Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Haarkur mit Keratin massieren Sie in Ihre Haare ein. Für diesen Zweck werden die Produkte meist in einer zähflüssigen Konsistenz angeboten, die Sie gut im Haar verteilen können. Teilweise kommen die Produkte auch als Keratin-Flüssig-Haarkur zum Einsatz. In diesem Fall ist die Keratin-Haarkur in Ampullen oder Sprühflaschen erhältlich.
  • Die meisten Keratin-Haarkuren sind für alle Haartypen geeignet. Manche Hersteller richten die pflegenden Inhaltsstoffe zusätzlich auf bestimmte Haarfarben aus. Haben Sie blondes Haar, sollten Sie eine eine solche Keratin-Haarkur kaufen. Deren Inhaltsstoffe sind speziell auf blondes Haar abgestimmt. Wir von Vergleich.org empfehlen Ihnen ebenfalls zu einer speziellen Haarmaske zu greifen, wenn Sie coloriertes Haar haben, um die Farbe lange Zeit zu erhalten. Dann bekommen Sie die beste Keratin-Haarkur für Ihre Haare.
  • Haben Sie eine empfindliche Kopfhaut, raten wir zu Naturkosmetik. Die Produkte mit rein pflanzlichen Inhaltsstoffen sorgen für eine gute Verträglichkeit. Sie rufen keine Reizung der Kopfhaut hervor und schädigen das Haar nicht. Gleichzeitig erhalten Sie mit diesen Produkten eine Keratin-Haarkur ohne Silikone. Legen Sie zusätzlich großen Wert auf Inhaltsstoffe, die rein ökologisch angebaut werden, greifen Sie zu einer Bio-Keratin-Haarkur.

keratin-haarkur-test