Haarwuchsmittel Vergleich 2018

Die 11 besten Haarwuchsmittel im Überblick.

Vor allem Männer haben mit zunehmenden Alter mit Haarausfall zu kämpfen, doch auch Jugendliche und Heranwachsende bleiben davon nicht immer verschont. Ist es soweit, bleiben in der Regel zwei Möglichkeiten: Akzeptieren oder Ankämpfen.

Wer sich für Letzteres entscheidet, landet schnell bei Haarwuchsmitteln. Dabei ist zu berücksichtigen, wodurch der Haarausfall entstanden ist. So gibt es neben dem erblich bedingten auch den so genannten diffusen Haarausfall – und dementsprechend Produkte, die sich auf die beiden Arten spezialisiert haben. Entdecken Sie jetzt die Bandbreite der Mittel und finden Sie das passende für Ihre Ansprüche!
Aktualisiert: 11.10.2018
17 von 11 der besten Haarwuchsmittel im Vergleich

Bewerten

4,5/5 aus 28 Bewertungen
Haarwuchsmittel Vergleich
Regaine FrauenRegaine Frauen
Bayer Priorin KapselnBayer Priorin Kapseln
VICHY Dercos Neogenic Haar-Erweckungs-KurVICHY Dercos Neogenic Haar-Erweckungs-Kur
Capris Set Methode 24 mit TrichogenCapris Set Methode 24 mit Trichogen
Regaine Männer SchaumRegaine Männer Schaum
Merz Spezial Haar-Activ DrageesMerz Spezial Haar-Activ Dragees
C:EHKO HaartonikumC:EHKO Haartonikum
Galderma Laboratorium Ell-cranell LösungGalderma Laboratorium Ell-cranell Lösung
Alpecin 21051 DoppelEffektAlpecin 21051 DoppelEffekt
Crisan Anti-Haarausfall System Aktiv-ShampooCrisan Anti-Haarausfall System Aktiv-Shampoo
Garnier Neril Haare-Reaktiv HaartonikumGarnier Neril Haare-Reaktiv Haartonikum
Abbildung Vergleichssieger Regaine FrauenBayer Priorin KapselnVICHY Dercos Neogenic Haar-Erweckungs-Kur Preis-Leistungs-Sieger Capris Set Methode 24 mit TrichogenRegaine Männer SchaumMerz Spezial Haar-Activ DrageesC:EHKO HaartonikumGalderma Laboratorium Ell-cranell LösungAlpecin 21051 DoppelEffektCrisan Anti-Haarausfall System Aktiv-ShampooGarnier Neril Haare-Reaktiv Haartonikum
Modell Regaine Frauen Bayer Priorin Kapseln VICHY Dercos Neogenic Haar-Erweckungs-Kur Capris Set Methode 24 mit Trichogen Regaine Männer Schaum Merz Spezial Haar-Activ Dragees C:EHKO Haartonikum Galderma Laboratorium Ell-cranell Lösung Alpecin 21051 DoppelEffekt Crisan Anti-Haarausfall System Aktiv-Shampoo Garnier Neril Haare-Reaktiv Haartonikum

Vergleichsergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,2 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,4 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,5 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,6 befriedigend
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,6 befriedigend
09/2018
Kundenwertung
bei Amazon
118 Bewertungen
201 Bewertungen
76 Bewertungen
33 Bewertungen
314 Bewertungen
4 Bewertungen
27 Bewertungen
78 Bewertungen
40 Bewertungen
31 Bewertungen
70 Bewertungen
Geeignet für
Menge 3 x 60 ml
ca. 26,39 € pro 100 ml
120 Kap­seln, 91 g
ca. 39,55 € pro 100 g
28 x 6 ml
ca. 49,11 € pro 100 ml
3 x 150 ml
ca. 8,88 € pro 100 ml
3 x 60 ml
ca. 30,55 € pro 100 ml
132 Dra­gees, 89 g
ca. 14,60 € pro 100 g
250 ml
ca. 12,16 € pro 100 ml
200 ml
ca. 15,08 € pro 100 ml
200 ml
ca. 2,95 € pro 100 ml
250 ml
ca. 1,18 € pro 100 ml
3 x 200 ml
ca. 3,23 € pro 100 ml
Anwendungsgebiet erblich bedingter Haarausfall
meist ab 30 Jahren bei Männern, Zeichen: Geheimratsecken, kahle Stelle am Hinterkopf.
diffuser Haarausfall
kommt meist von Nährstoffmangel oder nach der Schwangerschaft/ während der Menopause, Zeichen: vereinzelt dünner Stellen im Haar, Haar insgesamt lichter.
kreisrunder Haarausfall
autoimmun Krankheit, Zeichen: Haare fallen plötzlich kreisförmig aus.
erb­lich bedingter Haar­aus­fall dif­fuser Haar­aus­fall, erb­lich bedingter Haar­aus­fall erb­lich bedingter Haar­aus­fall, dif­fuser Haar­aus­fall erb­lich bedingter Haar­aus­fall erb­lich bedingter Haar­aus­fall dif­fuser Haar­aus­fall dif­fuser Haar­aus­fall dif­fuser Haar­aus­fall, erb­lich bedingter Haar­aus­fall erb­lich bedingter Haar­aus­fall dif­fuser Haar­aus­fall dif­fuser Haar­aus­fall
Darreichungsform Spray
äußer­liche Anwen­dung
Kap­seln
orale Anwen­dung
Tonikum
äußer­liche Anwen­dung
Kopf­haut­milch, Tonikum, Shampoo
äußer­liche Anwen­dung
Schaum
äußer­liche Anwen­dung
Dra­gees
orale Anwen­dung
Spray
äußer­liche Anwen­dung
Lösung
zur äußer­li­chen Anwen­dung
Shampoo
zur äußer­li­chen Anwen­dung
Shampoo
äußer­liche Anwen­dung
Tonikum
äußer­liche Anwen­dung
Inhaltsstoff Minoxidil
wird auf die Kopfhaut aufgetragen. Erste Erfolge nach 3-4 Monaten, nach Absetzen kehrt Haarausfall wieder zurück, nicht für Schwangere und stillende Mütter.
Cystin
ist ein Stoff, der natürlicherweise im Keratin der Haare vorkommt. Mittel mit Cystin füllen die Cystin-Vorräte in der Haarwurzel wieder auf, besonders wirksam in Kombination mit Vitaminen.
Stemoxydine
aktiviert die Stammzellen in den Haarwurzeln und sorgt für schnelleres Nachwachsen ausgefallener Haare. Es wird nur drei Monate angewendet.
Minoxidil Cystin, Vitamin B5 Ste­m­oxydil Trichogen Minoxidil Cystin, Vitamin B2 Biotin Alfa­tra­diol Coffein Arginin Caprin-/ Capryl-Säure
Verpackungsart Spray, Pipette Blister Ampullen, App­li­kator Tube, Fla­sche Pumpfla­sche Flasche Pumpspray Flasche Flasche Flasche Flasche
Frei von Parabenen Parabene sind Stoffe die wie Hormone wirken und damit in den Hormonhaushalt eingreifen. Sie stehen im Verdacht Allergien und schlimmstenfalls Krebs auszulösen.
Naturkosmetik
Vorteile
  • sch­nelle Erfolge
  • mit Sty­ling­pro­dukten ver­träg­lich
  • gute Ver­träg­lich­keit
  • vor allem nach der Schwan­ger­schaft gut geeignet
  • sch­nelle Wir­kung
  • wird nur drei Monate ange­wendet
  • muss nur 3 Monate ange­wendet werden
  • für emp­find­liche Kopf­haut geeignet
  • ange­nehmer Duft
  • ent­hält Aloe Vera und Bren­nessel, gut für die Kopf­haut
  • ange­nehmer Duft
  • kann als Bart­wuchs­mittel ver­wendet werden
  • leichte Anwen­dung
  • sparsam in der Dosie­rung
  • macht schon vor­han­denes Haar voller
  • Haare wirken dichter und grif­figer
  • Haare wachsen gesünder nach
  • natür­liche Inhalts­stoffe
  • glu­ten­frei
  • fühlbar vol­leres Haar
  • fri­sches Gefühl auf der Kopf­haut
  • geruchlos
  • Haare fetten weniger sch­nell nach
  • sch­nelle Erfolge bei leichtem Haar­aus­fall
  • hilft auch gegen Schuppen
  • ange­nehmes, fri­sches Gefühl auf der Kopf­haut
  • beugt Haar­aus­fall vor
  • sehr ein­fache Anwen­dung
  • auch als täg­li­ches Shampoo ver­wendbar
  • hilft auch bei Schuppen und Haar­boden-Rei­zung
  • fri­sches Gefühl auf der Kopf­haut
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Regaine Frauen
Regaine Frauen
Unser Vergleichssieger im Preisvergleich:
  • die-beraterapotheke-50ca. 50 € Zum Angebot »
  • ahorn24-de-50ca. 49 € Zum Angebot »
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Haarwuchsmittel bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
Regaine Frauen
1,5 (gut) Regaine Frauen
118 Bewertungen
Zum Angebot »
  • Recherchierte Produkte
    106
  • Überprüfte Produkte
    11
  • Investierte Stunden
    86
  • Überzeugte Leser
    1301
Vergleich.org Statistiken

Haarwuchsmittel-Kaufberatung:
So wählen Sie das richtige Produkt aus dem obigen Haarwuchsmittel Test oder Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Für Haarausfall gibt es viele Gründe. Er kann erblich bedingt sein, durch ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt kommen z. B. nach einer Schwangerschaft, durch Mangelernährung oder durch eine angeborene Autoimmunschwäche ausgelöst werden.
  • Haarwuchsmittel sollten immer nach Anweisung des Herstellers verwendet werden und nur für den angegebenen Typ von Haarausfall. So wirkt z.B. ein Mittel gegen Haarausfall nach der Schwangerschaft nicht bei Männern mit vererbtem Haarausfall. Außerdem sollten Frauen kein Haarwuchsmittel für Männer verwenden. Unerwünschte Gesichtsbehaarung kann die Folge sein.
  • Verwenden Sie keine Mittel mit dem Wirkstoff Minoxidil, wenn Sie schwanger sind oder stillen. Es wirkt blutdrucksenkend. Kombinieren Sie es auch nicht mit anderen Medikamenten für die Kopfhaut. Es kann zu Hautirritationen kommen.

