Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einem Hartschalen-Fahrradkoffer sind Ihre Habseligkeiten besonders gut geschützt. Die Modelle sind sehr robust und halten jeglicher Witterung stand.
  • Softbag-Fahrradkoffer sind ideal, wenn Sie diesen zugleich als Tasche nutzen wollen. Sie können ganz einfach den Fahrradkoffer vom Gepäckträger nehmen und ihn sich umhängen.
  • Viele Fahrradkoffer sind abschließbar und mit einem Schloss versehen. So können Sie Gegenstände sicher darin verstauen, auch wenn Sie sich vom Fahrrad entfernen.

Fahrradkoffer-Test

In Deutschland wird immer mehr Zubehör fürs Fahrrad gekauft. Laut der Confederation of the European Bicycle Industry wurde im Jahr 2016 in Deutschland ein Umsatz von 298 Millionen Euro mit Fahrradzubehör gemacht. Auch Gepäckträger-Koffer fürs Fahrrad werden dabei immer beliebter.

Ein Fahrradkoffer ist vor allem für Vielfahrer ein sinnvolles Zubehör. Sie können sicher und vor jeglicher Witterung geschützt Dinge darin aufbewahren und transportieren, ohne sich während der Fahrt eine Tasche umhängen oder einen Rucksack tragen zu müssen.

In der Kaufberatung zu unserem Fahrradkoffer-Vergleich von 2020 stellen wir Ihnen die gängigsten Varianten von Fahrradkoffern vor. Wir geben Ihnen Kriterien an die Hand, nach denen Sie den für sich passenden Fahrradkoffer ganz einfach auswählen können – möchten Sie die Fahrrad-Box zugleich als Tasche nutzen, dann eignen sich abnehmbare Modelle sehr gut.

1. Fahrradkoffer-Typen: Sind Hartschalen-Fahrradkoffer robuster als Softbag-Koffer?

1.1. Softbag-Fahrradkoffer sind mit einem Tragegurt ausgestattet

In Fahrradkoffer-Tests werden Softbag-Fahrradkoffer aufgrund des vorhandenen Schultergurtes und der dadurch flexiblen Nutzungsmöglichkeit gut bewertet.

Softbag-Fahrradkoffer ähneln Sporttaschen und verfügen über einen Schultergurt.

Im Sortiment der Fahrradkoffer finden Sie unter anderem Softbag-Fahrradkoffer. Diese ähneln einer kleinen Sporttasche und haben flexible Wände meist aus Nylon.

Diese Variante der Fahrradkoffer für Gepäckträger ist abnehmbar, da die Tasche nicht ausreichend vor Diebstahl schützt, wenn Sie diese am Fahrrad lassen. Sie könnte einfach mit einem Messer aufgeschnitten werden.

Tipp: Wir empfehlen Ihnen einen Softbag-Fahrradkoffer, wenn Sie diesen auch als Tasche nutzen wollen. Sie sind wesentlich leichter als die Hartschalenkoffer und haben in der Regel auch einen Schultergurt, sodass Sie sich die Tasche umhängen können.

Durch die einfache Befestigung mit Klettbändern auf dem Gepäckträger, brauchen Sie keine Angst zu haben, die Tasche während der Fahrt zu verlieren. Allerdings ist die Befestigung nicht ganz so stabil wie bei den Hartschalenkoffern.

Günstige Fahrradkoffer der Variante Softbag gibt es von Marken wie BTR, DCCN, Vaude und Roswheel.

1.2. Hartschalen-Fahrradkoffer sind witterungsbeständig und können am Fahrrad montiert bleiben

Abschließbare Fahrradkoffer schützen den Inhalt vor einem möglichen Diebstahl.

Um Ihre Tasche nicht am Lenker oder in der Hand zu transportieren, empfiehlt sich eine Fahrrad-Gepäckträger-Box.

Die gängigere Variante der Fahrradkoffer sind die sogenannten Hartschalen-Fahrradkoffer. Sie halten durch ihr robustes Kunststoffmaterial einiges aus.

Sie trotzen allen Witterungsbedingungen und auch wenn ihr Fahrrad umfällt, sind die Inhalte des Koffers geschützt. Sie können den Fahrradkoffer nutzen, um beispielsweise Ihren Fahrradhelm nach der Fahrt darin zu verstauen.

Um Fahrradkoffer-Testsieger-Potenzial zu haben, sollten diese möglichst robust sein und allen Witterungsbedingungen standhalten.

Einige Modelle können abgenommen werden, andere wiederum sind fest am Gepäckträger verankert. Welcher Koffer sich für Sie eignet hängt vom Einsatz ab. Wollen Sie den Koffer beispielsweise gleichzeitig als Arbeitstasche nutzen und mit ins Büro nehmen, dann empfehlen wir Ihnen sich einen abnehmbaren Fahrradkoffer zu kaufen.

