1 7 von

11 der besten Kinderschlafsäcke im Test:

Aktualisiert: 03.11.2017

Bewerten

4,7/5 aus 14 Bewertungen

Weiterempfehlen

Deuter Dreamland Deuter Dreamland
Grüezi bag Kids Grow Colorful Apple Grüezi bag Kids Grow Colorful Apple
Outdoorer Dream Express Outdoorer Dream Express
Husky Kids Magic Husky Kids Magic
Vaude Dreamer Adjust 450 Vaude Dreamer Adjust 450
Explorer Starlite Junior Explorer Starlite Junior
Skandika Sorgenfresser Skandika Sorgenfresser
10T Dolphin XL Outdoor 10T Dolphin XL Outdoor
Jack Wolfskin Grow Up Star Jack Wolfskin Grow Up Star
McKINLEY Kinder Dalton Trek Jr. McKINLEY Kinder Dalton Trek Jr.
Highlander Sleephaven Junior Highlander Sleephaven Junior
Abbildung
Modell Deuter Dreamland Grüezi bag Kids Grow Colorful Apple Outdoorer Dream Express Husky Kids Magic Vaude Dreamer Adjust 450 Explorer Starlite Junior Skandika Sorgenfresser 10T Dolphin XL Outdoor Jack Wolfskin Grow Up Star McKINLEY Kinder Dalton Trek Jr. Highlander Sleephaven Junior
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,2 sehr gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,2 sehr gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,2 gut
11/2017
Kundenbewertung noch keine
70 Bewertungen
45 Bewertungen
27 Bewertungen
5 Bewertungen
53 Bewertungen
25 Bewertungen
81 Bewertungen
6 Bewertungen
1 Bewertungen
34 Bewertungen
Typus Hüt­ten­schlaf­sack Mumi­en­schlaf­sack Decken­schlaf­sack Mumi­en­schlaf­sack Mumi­en­schlaf­sack Mumi­en­schlaf­sack Hüt­ten­schlaf­sack Decken­schlaf­sack Mumi­en­schlaf­sack Mumi­en­schlaf­sack Hüt­ten­schlaf­sack
Körpergröße bis 130 cm bis 155 cm bis 155 cm bis 155 cm bis 160 cm bis 150 cm bis 160 cm bis 160 cm bis 160 cm bis 160 cm bis 160 cm
Außenmaße 160 bis 190 cm x 70 cm 140 bis 180 cm x 45 bis 65 cm 130 cm x 30 cm 140 bis 180 cm x 45 bis 65 cm 150 bis 180 cm x 50 cm 175 cm x 70 cm 130 bis 170 cm x 45 bis 75 cm 180 cm x 75 cm 160 bis 190 cm x 70 cm 190 cm x 75 cm 170 cm x 80 cm
erweiterbare Länge +
30 cm
+ +
40 cm
+ +
40 cm
+
30 cm
+ +
40 cm
+
30 cm
Außenmaterial Nylon Taffeta Mikro­faser Polyester Nylon Taffeta Ripstop Polyester Polyester Poly­ester / Baum­woll-Misch­ge­webe Polyester Ripstop Polyester
Innenmaterial + +
Micro­faser
+ +
Micro­faser
+
Baum­wolle
+ +
Microf­leece
+
Poly­ester
+
Poly­ester
+
Poly­ester
+
Poly­ester-Baum­woll-Gemisch
+
Poly­ester
+
Poly­ester
+
Poly­ester
Füllung + +
Hohl­faser
+
Mikro­faser
+ +
Hohl­faser
+ +
Hohl­faser
+
Poly­ester
+ +
Hohl­faser
+
Mikro­faser
+ +
Hohl­faser
Polyester +
Poly­ester
+ +
Hohl­faser
Gewicht (inkl. Verpackung) + +
1.070 g
+
1.100 g
+ +
930 g

1.470 g
+ +
950 g
+
1.200 g
+ + +
900 g
+
1.200 g
+ +
1.000 g
+ +
1.060 g
+ + +
862 g
geringes Packmaß +
20 cm x 44 cm
+ +
19 cm x 33 cm
+
20 cm x 40 cm
+
20 cm x 40 cm
+
25 cm x 40 cm
+
22 cm x 38 cm
+ +
18 cm x 33 cm
+
21 cm x 37 cm

