringere Sicherheitsstandards
  • Updates weniger langfristig und flächendeckend
  • kleine Smartphones mit Android-Software eher anfällig für Performance-Probleme
  • i.d.R. günstiger in der Anschaffung
» Mehr Informationen

2.2. Was sind die Vor- und Nachteile von Blackberry-Smartphones mit Tastatur?

Hinsichtlich des Designs fällt vor allem ein Hersteller aus der Reihe: Blackberry bietet mit seinen Tastatur-Smartphones eine ganz eigene Art von Handy an.

Während einige begeistert sind von den Vorteilen, die ein kleines Smartphone mit haptischer Tastatur bietet, schreckt andere die ungewohnte Ausführung eher ab.

Wir stellen Ihnen die Vor- und Nachteile eines kleinen Smartphones mit Tastatur im Blackberry-Style vor:

    Vorteile
  • angenehmes Schreibgefühl, besonders geeignet für lange (Geschäfts-)Mails
  • Tastatur verfügt gleichzeitig über Swipe-, Fingerprint- und Touchpad-Funktion
  • viele Shortcut-Optionen (pro Buchstabe eine Kurzanwahl möglich)
    Nachteile
  • vom Standard abweichendes Display-Format nicht optimal kompatibel mit Video-, Bild- und Musik-Apps
  • Symbole und Satzzeichen-Setzung eher kompliziert
  • kleiner Bildschirm wird durch Tastatur noch weiter verkleinert

Neben Blackberry bieten unter anderem auch Nokia und HTC kleine Smartphones mit Slider-Funktion (also aufschiebbarer Tastatur) an.

» Mehr Informationen

3. Kleine Smartphones im Test: Was sind die wichtigsten Kriterien, wenn Sie ein kleines Smartphone kaufen möchten?

Neben dem Betriebssystem und der Art der Tastatur spielen auch andere technische Daten eine wichtige Rolle, bevor Sie sich für ein kleines Smartphone entscheiden.

Auf vergleich.org stellen wir Ihnen diese übersichtlich vor:

  • Displaygröße (Zoll)
  • Betriebssystem (iOS, Android)
  • Prozessor
  • Auflösung der Kamera
  • Speicherkapazität

Ausschlaggebend ist häufig die Displaygröße. Ab 4 Zoll finden sich Smartphones, die in Tests auch hinsichtlich ihrer technischen Daten gut abschnitten. Besonders beliebt sind kleine Smartphone-Modelle ab 4,3 Zoll, die noch immer mühelos in der Hosentasche verstaut werden können und trotzdem über einen ausreichend großen Bildschirm verfügen.

3.1. Auch bei kleinen Smartphones können Sie einen Octacore-Prozessor erwarten

16GB-Speicherkarte, die in Smartphone eingesetzt wird

Mithilfe zusätzlicher Speicherkarten kann der interne Gerätespeicher des kleinen Smartphones erweitert werden, sodass Sie größere Datenmengen auf Ihrem Gerät sichern können.

Sie sind vor allem auf der Suche nach einem kleinen Smartphone mit viel Leistung? Ebenfalls kein Problem. Besonders vorzeigbare Prozessorleistungen bieten Apple- und Sony Xperia-Modelle, die in der Regel über sechs bis acht Kerne verfügen. Einen Octacore-Prozessor liefern auch einige Hersteller kleiner Outdoor-Smartphones, wie zum Beispiel CAT.

Der nutzbare Speicherplatz unterscheidet sich von Modell zu Modell zum Teil beträchtlich. Während einige ältere Samsung-Galaxy-Ausführungen 8 GB mitbringen, verfügen neuere iPhones über bis zu 128 GB Speicher.

Wer sich mehr Speicherplatz wünscht, kann diesen bei neueren Android-Smartphones per micro-SD-KArte erweitern. Diese Option besteht bei iOS-betriebenen Handys nicht. Der RAM-Arbeitsspeicher rangiert üblicherweise zwischen zwei und vier GB.

3.2. Weitere Zusatzfunktionen der kleinen Smartphones

Vor allem dann, wenn Sie gerne Gaming-Apps nutzen, Videos streamen und große Datenmengen verarbeiten möchten, sollten Sie darauf achten, ein Smartphone mit möglichst hochwertigem Prozessor und möglichst viel Arbeitsspeicher zu erwerben.

