Klapprad Test 2017

Die 7 besten Klappräder im Vergleich.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Chrisson Foldrider 2.0 Bergsteiger Windsor BMW MINI Folding Bike Black Viking Easy Street Folder VN44 Mifa Alu Klapprad 4260445630934 Stem Klapprad gefedert Chiemsee chiembike1
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,4gut
01/2017
Kundenwertung
1 Bewertungen
1 Bewertungen
18 Bewertungen
9 Bewertungen
3 Bewertungen
4 Bewertungen
18 Bewertungen
Reifengröße in Zoll 20" 20" 20" 20" 20" 20" 26"
Packmaß (L x B x H) 80 x 45 x 63 cm k.A. 85 x 30 x 65 cm 86 x 36 x 75 cm 82 x 45 x 61 cm 90 x 44 x 70 cm k.A.
Material Rahmen Aluminium Stahl Aluminium Stahl Aluminium Stahl Aluminium
Transportgewicht 12,8 kg 15 kg 11 kg 15,4 kg 13 kg 16 kg 15,5 kg
Schaltung
Gänge
Nabelschaltung
3 Gänge
Kettenschaltung
6 Gänge
Kettenschaltung
8 Gänge
Kettenschaltung
6 Gänge
Kettenschaltung
7 Gänge
Kettenschaltung
6 Gänge
Kettenschaltung
21 Gänge
inkl. Beleuchtung
LED-Beleuchtung mit Batterien

LED-Steckbeleuchtung

Halogen-Steckbeleuchtung

LED-Steckbeleuchtung mit Batterien
inkl. Gepäckträger
Vorteile
  • sehr gute Fahreigenschaften
  • sehr leicht zu bedienender Klappmechanismus
  • sehr leicht zu bedienender Klappmechanismus
  • sehr robust & stabil verarbeitet
  • auch für Waldwege geeignet
  • sehr gute Fahreigenschaften
  • besonders leicht
  • vormontiert
  • inkl. Gepäcktasche & Schutzbleche
  • sehr leicht zu bedienender Klappmechanismus
  • vormontiert
  • sehr leicht zu bedienender Klappmechanismus
  • besonders leicht
  • vormontiert
  • inkl. Schutzbleche
  • gefederte Gabel
  • vormontiert
  • inkl. Schutzblechen
  • bequemes Fahren auch für größere Radfahrer
  • sehr robust & stabil verarbeitet
  • auch für Waldwege geeignet
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • hagebau.de
  • OTTO
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay

Klappräder-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Klappräder sind durch ihr geringes Packmaß einfach per Klappkonstruktion zusammenzufalten und in Bus und Bahn bequem zu transportieren ohne an Fahrfunktionen einzubüßen.
  • Das klassische Klapprad stammt aus der DDR der 70er und 80er Jahre. Die neuen Modelle verfügen über mehr Komfort und einfachere Falttechniken.
  • Besondere Falträder sind mit einem Elektro-Motor ausgestattet, dadurch ist man schneller unterwegs, legt aber auch bei Gewicht und Packmaß des Rads zu.

Klapprad Test
Ob in der Stadt oder auf dem Land: Fahrrad fahren stellt für viele Menschen eine große Leidenschaft dar, mit der man schnell von A nach B kommt. Viele Pendler und Städter nutzen das Rad, um damit nicht nur zur nächsten Haltestelle zu gelangen, sondern nehmen es sogar in Bus, Bahn oder Auto auf dem Weg zur Arbeit mit. Nützliche schnell gefaltete Fahrräder können dabei ein wahres Wunder in puncto Schnelligkeit und Bequemlichkeit zugleich bedeuten. Der große Klappräder Test präsentiert die neuesten Modelle und zeigt, auf was beim Kauf geachtet werden sollte.

