Das Wichtigste in Kürze
  • Die beste Fahrrad-Lenkertasche sollte zwingend gut verarbeitet sein. Achten Sie darauf, dass die Nähte stabil und sauber gefertigt wurden und etwaige Reißverschlüsse sich leichtgängig bewegen lassen.
  • Als mit Abstand praktischster und effizientester Befestigungsmechanismus hat sich im Test die Klickflix-Halterung herausgestellt. Nach erfolgter Erstmontage lassen sich die Lenkertaschen mit nur einem Klick ein- und wieder ausklinken.
  • Eine Fronttasche für den Lenker, die Sie zum Reisen nutzen möchten, sollte in jedem Fall über Kartenfach, Schultergurt sowie Reflektoren verfügen. Derartige Ausstattung ist nicht nur praktisch und erhöht den Reisekomfort, sondern ist im Falle der reflektierenden Elemente auch sicherheitsrelevant.
fahrrad-lenkertaschen-test

Im Fahrradlenkertaschen-Test haben wir eine Reihe unterschiedlicher Modelle von Marken- als auch No-Name-Herstellern auf Herz und Nieren getestet.

Fahrrad-Lenkertaschen sind in vielen Fällen die perfekte Ergänzung zu klassischen Gepäckträgertaschen. Wenn Sie längere Zeit auf Tour gehen, bieten die praktischen Boxen ausreichend Platz, um wichtige Accessoires, die Sie immer griffbereit haben sollten, zu verstauen. Dazu gehören neben Schlüssel, Portemonnaie und Handy vor allem auch Regenjacke, Werkzeug sowie Ersatzschlauch.

faechereinteilung-lenkertasche

Eine geräumige Lenkertasche eignet sich hervorragend, um Minipumpe, Regencape und Werkzeug zu transportieren.

Spezielle auf längere Touren ausgelegte Fahrrad-Fronttaschen für den Lenker bieten aber auch noch ganz andere Vorteile: Mit einer passenden Geländekarte haben Sie dank praktischer und durchsichtiger Kartentasche die Geografie beim Fahren stets im Blick.

Doch wie sieht es mit der Qualität der Taschen fürs Fahrrad aus und welche Art der Befestigung haben die Hersteller gewählt? Sind die Lenkertaschen robust und hochwertig? Lassen Sie sich leicht am Rad befestigen und wieder abnehmen?

Dieser Fragen haben wir uns in unserem Fahrrad-Lenkertaschen-Test 2020 angenommen und z. T. große Differenzen festgestellt.

lenkertaschen vergleich

Hochwertige Marken wie Rixen und Kaul, Ortlieb oder Vaude sind in der Regel mit einem praktischen Klickflix-Verschluss ausgestattet. So lassen Sie sich in Sekundenschnelle am Lenker befestigten und wieder abnehmen.

1. Fahrrad-Lenkertaschen-Test 2020 – Fazit: Bekannte Marken überzeugen mit hoher Qualität, praktischer Befestigung und umfangreicher Ausstattung

Vergleich.org empfiehlt: Lenkertaschen fürs Fahrrad müssen aus unserer Sicht zwingend robust, stabil und vor allem gut verarbeitet sein. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf hochwertige Materialien, sauber gefertigte Nähte und leichtgängige Reißverschlüsse. Es lohnt sich, dabei vor allem auf bekannte Marken zu setzen. Diese sind zwar meist etwas teurer, dafür aber qualitativ einwandfrei und in den meisten Fällen äußerst langlebig. Darüber hinaus sollte die Tasche Ihrer Wahl über einen praktischen Befestigungsmechanismus verfügen.

klickflix halterungIm Praxistest haben wir festgestellt, dass sich Klickflix-Lenkertaschen als besonders zweckmäßig und effizient herausgestellt haben. Diese lassen sich nach der Erstmontage am Lenker mit jeweils nur einem Klick leicht anbringen und abnehmen. Modelle mit Schnallen- oder Klettsystemen halten wir hingegen für insgesamt weniger empfehlenswert.