23 cm x 29 cm
+ +
19 cm x 32 cm
+ +
18 cm x 37 cm
Packbeutel Nein Ja Nein Ja Nein Ja Ja Nein Nein Ja Nein
Farbe/ Design Grün Grün Grün mit Giraf­fen­motiv
Blau mit Giraf­fen­motiv
Rot
Grün
Blau
Grün-Blau-Orange Rot-Orange Grün-bunt mit Figur (Pat)
Rosa (Figur Polli)
Braun (Figur Flint Sor­gen­pirat)
Acqu­ablau mit Del­phin­motiv
Oliv­grün mit Giraffe
Rot-Orange mit Papagei
Blau mit Sternen
Rot (tango red)
Grün-Schwarz außen Lila, innen Blau
Vorteile
  • blu­e­sign-zer­ti­fi­ziert (beson­ders umwelt­f­reund­lich)
  • Kon­tur­ka­puze mit regu­lier­barem Kor­delzug
  • Kom­pass als Reißv­er­schluss­an­hänger
  • Kopf­teil mit Wär­m­e­kragen
  • Innen­ma­te­rial: Baum­wolle
  • Reißv­er­schlüsse mit Klett­band
  • auch für Minus­grade geeignet (-12°C laut Her­s­tel­le­r­an­gabe)
  • rundum absch­lie­ßende Kapuze mit Fleece-Innen­füt­te­rung
  • inte­grierte Ref­lek­toren
  • blu­e­sign-zer­ti­fi­ziert (beson­ders umwelt­f­reund­lich)
  • Kopf­teil mit Wär­m­e­kragen
  • Innen­ta­sche für Wert­sa­chen
  • ein­fa­cher Zugang durch Zwei-Wege-Reißv­er­schluss
  • koppelbar
  • große Tasche für Kuschel­tier
  • ein­­fa­cher Zugang durch Zwei-Wege-Reißv­­er­­schlus
  • Innen­ta­sche für Wert­sa­chen
  • koppelbar
  • was­ser­ab­wei­sendes Außen­ma­te­rial
  • zusätz­li­cher Wär­m­e­be­reich am Unte­r­ende
  • sch­nelltrock­nendes Innen­futter
  • zwei­la­gige Iso­lie­rung: geeignet auch für küh­lere Som­mer­tage
  • ein­­fa­cher Zugang durch Zwei-Wege-Reißv­­er­­schlus
  • eignet sich laut Her­s­teller für Tem­pe­ra­turen bis 9 °C
  • extra weit
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Kinderschlafsack bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Kinderschlafsäcke-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Kinderschlafsäcke sind auf die Größe und Bedürfnisse von Kindern ausgelegt. Einige Schlafsäcke „wachsen mit“ und sind durch einen Einsatz vergrößerbar.
  • Damit Ihr Kind den Schlafsack selbständig tragen und verpacken kann, sind ein leichtes Gewicht und möglichst kleines Packmaß wichtig.
  • Gute Schlafsäcke für Kinder haben eine köpernahe Form, ohne einzuengen.

kinderschlafsack liegendes mädchen

Viele Kinder wünschen sich, einmal mit eigener Camping-Ausrüstung im Freien zu übernachten. Sei es im Pfadfinderlager, mit der Familie auf dem Campingplatz oder ­im Garten. Mit einem Outdoor-Kinderschlafsack wird daraus ein tolles Erlebnis für Ihren Nachwuchs.

Kleine Schlafsäcke für kleine Leute: Kinder können sich in Erwachsenenschlafsäcken unwohl fühlen, denn sie rutschen schnell ins Innere. Auch ist bei Kälte zu viel Spielraum um den kleinen Körper, so dass Ihr Kind leicht frieren kann.

Aber woran erkennen Sie den Kinderschlafsack Vergleichssieger für Ihre Tochter oder Ihren Sohn? Was hat es mit den verschiedenen Typen auf sich, sei es Deckenschlafsack oder Mumienschlafsack?

Worauf kommt es an bei der Kaufentscheidung? Wir haben die besten Angebote für Sie verglichen und hilfreiche Tipps bei der Kaufentscheidung für einen Kinderschlafsack zusammengestellt.