1. Wie funktioniert ein Klapprad?

Die Funktionsweise des klassischen Modells eines Klapprads aus der DDR mit 20 Zoll der Marke Mifa bestand darin, dass über ein Gelenk in der Hauptrahmenstange das Bike zusammengeklappt und die Sattelstange über einen schnellen Klappmechanismus eingefahren wurde. Das Faltrad wurde am Mittelgelenk mit dem Lenker gefaltet und hatte so nur noch die halbe Größe in einer geringen Faltzeit. Eine Gangschaltung mit 3 bis 7 Gängen und einer Naben- statt einer Ketten-Gang-Schaltung sowie einer geeigneten Klappkonstruktion konnten dabei beim Zusammenklappen wahre Wunder bewirken.

Im Großen und ganzen funktionieren die neueren Modelle aus dem Klapprad Test 2016 / 2017 heutzutage nach einer ähnlichen Technik, unterscheiden sich aber in Gewicht und Schnelligkeit je nach technischer Ausstattung beim Klapprad Alu, verwendeter Materialien und eventuellem Motoreinsatz bei den E-Bikes. Außerdem haben die meisten Fahrräder mit Klappmechanismus noch mehr Scharniere und lassen sich an der Sattelstange und Lenkstange zusammenfalten, je nach Modell per Schiene oder Scharnier.

Der Name Faltrad soll auf den technischen Fortschritt im Gegensatz zu dem klassischen Klapprad Damen oder Klapprad Herren hinweisen, im Grunde stehen Faltrad und Klapprad Vergleichssieger heutzutage aber für die gleiche Technik und Qualität im Klapprad Test. Es gibt einige Modelle der besten Klappräder, die ähnlich wie City-Bikes, Trekking-Bikes oder ein Hollandrad aufgebaut sind und dadurch über besondere Gepäckträger oder Klapprad Gepäckträger vorne, Fahrrad-Anhänger, einen Korb oder spezielle Ersatzteile wie einen Kindersitz oder ein Klapprad-Schloss oder ein Klapprad große Menschen verfügen können.

  • klappbar und platzsparend
  • geringes Gewicht
  • Schnelligkeit durch einfachen Faltmechanismus
  • weniger technische Ausstattung
  • hoher Verschleiß
  • ungeeignet für Geländefahrten

Klapprad Vergleich

2. Welche Klapprad-Typen gibt es?

Bei den Typen und Kategorien der verschiedenen Hersteller wie Link, Tern, Dahon und Shimano Sport aus dem Klapprad Vergleich 2016 / 2017 kann zwischen den klassischen Modellen ohne Motor und den Typen mit elektrischem Motor unterschieden werden. Preislich und gewichtstechnisch kann ein deutlicher Unterschied zu den E-Bikes entstehen, der aber bei Fahrkomfort und Ausstattung wieder wett gemacht wird.

2.1. Klassisches Faltrad

Klapprad Ding

Klapprad des Herstellers Dahon

Das klassische Faltrad entspricht am ehesten dem originalen Modelle der Marke Mifa aus der DDR: einfache Mechanismen machen das Zusammenklappen zu einem Kinderspiel. Die Zolleinheiten der Räder liegen meistens zwischen 16″ und 20″ und verfügen über leichte Rahmenmaterialien wie Aluminium. Durch ihre grundständige Ausstattung passt das beste Klapprad im zusammengeklappten Zustand perfekt in jeden Kofferraum. Die Schaltung für den Gang hat meist bis zu 7 Gänge und die meisten 20″ Modelle verfügen schon über eine stabile Nabenschaltung, so dass die Kette beim Falten auch nicht abrutschen kann.

2.2. Elektro-Klappfahrrrad

Eine Elektro Klapprad Vergleichssieger verfügt über die gleiche technische Ausstattung wie ein klassisches Faltrad, hat zusätzlich aber auch einen Motor, der elektrisch betrieben wird. Die Energie kann mittels Batterien oder Akkus bereit gestellt werden, die im Vorhinein aufgeladen werden müssen und eine Reichweite für bis zu 100 km ohne erneutes Aufladen ermöglicht.

Ein weiteres wichtiges Feature des Elektro-Bikes ist die sogenannte Anfahr- oder Schiebehilfe. Dabei ist das Ziel, den Motor auch dann laufen zu lassen, wenn man nicht fährt, sondern nebenher geht. Das kann praktisch beim Transport schwerer Lasten sein. Allerdings darf die Maximale Geschwindigkeit für di Schiebehilfe 6 km/h nicht überschreiten.