Entscheiden Sie sich zudem ausschließlich für formstabile Produkte, die sich auch bei starker Zuladung nicht verformen. Zudem halten wir es für ratsam, auf möglichst wasserdichte Taschen oder solche mit integrierter Regenhülle zu setzen. Auch Ausstattungsmerkmale wie Schultergurt, Kartentasche und Reflektoren haben wir im Test positiv bewertet, da sie einerseits den Komfort wesentlich erhöhen und andererseits (im Falle der reflektierenden Elemente) sogar sicherheitsrelevant sind.

lenkertaschen-testsieger

Im Praxistest mussten die Lenkertaschen uns vor allem bei der Verarbeitungsqualität und Handhabung überzeugen. Vor allem ein leicht bedienbarer Befestigungsmechanismus war hier von Vorteil und für die Bewertung hochrelevant.

2. Fahrrad-Lenkertaschen-Test 2020 – So haben wir getestet

lenkertaschen kategorienIm Test der Fahrradtaschen für den Lenker haben wir uns auf zwei Kategorien konzentriert. In der ersten ging es vor allem um die Verarbeitungsqualität sowie die Handhabung. Nur Produkte, die in dieser wichtigen Kategorie überzeugen konnten, hatten grundsätzlich das Zeug zum Fahrrad-Lenkertaschen-Testsieger.

Als zweite Kategorie haben wir praktische Ausrüstungsgegenstände sowie die Wasserdichtigkeit bewertet. Unserer Ansicht nach sollte jede Lenkertasche fürs Fahrrad zumindest stark wasserabweisend sein, über Reflektoren, Kartenfach und Schultergurt verfügen. Waren derartige Besonderheiten nicht vorhanden, gab es Punktabzüge. Insgesamt sind diese Kriterien für eine angemessene Notengebung jedoch von untergeordneter Bedeutung.

lenkertaschen-am-lenker-vergleich

Soll es die Einkaufstasche (links), Tourentasche (mittig) oder doch der voluminöse Reisesack sein? In der Kaufberatung zu unserem Praxistest erklären wir, welche Unterschiede die verschiedenen Typen aufweisen und für welche Einsatzzwecke sie sich besonders gut und für welche sie sich eher weniger eignen.

3. Tourentasche, Einkaufstasche oder Reisesack? Typen von Fahrrad-Lenkertaschen im Überblick:

Egal ob Sie eine Fahrrad-Lenkertasche fürs MTB, E-Bike, Trekking- oder Cityrad benötigen, grundsätzlich sollte es bei der Kompatibilität mit Ihrem Fahrrad keine Probleme geben, obwohl es unterschiedliche Typen von Taschen gibt. Da die Befestigungssysteme jedoch in der Regel recht flexibel einsetzbar sind, führt das Anbringen der Lenkertaschen nur selten zu Schwierigkeiten. Welche Arten von Taschen für den Lenker auf dem Markt aktuell erhältlich sind, erfahren Sie in nachfolgender Übersicht:

Lenkertaschen-Typ Eigenschaften und Besonderheiten
Klassische Tourentasche

klassische fahrrad-lenkertasche

  • hervorragend für längere Fahrradtouren geeignet
  • in der Regel mit einem Kartenfach ausgestattet oder nachrüstbar
  • verfügt meist über einen Schultergurt
  • meist als Fahrrad-Lenkertasche mit Klicksystem konzipiert
  • wasserabweisend, mit Regenhülle augestattet oder wasserdicht

+ ideal für längere Fahrradtouren
- zum Transport von Einkäufen zu klein

Kleine Lenkertasche

kleine fahrrad-lenkertasche

  • praktisch zum Unterbringen ausschließlich kleiner Gegenstände
  • Kartenfach weder integriert, noch nachrüstbar
  • in einigen Fällen mit Schultergurt ausgestattet
  • je nach Modell sehr unterschiedliche Befestigungssysteme
  • selten wasserdicht, meist aber abweisend oder mit Regenhülle

+ gut zum Verstauen von Kleinutensilien
- als Fahrrad-Lenkertasche zu klein, wenn es um Touren geht

Einkaufstasche

einkaufstasche

  • für den Einsatz / Einkäufe in der Stadt sinnvoll
  • kein Kartenfach und auch nicht mit einem nachrüstbar
  • oft ohne Schultergurt, dafür aber mit Handgriff
  • Verwendung unterschiedlicher Befestigungssysteme
  • kaum gegen das Eindringen von Wasser geschützt