Hier finden Sie weiteres Campingzubehör im Vergleich für Ihr Outdoor-Abenteuer:

1. Kaufberatung für Kinderschlafsäcke: Worauf müssen Sie achten?

Ein Kind wächst schnell – achten Sie also darauf, ob der Schlafsack erweiterbar ist. Mit einfachen Griffen können Sie ihn dann der aktuellen Größe ihres Kindes anpassen.

Ein guter Kinderschlafsack sollte Ober- und Untermaterial aufweisen, das wärmeisolierend, wasserabweisend und atmungsaktiv ist, so dass ihr Kind trocken und warm bleibt bzw. bei milden Temperaturen nicht schwitzt.

schlafsecke im beutel

Verpackte Schlafsäcke sollten für Kinder gut transportierbar sein.

Am besten wählen Sie bei kleineren Kindern einen Schlafsack, der weniger als ein Kilogramm wiegt, vor allem dann, wenn das Kind alleine unterwegs ist.

Tipp: Lassen Sie Ihr Kind den Schlafsack selbständig öffnen, schließen und wieder in den Beutel verpacken. Klappt das alles leicht, ist es ein altersgerechter Schlafsack.

Günstige Kinderschlafsäcke gibt es in verschiedenen Kategorien und bereits für unter 10 Euro. Für einen sehr gut verarbeiteten Camping-Kinderschlafsack können Sie mehr als 100 Euro bezahlen. Es gibt aber auch eine gute Produktauswahl im mittleren Preissegment. Hier können Sie für 30-60 Euro aus einer Vielzahl hochwertiger Modelle wählen.

Überlegen Sie vor dem Kauf, wofür und wie oft ihr Kind den Schlafsack braucht: Ein leichter Kinderdeckenschlafsack reicht in der Regel für den Frühling und Sommer aus.

Ein Schlafsack, der auch bei -12 Grad gut wärmt, ist im im Herbst und Winter sicher das Produkt der Wahl für Ihr Kind. Wenn Sie für Ihr Kind ganzjährig einen Schlafsack benötigen, empfehlen wir Ihnen den Kauf eines Sommerschlafsacks und unter Umständen eines extra Winterschlafsacks.

illustration kind mumienschlafsack vergleich

Auch bei niedrigen Temperaturen schützt ein Kindermumienschlafsack

Für gelegentliche Übernachtungen bei Freunden reichen ein einfacher Schlafsack und eine Luftmatratze oder Isomatte als Unterlage.

Wenn Ihr Kind den Schlafsack oft benötigt, empfiehlt es sich, ein Modell zu kaufen, das mitwächst.

Der beste Kinderschlafsack lässt sich nach einem Wachstumsschub am Fußraum einfach per Reißverschluss vergrößern – je nach Modell um bis zu 40 cm.

Wichtig ist auch, dass Ihr Kind den Schlafsack leicht öffnen kann, wenn es nachts noch einmal aufstehen muss. Hierfür eignen sich komplett umlaufende Zwei-Wege-Reißverschlüsse, sodass ihr Kind von beiden Seiten ein- oder aussteigen kann.

2. Welche Arten von Kinderschlafsäcken gibt es?

2.1. Kinder-Mumienschlafsäcke

Die Form des Kinder-Mumienschlafsacks ist der Kontur eines liegenden Kindes angepasst. Da der Körper Freiräume im Schlafsack nur schwer erwärmt, ist der Mumienschlafsack an den Beinen enger geschnitten.

Wenn es draußen kalt wird, ist ein Mumienschlafsack die erste Wahl. Es gibt übrigens auch Camping-Kinderschlafsäcke extra für Kleinkinder.  Einige Hersteller bieten zum Zelten einen Kinderschlafsack ab drei Jahren an. Umfangreicher ist das Angebot bei Schlafsäcken für 6-Jährige und ältere Kinder.

VergleichViele Mumienschlafsäcke wärmen auch bei Minusgraden. In den Sommermonaten reicht ein leichter Deckenschlafsack.

2.2. Kinderdeckenschlafsäcke

deckenschlafsack-mädchen-vergleich

Ein Deckenschlafsack lässt sich leicht öffnen.

Der Deckenschlafsack bietet am meisten Raum und besitzt einen über drei Seiten reichenden Reißverschluss. Wie der Name bereits verrät, lässt sich der Kinderdeckenschlafsack öffnen und als Decke nutzen: Ideal geeignet für Übernachtungen im Freien in lauen Sommernächte.