Tipp: Achten Sie beim Kauf besonders darauf, dass das Klapp-Fahrrad aus dem Faltrad Test zertifiziert und sicherheitsgeprüft ist. Besonders sind dabei CE-EN15194, EN14764 Zertifikate zu berücksichtigen. Ansonsten kann die geltende Verkehrssicherheit nicht gewährleistet werden und selbst das Fahren mit dem Klappfahrrad kann gefährlich und auf lange Sicht auch teuer werden.

3. Kaufkriterien für Klappräder: Darauf müssen Sie achten

Beim Kauf eines Klapprad Vergleichssiegers aus dem Klapprad Vergleich sind Kategorien wie die Rahmenhöhe, Faltmechanismen Schaltung und Nabendynamo und die Verarbeitung zu berücksichtigen.

3.1. Rahmenhöhe

Die richtige Rahmenhöhe stellt für viele Neukäufer ein Problem dar. Um dies nicht zu einem Problem und späteren gesundheitlichen Folgen sowie der perfekten Kraftübertragung werden zu lassen, gibt es einfache Rechnungen, die das Ermitteln der geeigneten Rahmenhöhe ein Leichtes werden lassen:

Normalerweise sagt man, dass sich das richtige Maß durch die eigene Schritthöhe bestimmen lässt. Dazu messen Sie einfach von Ihrer Ferse bis zum Schritt und schauen danach in die folgende Tabelle, damit Sie das richtige Maß bekommen. Die Tabelle ist auch für weitere Fahrrad-Arten geeignet. Es empfiehlt sich jedoch immer vor dem Kauf bei der Kaufberatung in einem Laden wie Fahrrad Stadler die richtige Höhe und Rahmen auszuprobieren.

Körpergröße Rahmengröße (in Zoll)
160 – 165 cm 15″ – 16″
165 – 170 cm 16″ – 17″
170 – 175 cm 16,5″ – 17,5″
175 -180 cm 17,5″ – 18,5″
180 – 185 cm 18″ – 19″
185 -190 cm 19″ – 20,5″
190 -195 cm 20,5″ – 22″

Klapprad Bike

3.2. Faltmechanismus

Ein Fahrrad soll schnell und unkompliziert zu benutzen und zu transportieren sein. Daher muss unbedingt darauf geachtet werden einen Faltmechanismus am besten Klapprad zu haben, der mit wenigen Handgriffen umgesetzt ist. Die Hersteller für Damen und Herren wie Dahon, Brompton, Kalkhoff, Pegasus und Tern, Link liefern sehr gute Beispiele. Ohne Werkzeug sind die 20 “ Shimano Sport Fahrräder binnen 2 Minuten zusammen- und wieder aufgeklappt. Schon beim Kauf sollte darauf geachtet werden, ob Werkzeug zum Aufbau nötig ist und wenn ja ob dieses auch beim täglichen Bedarf vorhanden sein muss. Ist dies der Fall, sollten Sie auf jeden Fall zu einem Modell greifen, das im täglichen Gebrauch ohne Werkzeug auskommt, um unnötig Zeit und Gewicht beim Transport zu sparen.

3.3. Verarbeitung der Scharniere und Schienen

Besonders bei der Beschaffenheit der Scharniere, Schienen und des Rahmens sollte darauf geachtet werden, dass qualitativ hochwertig gearbeitet wurde und die einzelnen Bestandteile sauber verarbeitet sind. Hier lohnt sich ein Blick auf die verarbeiteten Materialien.