+ ausgelegt auf Einkäufe
- nicht wasserdicht und für Touren vollkommen ungeeignet

Reisesack

reisesack

  • gute Alternative zum Verstauen von Reisegepäck
  • ohne Kartenfach – auch nicht nachrüstbar
  • separater Schultergurt meist nicht enthalten
  • Befestigung häufig mit Klett- und Schnallensystem
  • stark wasserabweisend oder sogar wasserdicht

+ sehr gut für Reisegepäck
- umständlich zu packen, nicht für Einkäufe

lenkertasche-verarbeitung

Die Verarbeitungsqualität fällt sehr unterschiedlich aus. Bei der linken Tasche (Büchel) waren bereits während unseres Tests nach kurzer Zeit deutliche Verschleißspuren im Stoff erkennbar. Die mittlere (Abus) und rechte Tasche (Ortlieb) überzeugten hingegen mit sauber und stabil gefertigten Nähten und einem robusten, reißfesten Stoff.

4. Verarbeitung & Handhabung: Ausschließlich Top-Marken überzeugen in allen Bereichen

Wenn Sie eine Fahrrad-Lenkertasche kaufen möchten, gibt es bestimmte Kriterien, auf die Sie besonders achten sollten.

Vor allem die Verarbeitung ist relevant, um eine Lenkertasche fürs Bike als hochwertig klassifizieren zu können. Aber auch der Befestigungsmechanismus und die Formstabilität sollten Sie in Ihre Kaufentscheidung einbeziehen.

Kategorie Kriterien
Verarbeitung & Handhabung
Gewichtung im Test: 76 %lenkertasche einhaengen
  • Verarbeitungsqualität: Wie gut sind die Taschen gefertigt? Sind die Nähte tadellos verarbeitet und die Reißverschlüsse leichtgängig?
  • Befestigungsmechanismus: Lassen sich die Fahrrad-Lenkertaschen leicht befestigen und wieder abnehmen?
  • Formstabilität: Behalten die Fahrradtaschen für den Lenker im gepackten Zustand ihre Form?

4.1. Verarbeitungsqualität: Robuster Stoff, stabile Nähte und leichtgängige Reißverschlüsse sind Indikatoren für hohe Qualität

lenkertasche qualitaet

Mit der Lupe auf Schwächen untersucht: Die besten Fahrrad-Lenkertaschen überzeugten durch sauber verarbeitete Nähte sowie robusten und hochwertigen Stoff.

Im Fahrrad-Lenkertaschen-Test haben wir uns stark auf die Verarbeitungsqualität konzentriert, da diese ausschlaggebend ist, wenn es um die Langlebigkeit und Wasserdichtigkeit geht. Neben hochwertigen, robusten Materialien sollten Lenkertaschen stets durch sauber verarbeitete Nähte punkten. Darüber hinaus sollten sich die Reißverschlüsse leichtgängig hin- und herbewegen lassen.

Wichtigste Erkenntnis: Produkte bekannter Marken (wie bspw. die Fahrrad-Lenkertaschen von Vaude) schneiden hier potenziell besser ab als günstige Fahrrad-Lenkertaschen von unbekannten Herstellern. Die Unterschiede sind teilweise extrem. So gab es im Praxistest sogar Modelle (z. B. die Büchelo-Lenkertasche), bei denen der Stoff bereits bei leichtem Zerren sichtbare Verschleiß- und Auflösungserscheinungen offenbarte.

Auf hochwertige Marken setzen: Auf der Suche nach der besten Fahrrad-Lenkertasche werden Sie an Herstellern wie Ortlieb, Vaude, Norco, Deuter, Haberland oder Rixen und Kaul nicht vorbeikommen. So erzielt etwa der Vaude Road II im Test bessere Resultate als viele sehr günstige Fahrrad-Lenkertaschen.

Sie gehören zu den renommiertesten und qualitativ hochwertigsten Produzenten unterschiedlicher Typen von Fahrradtaschen und -rucksäcken, mit denen wir bereits in anderen Tests gute Erfahrungen gemacht habe.

