Das Wichtigste in Kürze
  • Vorhänge für die Dusche können mehr, als nur Wasser abzufangen: In bunten Farben oder auffälligen Mustern setzen sie Akzente in Ihrem Badezimmer und werden so zu einem echten Hingucker. Ob der Duschvorhang nun transparent, weiß, grau oder doch lieber in einem knalligen Gelb sein soll, liegt ganz bei Ihnen. Ihrer Kreativität sind (fast) keine Grenzen gesetzt.
  • Die besten Duschvorhänge verfügen über ein im Saum eingenähtes Beschwerungsband. Dieses vermeidet unerwünschte „Annäherungsversuche“ Ihres Duschvorhanges, während Sie unter der Dusche stehen. Des Weiteren bieten viele Hersteller Duschvorhänge mit Anti-Schimmel-Effekt an. Diese Duschvorhänge verfügen über eine antibakterielle Beschichtung, welche der Bildung von Schimmel auf Ihrem Duschvorhang vorbeugt. Zusätzlich empfehlen wir, dass Sie Ihr Badezimmer nach dem Duschen ausreichend lüften und den Vorhang in ausgezogenem Zustand trocknen lassen.
  • Der Duschvorhang-Vergleich zeigt, dass nicht alle Duschvorhänge gleich sind. Grundsätzlich wird zwischen zwei Arten von Vorhängen unterschieden: Duschvorhänge für die Badewanne und Vorhänge für die Dusche. Entscheidend hierbei ist die jeweilige Größe des Vorhanges. Um die benötigte Breite des Vorhanges zu bestimmen, müssen Sie die Länge der Duschstange ausmessen. Fügen Sie diesem Ergebnis weitere 15 bis 20 % hinzu, um die ideale Länge des Vorhanges zu ermitteln. Die Höhe des Vorhanges muss so berechnet werden, dass der Vorhang maximal 15 cm in die Wanne hineinreicht. Dadurch wird verhindert, dass der Saum des Duschvorhanges im Wasser hängt. Die gängige Größe eines Badewannenvorhanges liegt bei 180 x 200 cm (B x H).

duschvorhang