3.4. Gewicht

Beim Gewicht des besten Klapprads ist darauf zu achten, dass es ein maximales Packgewicht von 15 kg nicht übersteigt. Normalerweise haben Klappräder ohne Motor ein Gewicht von 8 bis 11 kg. Falträder mit Elektroantrieb können dabei auch bis zu einem Gewicht 15 kg hoch gehen. Überlegen Sie sich daher gut, ob die Investition in ein elektrisches Rad wirklich lohnenswert ist.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Klapprad

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Faltfahrrad sind im Folgenden aufgeführt:

4.1. Wie funktioniert ein kompaktes Klapprad?

Ein Klappfahrrad funktioniert generell mit einer Falttechnik, die es erlaubt die Sattelstange und andere Bestandteile des Faltrads über die Mittelachse zusammenzuklappen und das Rad somit auf die Hälfte komprimierter macht und das Klapprad aus dem Klappfahrrad Test zusammengeklappt ist. Eine Beispiel-Faltung findet sich im folgenden Video:

4.2. Wie viel Zoll hat ein Klapprad?

Die gängigen Rahmenhöhen der Räder der besten Klappräder ohne Motor liegen zwischen 18″ und 20″. Bei Elektro-Modellen liegen die Maße auch mal bei 20″ bis 22″. Hierbei sollte man sich aber überlegen, ob solch eine Rahmenhöhe auch einen einfachen und leichten Transport gewährleistet und ob die Reifen nicht zu groß werden, so dass diese dem schnellen Transport im Weg stehen. Mit einem Rad mit 20″ kann man bei Klapprädern nichts falsch machen.

4.3. Wie viel wiegt ein kompaktes Klapprad?

Fahrradzubehör und Co.

Wir haben unter anderem auch weiteres Zubehör wie Fahrrad-Navis, Fahrradtaschen und Fahrradsättel für Sie getestet.

Beim Gewicht sollte darauf geachtet werden, dass das maximale Transportgewicht samt Zubehör wie Rücktritt,ein Schnellverschluss, eine Zusammenklappen-Anleitung oder gebrauchte Federung bei nicht mehr als 15 kg liegt. Ansonsten ist der Transport erschwert und erspart zugleich den Gang ins Fitnessstudio.

4.4. Wie klappt man ein kompaktes Klapprad zusammen?

Der Faltmechanismus entspricht dem unter Frage 1 dargestellten Video und ist je nach Marke und Hersteller wie Link oder Tern des günstigsten Klappfahrrads unterschiedlich.

4.5. Was sagt die Stiftung Warentest?

Bei der Stiftung Warentest wurden noch keine Klappräder im Vergleich getestet. Allerdings gibt es einen Test des kleinsten Faltfahrrads in der Größe eines Handys in der Ausgabe vom August 2002.

Kommentare (2)
  1. Roman Bergmann sagt:

    Hallo,
    ich hab gehört, dass man im Zug für ein Klapprad im Vergleich zu einem normalen Fahrrad kein extra Ticket ziehen muss.
    Stimmt das?

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Lieber Herr Bergmann,

      vielen Dank für Ihre Frage zu unserem Klapprad Vergleich!

      Ein Klapprad kann laut Angaben der Deutschen Bahn als kostenloses Handgepäck mitgenommen werden. Das einzige Kriterium, das erfüllt werden muss ist, dass es zusammengeklappt über oder unter dem Sitzplatz verstaut werden kann.

      Beste Grüße
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Fahrräder

Jetzt vergleichen
BMX Test

Fahrräder BMX Test

Entstanden sind die ersten BMX-Bikes Ende der 1960er-Jahre. Doch erst zu Beginn der 1980er-Jahre sind BMX insbesondere bei Kindern und Jugendlichen …

zum Test
Jetzt vergleichen
Citybike Test

Fahrräder Citybike Test

Ein Stadtrad muss primär komfortabel sein: Achten Sie beim Kauf unbedingt auf eine angenehme Sitzposition und vor allem die richtige Rahmenhöhe…

zum Test
Jetzt vergleichen
Crossbike Test

Fahrräder Crossbike Test

Mountainbikes eignen sich ideal für Offroad-Strecken, aber bei langen Fahrradtouren gelten sie nicht gerade als komfortabel. Rennräder sind bestens …

zum Test
Jetzt vergleichen
Damenfahrrad Test

Fahrräder Damenfahrrad Test

Ein Damenfahrrad zeichnet sich heutzutage nicht mehr zwangsläufig durch einen tiefen Einstieg, einen bequemen Sattel und einen Fahrradkorb aus. …