Haarwuchsmittel Test

“Ein Heilmittel für das Wachsenlassen der Haare des Kahlen: Fett eines wilden Löwen, Fett des Nilpferds, Fett des Krokodils, Fett der Katze, Fett einer Schlange, Fett des Steinbocks, salben den Kopf eines Kahlen damit.”

Papyrus Ebers, Rezept 465
(medizinische Schrift aus dem Alten Ägypten, 16. Jahrhundert v. Chr.)

Versuche, mit Hausmitteln gegen Haarausfall diesen zu verhindern, sind offenbar keineswegs ein Phänomen unserer Zeit. Paste aus Katzen und Nilpferd ist zwar heute selten geworden – doch auch im 21. Jahrhundert hält die Kosmetikindustrie Shampoo gegen Haarausfall oder Sprays und Pillen gegen den ungeliebten Kahlschlag bereit - für Männer und für Frauen. Mittel gegen Haarausfall haben es schwer, gelten sie doch zumeist als unwirksam. Ihnen wird lediglich ein Placebo-Effekt zugeschrieben. Dabei enthalten viele Haarwuchsmitteln durchaus wirksame Inhaltsstoffe. Welche das sind, welches das beste Haarwuchsmittel ist, worauf Sie beim Haarwuchsmittel Kaufen achten sollten, wie Sie Haarausfall stoppen und gleichzeitig das Haarwachstum beschleunigen können, verrät Ihnen unser großer Haarwuchsmittel Vergleich 2018.

1. Wie funktioniert Haarwuchsmittel?

Mann mit Perücke

Perücken und Toupets sind immer noch gut von echten Haaren zu unterscheiden.

Dass vor allem älteren Männern die Haare ausgehen, wird weithin als normal empfunden. Wenn dies aber bei jüngeren Männern und Frauen auftritt, wird es als zu früh und damit als kosmetisches Problem wahrgenommen. Dass die Haare ausfallen, liegt vielfach daran, dass die "Androgenetischen Alopezie", der erbliche Haarausfall, unter Männern sehr verbreitet ist. Dabei ist dann männliche Sexualhormon am Haarausfall beteiligt: Mit zunehmenden Alter führt ein Abbauprodukt des Hormons (DHT) dazu, dass sich die Haare schlechter neubilden können, da die Haarwurzeln auf diesen Stoff empfindlich reagieren. Außerdem fallen die Haare nun auch schneller aus.

Frauen sind von dieser Empfindlichkeit weitaus weniger stark betroffen, aber auch ihre Haare werden mit der Zeit dünner. Zu Haarausfall bei Frauen kommt es weit öfter, wenn sie einer hormonellen Veränderung wie der Menopause oder einer Schwangerschaft ausgesetzt sind. Dabei handelt es sich um den sogenannten „diffusen Haarausfall“. Dieser kann auch bei schlechter Ernährung oder Nebenwirkungen von Medikamenten bei beiden Geschlechtern auftreten. Besonders schwer: Die erbliche Autoimmunerkrankung „Alopecia areata“, zu Deutsch: Kreisrunder Haarausfall. Die Haare fallen dabei kreisförmig am ganzen Körper aus. Haarwuchsmittel für Frauen und Männer können gegen Geheimratsecken, kahle Stellen am Hinterkopf oder allgemein gegen dünner werdendes Haar mit verschiedenen Wirkstoffen helfen und den Prozess des Haarausfalls aufhalten - die volle Haarpracht können sie nicht wieder herstellen.

Dennoch haben Haarwuchsmittel durchaus ihre Vorteile:

  • Wirkung von Haarwuchsmitteln ist klinisch nachgewiesen
  • Haarausfall wird vorgebeugt und gestoppt
  • große Auswahl an Produkten und Wirkstoffen
  • gute Wirksamkeit frei verkäuflicher oraler Medikamente gegen Haarausfall
  • Haare fallen nach Absetzung des Mittels wieder aus
  • Haare fallen zunächst stark aus, um dann erst vermehrt nachzuwachsen. ("Shedding-Effekt")
  • Haarwachstum stark abhängig von individueller Kopfhaut, subjektive Wahrnehmung von positiven Effekten

2. Welche Haarwuchsmittel-Typen gibt es?

Die Magie der Haare

In der biblischen Mythologie und im mittelalterlichen Aberglauben galten Haare als Sitz und Symbol der Macht und der männlichen Stärke. Haareschneiden wurde als symbolische Kastration empfunden. Haarausfall kam einer Strafe Gottes gleich und der Teufel wurde gerne mit einer Glatze dargestellt.