Ein weiterer Pluspunkt: Zwei Deckenschlafsäcke mit einem identischen Reißverschluss lassen sich zu einem zusammenfügen.

So finden zwei Personen in einem Schlafsack Platz: Kuscheln mit Mama, Papa und Geschwistern leicht gemacht!

2.3. Hüttenschlafsäcke für Kinder

Hüttenschlafsäcke können Sie entweder als Inlett für Schlafsäcke, als Unterlage bei Übernachtungen auf Hütten oder als Kinderschlafsack im Sommer verwenden. Als Inlett sorgt der Hüttenschlafsack dafür, dass der Schlafsack noch besser isoliert ist und dessen Innenseite sauber bleibt.

Außerdem sind Hüttenschlafsäcke aus Hygienegründen in vielen Alpenvereinshütten und Jugendherbergen vorgeschrieben. Vor Kälte schützen sie allerdings kaum.

Besonders bei Mädchen sind Sleepovers – Indoor-Camping mit Freundinnen – sehr beliebt. Und als Eltern können Sie sich darüber freuen, dass Hüttenschlafsäcke leicht zu reinigen sind.

2.4. Kinderschlafsäcke fürs Baby und für den Kindergarten

baby in orangem schlafsack

Im Kinderschlafsack wie in Abrahams Schoß …

Bereits für Babys und Kleinkinder gibt es Schlafsäcke; meist aus Baumwolle und vielfach mit Daunen gefüllt. Ein Babyschlafsack sorgt dafür, dass sich das Baby im Bett nicht freistrampelt und dann friert.

Wenn Ihr Baby schon etwas größer ist, eignen sich hierfür Kinderschlafsäcke mit abnehmbaren Ärmeln, die Sie ggf. bei Wärme entfernen können. Für den Kindergarten empfehlen wir Ihnen einen handlichen Schlafsack aus Baumwolle für Kinder ab drei Jahren. So ist ein kuscheliger Mittagsschlaf im Kleinkinder-Schlafsack garantiert.

Praktisch: Einen Baumwollschlafsack können Sie leicht in der Maschine waschen und er ist ist angenehm auf der Haut Ihres Kindes.

Was Namen und Design betrifft, haben sich die Hersteller von Kinderschlafsäcken ab drei Jahren allerhand einfallen lassen. Der „Skandika Sorgenfresser“ beispielsweise verspricht: Sorgen sind meine Leibspeise. Und die freundliche Giraffe von „Outdoorer“ begleitet Kinder ebenso sanft ins Reich der Träume wie der „Dream Express“. Kleine Abenteurer wiederum haben am Kompass ihre Freude, der am Reißverschluss eines „Gruezi bag“ baumelt.

3. Welcher Kinderschlafsack für welchen Temperaturbereich?

Daune oder Polyester? – lautet die Frage, die sich viele Eltern stellen, wenn Sie einen Kinderschlafsack kaufen. In der Regel sind nur Schlafsäcke für die ganz Kleinen oder für Erwachsene, die bei Extremtemperaturen draußen übernachten, mit Daunen gefüllt.

Ab dem Kleinkinderalter sind Schlafsäcke für Kinder fast ausschließlich aus Kunstfaser gefertigt. Diese haben den Vorteil, nur sehr wenig Feuchtigkeit aufzunehmen.

3.1. Welche Füllmaterialien haben Kinderschlafsäcke?

VergleichDer cuin-Wert gibt das Füllvolumen sowohl bei Kunstfaser- und Daunenschlafsäcken an.

Ab 550 cuin ist ein Schlafsack gut isoliert

3.1.1. Daunen-Schlafsäcke für Kinder

Daunen sind ein reines Naturmaterial und sorgen für ein besonders angenehmes Schlafklima. Sie nehmen die Körperfeuchtigkeit unmittelbar auf, ohne sie wie andere Materialien nach außen abzugeben.

Die atmungsaktiven Schlafsäcke sind sehr leicht, sehr strapazierfähig und äußerst langlebig. Außerdem kann man sie leicht zu einem kleinen Bündel zusammenpacken. Diese Vorteile haben ihren Preis: Daunen-Schlafsäcke sind meist teurer als Kunstfaser-Modelle, eignen sich in der Regel aber auch für tiefe Minusgrade.