zum Test
Jetzt vergleichen
E-Bike Test

Fahrräder E-Bike Test

Im Sprachgebrauch werden E-Bike, Pedelec, Elektrorad, Elektrofahrrad und Elektrobike synonym verwendet. Allerdings gibt es rechtliche Unterschiede …

zum Test
Jetzt vergleichen
Fahrrad Test

Fahrräder Fahrrad Test

Je nach Einsatzgebiet gibt es verschiedene Fahrradtypen: das Citybike oder Trekkingbike ist für den alltäglichen Gebrauch, Mountainbike und Rennrad…

zum Test
Jetzt vergleichen
Hollandrad Test

Fahrräder Hollandrad Test

Das Hollandrad ist ein klassisches Citybike. Merkmale sind die aufrechte Sitzposition, der Gepäckträger (vorn oder hinten), der Vollkettenschutz und…

zum Test
Jetzt vergleichen
26-Zoll-Jugendfahrrad Test

Fahrräder 26-Zoll-Jugendfahrrad Test

Bei einem 24 oder 26 Zoll Fahrrad spricht man eigentlich nicht mehr von einem Kinderfahrrad, sondern von einem Jugendfahrrad. Kinder oder Jugendliche…

zum Test
Jetzt vergleichen
Kinderfahrrad 14 Zoll Test

Fahrräder Kinderfahrrad 14 Zoll Test

Ein 14 Zoll Kinderfahrrad richtet sich an Kinder zwischen drei und fünf Jahren, die im Schnitt eine Körpergröße von 100 cm besitzen. So kann gew…

zum Test
Jetzt vergleichen
16-Zoll-Kinderfahrrad Test

Fahrräder 16-Zoll-Kinderfahrrad Test

Ein 16 Zoll Kinderfahrrad ist speziell für die Altersgruppe der vier- bis siebenjährigen konzipiert. Entscheidender ist jedoch, dass die Sattelhöhe…

zum Test
Jetzt vergleichen
18 Zoll Kinderfahrrad Test

Fahrräder 18 Zoll Kinderfahrrad Test

Bis zu einer Größe von 18 Zoll werden Kinderfahrräder noch als "Spielzeug" gewertet und sind für die Nutzung im Straßenverkehr nicht geeignet. …

zum Test
Jetzt vergleichen
Kinderfahrrad 20 Zoll Test

Fahrräder Kinderfahrrad 20 Zoll Test

Ein Kinderfahrrad 20 Zoll ist das erste Zweirad, das der Nachwuchs nicht mehr nur als Spielgerät nutzt, sondern als echtes Fortbewegungsmittel. Mit …

zum Test
Jetzt vergleichen
Kinderfahrrad Test

Fahrräder Kinderfahrrad Test

Das beste Kinderfahrrad ist sowohl handlich als auch sicher. Der kleine Fahranfänger sollte es so gut wie möglich unter Kontrolle haben können…

zum Test
Jetzt vergleichen
Mountainbike Test

Fahrräder Mountainbike Test

Mountainbiken ist ein riskanter Sport - Schutzkleidung sowie ein voll funktionstüchtiges Bike sind unverzichtbar…

zum Test
Jetzt vergleichen
Rennrad Test

Fahrräder Rennrad Test

Mit einem Rennrad lassen sich auf glatten Fahrbahnen hohe Geschwindigkeiten erreichen. Zu diesem Zweck hat man das einfache Fahrrad leichter, …

zum Test
Jetzt vergleichen
Singlespeed Bike Test

Fahrräder Singlespeed Bike Test

Singlespeed Bikes sind ein leichter und schneller Fahrradtyp, der ohne Gangschaltung auskommt. Aufgrund dieser Eigenschaften eignet er sich …

zum Test
Jetzt vergleichen
Trekkingrad Test

Fahrräder Trekkingrad Test

Ein Trekkingrad, oder Tourenrad wie es auch genannt wird,  ist besonders für leichtes Gelände, wie Schotter oder Waldwege, sowie für längere …

zum Test