Mittel gegen Haarausfall gibt es zur äußerlichen und zur innerlichen Anwendung. Auch in unserem Überblick über Haarwuchsmittel-Tests sind beide Arten vertreten. Damit Sie das beste Haarwuchsmittel und auch die beste Darreichungsform für sich finden, hier ein kleiner Überblick über die verschiedenen Haarwuchs Mittel Kategorien.

Die gängigsten Wirkstoffe in Haarwuchsmittel sind:

  • Minoxidil
  • Cystin
  • Stemoxydin
  • Alfatradiol

2.1. Schaum, Shampoo, Spray - Wirkung von außen

Die meisten Haarwuchsmittel wie etwas Regaine, Alpecin oder Ell Cranell werden entweder nach dem Haare-Waschen auf die Kopfhaut aufgetragen oder gleich als Haarwuchsshampoo in die tägliche Pflege mit integriert. Auf der Kopfhaut sollen sie dann auf die Haarwurzel einwirken. Oft kommen die Haarwuchsmittel in flüssiger Form oder als Schaum daher. Sie lassen sich dadurch leicht und bequem auftragen. Die Inhaltsstoffe der äußerlichen Haarwuchs Mittel sind zumeist chemischer Natur und sollen die Empfindlichkeit der Haarwurzeln auf DHT verringern oder die Durchblutung der Kopfhaut und der Haarfollikel, dort wo die Haarwurzel verankert ist, verbessern. Ein eher neuer Wirkstoff ist dabei das Stemoxydin. Es soll die Stammzellen in der Haarwurzel  anregen und so zu mehr Haarwachstum führen. Haarwuchsmittel zur äußerlichen Anwendung oder Haarausfall Shampoo ist vor allem für den androgenetischen Haarausfall und den hormonell bedingten Haarausfall der Wechseljahre geeignet.

Tipp: Lassen Sie Shampoos gegen Haarausfall mindestens zwei Minuten auf der Kopfhaut einwirken. Diese Zeit brauchen die Wirkstoffe, um in Kopfhaut einzudringen.

2.2. Dragee, Tablette, Kapsel - Wirkung von innen

Growcomb

Sogenannte „Growcombs“ versprechen mit Laser gegen Haarausfall zu helfen.

Wer dem Haarausfall lieber von innen zu Leibe rückt, der kann auf Kapseln, Dragees oder Tabletten zurückgreifen, z.B. Priorin oder Pantovigar. Diese sind meist schonender. Sie bestehen zumeist aus körpereigenen, synthetisch hergestellten, Stoffen wie Cystin, Biotin, Keratin und diversen Vitaminen, z.B. Vitamin B2 oder B5. Viele Mittel wollen auch mit Zink Haarwuchs erzeugen. Diese Haarmittel sollen die natürlichen Quellen in den Haarwurzeln wieder auffüllen. Solche Anti Haarausfall Mittel sind vor allem für diffusen Haarausfall nach der Schwangerschaft und während der Stillzeit geeignet. Nebenwirkungen sind kaum zu erwarten, das Haarwachstum lässt allerdings länger auf sich warten, insbesondere bei Produkten mit Biotin. Zudem müssen die Tabletten regelmäßig über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Kapseln mit Cystin zeigen schnellere Erfolge. Produkte mit Cystin sind zumeist für Frauen.

2.3 Verschreibungspflichtige Haarwuchsmittel

Obwohl Haarwuchsmittel in manchen Fällen frei verkäuflich sind, gibt es einige, die apothekenpflichtig sind und einige Haarwuchsmittel für Männer, die sogar verschreibungspflichtig sind. Dies liegt daran, dass in ihnen ein Hormon-hemmender Wirkstoff enthalten ist. Es soll die Umwandlung des männlichen Sexualhormons in DHT hemmen. Es ist zwar hoch wirksam, geht jedoch mit heftigen Nebenwirkungen wie Potenzstörungen, Depressionen, Sehstörungen oder der Bildung von „Männerbrüsten“ einher. Verschreibungspflichtige Haarwuchsmittel für Frauen enthalten meist das synthetische, hormonähnliche Cyproteron. Es hemmt die Bildung des männlichen Sexualhormons. Auch Cyproteron hat starke Nebenwirkungen wie Zwischenblutungen, Gewichtszunahme, depressive Verstimmungen, Veränderungen an der Brustdrüse bis hin zu Lebertumoren und Thrombose.

Achtung: Für schwangere Frauen sind Haarwuchsmittel mit Hormon-hemmenden Wirkstoffen absolut nicht geeignet! Sie schaden dem Embryo! Deshalb haben wir in unserer Übersicht kein Produkt mit diesen Wirkstoffen aufgenommen.

3. Kaufberatung für Haarwuchsmittel: Das müssen Sie wissen

Bei den vielen Haarwuchsmitteln für Männer und Frauen, den zahlreichen Wirkstoffen, den Medikamenten gegen Haarausfall, den Haarausfall Shampoos ist es gar nicht so leicht sich zurechtzufinden und seinen persönlichen Haarwuchsmittel-Vergleichssieger zu finden. Wir haben in unserer Übersicht über Haarwuchsmittel-Tests alles Wichtige worauf Sie bei der Auswahl Ihres Mittels gegen Haarausfall achten sollten zusammengefasst. Das wichtigste ist hierbei aber, dass Sie klären, um welche Art von Haarausfall es sich bei Ihnen handelt.