Wollen Sie den Koffer nur nutzen, um Dinge während Sie nicht am Fahrrad sind sicher verstaut zu wissen, dann lohnt sich die Anschaffung einer fest angebrachten Fahrrad-Gepäckträger-Box. Diese sind meist abschließbar, sodass Ihre Gegenstände im Innern vor einem Diebstahl geschützt sind.

Es gibt auch Gepäckträgerboxen die mit Klickfix einfach auf den Gepäckträger gesetzt und wieder abgenommen werden können.

Die Befestigung Ihres Gepäckträger-Koffers fürs Fahrrad ist auf gewöhnlichen Gepäckträgern problemlos und einfach möglich.

Das Montagematerial zur Befestigung Ihres Fahrradkoffers ist in der Regel im Lieferumfang enthalten.

Die nicht-abnehmbaren Fahrradkoffer werden direkt am Gepäckträger verschraubt. Bei den abnehmbaren Modellen wird eine Basis verankert, auf die Sie die Gepäckträgerbox mit Klickfix aufstecken und abnehmen können.

Radkoffer der Kategorie Hartschalen-Fahrradkoffer gibt es von vielen Herstellern. Wir listen Ihnen hier die bekanntesten auf:

  • M-Wave
  • CONTEC
  • Gerda
  • KLICKfix
  • Pletscher
  • Profex
  • Rixen & Kaul
  • TAQ 33
  • XLC

Vor- und Nachteile eines Hartschalen-Fahrradkoffers im Vergleich zu einem Softbag-Fahrradkoffer:

  • sehr robust
  • meist abschließbar
  • witterungsbeständig
  • feste Verankerung am Gepäckträger
  • höheres Gewicht
  • wenige abnehmbare Modelle

Fahrradkoffer sind eine sehr gute Alternative zu einem Fahrradkorb und können mit einer speziellen Halterung auch an Rennrädern oder Mountainbikes angebracht werden.

2. Kaufkriterien für Fahrradkoffer: Wie lässt sich die passende Größe finden?

Bei der Auswahl des für Sie besten Fahrradkoffers, sollten Sie auf einige Eigenschaften achten. Wir haben die gängigsten Kriterien von Fahrradkoffer-Tests herangezogen und deren Ausprägungen für Hartschalen- sowie Softbag-Fahrradkoffer für Sie übersichtlich in einer Tabelle zusammengefasst.

Kaufkriterien Hartschalen-Fahrradkoffer

Hartschalenkoffer für Fahrräder sind sehr robust.

Softbag-Fahrradkoffer

Softbag-Fahrradkoffer können einfach abgenommen werden.

Volumen
  • verschiedene Größen von 10 bis 17 l Volumen
  • verschiedene Größen von 10 bis 17 l Volumen
abschließbar
  • verfügen meist über ein Schloss mit 2 Schlüsseln

+ Gepäckträgerbox ist abschließbar

+ diebstahlsicher

  • verfügen nicht über ein Schloss

- Fahrradtasche ist nicht abschließbar

- nicht diebstahlsicher

abnehmbar
  • sowohl abnehmbare Fahrradkoffer als auch fest verankerte Modelle

+ abnehmbare Modelle können als Koffer genutzt werden

- fest verankerte Modelle können nicht als Tasche genutzt werden

  • nur abnehmbare Fahrradkoffer

+ können als Tasche verwendet werden

Wetterfest
  • sehr robust und witterungsbeständig

+ können am Fahrrad montiert bleiben

  • meist wasserdicht

- sollten nicht am Fahrrad montiert bleiben

Befestigung
  • fest verschraubt oder über Basis, die am Gepäckträger befestigt wird

- aufwendige Montage

  • Befestigung mittels Klettverschluss-System

+ sehr einfache und schnelle Montage

Wollen Sie den Fahrradkoffer zugleich als Tasche nutzen, dann empfehlen wir Ihnen einen Softbag-Fahrradkoffer zu kaufen. Wollen Sie den Koffer nutzen, um Gegenstände am Fahrrad sicher verstaut zu wissen während Sie einkaufen sind, dann empfehlen wir Ihnen einen Hartschalenkoffer.

3. Was sollte man beim Reisen mit dem Fahrrad nicht vergessen?

Planen Sie eine längere Fahrradtour oder sogar eine Reise mit Ihrem Fahrrad, dann sollten Sie an einige wichtige Dinge, neben der Ausrüstung für sich selbst unbedingt denken.

Telefonieren beim Fahrrad fahren

Telefonieren beim Fahrrad fahren wird mit einem Bußgeld geahndet.Während des Fahrradfahrens ist das Telefonieren mit dem Handy verboten. Es wird mit einem Bußgeld von 25 € geahndet. Stiftung Warentest warnt vor der Nutzung des Handys während der Fahrt, denn das Telefonieren mindert die Aufmerksamkeit und einhändiges Fahren im Straßenverkehr erhöht das Risiko eines Unfalles.