Auch wenn in diesem Fall Qualität Ihren Preis hat und Top-Modelle meist um einiges teurer sind als die Produkte der meisten No-Name-Hersteller, halten wir die Investition in o. g. Marken für langfristig lohnenswert, sodass wir Ihnen ohne Bedenken eine klare Kaufempfehlung geben können.

fahrrad-lenkertasche befestigung

Klickflix-Befestigungen sind einfach genial. Ohne Gefummel oder großen Zeitaufwand können Sie die Taschen mit nur wenigen Handgriffen an der Halterung befestigen und von dieser entfernen

befestigung lenkertasche

Klett und Schnallen empfinden wir hingegen als weit weniger praktisch. Nicht immer gelingt die Befestigung einwandfrei. Hinzu kommt, dass die Montage deutlich zeitintensiver ist als bei den meisten Klickveschlüssen.

4.2. Befestigungsmechanismus: Klickflix überzeugt und läuft allen anderen Systemen den Rang ab

abschliessbar-lenkertasche-fahrrad

Praktisch: Ein abschließbarer Mechanismus verhindert, dass Ihnen die Tasche direkt vom Rad gestohlen wird (falls Sie Ihr Fahrrad samt Tasche kurz unbeaufsichtigt lassen).

Als Befestigungsmechanismus sollten Sie sog. Klickflix-Befestigungen bevorzugen. Dieses von Rixen und Kaul entwickelte System ist mittlerweile bei den meisten hochwertigen Fahrrad-Lenkertaschen gängiger Standard und hinsichtlich des praktischen Nutzens absolut unschlagbar. Nach der Erstmontage am Lenker lassen sich die Fahrrad-Lenkertaschen am Klickflix-System mit nur einem Klick ein- und aushängen.

Deutlich umständlicher fanden wir es hingegen, wenn anstatt Klickflix für Lenkertaschen Schnallen oder Klett eingesetzt wurden. Insbesondere die Befestigung mit mehreren Klettverschlüssen war meist recht zeitaufwändig. Hinzu kommt, dass sich die Stabilität der Halterung beim Fahren als nicht immer optimal herausstellte. Als Problem konnten wir dabei vor allem die relativ leichte und eigenständige Lösbarkeit von Klett identifizieren, was in unserem Fahrrad-Lenkertaschen-Test zu Punktabzügen führte.

Diebstahlsichere Lenkertasche: Positiv, ohne, dass wir diese Besonderheit jedoch bewertet haben, fielen im Test diebstahlsichere Lenkertaschen auf (z. B. ist die Ultimate 6 Plus Fahrrad-Lenkertasche von Ortlieb mit einem solchen Mechanismus ausgestattet).

Bei ihnen lässt sich mithilfe eines kleinen Schlüssels die Halterung absperren, sodass sich die Tasche nicht mehr einfach per Klick abnehmen lässt. Insbesondere, wenn Sie bei Einkäufen oder ähnlichen Aktivitäten Ihre Lenkertasche nicht jedes Mal vom Fahrrad nehmen möchten, bietet sich ein solches System für Sie geradezu an.

Achten Sie jedoch stets darauf, dass die Fahrrad-Lenkertasche in einem solchen Fall leer ist. Der Diebstahlschutz schützt nämlich nur die Tasche, nicht aber deren Inhalt.

tasche fuer den lenker

Einige Taschen bestehen aus besonders stabilem Stoff, der kaum Verformungen zulässt. Während die Haberland Maxi (links) sich im vollgepackten Zustand kaum ausbeult, platzt die Büchel Fahrradtasche (rechts) im wahrsten Sinne des Wortes aus allen Nähten.

4.3. Formstabilität: Je geringer die Verformung, desto langsamer der Verschleiß

lenkertasche rennrad

Stopfen Sie Ihre Lenkertasche fürs Fahrrad nicht zu voll. Besonders bei günstigen Modellen lösen sich unter Druck die Nähte erstaunlich schnell, sodass Sie bereits nach kurzer Zeit zur Nähmaschine greifen oder sich eine neue Tasche zulegen müssen.

Für eine gute Bewertung ebenfalls relevant ist die Formstabilität. Egal, ob Sie eine Lenkertasche für Kinder oder Erwachsene erwerben möchten: Je formstabiler die Tasche, desto geringer die Wahrscheinlichkeit, dass Nähte reißen oder Stoff übermäßig ausleiert oder sich stark abnutzt.