Kinderschlafsack in Rot mit Daunenfüllung

Ein Kinderschlafsack aus Daunen ist kuschelig – aber auch schwer.

Bei Feuchtigkeit können Daunen leicht Klumpen bilden. Da nasse Daunen nur noch ein Drittel ihrer ursprünglichen Isolationswirkung haben, ist ein Daunenschlafsack regelmäßig zu lüften und zu trocknen. Dabei ist wichtig zu wissen, dass Daunen langsamer trocknen als Kunstfasern.

Wenn abzusehen ist, dass Ihr Kind ausgewachsen ist, können Sie auch über den Kauf eines Erwachsenenschlafsacks aus Daunen nachdenken. Zum Vergleich der Schlafsäcke geht es hier.

3.1.2. Kinderschlafsäcke aus Kunstfasern sind preislich attraktiv

Kunstfaserschlafsäcke werden aus Polyester hergestellt und sind pflegeleichter als Daunenschlafsäcke. Selbst bei hoher Luftfeuchtigkeit ist es nicht zwingend nötig, den Schlafsack zu lüften. Außerdem sind Kunstfaserschlafsäcke meist günstiger als Daunenschlafsäcke.

Vom Frühling bis zum Herbst reicht in unseren Regionen ein solider, möglichst zweilagig gefüllter Polyester-Kinderschlafsack völlig aus, vor allem, wenn er innen mit einem warmen, saugfähigen und zudem atmungsaktiven Mikrofleece ausgestattet ist. So ist eine vernünftige Thermoleistung für Ihr Kind gewährleistet.

Bei qualitativ hochwertigen Polyesterschlafsäcken ist die Kunstfaser mit Silikon versiegelt. Dies verhindert, dass die Fasern brechen oder verklumpen.

Nachteilig am Kunststoffschlafsack gegenüber dem Daunenschlafsack ist, dass er schwerer ist und sich nicht so eng packen lässt. Bei hoher Luftfeuchtigkeit hat ein Kunstfaserschlafsack Vorteile. Ihr Kinderschlafsack Test wird schnell ergeben: Aus mehreren Lagen gefertigt, wärmt der Schlafsack am besten.

kinderschlafsack-test-geschwister-zelt

Im Outdoorschlafsack beim Zelten haben Kinder auch bei niedrigeren Temperaturen Spaß.

Hier haben wir noch einmal alle wichtigen Vor- und Nachteile eines Polyesterkinderschlafsackes zusammengefasst.

Kinderschlafsack aus Polyester:

  • besonders pflegeleicht – gut für Einsätze im Herbst oder an regennassen Tagen
  • wasserabweisend
  • in der Regel günstiger als Daunenschlafsack
  • schwerer als Daunenschlafsack
  • lässt sich nicht so leicht zusammendrücken

3.2. Die Komforttemperatur bei Kinderschlafsäcken

Der Europanorm 3537 nach dürfen Hersteller bei Kinderschlafsäcken keine verbindlichen Temperaturangaben machen. Um dennoch eine Orientierung zu bieten, welcher Schlafsack sich für welchen Temperaturbereich eignet, geben viele Hersteller folgende Werte an (laut Europäischer Norm EN 13537):

Komfortbereich (TCom) Unterer Grenzbereich (TLim) Extrembereich (TExt)
bezieht sich auf eine "Norm-Frau“ (25 Jahre, 60 kg, 160 cm), die in dem Bereich weder friert noch schwitzt bezieht sich auf einen "Norm-Mann“ (25 Jahre, 70 kg, 173 cm) und die Temperaturen, bei denen dieser eine Nacht lang bequem schläft gibt an, ab wann der Schlafsack bei Minusgraden einen Mann möglicherweise nicht mehr vor Unterkühlungen schützt
teenager packt schlafsack in beutel

Ruckzuck ist der Schlafsack gepackt.

Ihr Kind empfindet Temperaturen vielleicht anders als Sie. Außerdem spielt es eine Rolle, ob es auf einer Isomatte oder lediglich einer Luftmatratze schläft. Insofern stellen die T-Werte nur eine grobe Orientierung dar.

Allerdings ist der Extrembereich beim Kauf eines Kinderschlafsackes wohl eher irrelevant, denn wer setzt sein Kind schon freiwillig extremer Witterung aus?