Über eine Bluetooth-Funktion verfügen beinahe alle Modelle der letzten Jahre und auch die Kompatibilität mit 4G bzw. LTE ist längst keine Besonderheit mehr. Dabei sind viele der kleinen Smartphones bereits bis 200 Euro erhältlich.

Vor allem für die Nutzung des Handys im geschäftlichen Rahmen interessant: Das kleine Smartphone mit Dual-Sim-Option. Statt eines zweiten Gerätes, wird ein einziges Smartphone mit zwei Karten betrieben. Die Partitionen können getrennt voneinander oder – via Dual SIM-Aktiv – auch parallel genutzt werden.

Ein kleines Smartphone mit Dual SIM kann auch im Urlaub Sinn machen, beispielsweise um mit einer separaten Prepaid-Karte Roaming-Kosten zu sparen. Möchten Sie Ihr Smartphone auch mit anderen SIM-Karten nutzen, sollten Sie außerdem darauf achten, dass das kleine Smartphone simlockfrei ist.

Je nachdem, wie wichtig Ihnen optische Details sind, sollten Sie auch bedenken, ob das von Ihnen gewünschte Modell in verschiedenen Farben verfügbar wäre und ob Ihnen die Form zusagt. Während iPhone und Samsung-Modelle eher eine abgerundete Kontur haben, präsentieren sich neuere Blackberry- und Xperia-Ausführungen kantig-elegant.

4. Welche sind die beliebtesten Hersteller kleiner Smartphones bis 5 Zoll?

In den letzten Jahren haben sich folgende Hersteller auf dem Smartphone Markt besonders etabliert:

  • Samsung
  • Huawai
  • Apple
  • Sony
  • BlackBerry
  • CAT
  • Coolpad
  • ZTE

Die beinahe schon ikonischen iPhones, aber auch die klassischen Samsung-Smartphones sowie die Xperia-Reihe von Sony sind die bekanntesten Smartphone-Vertreter. Doch auch die Blackberry-Modelle mit der vor allem bei Liebhabern geschätzten qwertz-Tastatur lassen keine Wünsche offen.

Andere Marken, wie zum Beispiel Nokia, haben ebenfalls kleine Smartphones mit guter Kamera sowie ausreichend Speicherkapazität und Leistung im Sortiment. HTC bietet ebenso kleine Smartphones an.

5. Wie habe ich lange Freude an meinem kleinen Smartphone?

Frau, die auf ihr Smartphone schaut, dessen Akku leer ist

Um den Akku Ihres kleinen Smartphones zu schonen, sollten Sie das Gerät keinen extremen Temperaturen aussetzen.

Egal, ob Sie ein kleines Smartphone von HTC, Sony oder ein iPhone nutzen: Um lange etwas von Ihrem Handy zu haben, sollten Sie auf einige Dinge achten.

Eine Schutzhülle oder zumindest eine Displayfolie sind unabdingbar, insbesondere dann, wenn Sie Ihr Smartphone gerne gemeinsam mit Kleingeld, Schlüsseln oder Ähnlichem in einer Tasche aufbewahren. Mit einer stoßfesten Schutzhülle beugen Sie nicht nur Kratzern vor, sondern können außerdem kleinere Stürze abfedern.

Achten Sie sowohl bei der Wahl der Schutzhülle und weiterem Zubehör darauf, dass diese auch zu Ihrem kleinen Smartphone passt.

Handys sind des Weiteren wahre Bakterienherde. Da wir sie überall hin mitnehmen, sie nach dem Berühren von Kleingeld nutzen und auch an andere weitergeben, beispielsweise, um Fotos zu zeigen, setzen sich auf ihnen Keime und Schmutz ab.

Um oberflächlichen Staub zu entfernen, empfiehlt sich ein spezielles Smartphone-Reinigungstuch. Feine Mikrofasertücher können jedoch genauso benutzt werden. Sollten Sie nach einiger Zeit das Gefühl haben, eine intensivere Reinigung würde Ihrem Gerät guttun, verwenden Sie vor dem Abreiben einen speziellen Screen-Reiniger.