Hinzu kommt, dass eine hohe Formstabilität die Sicherheit erhöht. Wenn Sie eine vollgestopfte, stark verformte Fahrradtasche für den Lenker am Fahrrad befestigen, kann es passieren, dass die Halterung nicht richtig greift oder stark unter Spannung steht.

Als Folge kann sich die Tasche lösen und während der Fahrt einfach abfallen, was sowohl für Sie selbst als auch für den nachfolgenden Verkehr ein Sicherheitsrisiko darstellt. Wir empfehlen daher: Greifen Sie ausschließlich zu Fahrrad-Lenkertaschen, die sich selbst in gepacktem Zustand nicht verformen.

Zwischenfazit: Gute Lenkertaschen mussten im Test in der Kategorie Verarbeitung & Handhabung mit guten bis sehr guten Werten punkten, um eine Chance auf den Testsieg zu haben.

Wir empfehlen Ihnen daher ausschließlich Produkte, die

  • gut bis hervorragend verarbeitet sind
  • im Idealfall Klickflix oder eine ähnliche Befestigung nutzen
  • auch vollgepackt hohe Formstabilität aufweisen
lenkertasche wasserdicht

Ist die Fahrrad-Lenkertasche wasserdicht, müssen Sie sich selbst bei Starkregen keine Sorgen darum machen, dass der Inhalt Ihrer Taschen nass werden könnte.

5. Ausstattung: Keine Tour ohne Regenschutz und Kartentasche

Neben der Verarbeitungsqualität und der Handhabung sollten Sie vor dem Kauf natürlich auch die Ausstattung einbeziehen. Im direkten Fahrrad-Lenkertaschen-Vergleich fällt nämlich auf, dass es auch hier wesentliche Unterschiede gibt, die besonders dann für Sie von Interesse sind, wenn Sie einen konkreten Einsatzzweck im Auge haben.

Kategorie Kriterien
Ausstattung
Gewichtung im Test: 24 %lenkertasche ausstattung
  • Wasserdichtigkeit: Sind die Materialien wasserdicht, zeitweise wasserabweisend oder durchlässig? Ist ggf. eine separate Regenhülle dabei?
  • Schultergurt: Verfügt die Tasche über einen abnehmbaren Schultergurt?
  • Kartenfach: Ist ein transparentes Kartenfach auf der Oberseite der Fahrrad-Lenkertasche integriert oder lässt es sich zumindest entsprechend nachrüsten?
  • Reflektoren: Gibt es reflektierende Elemente an der Radtasche, die die Sichtbarkeit bei Nacht und somit die Sicherheit erhöhen?

5.1. Wasserdichtigkeit: Die besten Produkte halten dicht – auch ohne Regenhülle

fahrrad-lenkertasche regenhuelle

Selbst viele der besten Lenkertaschen sind nur für eine gewisse Zeit wasserabweisend. Hier empfiehlt sich der Einsatz einer Regenschutzhülle, die praktischerweise bei vielen Produkten im Lieferumfang inbegriffen ist.

Vor allem für längere Fahrradtouren, aber auch bei kürzeren Fahrten durch die Stadt ist er unverzichtbar: Schutz vor dem Eindringen von Wasser.

Besonders Regen, aber auch Spritzwasser aus Pfützen ist lästig und bei unzureichender Imprägnierung in der Lage, bereits nach kurzer Zeit den Inhalt Ihrer Tasche komplett aufzuweichen.

Grundsätzlich sollten Sie daher vor allem Ausschau nach komplett wasserdichten Fahrrad-Lenkertaschen halten (z. B. von Ortlieb oder Vaude). Diese sind häufig aus speziellen Materialien gefertigt und mit einer zusätzlichen Beschichtung versehen.

Reflektierende Elemente

Entscheiden Sie sich im Idealfall für ein Produkt, das mit reflektierender Schrift, Streifen oder ähnlichem ausgestattet ist. Dies erhöht bei Nacht die Sichtbarkeit und sorgen somit auch für erhöhte Sicherheit.