4. Kinderschlafsäcke: Beliebte Hersteller und Marken

Das Angebot an Kinderschlafsäcken ist immens. Dabei zeigt unser Kinderschlafsack-Vergleich 2017: Hochwertige Schlafsäcke müssen nicht unbedingt teuer sein – vor allem, solange es sich nicht um den Schutz gegen Tiefsttemperaturen geht. Zu den bekannten Marken und Herstellern zählen zum Beispiel:

  • Vaude
  • Skandika
  • Outwell
  • McKinley
  • High Peak
  • High Colorado
  • Deuter
  • Decathlon
Kinderschlafsack Vergleich

Kuschelzeit mit Kinderschlafsäcken.

5. Fragen rund um den Kinderschlafsack

Natürlich lässt sich das Waschen des Kinderschlafsacks nicht immer umgehen, etwa wenn etwa eine Sleepover-Party ihre Limo- und Schokoladenspuren hinterlassen hat oder ein anderes Malheur passiert ist.

5.1. Wie wasche ich einen Kinderschlafsack?

Vor allem möglichst selten! Jedes Waschen beeinträchtigt die Bauschfähigkeit und somit die Isolierleistung von Daunen und Kunstfasern. Und manche Applikation ist leider eher wasserscheu, wie Kundenrezensionen auf Amazon vermitteln.

Am besten geben Sie dem Kind ein Inlett mit, das vor Schweiß und Schmutz schützt. Es lässt sich unkompliziert in der Maschine waschen. Aber auch ein behutsames Säubern des Schlafsacks in der Badewanne ist möglich. Wenn Sie auf Nummer Sicher gehen wollen, geben Sie den Schlafsack in die Reinigung.

Kinderschlafsack in Rot

Achten Sie darauf, dass die Trommel Ihrer Waschmaschine ausreichend groß für den Kinderschlafsack ist.

5.5.1. Keine Angst vor der Waschmaschine
Trick für Profi-Mütter und -Väter

Stecken Sie den Daunen- oder Kunstfaserschlafsack bei einer Temperatur von maximal 40 °C in den Trockner und geben einen oder mehrere Tennisbälle hinzu. Diese bewirken, dass die Füllung aufgelockert wird und keine Klumpen bildet.

  • Waschen Sie jeden Kinderschlafsack einzeln
  • Beachten Sie sorgsam die Herstellerhinweise
  • Wählen Sie ein Fein- /Wollwaschprogramm
  • Nutzen Sie schonende Spezialwaschmittel und verwenden Sie niemals Weichspüler
  • Verschließen Sie alle Reiß- und Klettverschlüsse
  • Untersuchen Sie den Schlafsack vor der Wäsche, ob er beschädigt ist. Ein Riss etwa führt das zu, dass er weiter aufreißt und Füllung verlorengeht
  • Daunen und Kunstfasern brauchen Platz: Empfehlenswert ist eine Waschmaschine mit einer mindestens 10-Kilogramm-Trommel.
5.5.2. Sanfte Pflege in der Badewanne
  • Legen Sie den Schlafsack mit reichlich lauwarmem Wasser in die Badewanne und nutzen Sie ein Spezialwaschmittel
  • Nachdem Sie die Luft rausgedrückt haben, weichen Sie den Kinderschlafsack etwa eine Stunde ein
  • Spülen Sie ihn sorgfältig aus und wischen Waschmittelflecken mit einem Schwamm oder Tuch ab
  • Drücken Sie den Kinderschlafsack vorsichtig aus. Wenn Sie ihn stattdessen wringen, könnten Sie die Füllung und die Kammern beschädigen

5.1. Kinderschlafsack-Tests

sackhuepfen-im-schlafsack

Schlafsäcke müssen einiges aushalten…

Kinderschlafsäcke beweisen sich vor allem im Praxis-Test. Testberichte über Schlafsäcke allgemein gibt es etwa von der Stiftung Warentest. Öko-Test hat sich bisher der Themen Schlafsäcke (2012) und Babyschlafsäcke (2013) angenommen.