Achtung: Aggressive Reiniger eignen sich nicht für empfindliche Touchscreens. Glasreiniger oder ähnliche Produkte sollten Sie demnach nicht für die Reinigung Ihres Smartphones nutzen. Auch auf zu viel Feuchtigkeit sollten Sie unbedingt verzichten, so auch auf das direkte Besprühen des Handys mit einem Sprühreiniger. Insbesondere Anschlussstellen können unter Feuchtigkeit leiden.

Ein kleines Smartphone mit langer Akkulaufzeit ist eine tolle Sache. Damit Sie davon auch lange etwas haben, sollten Sie beim Laden Ihres Smartphones auf einige Kleinigkeiten achten. Vermeiden Sie vor allem sehr hohe und sehr niedrige Temperaturen.

Lassen Sie Ihr Smartphone zum Beispiel nicht im Sommer oder Winter über mehrere Stunden im Auto liegen und nutzen Sie beim Strand- oder Skiurlaub entsprechend warme bzw. schützende Taschen.

Zudem sind Teilladungen für das kleine Smartphone laut Tests nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch schneller und schaden modernen Geräten nicht. Dennoch sollten Sie Ihr Smartphone etwa einmal im Monat komplett entleeren, um es dann vollständig wieder aufzuladen.

6. Welches Urteil fällt Stiftung Warentest zu kleinen Smartphones?

Stiftung Warentest kürte unter den kleinen Smartphones im handlichen Format ein Modell von Sony zum Testsieger. Kameraauflösung, Prozessor-Leistung und Akku-Kapazität verhalfen dem Xperia-Modell zum Titel „Testsieger“ unter den kleinen Smartphones.

Öko-Test prüfte Smartphones außerdem auf ihre Strahlungswerte. Dabei schlossen vor allem einige Samsung Galaxy-, Fairphone- und iPhone-Geräte gut ab. Die Obergrenze des Strahlungswertes wurde von keinem der kleinen Smartphones im Test überschritten.

7. Häufig gestellte Fragen zum Thema „kleines Smartphone“

Sollten noch immer Fragen offen sein, finden Sie auf vergleich.org abschließend einige häufig gestellte Fragen und unsere Antworten darauf.

7.1. Gibt es kleine Smartphones auch ohne Vertrag?

Kleine Smartphones können auch ohne Vertrag erworben werden. Man kauft in diesem Fall lediglich das Gerät und nutzt eine Prepaid-Karte, um Daten zu nutzen oder zu telefonieren. Der Preis für das kleine Smartphone im Mini-Format selbst ist dann zwar höher, vertragliche Folgekosten sind allerdings nicht zu erwarten.

» Mehr Informationen

7.2. Welches kleine Smartphone hat trotzdem eine sehr gute Kamera?

Sowohl iPhones als auch einige Xperia-Modelle von Sony verfügen über sehr gute Kameras, die zum Teil Auflösungen mit bis zu 23 Megapixeln ermöglichen.

» Mehr Informationen

7.3. Welches kleine Smartphone eignet sich für Kinder?

Generell sollten Kinder nicht zu früh mit Smartphones ausgestattet werden. Ab zehn Jahren verlangen allerdings viele angehende Teenager nach einem Handy, da Klassenkameraden ebenfalls darüber verfügen.

Für Kinder ab 10 Jahren empfehlen sich eher günstige Modelle. Ein umsichtiger und sehr vorsichtiger Umgang mit den Geräten kann nicht erwartet werden, weshalb vor allem ein stoßfestes Smartphone bzw. entsprechende Schutzhüllen sinnvoll sind.

Ein kleines Smartphone mit guter Kamera, die reibungslose Funktion von WhatsApp und Spiele-Apps sowie von YouTube, Snapchat und Instagram stehen vermutlich im Fokus Ihrer Kleinen. Um In-App-Käufe und Kosten durch versehentlich abgeschlossene Abonnements zu vermeiden, empfiehlt es sich außerdem, ein kleines Smartphone ohne Vertrag, also beispielsweise per Prepaid-Karte zu verwalten.

Kleine Smartphones für Kinder sollten außerdem mit geheimen Passwörtern, beispielsweise für den App-Store, gesichert werden, sodass Sie eine gewisse Kontrolle darüber behalten, welche Inhalte sich Ihr Kind ansehen kann.