Art des HaarausfallsAnmerkungen
erblich bedingter Haarausfall
(androgenetische Alopezie)
  • häufigste Form von Haarausfall sowohl bei Männern als auch bei Frauen
  • setzt in der Regel ab dem 40. Lebensjahr ein
  • Zeichen: dünner werdendes Haar am Scheitel und den Schläfen (Geheimratsecken)
  • Je früher dieser Typus des Haarausfalls erkannt wird, desto besser sind die Behandlungschancen
  • Erfolg der Behandlung meist erst nach drei Monaten sichtbar
  • Haarwachstum an bereits kahlen Stellen nur zum Teil möglich
  • Behandlung: in der Regel mit Haarkuren zur äußerlichen Anwendung
  • Inhaltsstoffe: Minoxidil und Alfatradiol, sie regen Haarwurzeln und sollen so das Haarwachstum beschleunigen
  • Außerdem hemmen sie die Umwandlung des männlichen Sexualhormons in sein Abbauprodukt DHT.
  • Behandlung mit Haarausfall Medikamenten möglich, sehr wirkungsvoll, aber große Nebenwirkungen.
diffuser Haarausfall
  • kann bei beiden Geschlechtern auftreten, besonders häufig ist dieser Haarausfall bei Frauen
  • Ursache: Nebenwirkungen von Medikamenten, Mangelernährung, Hormonumstellungen in der Schwangerschaft, Wechseljahre
  • Zeichen: allgemein dünner werdendes Haar, insbesondere am Scheitel
  • Behandlungschancen sehr gut
  • Erfolg der Behandlung schnell sichtbar
  • Behandlung: in der Regel mit Haarkuren zur äußerlichen Anwendung, aber auch mit oralen Anti Haarausfall Mitteln
  • Inhaltsstoffe: Minoxidil (in Haarwuchsshampoos, und Haarwuchsmitteln), Cystin (in Haarwuchsmitteln für Frauen)
  • Die Konzentration von Minoxidil ist in Mitteln gegen Haarausfall bei Frauen geringer
kreisrunder Haarausfall
(Alopecia areata)
  • schwerste Form des Haarausfalls
  • kann bei beiden Geschlechtern auftreten, setzt akut und plötzlich ein
  • Ursache: Autoimmunkrankheit unbekannter Ursache, erblich
  • Zeichen: Haare fallen teilweise am ganzen Körper (Alopecia universalis) kreisförmig aus, „Löcher“ im Bart oder in den Kopfhaaren
  • Haare können ebenso plötzlich wiederkommen wie sie ausgefallen sind
  • Behandlung schwierig, da Ursachen nicht klar sind
  • Erfolg der Behandlung unsicher
  • Behandlung: in der Regel mit Kortisonpräparaten oder äußerlich mit Vereisung oder UV-Licht
  • Haarwuchsmittel oder Haarausfall Shampoo helfen hier nicht!
Alle Haarwuchsmittel müssen mindestens drei Monate, Mittel zur äußeren Anwendung meist dauerhaft angewendet werden.

4. Beliebte Hersteller und Marken von Haarwuchsmitteln

  • Alpecin
  • Regaine
  • Plantur 39
  • Priorin
  • Ell Cranell
  • Wella Crisan
  • Pantovigar

5. Darauf sollte man bei der Nutzung von Haarwuchsmittel achten

Haarschneider

Nur bei sehr starker Glatzenbildung bleibt der Griff zum Haarschneider der letzte Ausweg.

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, muss bei der Anwendung von Haarwuchsmittel einiges beachtet werden. Zu allererst sollten Sie nur die Mittel gegen Haarausfall verwenden, die für Ihren Typ von Haarausfall geeignet sind. Außerdem müssen Haarwuchs Mittel oder Shampoo gegen Haarausfall regelmäßig und nur nach Anweisung des Herstellers verwendet werden. Das Gleiche gilt für oral angewendete Mittel gegen Haarausfall z.B. bei Haarausfall in den Wechseljahren.

Besonders wichtig: Frauen sollen nicht zu Haarwuchsmitteln für Männer greifen. Diese sind stärker konzentriert und es kann zu unerwünschten Haaren im Gesicht kommen. Haarwuchsmittel für Frauen wiederum wird Männer enttäuschen, da sie zu gering konzentriert sind und so kaum Effekt zu erwarten ist. Da die Wirkung von Haarwuchsmitteln nicht sofort eintritt, ist es auch wichtig die Produkte nicht gleich wieder abzusetzen. Warten Sie mindestens drei Monate. Bitte beachten Sie auch, dass die nachgewachsenen Haare bei Absetzung des Mittels wieder ausfallen.