5.2. Welche Größe sollte der Schlafsack haben?

Zu kleine Kinderschlafsäcke beengen und ein zu großer Schlafsack hält Ihr Kind nicht richtig warm. Wenn der Fußraum nicht ausgefüllt ist, kann es diesen nur schwer erwärmen. Generell empfiehlt sich, im Fußbereich ca. 5 bis 10 cm Freiraum zu lassen.

5.3. Bis zu welchem Alter ist ein Kinderschlafsack sinnvoll?

Ausschlaggebend ist eher die Größe Ihres Kindes sein das Alter. Es gibt Kinderschlafsäcke bis 180 cm. Wenn Ihr Kind 160 cm groß ist, kann aber bereits ein Erwachsenenschlafsack geeignet sein. Wichtig ist, dass der Schlafsack möglichst körpernah ist, um gut zu wärmen.

5.4. Wie lagere ich den Kinderschlafsack?

Ein Schlafsack braucht Platz, damit die Daunen oder Kunstfasern sich entfalten können. Daher gehört er nur dann in den Kompressions- oder Packbeutel, wenn Ihr Kind damit auf Reisen geht.

Zu Hause eignen sich ein geschlossener Baumwoll- oder Kunstfasersack bzw. ein Netzgewebe, um den Schlafsack aufzubewahren.

Auf jeden Fall sollte ein Packbeutel etwa viermal so groß sein wie der Schlafsack – das schont die Füllung.

Vergleichssieger
Deuter Dreamland
sehr gut (1,2) Deuter Dreamland 0 Bewertungen 119,95 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Grüezi bag Kids Grow Colorful Apple
sehr gut (1,2) Grüezi bag Kids Grow Colorful Apple
70 Bewertungen
19,99 € Zum Angebot »
Kommentare (1)
  1. Verena Klopp :

    Ist es nicht sinnvoll, direkt zwei Schlafsäcke zu kaufen? Einen für den Sommer und einen für den Winter?

    Antworten
    1. Vergleich.org :

      In der Regel reicht ein Schlafsack, es sei denn, Sie möchten mit Ihren Kindern auch im Frühjahr oder Herbst noch zelten oder eine ausgedehnte Camping-Tour unternehmen. In dem Fall führt an einem wertigen Schlafsack, der Ihr Kind auch bei Minustemperaturen wärmt, natürlich kein Weg vorbei.

      Anders herum kann ein Kinderschlafsack im Sommer auch zu warm sein. Wenn Sie dennoch einen Schlafsack für Ihr Kind möchten, empfiehlt es sich, einen Deckenschlafsack anzuschaffen. Es hängt also immer davon ab, was Sie vorhaben.

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Campingzubehör

Jetzt vergleichen
Biwaksack Test

Campingzubehör Biwaksack

Biwaksäcke sind kleine Schutzhüllen, in denen Wanderer mit ihrem Schlafsack vor Wind und Regen geschützt sind und auch bei eisigen Temperaturen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Camping-Waschmaschine Test

Campingzubehör Camping-Waschmaschine

Eine Camping-Waschmaschine ist der perfekte Begleiter für Reisen – vor allem im Camping- oder Zelturlaub. Sie ist klein, platzsparend, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Campinggeschirr Test

Campingzubehör Campinggeschirr

Campinggeschirr kann meistens in einem Set für mehrere Personen gekauft werden. In der Regel besteht ein Geschirr-Set für den Camping-Urlaub aus …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Campinglampe Test

Campingzubehör Campinglampe

Moderne Campinglampen gibt es in verschiedenen Ausführungen, bspw. als reine Zeltlampe, als Stehlampe oder als Mehrzweckvariante, bei der man das …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Campingstuhl Test

Campingzubehör Campingstuhl

In unserem Campingstuhl-Test haben wir uns drei verschiedene Stuhl-Typen genau angeschaut und in den Kategorien Sitzkomfort, Stabilität und Transport …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Campingtisch Test

Campingzubehör Campingtisch

Ein Campingtisch ist einem Gartentisch ähnlich und lässt sich daran erkennen, dass er ein Falttisch und Klapptisch ist. Durch verschiedene Mechaniken …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Campingtoilette Test

Campingzubehör Campingtoilette

Eine Campingtoilette ist ein mobiles WC, das die Camping-Ausrüstung für das Wohlbefinden während des Campingurlaubs aufwertet: Nächtliche …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Deckenschlafsack Test