Doch auch Modelle, die nicht absolut wasserdicht sind (wie bspw. einige Lenkertaschen von Abus, Norco oder Rixen und Kaul) konnten im Test dank stark abweisender Eigenschaften oder mitgelieferter Regenhülle überzeugen. Innerhalb von Sekunden lässt sich die mitgelieferte Abdeckung fast komplett über die Tasche ziehen, sodass sie einen annähernd perfekten Regenschutz bietet.

ausstattungsmerkmale lenkertasche fahrrad

Ausstattungsmerkmale wie Schultergurt und Kartenfach sind zwar nicht unverzichtbar, in jedem Fall aber praktisch. Bei längeren Fahrradtouren sollten Sie auf derartige Attribute im Idealfall nicht verzichten.

5.2. Kartenfach und Schultergurt: Praktische Helfer erhöhen den Komfort

reflektoren lenkertasche

Fast jede Fahrrad-Lenkertasche ist mittlerweile mit reflektierenden Elementen bestückt. Diese sorgen bei schlechtem Wetter oder Dunkelheit dafür, von anderen Verkehrsteilnehmern nicht übersehen zu werden.

Auf praktisches Zubehör wie Kartenfach oder abnehmbaren Schultergurt sollten Sie besonders bei Fahrradtouren keinesfalls verzichten. Falls Sie Ihre Fahrrad-Lenkertasche am Rennrad oder Trekkingrad anbringen wollen, um längere Strecken zu absolvieren, ist ein transparentes Kartenfach fast ohne Alternative. Schließlich wollen Sie ja nicht an jeder Kreuzung anhalten und die Karte mühevoll aus Ihrem Gepäck kramen.

Ein Schultergurt ist hingegen auch im Alltag sinnvoll. Vor allem wenn Sie in der Stadt ständig von einem Geschäft ins nächste stürmen, dürfte es Sie schnell nerven, wenn durchgehend eine Hand durch das Tragen der Lenkertasche blockiert ist. Ein Schultergurt schafft hier Abhilfe. In der Regel lässt dieser sich mit nur wenigen Handgriffen montieren und vor der Weiterfahrt wieder abnehmen.

Zwischenfazit: Grundsätzlich sollten Sie beim Kauf einer Box für den Lenker auch auf eine angemessene Ausstattung achten. Vor allem, wenn Sie mehrtägige Fahrradtouren planen, sind aus unserer Sicht einige Merkmale unverzichtbar.

Kaufen Sie daher für Touren in erster Linie Lenkertaschen, die

  • wasserdicht, stark wasserabweisend oder mit Regenhülle ausgestattet sind
  • über eine Kartentasche verfügen oder entsprechend nachgerüstet werden können
  • einen abnehmbaren Schultergurt integriert haben
  • reflektierende Elemente aufweisen
faecher tasche lenker

Taschen für den Lenker müssen nicht zwingend in unterschiedliche Fächer gegliedert sein. Falls Sie aber eine gewisse Ordnung bevorzugen, können mehrere Fächer jedoch durchaus sinnvoll sein. Die Vaude Road I (im Bild) bietet z. B. nicht nur ein geräumiges Hauptfach, sondern zudem ein Deckelfach, ein kleines Außenfach und zwei im Inneren integrierte Organisationsfächer.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Fahrrad-Lenkertaschen

Sie haben noch Fragen, über die wir in unserem Lenkertaschen-Test nicht aufgeklärt haben? Vielleicht finden Sie die Antworten weiter unten.

6.1. Über welche Fächer sollte eine Fahrrad-Lenkertasche verfügen?

smartphone fach

Ein Smartphonefach ist ideal, wenn Sie anstatt einer Karte Ihr Smartphone zur Navigation nutzen. Dank transparentem Fenster ist Ihr Handy vor Feuchtigkeit geschützt, gleichzeitig aber gut sichtbar.

Da Fahrrad-Lenkertaschen in vielen Fällen der besseren Organisation auf einer Radtour dienen, sollten Sie neben einem Hauptfach vor allem über weitere Fächer verfügen. Wie viele das letztlich sein sollten, ist Geschmackssache und war in unserem Praxistest nicht Teil der Bewertung.

Wir finden, dass sich sowohl Außenfächer als auch Organisationsfächer im Inneren des Hauptfaches lohnen, um verschiedene kleinere Utensilien getrennt voneinander zu verstauen. Darüber hinaus halten wir, wie bereits weiter oben erwähnt, ein separates Kartenfach für sinnvoll und auf Touren sogar für nahezu unverzichtbar.