Tipp: Klären Sie mit einem Hautarzt ab, woran Ihr Haarausfall liegt. Richten Sie die Auswahl Ihres Haarwuchsmittels danach.

6. Haarwuchsmittel bei der Stiftung Warentest

Star ohne Haar

Je mehr männliche Sexualhormone ein Mann hat, desto eher neigt er zur Glatze. Denn nur wo viel von dem Hormon ist, kann auch viel DHT sein. Filmstars wie Bruce Willis, Vin Diesel und Dwayne „The Rock“ Johnson machen es vor: Männer mit Glatze sind besonders stark, sexy, männlich und attraktiv.

Auch die Stiftung Warentest hat 2003 Haarwuchsmittel der bekannten Marken Alpecin, Ell Cranell und Regaine, sowie einige verschreibungspflichtige Mittel gegen Haarausfall getestet. Auch sie kommt zu dem Ergebnis, dass Haarwuchs Mittel durchaus helfen können, insbesondere wenn sie Minoxidil enthalten. Doch auch die Stiftung Warentest verweist in ihrem Haarmittel Test auf die Nebenwirkungen. Etwas aktueller ist der Haarwuchsmittel Vergleich von Ökotest (2010) - jedoch auch mit dem gleichen Ergebnis. Beide Magazine merken aber an, dass für die meisten Inhaltsstoffe - außer für Minoxidil, Cystin und Alfatradiol - keine ausreichenden Langzeitbeweise für deren Wirksamkeit vorliegen. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie nicht wirken. Stemoxydil wird beispielsweise von der Zeitung für Dermatologie und Allergologie als vielversprechend gelobt. Wir empfehlen in unserer Übersicht zu Haarwuchsmittel-Tests daher vor allem Mittel mit diesen Wirkstoffen.

Mann kämmt Glatze

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Haarwuchsmittel

Man neigt schnell dazu, sehr viel Hoffnung in ein Haarwuchsmittel zu setzen. Aber es braucht Zeit bis sich die Wirkung entfaltet. Verzagen Sie nicht, wenn Sie nicht sofort mit einer Löwenmähne glänzen können. So schnell wie die Haare gegangen sind, kommen sie nur in den seltensten Fällen wieder. Und sie werden auch nicht so stark nachwachsen, sondern die vorhandenen Haare eher voller werden. Der Haarausfall wird gestoppt und neuem vorgebeugt.

7.1. Können frei verkäufliche Haarwuchsmittel Nebenwirkungen haben?

Insbesondere Haarwuchsshampoo und Haarwuchsmittel zur äußerlichen Anwendung können Nebenwirkungen haben. Meistens sind dies Schwindel, Kopfschmerzen, Brennen auf der Kopfhaut und Juckreiz. Ursache dafür ist meist eine Überempfindlichkeit gegen Minoxidil oder andere Inhaltsstoffe wie z.B. Parfum. Wenn Sie Nebenwirkungen bei sich feststellen, sollten Sie die Mittel gegen Haarausfall absetzen und einen Arzt aufsuchen. Haarwuchsmittel Kapseln sind dagegen meist unbedenklich. Achten Sie aber darauf, ob Laktose oder Gluten enthalten ist.

7.2. Kann man Haarwuchsmittel für den Bart benutzen?

Bartwuchs kann man mit speziellen Bartwuchsmitteln auf die Sprünge helfen

Einem Vollbart kann man mit speziellen Bartwuchsmitteln auf die Sprünge helfen.

Ja und Nein. Nein, wenn man noch jung ist und auf den Bartwuchs wartet. Denn hier ist nicht Haarausfall, sondern ein zu niedriger Hormonspiegel schuld. Je mehr männliches Sexualhormon, desto mehr Bart. Ja hingegen, wenn gleichzeitig mit dem Kopfhaar auch das Barthaar dünner wird. Doch nicht jedes Mittel ist geeignet. In der Regel sind Haarwuchsmittel für den Bart auch als solche gekennzeichnet. Einige Haarwuchsmittel können aber auch für den Bart benutzt werden. Die Nutzung für den Bart sollte aber ausdrücklich in der Packungsbeilage vermerkt sein. Wenn der Bart dann sprießt, brauchen Sie nur noch den richtigen Rasierer.

7.3. Was kann man sonst noch gegen Haarausfall tun?

Der Zustand der Haare hat auch immer etwas mit der persönlichen Gesundheit und Ernährung zu tun. Eine gesunde Ernährung mit viel Vitaminen und viel Wasserzufuhr kann diffusem Haarausfall vorbeugen. Zudem können falsches Haarebürsten und regelmäßiges Tragen der Haare im Zopf die Haarwurzeln bzw. die Haarfollikel schädigen und so zu Haarausfall führen. Lassen Sie Ihre Haare ruhig mal offen. Als Hausmittel gegen Haarausfall können Haare und Kopfhaut auch mit Brennesselsaft, Bier oder Kokosöl gespült und massiert werden.