Wichtig ist vor allem, dass Sie ausreichend Stauraum an Ihrem Fahrrad haben. Daher empfehlen wir Ihnen die Montage eines Fahrradkoffers für Gepäckträger. Dieser verschafft Ihnen viel Platz und Sie können ihn fest auf dem Gepäckträger verankern. In Kombination mit Satteltaschen und vielleicht sogar einer Lenkertasche können Sie so Ihr Gepäck gut unterbringen.

Als Basis-Ausstattung, um mit Ihrem Fahrrad die Tour anzutreten, empfehlen wir Ihnen das Mitführen dieser Dinge:

  • sicheres Fahrradschloss
  • Trinkflaschenhalterung mit Trinkflasche
  • Luftpumpe
  • Ersatzschlauch
  • Fahrradflick-Set inklusive Reifenheber
  • Reparaturwerkzeug

Als Reparaturwerkzeug empfehlen wir Ihnen ein sogenanntes Multitool. Dieses beinhaltet in kleinster Ausführung alle wichtigen Werkzeuge, wie Schraubenzieher, Zange und Messer.

In Fahrradkoffer-Tests werden Fahrradkoffer in ihrer Eignung für Reisen getestet.

Gehen Sie mit Ihrem Fahrrad auf Reisen, dann sollten Sie für ausreichend Stauraum mithilfe einer Fahrradbox für Gepäckträger sorgen.

Sind Sie ein erfahrener Radfahrer und geschickt in Reparaturanglegenheiten, empfiehlt es sich auch einen Speichenspanner dabei zu haben. So können gelockerte Speichen wieder fest gezogen werden und ein Speichenbruch wird verhindert.

Kontrollieren Sie bevor Sie losfahren, dass Ihr Fahrrad auch verkehrssicher ist und mit ausreichend Beleuchtung versehen ist. Da es durchaus vorkommen kann, dass Sie in der Dämmerung Feldwege entlang fahren, ist es besonders wichtig, dass Ihr Fahrradlicht Ihnen genug Licht spendet und Sie den Weg gut sehen können.

Zu einer verkehrssicheren Fahrrad-Ausstattung gehören:

  • zwei voneinander unabhängige Bremsen
  • eine Klingel
  • Beleuchtung vorne und hinten
  • Reflektoren vorne, hinten, an den Speichen und an den Pedalen

Fahrradkoffer für ein E-Bike unterscheiden sich nicht von anderen Fahrradkoffern.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Fahrradkoffer

4.1. Welche Voraussetzungen braucht ein Fahrrad zur Fixierung eines Fahrradkoffers?

Ihr Fahrrad muss lediglich einen Gepäckträger haben, dann können Sie die meisten Modelle problemlos montieren.

Bei abnehmbaren Hartschalen-Fahrradkoffern müssen Sie auf Ihrem Gepäckträger die Basis verschrauben. Bei der fest installierten Variante befestigen Sie den Koffer direkt auf dem Gepäckträger. Eine Montageanleitung und das nötige Zubehör sind meist im Lieferumfang der Hersteller enthalten.

Achten Sie darauf, dass abnehmbare Fahrradkoffer nicht ohne die Basis am Fahrrad befestigt werden können.

Die Fahrrad-Gepäckträger-Boxen der Kategorie Softbag werden nicht verschraubt, sondern können ganz leicht mit an der Tasche festsitzenden Klettverschlussriemen am Gepäckträger befestigt werden.

4.2. Mit wie viel Gewicht darf ein Fahrradkoffer für Gepäckträger beladen werden?

Die Beladungskapazität eines Fahrradkoffers hängt von der Größe ab.

Die Beladungskapazität von Fahrradtaschen hängt von deren Fassungsvermögen ab.

Die Beladungskapazität einer Fahrradbox für Gepäckträger hängt vor allem von der Größe ab. In der Regel können Sie einen Fahrradkoffer mit 13 l Volumen aber bedenkenlos mit 10 kg beladen.

Im Normalfall übersteigen Sie die Belastungsgrenze beim Transport von Alltagsgegenständen nicht. Lediglich wenn Sie sehr schwere Gegenstände mitnehmen wollen, sollten Sie auf das Gewicht achten.

Die genauen Angaben, wie schwer ein Fahrradkoffer beladen sein darf, können Sie den Herstellerinformationen in der Gebrauchsanweisung entnehmen.

4.3. Muss ein Fahrradkoffer mit Reflektoren ausgestattet sein?

Nein, es ist keine Pflicht, dass Ihr Fahrradkoffer über Reflektoren verfügt, solange er den Rückstrahler Ihres Fahrrades nicht verdeckt. Ist dies der Fall, dann sollten Sie darauf achten, dass Reflektoren an der Hinterseite des Fahrradkoffers sind oder welche nachrüsten.

Hochwertige Modelle haben meist einen Reflexionsstreifen an der Rückseite der Fahrrad-Gepäckträger-Box integriert, sodass Sie sich keine Gedanken darüber machen müssen. Einige Modelle haben sogar seitlich noch Reflexionsstreifen.