» Mehr Informationen

8. Jugendslang 2022: “Sus” ist das meistgesuchte Jugendwort!

Auch dieses Jahr wird wieder das Jugendwort des Jahres gewählt, noch bis zum 13. September ist das Voting offen. Das Internet hat allerdings bereits abgestimmt!

Hier kommen die laut Online-Suchanfragen am meisten nachgefragten Jugendwörter 2022, die die Ehrenmänner und Ehrenfrauen der Vergleich.org-Redaktion ermittelt haben.

jugendslang-2022-infografik-top-5

  • Auf Platz 1: sus! Der Begriff drückt aus, dass etwas suspekt oder verdächtig ist und kommt mit 74.000 Online-Suchanfragen pro Monat auf Platz 1.
  • Auf Platz 2: wild / wyld! Der Ausruf des Erstaunens ist etwa mit “heftig” oder “krass” zu übersetzen und schnappt sich mit 65.910 Suchanfragen den zweiten Platz.
  • Auf Platz 3: Bre / Bro / Bra! Die Bezeichnungen stehen alle für einen guten Kumpel und werden 64.160 Mal pro Monat gesucht.
  • Auf Platz 4: Gommemode / Godmode! Der Ausdruck steht für “stark” oder “unbesiegbar” und wird monatlich 61.250 Mal online gesucht.
  • Auf Platz 5: SIU / SIUUUU! Der Ausruf wird verwendet, wenn etwas sehr Cooles passiert oder man einen Erfolg zu feiern hat – 28.530 monatliche Online-Suchanfragen gibt es dafür.

Berlin – How do you do, fellow kids? Wie jedes Jahr sucht der Langenscheidt-Verlag das Jugendwort des Jahres. Erst am 25. Oktober wird der offizielle Sieger bekanntgegeben, aber laut Online-Suchanfragen steht er bereits fest, wie die Vergleich.org-Redaktion herausgefunden hat! Welches ist das meistgesuchte Jugendwort 2022?

Auf Platz 1: sus!

Mit 74.000 monatlichen Online-Suchanfragen schafft es der Begriff “sus” auf den ersten Platz der Auswertung der meistgesuchten Jugendwörter! Der Ausdruck wurde vor allem durch das PC-Game “Among Us” populär, in dem u.a. MitspielerInnen des Mordes beschuldigt und mögliche BetrügerInnen entlarvt werden müssen.

Dabei ist die Abkürzung für die englischen Begriffe “suspect” bzw. “suspicious”, also “suspekt” oder “verdächtig”, natürlich äußerst hilfreich. Auch, wenn das Wort durch das Spiel und die derzeitige Jugendsprache allgemein einen ungeheuren Auftrieb erfahren hat, ist es laut Lexico.com bereits seit den 1930er Jahren zumindest im englischsprachigen Raum im Umlauf.

Auf Platz 2: wild / wyld!

Mit 65.910 Online-Suchanfragen pro Monat landet “wild” bzw. “wyld” auf dem zweiten Platz. Das Adjektiv wird meistens positiv im Sinne von “heftig” oder “krass” verwendet, kann aber auch Betroffenheit ausdrücken, quasi “wie heftig!”. Es kann auf Englisch oder Deutsch ausgesprochen werden, wobei bei “wyld” die englische Aussprache geläufiger ist.

Die Kombination “zu wild / wyld” kann auch verwendet werden, wenn etwas zu heftig war, bspw. eine Prüfung oder ein Party-Exzess. “Wyld” ist auch aus Clickbait-Artikeln ein Begriff, in denen ein besonders krasser Inhalt versprochen wird.

Auf Platz 3: Bre / Bro / Bra!

Waddup Bro? Der Begriff stammt vom englischen “Brother” und steht für einen guten Kumpel, oder eben einen “Bruder” im übertragenen Sinne. Abgeleitet davon auch die “Bromance”, zusammengesetzt aus “Bro” und “Romance”, die für eine innige Verbindung zweier Kumpels steht.

Bra ist die Kurzform des aus dem Slawischen stammenden Ausdrucks “Bratan” für “Bruder” oder “Kumpel”, der vor allem durch den Rapper Capital Bra popularisiert wurde. “Bre” kann als Abwandlung von “Bra” gesehen werden, bedeutet aber auch “Bruder” auf Kurdisch. Die Bezeichnungen kommen mit insgesamt 64.160 Online-Suchanfragen auf den dritten Platz.