Wenn der Haarausfall allerdings sehr stark und mit großem Leidensdruck verbunden ist, kann immer noch eine Haartransplantation in Betracht gezogen werden. Weniger schmerzhaft, jedoch nicht von langer Dauer ist Schütthaar. Dünne Mikrofasern lagern sich an kleine Flaumhärchen der Kopfhaut an und simulieren so volles Haar - bis zur nächste Haarwäsche. Hier ein kleiner Eindruck:

7.4. Kann ich an meinem Vater erkennen ob ich auch Haarausfall kriegen werde?

Nein. "Nur weil eine Person Gene für Haarausfall oder Kahlheit in sich trägt, heißt das nicht, dass sich dieses Merkmal zeigen wird. Die Fähigkeit eines Gens seine Charakteristiken in einem bestimmten Individuum auszudrücken, nennt man Expression. Sie hängt von einer Menge an Faktoren ab. Die wichtigsten davon sind die Hormone und das Alter, aber auch Stress und andere Faktoren können eine Rolle spielen. In einem einfachen Beispiel bedeutet das: Ein Mann dessen Vater und dessen Großvater kahl sind oder deutlich an Haarausfall leiden, kann selbst wenig bis gar nicht davon betroffen sein. Entweder weil die Gene dafür nicht vererbt wurden oder weil die Expression der vererbten und verantwortlichen Gene, eingeschränkt ist", erklärt die Online Plattform haarestattglatze.com.

7.5. Ist Haarwuchsmittel für Sportler verboten? Ist es Doping?

"Doping für die Haare - nur für die Haare." Mit diesem Werbespruch hat die Marke Alpecin beinahe schon Kultstatus erreicht. Doch was hat Haarwuchsmittel mit Doping zu tun? Mittel, die den Haarausfall stoppen sind für Sportler nicht grundsätzlich verboten bzw. sie sind kein Doping im eigentlichen Sinne. Dennoch können Stoffe in Shampoo gegen Haarausfall wie etwa Koffein leistungssteigernd wirken. Es gibt daher einen Grenzwert für Koffein im Blut, der von Sportlern eingehalten werden muss. Die Haarwuchsshampoos und Kuren der Marke Alpecin haben ein erhöhte Dosis Koffein und sind daher für Leistungssportler durchaus problematisch und sollten gemieden werden.

Sportler sollten bei der Verwendung von Haarwuchsmitteln besonders vorsichtig sein. Einige Hormon-hemmende Wirkstoffe können Steroide im Blut „unsichtbar“ machen und stehen deshalb auf der Dopingliste.

Vergleichssieger
Regaine Frauen
1,5 (gut) Regaine Frauen
118 Bewertungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Capris Set Methode 24 mit Trichogen
1,8 (gut) Capris Set Methode 24 mit Trichogen
33 Bewertungen
Zum Angebot »
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Abbrechen

Kommentare (1) zum Haarwuchsmittel Vergleich
  1. M. B.
    12.04.2016

    Hallo,

    wo bekomme ich dieses Schütthaar? Kann ich das auch selber machen, oder brauche ich einen Frisör dazu?

    Beste Grüße!

    M.B.

    Antworten
    1. Vergleich.org
      12.04.2016

      Hallo M.B.,

      Schütthaar bekommen Sie entweder online oder bei ausgesuchten Frisören, Stylisten und Visagisten. Sie können es selbst auftragen. Allerdings ist dazu etwas Übung erforderlich. Versuchen Sie es am besten im Bad mit zwei Spiegeln. So können Sie auch sehen, wie es am Hinterkopf aussieht.

      Viele Grüße!

      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
    2. XXX
      27.09.2017

      Hallo M.B.

      ich bestelle mein Schütthaar auf Ebay. Dort kann ich auch Nachfüllpackungen bestellen, die in die Originaldose gefüllt werden können. Das ist günstiger. Eine Originaldose sollte man aber beim ersten Mal schon bestellen, da sie die perfekte Öffnung hat.

      LG

      XXX

      Antworten

Ähnliche Tests und Vergleiche - Haarfarben & Haarpflege

Jetzt vergleichen
Antischuppenshampoo Test

Haarfarben & Haarpflege Antischuppenshampoo

Antischuppenshampoos helfen effektiv die Schuppen von der Kopfhaut zu entfernen und der Neubildung entgegenzuwirken. In den meisten Fällen von …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Conditioner Test

Haarfarben & Haarpflege Conditioner

Ein Conditioner, auch Haarspülung genannt, ist ein Haarpflegeprodukt, das in der Regel nach der Haarwäsche aufgetragen wird. Die nährenden …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Feuchtigkeitsshampoo Test

Haarfarben & Haarpflege Feuchtigkeitsshampoo

Feuchtigkeitsshampoos können allen Haartypen Geschmeidigkeit verleihen und schützen vor Austrocknung, die langfristig zu Haarbruch führt…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Haarfärbemittel Test

Haarfarben & Haarpflege Haarfärbemittel

Unser Überblick über Haarfärbemittel-Tests zeigt: Haarfärbemittel sind eine gute und preiswerte Möglichkeit, sich zuhause selbst die Haare zu färben. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Haargel Test