Campingzubehör Deckenschlafsack

Deckenschlafsäcke sind rechteckig und bestehen aus zwei Decken, die mit einem Reißverschluss miteinander verbunden sind. Wird der Reißverschluss …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Dreibeinhocker Test

Campingzubehör Dreibeinhocker

Der Dreibeinhocker ist ein faltbarer Sitz, der zumeist zum Camping, aber auch für Wandertouren verwendet wird. Er ist sehr viel platzsparender und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Edelstahlbecher Test

Campingzubehör Edelstahlbecher

Ein Edelstahlbecher ist der ideale Begleiter für einen Campingausflug oder eine Wandertour. Sie sind robust und halten einiges aus…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Elektrische Kühlbox Test

Campingzubehör Elektrische Kühlbox

Ob elektrische Auto-Kühlbox, Campingkühlbox oder Kühltasche, Kühlboxen können Lebensmittel nicht nur transportieren, sondern auch kühlen und teilweise…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Feldbett Test

Campingzubehör Feldbett

Ein Feldbett ist eine klappbare, platzsparende Liege für Campingausflüge oder unangemeldeten Besuch…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gaskocher Test

Campingzubehör Gaskocher

Ein Gaskocher ist beim Camping das, was eine voll ausgestattete Küche in den eigenen vier Wänden ist. Bei beinahe allen Outdoor-Aktivitäten wie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Hüttenschlafsack Test

Campingzubehör Hüttenschlafsack

Dass ein Hüttenschlafsack warm ist, ist nicht das vorderste Ziel. Wichtiger ist, dass ein Inlett Schlafsack eine hygienische Barriere zwischen Ihnen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Isomatte Test

Campingzubehör Isomatte

Eine gute Isomatte muss Liegekomfort, einfaches und schnelles Auf- und Abbauen, ein möglichst kleines Packmaß und eine gute Kälteisolierung …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kompressor Kühlbox Test

Campingzubehör Kompressor Kühlbox

Kompressor-Kühlboxen können Ihre Lebensmittel nicht nur kühl halten, sondern auch einfrieren. Der Betrieb solcher Boxen ist energiesparender, als …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kühlbox Test

Campingzubehör Kühlbox

Kühlboxen sind tragbare Geräte, die man zum Kühlen von Speisen und Getränken verwendet. Kühlboxen gibt es in unterschiedlichen Varianten zu kaufen. Es…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kühltaschen Test

Campingzubehör Kühltaschen

Eine Kühltasche ist im Vergleich zur Kühlbox leichter und kostengünstiger, jedoch weniger stabil. Sie eignet sich daher eher für die sporadische …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Multitool Test

Campingzubehör Multitool

Multi-Tools sind – ähnlich wie Taschenmesser – kleine und handliche Werkzeuge, die verschiedene Einzelwerkzeuge in sich vereinen. Meistens ist die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Outdoor-Wasserfilter Test

Campingzubehör Outdoor-Wasserfilter

Outdoor-Wasserfilter sind ein nützliches Zubehör für Wanderer, Camping- und Trekkingfreunde, die viel in der Natur unterwegs sind, aber nicht …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Pfefferspray Test

Campingzubehör Pfefferspray

Pfeffer- und Tränengassprays dürfen in Deutschland nur zur Tierabwehr oder in Fällen von Notwehr verwendet werden…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schlafsack Test

Campingzubehör Schlafsack

Für laue Nächte empfiehlt sich ein Sommerschlafsack. Solche Modelle sind leicht und überzeugen mit einem handlichem Packmaß…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Selbstaufblasbare Isomatte Test

Campingzubehör Selbstaufblasbare Isomatte

Selbstaufblasbare Isomatten verfügen über einen Kern aus offenporigem Schaumstoff und bieten eine sehr gute Wärmeisolation. Öffnen Sie das Ventil, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Thermobecher Test

Campingzubehör Thermobecher

Thermo-Kaffeebecher sind die umweltschonende und langlebige Alternative zu Einweg-Plastikbechern: Immer mehr Fans des "Coffee to go" entscheiden sich …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Thermosflaschen Test

Campingzubehör Thermosflaschen

Die Thermosflasche hält Heißgetränke wie Tee, Kaffee oder einfach Wasser über einen längeren Zeitraum heiß und kann mobil transportiert werden. Bei …

zum Vergleich