Das Wichtigste in Kürze
  • Gemüsedünger hat in den Grundzügen eine ähnliche Zusammensetzung wie Blumendünger. Gemüsedünger enthält Stickstoff, der wichtig ist für die gesunde Entwicklung der Gemüsepflanze. Gemüsedünger enthält Phosphor, der Spross und Wurzeln zum Wachsen anregt. Und Gemüsedünger enthält Kalium, der die Pflanze stärkt. Bei einer ausgewogenen Zusammensetzung des Gemüsedüngers ist er für Blumen nutzbar. Die besten Gemüsedünger haben nicht nur einen ausgewogenen Mix aus Stickstoff, Phosphor und Kalium, sondern haben auch weitere Inhaltsstoffe wie Magnesium und andere Spurenelemente. Besonders Schwefel ist als Gemüsedünger sehr beliebt.

1. Worauf ist bei der Wahl von Gemüsedünger laut diverser Internet-Tests zu achten?

Mittlerweile gibt es Gemüsedünger in ganz unterschiedlichen Konsistenzen. Bekannt ist Gemüsedünger in Granulatform. Das ist besonders leicht zu dosieren, weil Sie das Granulat direkt zur Pflanze geben können. Auch Pelletdünger, eine recht moderne Form des Gemüsedüngers, lässt sich gut dosieren und direkt zur Pflanze geben. Naturdünger ist nicht minder leicht in der Dosierung, denn auch die Flocken des Naturdüngers lassen sich leicht ausbringen. Sie sind eine gute Variante, wenn Sie einen Bio-Gemüsedünger kaufen möchten. Gemüsedünger in flüssiger Form müssen Sie in Gießwasser anrühren, was etwas aufwendiger ist.

2. Sind nicht alle Gemüsedünger bio?

Nein. Bio-Produkte erkennen Sie daran, dass die Hersteller ausnahmslos auf pflanzliche Stoffe bei der Zusammensetzung des Gemüsedüngers setzen. Ökologisch sowie für Tiere sind Produkte mit Bio-Siegel unbedenklich, aber auch andere Gemüsedünger in unserem Vergleich.

3. Lässt sich Gemüsedünger auch für andere Pflanzen verwenden?

Laut diversen Gemüsedünger-Tests im Internet sind die Produkte in unserem Gemüsedünger-Vergleich nicht nur für andere Gemüsearten, sondern auch für andere Obstarten nutzbar. Auch für Kräuter sind Gemüsedünger gut geeignet. Grundsätzlich gilt jedoch: Je spezieller der Nährstoffmix auf eine Pflanze abgestimmt ist, desto besser hilft er ihr auch in Wachstum und Reifung. Ein Beispiel: Um das Wachstum von Rosen zu unterstützen, setzen die meisten Hobbygärtner ebenfalls auf speziellen Rosendünger. Deswegen sollten Sie sich gezielt nach einem Dünger für Gemüse umsehen, wenn Sie den Pflanzen in Ihrem Nutzgarten etwas Gutes tun möchten.

Gemüsedünger Test