Auf Platz 4: Gommemode / Godmode!

Der Begriff stammt aus dem Online-Game Minecraft und wurde vor allem durch den deutschen Minecraft-Server “GommeHD” verbreitet. Der Admin-Modus ermöglicht deutlich mehr Spieloptionen, unter anderem auch die völlige Unverwundbarkeit, die entsprechend als Godmode, also “Gottes-Modus” bezeichnet wird.

Gommemode ist die entsprechende Verballhornung, die sich in der Minecraft-Community bereits seit 2015 durchgesetzt hat. Wer sich eine musikalisch untermalte Version des Jugendwortes wünscht, bitte sehr! Hier das Video von Lukas, dem Rapper feat. Gomme. Trololololol… mit 61.250 Online-Suchanfragen landet der Begriff nur auf einem nicht ganz so göttlichen Platz 4.

Auf Platz 5: SIU / SIUUUU!

Bei dem Ausruf “SIU”, der auf 28.530 Suchanfragen kommt, handelt es sich um einen Jubelschrei. Den Begriff schuf Fußballer Christiano Ronaldo in seiner Zeit bei Real Madrid. Wahrscheinlich basiert “SIU” entsprechend auf “Si”, bekanntlich das spanische Wort für “ja”. Das I und U werden in etwa als Ü ausgesprochen, die Aussprache geht also in Richtung “süüüüü”.

jugendslang-2022-infografik-top-10

Auf Platz 6: Digga / Diggah!

  • 19.210 monatliche Online-Suchanfragen
  • Bezeichnung für einen Kumpel oder guten Freund
  • was geht, Leude, seid ihr mit mir down… der Ausdruck fand vor allem durch die Hamburger Hip-Hop-Szene Verbreitung, z.B. im Song “Türlich türlich (sicha Digga)” von Das Bo oder “Ahnma” von den Beginnern feat. Gzuz und Gentleman

Auf Platz 7: smash!

  • 18.100 monatliche Online-Suchanfragen
  • eigentlich bedeutet “smash” im Englischen wörtlich “zertrümmern” oder “zerstören”, wird aber übertragen auch als Ausdruck für Geschlechtsverkehr verwendet
  • bekannt durch von “Smash or Pass”, eine App bzw. ein Partyspiel, bei der / dem bewertet wird, ob man mit einer Person etwas anfangen würde (“smash”) oder ihr eher einen Korb geben würde (“pass”)

Auf Platz 8: Macher!

  • 13.580 monatliche Online-Suchanfragen
  • positiv verwendet, bezieht sich der Ausdruck auf eine Person, die Dinge ohne zu zögern umsetzt und “durchzieht”
  • im umgekehrten Fall, wenn also jemand “nicht zu Potte kommt”, kann der Begriff auch ironisch verwendet werden

Auf Platz 9: slay!

  • 8.110 monatliche Online-Suchanfragen
  • der Begriff kommt aus dem Englischen und bedeutet wörtlich übersetzt “erschlagen” oder “umbringen”
  • Ausruf, wenn jemand besonders cool und selbstbewusst wirkt oder eine tolle Leistung vollbracht hat

Auf Platz 10: bodenlos!

  • 1.670 monatliche Online-Suchanfragen
  • der Begriff hat eine negative Bedeutung, die sich in etwa mit “richtig mies” oder “unglaublich (schlecht)” übersetzen lässt
  • er kann als Adjektiv oder Adverb (im Sinne von “sehr” oder “total”) verwendet werden, z.B. “die Party war echt bodenlos” oder “ich bin bodenlos kaputt”

Welche Hersteller sind mit ihren Produkten im Kleine Smartphones-Vergleich auf Vergleich.org vertreten?

Im Kleine Smartphones-Vergleich sind die unterschiedlichsten Hersteller vertreten, um einen möglichst breiten Überblick zu garantieren. Finden Sie hier Kleine Smartphones von bekannten Marken wie Blackview, Unihertz, Cubot, OUKITEL, Samsung Galaxy, Nokia. Mehr Informationen »

Wie teuer können die Kleine Smartphones werden, die im Vergleich.org-Vergleich präsentiert werden?