Eine eher seltene Besonderheit stellt ein spezielles Fach dar, das es erlaubt, das Handy in der Fahrrad-Lenkertasche separat zu lagern. Manchmal sind diese Fächer mit einer transparenten Sichthülle ausgestattet, sodass sich alternativ zur klassischen Karte das Smartphone als Navi oder Karte verwenden lässt.

Smartphonefach oder Handyhalterung? Separate Smartphonefächer für die Lenkertasche sind aus unserer Sicht nicht zwingend notwendig.

Falls Sie keine klassische Fahrradkarte dabeihaben und lieber Ihr Smartphone zur Navigation nutzen, kann es für Sie mitunter mehr Sinn machen, sich alternativ eine Handyhalterung fürs Fahrrad zu besorgen, als nach einer Fahrrad-Lenkertasche mit Spezialfach Ausschau zu halten.

fahrradtasche-lenker-test

Damit das Fahrverhalten nicht zu stark beeinflusst wird, empfehlen wir Ihnen, Ihre Lenkertasche mit maximal drei Kilogramm Gepäck zu füllen. Dies konnten wir etwa bei unserem Vaude-Lenkertaschen-Test feststellen.

6.2. Wie groß sollte das Volumen einer Lenkertasche fürs Fahrrad sein?

Welches Werkzeug für unterwegs?

Auf Fahrradtouren empfiehlt es sich, Werkzeug dabei zu haben. In der Regel reichen für die meisten Reparaturen ein Multitool, ein Ersatzschlauch samt Flickzeug sowie einige Maulschlüssel vollkommen aus. Wichtige Tipps zur Radreparatur für unterwegs erhalten Sie auch bei der Stiftung Warentest.

Zu viel Gepäck am Lenker kann das Fahrverhalten negativ beeinflussen. Wir empfehlen daher Fahrrad-Lenkertaschen mit einem Fassungsvermögen von sechs bis acht Litern, die als gutes Mittelmaß gelten.

Achten Sie unbedingt auch darauf, die Taschen nicht zu schwer zu befüllen. Mit mehr als drei Kilogramm sollten Sie Ihre Fronttasche nach Möglichkeit nicht belasten. Sollten Sie die Lenkertasche zu schwer beladen, führt das unweigerlich zu einem Kontrollverlust beim Lenken, der für Sie und andere Straßenverkehrsteilnehmer ein Sicherheitsrisiko darstellt.

6.3. Welche Alternativen zur Fahrradtasche für den Lenker gibt es noch?

Nach reichlicher Überlegung haben Sie festgestellt, dass eine Fahrrad-Lenkertasche doch nicht das richtige Fahrradzubehör für Sie ist? Vielleicht finden Sie in nachfolgender Tabelle unserer Kaufberatung eine passende Alternative:

Alternative Eigenschaften & Besonderheiten
Gepäckträgertasche

gepaecktraegertasche

  • verfügt über ein deutlich größeres Fassungsvermögen
  • vorgesehen zum Verstauen von Kleidung für längere Touren
  • je nach Modell wasserdicht oder zumindest wasserabweisend
  • Verwendung von Klick-, Schnallen- und Klettsystemen

zum Fahrradtaschen-Test

+ ideal für den Transport von Kleidung
- Gepäckträger notwendig

Satteltasche

satteltasche

  • meist mit deutlich kleinerem Fassungsvermögen
  • vorgesehen zum Verstauen von Utensilien wie Werkzeug
  • in den wenigsten Fällen wasserdicht, häufig wasserabweisend
  • Befestigung via Klick-, Schnallen- oder Klettsystem

zum Satteltaschen-Test

+ ideal für den Transport von kleineren Dingen
- nicht für größere Gegenstände geeignet

Fahrradrucksack

fahrradrucksack

  • Fassungsvermögen je nach Modell sehr variabel
  • für fast jeden Einsatzzweck gut geeignet
  • meist mit wasserdichter Regenhülle ausgestattet
  • Mitführen auf dem Rücken, keine Befestigung am Fahrrad

zum Fahrradrucksack-Test

+ meist viele Organisationsfächer
- fördert erhöhte Schweißbildung am Rücken