Haarfarben & Haarpflege Haargel

Haargel ist mitunter eine pappige Angelegenheit: Je stärker der Halt der Haarprodukte, desto mehr neigen sie dazu, die Haare zu verkleben. Wichtig …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Haarkreide Test

Haarfarben & Haarpflege Haarkreide

Haarkreide ist eine kostengünstige und kurzlebige Alternative zu Haarfarbe und farbigem Haarspray. Richtig angewendet, bietet sie schnell bunte Haare …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Haarkur Test

Haarfarben & Haarpflege Haarkur

Haarkuren sind sehr reichhaltige und tiefenwirksame Pflegeprodukte, die nicht nur die Struktur der Haare glätten, stärken und verbessern sollen, …

zum Test
Jetzt vergleichen
Haaröl Test

Haarfarben & Haarpflege Haaröl

Das beste Haaröl vereint verschiedene Pflegeöle fürs Haar in einem Produkt: Natürliche Öle, wie Arganöl, Mandelöl, Jojobaöl und Kokosöl pflegen ihr …

zum Test
Jetzt vergleichen
Haarspray Test

Haarfarben & Haarpflege Haarspray

Mit einem Haarspray lassen sich fertig gestylte Frisuren für längere Zeit fixieren. So bleiben sie auch an hektischen Arbeitstagen, langen Tanzabenden…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Haarwachs Test

Haarfarben & Haarpflege Haarwachs

Haarwachs ist ein Hairstylingprodukt, das die Haare natürlich formt und deren Struktur beibehält. Es verleiht allerdings weniger Halt als Haargel oder…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Haarwasser Test

Haarfarben & Haarpflege Haarwasser

Haarwasser wird direkt auf der Kopfhaut aufgetragen und wirkt Wunder gegen eine trockene Kopfhaut und Juckreiz…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Hitzeschutzspray Test

Haarfarben & Haarpflege Hitzeschutzspray

Ein Hitzeschutzspray schützt die natürliche Haarstruktur vor hohen Temperaturen bei der Benutzung von Haarstylinggeräten und beugt Hitzeschäden vor. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Intensivtönung Test

Haarfarben & Haarpflege Intensivtönung

Intensivtönungen geben Ihrem Haar eine neue Farbe, die sich nach ca. einem Monat auswäscht. Das Praktische daran: Sie können diese Tönung selbst …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Keratin-Shampoo Test

Haarfarben & Haarpflege Keratin-Shampoo

Haare, Haut und Nägel bestehen zu 85% aus körpereigenem Keratin. Haarpflegemittel mit Keratin-Complex füllen einerseits strapaziertes Haar wieder auf…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Läusekamm Test

Haarfarben & Haarpflege Läusekamm

Der Läusekamm zählt zu den ältesten therapeutischen Instrumenten des Menschen. So wurden in keltischen Gräbern aus dem 8. Jhd. v. Chr. Kämme gefunden…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Läusemittel Test

Haarfarben & Haarpflege Läusemittel

Eines vorweg: Kopfläuse (Pediculus humanus) können sich bei jedem Menschen niederlassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Ihre Haare täglich …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schaumfestiger Test

Haarfarben & Haarpflege Schaumfestiger

Schaumfestiger bringt Volumen ins Haar und sorgt schon beim Föhnen für mehr Halt, ohne dabei die Frisur starr wirken zu lassen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Shampoo gegen Haarausfall Test

Haarfarben & Haarpflege Shampoo gegen Haarausfall

Vorzeitiger Haarverlust hat viele Gründe. Zu den häufigsten Ursachen zählen hormonelle Schwankungen, Vitamin- und Nährstoffmangel oder eine genetische…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Shampoo ohne Silikone Test

Haarfarben & Haarpflege Shampoo ohne Silikone

Shampoo ohne Silikone gehört in der Welt der Haarpflege-Shampoos zu den großen Trends unter Gesundheitsbewussten. Es pflegt die Haare nicht nur auf …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Silbershampoo Test

Haarfarben & Haarpflege Silbershampoo

Silbershampoo besitzt eine satte violette Farbe und unterscheidet sich hinsichtlich seiner Anwendung nicht von normalen Shampoos. Einziger Unterschied…

zum Test
Jetzt vergleichen
Tiefenreinigungsshampoo Test

Haarfarben & Haarpflege Tiefenreinigungsshampoo

Bei Haarproblemen gilt stets: Erst waschen, dann pflegen. Zunächst müssen Fett, Schuppen und Rückstände von Stylingprodukten entfernt werden, die die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Trockenshampoo Test

Haarfarben & Haarpflege Trockenshampoo

Mit einem Trockenshampoo bzw. Dry Shampoo verleihen Sie fettigen und platten Haaren wieder Frische und Volumen. Durch absorbierende Inhaltsstoffe wie …

zum Test
Jetzt vergleichen
Volumen-Shampoo Test

Haarfarben & Haarpflege Volumen-Shampoo

Volumen-Shampoos sind für jeden Haartyp verträglich und können insbesondere feinem und kraftlosem Haar Fülle verleihen…

zum Vergleich