Wenn Geld keine Rolle spielt, können Sie für hervorragende Kleine Smartphones bis zu 299,99 Euro ausgeben. In unserem Vergleich präsentieren wir Ihnen neben solchen Qualitätsprodukten aber auch günstigere Alternativen ab 68,98 Euro. Mehr Informationen »

Welches Kleines Smartphone aus dem Vergleich.org-Vergleich vereint die meisten Kundenrezensionen unter sich?

Von den in unserem Vergleich vorgestellten Kleines Smartphone-Modellen vereint das Blackview BV6300 Pro die meisten Kundenrezensionen unter sich. Bisher haben sich 754 Käufer dazu geäußert. Mehr Informationen »

Welchem Kleines Smartphone aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von Kunden die beste Bewertung verliehen?

Kunden gefiel ganz besonders das Samsung Galaxy A3 Smartphone. Sie zeichneten das Kleines Smartphone mit 4.4 von 5 Sternen aus. Mehr Informationen »

Hat sich ein Kleines Smartphone aus dem Vergleich.org-Vergleich besonders hervorgetan und sich damit die Spitzennote "SEHR GUT" verdient?

Gleich 5 Kleine Smartphones aus unserem Vergleich haben sich die Spitzennote "SEHR GUT" verdient. Unter den 12 vorgestellten Modellen haben sich diese 5 besonders positiv hervorgetan: Blackview BV6300 Pro, Blackview BV9900E Outdoor, Unihertz Jelly 2, Cubot CUBOT POCKET Mini-Smartphone und Oukitel WP5 PRO. Mehr Informationen »

Welche Kleines Smartphone-Modelle berücksichtigt die Vergleich.org-Redaktion im Kleine Smartphones-Vergleich?

Die Vergleich.org-Redaktion berücksichtigt ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen in der Kategorie „Kleine Smartphones“. Wir präsentieren Ihnen 12 Kleines Smartphone-Modelle von 6 verschiedenen Herstellern, darunter: Blackview BV6300 Pro, Blackview BV9900E Outdoor, Unihertz Jelly 2, Cubot CUBOT POCKET Mini-Smartphone, Oukitel WP5 PRO, OUKITEL C22 Smartphone ohne Vertrag (2021), Cubot Kingkong Mini 2, OUKITEL WP12, Cubot Kingkong Mini, Blackview BV4900, Samsung Galaxy A3 Smartphone und Nokia 230. Mehr Informationen »

Nach welchen weiteren Produktkategorien suchten Kunden, die sich für Kleine Smartphones interessieren, noch?

Kunden, die sich für die Kleine Smartphones aus unserem Vergleich interessieren, suchten außerdem häufig nach „Samsung Galaxy S4 mini“, „Cubot Kingkong Mini 2“ und „Huawei P8 lite“. Mehr Informationen »

Name des Produkts Preis in Euro bei Amazon Modelljahr Vorteil der Kleine Smartphones Produkt anschauen
Blackview BV6300 Pro 249,99 2020 Sehr robust » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Blackview BV9900E Outdoor 299,99 2020 Lange Batterielebensdauer » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Unihertz Jelly 2 204,99 Keine Herstellerangaben Mit NFC-Funktion » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Cubot CUBOT POCKET Mini-Smartphone 154,66 2022 Gewölbte Seiten für einen raffinierten und komfortablen Griff » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Oukitel WP5 PRO 171,99 2020 Ultra starkes und robustes Smartphone » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
OUKITEL C22 Smartphone ohne Vertrag (2021) 165,99 2021 Dual-SIM » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Cubot Kingkong Mini 2 140,99 2020 Dual 4G Sim Dual-Standby, Dual Kamera » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
OUKITEL WP12 149,99 2021 Extrem robust (IP68/IP69K, MIL-STD-810G) » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Cubot Kingkong Mini 140,99 2020 Schneller LTE-Mobilfunk » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Blackview BV4900 139,99 2020 Als billiges und Super kostengünstig Outdoor-Smartphone » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Samsung Galaxy A3 Smartphone 116,34 2014 Edles Metallgehäuse » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Nokia 230 68,98 2018 Edles Gehäuse » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Kleine Smartphones Tests: