Blutdruckmessgerät Test 2017

Die 7 besten Blutdruckmessgeräte im Vergleich.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Omron M500 Boso Medicus Family Beurer BM 58 Panasonic EW-BW 10 Sanitas SBM 21 Medisana MTP Sanitas SBM 03
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
02/2017
Kundenwertung
299 Bewertungen
801 Bewertungen
616 Bewertungen
1.105 Bewertungen
1.249 Bewertungen
344 Bewertungen
384 Bewertungen
Messbereich Oberarm Oberarm Oberarm Hand­ge­lenk Oberarm Oberarm Hand­ge­lenk
Bedienung
leicht

leicht

mittel

leicht

leicht

leicht

leicht
Anzahl Speicherplätze 2 Spei­cher
je 100 Werte
2 Spei­cher
je 30 Werte
2 Spei­cher
je 60 Werte
1 Spei­cher
je 90 Werte
4 Spei­cher
je 30 Werte
2 Spei­cher
je 99 Werte
1 Spei­cher
je 60 Werte
ManschettengrößeOb Oberarm oder Handgelenk: Messen Sie Ihren Umfang, damit Sie die richtige Größe wählen können. 22 - 42 cm 22 - 42 cm 20 - 30 cm 12,5 - 22 cm 22 - 36 cm 22 - 32 cm 14 - 19,5 cm
Herz-Rhythmus-Störung-AnzeigeEine Anzeige für Herz-Rhythmus-Störungen empfiehlt sich besonders für Personengruppen mit erhöhtem Risiko für Schlaganfälle und Herzinfarkte. Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja
Pulsmessung Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
MittelwertberechnungDie Mittelwertberechnung ergibt sich aus den vorangegangenen Einzelmessungen. Sie bildet daraus einen Durchschnittswert. Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Abschaltautomatik Ja Nein Ja Ja Nein Nein Nein
Vorteile
  • großes LED Dis­paly – ein­fa­ches Ablesen
  • Prüf­siegel deut­sche Hoch­druck­liga
  • farb­liche Ska­len­ein­stu­fung der Werte
  • großes LED Dis­paly – ein­fa­ches Ablesen
  • Prüf­siegel deut­sche Hoch­druck­liga
  • große Tasten
  • sehr großes Touch Screen Dis­play
  • USB-Kabel
  • Ska­len­ein­stu­fung der Werte
  • sehr geringe Feh­ler­to­le­ranz
  • Etui als prak­ti­sche Arm­auflage
  • große Tasten und Zahlen
  • hand­lich
  • großer Spei­cher
  • Ska­len­ein­stu­fung der Werte
  • großes Dis­play – ein­fa­ches Ablesen
  • Lan­ge­zeit­mes­sung mög­lich
  • auto­ma­ti­sche Spei­che­rung
  • Größe für Kinder und Erwach­sene
  • Ska­len­ein­stu­fung der Werte
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Rakuten.de
  • apo-rot
  • Amazon
  • Ebay
  • Spreepharma
  • VitaApotheke.eu
  • Amazon
  • Ebay
  • SNOGARD Computer-World
  • OTTO
  • Amazon
  • Ebay
  • Delmed Versandapotheke
  • apo-rot
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Cyberport
  • Promed GmbH
  • Amazon
  • Ebay

Blutdruckmessgerät-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Blutdruckmessgeräte sind in vielen Haushalten so selbstverständlich wie das Telefon. Besonders nach einem Schlaganfall oder Herzinfarkt raten Ärzte, den Blutdruck regelmäßig zu kontrollieren. Doch Vorsicht ist besser als Nachsicht, weshalb mehr Menschen über einen Kauf nachdenken sollten.
  • Die meisten Blutdruckmessgeräte weisen den Anwender auf eventuellen Bluthochdruck oder Herz-Rhythmus-Störungen hin. Gemessen wird der Druck, mit dem das Blut in das Herz gelangt (diastolisch) und wieder austritt (systolisch).
  • Vollautomatische und genormte Blutdruckmessgeräte gibt es schon ab 20 Euro – sowohl für den Oberarm als auch das Handgelenk. Ein Stethoskop braucht man für die Messung nicht mehr.

Blutdruckmessgerät Test

Bluthochdruck ist eine deutsche Volkskrankheit. 30 Millionen Einwohner leiden unter ihr, jedoch weiß nur ein Drittel der Betroffenen von ihrer Krankheit. Der Gang zum Arzt kann schon mal einer allgemeinen Lethargie zum Opfer fallen, weshalb smarte Gesundheits-Vorsorge für die eigenen vier Wände auf dem Vormarsch ist. Wer regelmäßig seinen Blutdruck messen möchte, der braucht nicht jedes Mal zum Arzt zu gehen. Eine sehr viel einfachere und zeitsparende Methode ist das Messen zu Hause. Wer sich ein Blutdruckmessgerät kauft, der investiert in eine langfristige Kontrolle des Blutdrucks und damit in die eigene Gesundheitsüberwachung. In unserem Blutdruckmessgerät-Vergleich 2017 haben wir die besten Modelle miteinander verglichen und sagen Ihnen, worauf es beim Kauf ankommt.

1. Wie funktioniert ein Blutdruckmessgerät?

Sanitas SBM 21

So geht’s: Messung am Oberarm mit einem Medisana Blutdruckmessgerät.

Bluthochdruck (arterielle Hypertonie) wirkt sich nachteilig auf die Gesundheit und die Lebenserwartung aus. Eine entsprechende Bluthochdruck-Therapie sollte schnellstmöglich begonnen werden, weshalb die Früherkennung von Bluthochdruck so enorm wichtig ist.

Wie stark oder schwach der eigene Blutdruck ist, kann man nicht erfühlen oder sehen, weshalb es für die Messung einer technischen Unterstützung bedarf. Der arterielle Druck kann mithilfe eines Gegendrucks gemessen werden, welchen das Blutdruckmessgerät induziert. Es wird so lange Druck aufgebaut, bis kein Blut mehr durch die Arterie fließen kann. Ist dieser Wert erreicht, dann reduziert ein elektrisch gesteuertes Ventil den Manschettendruck schrittweise.

Wenn das Blut wieder zu fließen beginnt, werden die sich ändernden Blutflussgeräusche- oder Schwingungen von Sensoren (oder über ein Stethoskop vom Arzt) erfasst, ausgewertet und registriert. Es wird sowohl der Druck gemessen, mit welchem das Blut zum Herz geführt wird, als auch der, mit welchem es wieder austritt. Angegeben werden die Daten in mmHg (Millimeter Quecksilbersäule) – eine Blutdruckeinheit, die z.B. auch bei Kompressionsstrümpfen genutzt wird. Daneben können gute Modelle weitere Kennzahlen, wie z.B. eine Herzrhythmusstörung oder die Pulsfrequenz, messen. Nach wenigen Sekunden stehen die Messwerte fest.

2. Welche Blutdruckmessgerät-Typen gibt es?

Neben der klassischen Stethoskop-Variante des Blutdruckmessens, die viele Ärzte immer noch praktizieren, zeigen die gängigen Blutdruckmessgerät-Tests moderne Geräte-Typen auf, die vollautomatisch funktionieren. Sie dienen entweder der Messung am Oberarm oder an der Pulsader des Handgelenks.

Methode Beschreibung
Oberarm Druckmessung Klassisch wird der Blutdruck am Oberarm, ein paar Zentimeter über der Ellenbeuge, gemessen. Das liegt daran, dass die angebrachte Manschette somit auf Herzhöhe ist. Immerhin soll der Druck des Blutes auf seinem Weg zum und vom Herzen gemessen werden. Neben vollautomatischen Blutdruckgeräten arbeiten viele Ärzte und Schwestern mit Oberarmmanschetten und Stethoskopen.
Handgelenk Druckmessung Am Handgelenk werden eher automatische Geräte verwendet, um den Blutdruck an der Innenseite des Handgelenks beziehungsweise an der Pulsader zu messen. Wer ohne fremde Hilfe seinen Blutdruck messen möchte, für den eignet sich die Handgelenk-Methode noch besser als Modelle am Oberarm. Handgelenk Messgeräte sind:

  • leicht
  • handlich in der Selbstanwendung
  • erfüllen alle Ansprüche an eine effiziente Blutdruckmessung
Aneroid Druckmessung Eine analoge Blutdruckmessung wird aneroid genannt. Um den Druck anzuzeigen, gibt es ein Manometer – was vor allem für Patienten mit einer leichten Sehschwäche schnell zum Problem werden kann. Die Modelle mit einem Stethoskop sind eher umständlich, weshalb immer häufiger zu automatischen Geräten gegriffen wird.
Oszillometrische Druckmessung Neben der Messung von Blutdruck-Geräuschen, wie sie Ärzte mit einem Stethoskop für gewöhnlich vornehmen, gibt es auch die Variante der Schwingungen. Bei einem oszillometrischen Verfahren werden die vom pulsierenden Blut erzeugten Schwingungen der Gefäße gemessen. Über die Blutdruckmanschette werden die Daten an einen Mikrocomputer weitergegeben, der daraus die Blutdruckwerte errechnet.

3. Kaufkriterien für ein Blutdruckmessgerät – eine kleine Kaufberatung

3.1. Bedienung: Schnelle Antworten per Knopfdruck

Die Bedienung eines Blutdruckmessgeräts erfordert kein großes technisches Wissen. Wenn Sie Ihren Blutdruck messen, sollten Sie lediglich darauf achten, dass das Gerät während der Messung auf Herzhöhe liegt. In unserem Blutdruckmessgerät-Vergleich 2017 finden Sie sowohl Modelle mit Drucktasten als auch Touch-Displays. Bei der Tastengröße sollten Sie darauf achten, dass diese nicht zu klein sind – genauso wie die digitale Anzeige (analog ist nur noch sehr selten). Große Ziffern erleichtern vor allem älteren Menschen das Blutdruckmessen.

Tipp: Wenn Sie auf der Suche nach Ihrem persönlichen Blutdruckmessgerät-Vergleichssieger sind, dann raten wir Ihnen auf eine farbliche Blutdruck Tabelle (Skala) an der Seite zu achten. Diese zeigt nämlich genau an, ob Sie noch im „grünen Bereich“ sind.

3.2. Funktionen: Auch hilfreich bei Herz-Rhythmus-Störungen

Panasonic Blutdruckgerät

Eine praktische Vollautomatik-Messung macht die Handhabung intuitiv und einfach.

Automatische Blutdruckmessgeräte weisen mittlerweile eine große Anzahl von verschiedenen Funktionen auf. Selbst bei günstigen Modellen haben Sie fast immer eine Datumsanzeige, eine Pulsmessung und eine automatische Errechnung des Durchschnittwerts. Ein Blutdruckmessgerät günstig zu kaufen, ist demnach kein Problem. Wer allerdings mehr investiert, der erhält zusätzlich ein Warnsignal bei eventuellen Herz-Rhythmus-Störungen und bei Bluthochdruck.

3.3. Speicherplatz: Mehr ist mehr

In unserem Blutdruckmessgerät-Vergleich finden sich nur Modelle, die eine Speicherung Ihrer Daten ermöglichen. Stift und Papier können Sie getrost beiseitelegen. Profi-Modelle von Herstellern wie Beurer, Medisana, Omron oder Boso ermöglichen eine Mehr-Personen-Nutzung. Für bis zu vier Personen, häufiger jedoch zwei, speichert das Gerät Ihre Messwerte ab. Sie können diese Daten dann bequem in einer Blutdruck-Tabelle vergleichen. Selbst Langzeitmessungen sind mit den kleinen, klugen Technikwundern möglich.

4. Vor- und Nachteile eines Blutdruckmessgeräts

Wir haben für Sie die Vor- und Nachteile eines Blutdruckmessgeräts auf den Punkt gebracht:

  • Gesundheitsvorsorge
  • Alarmfunktion bei Bluthochdruck
  • frühzeitige Erkennung von kardialen Rhythmus-Störungen
  • erspart den Gang zum Arzt
  • unsachgemäße Anwendung verfälscht Ergebnisse
  • erfordert Stauraum

5. Was sagt Stiftung Warentest?

Blutdruck messen:

Immer auf Herzhöhe messen: Egal, ob mit einem Oberarm- oder Handgelenkmessgerät, der Blutdruck muss auf Herzhöhe gemessen werden. Korrekte Messwerte werden Sie nur auf dieser Höhe erreichen. Liegt die Hand zu niedrig, können die Daten unnatürlich hoch sein.

Die Stiftung Warentest hat im Jahr 2016 Blutdruckmessgeräte unterschiedlicher Kategorien auf Bedienung und Messgenauigkeit geprüft (05/2016). Das Prüfinstitut untersuchte in diesem Blutdruckmessgerät-Test sowohl Messgeräte für das Handgelenk, als auch für den Oberarm. Unter den 15 getesteten Produkten waren nur drei Geräte dabei, die die Testnote „gut“ bekamen. Zusätzlich wies die Stiftung darauf hin, dass die sachgemäße Bedienung in Bezug auf korrekte Messergebnisse sehr wichtig sei. Achten Sie daher immer auf die Passgenauigkeit der Manschette.

6. Beliebte Marken und Hersteller

In unserem Blutdruckmessgerät-Vergleich 2017 stoßen Sie auf unterschiedliche Marken und Hersteller, wovon Sie einige wie AEG, Boso, Medisana oder Omron vielleicht schon kennen. Während sich z. B. Boso seit vielen Jahrzehnten vollends der Blutdruckmessgeräte verschrieben hat, gibt es auch Hersteller wie Omron, Medisana oder Panasonic, die sich schon in vielen technischen Bereichen einen Namen gemacht haben. Im Gesundheitsbereich sind Sanitas und Medisana besonders für Rotlichtlampen bekannt. Auch bei unbekannten Herstellern können Sie sich – je nach Budget und gewünschter Funktionsweise – für Ihren persönlichen Blutdruckmessgerät-Vergleichssieger entscheiden. Wir haben einmal die wichtigsten Hersteller für Sie aufgelistet:

  • A&D
  • AEG
  • Aponorm
  • Beurer
  • Boso
  • Braun
  • Cresta
  • Geratherm
  • Hartmann
  • Heine Optotechnik
  • Medisana
  • Microlife
  • Nais
  • Omron
  • Panasonic
  • Sanitas
  • Topcorn
  • Uebe
  • Wepa
  • Withings

7. Fragen und Antworten zum Thema Blutdruckmessgerät

Wer im Rahmen einer Vor- oder Nachsorge der Gesundheit auf der Suche nach dem besten Blutdruckmessgerät ist, der stößt gelegentlich auf eine Menge Fragen. In unserem Blutdruckmessgerät-Vergleich möchten wir Ihnen daher die Beantwortung einiger Fragen mit auf den Weg geben.

7.1. Blutdruckmessgerät an welcher Hand?

Generell können Sie den Blutdruck sowohl am rechten als auch linken Handgelenk oder Oberarm messen. Wenn Sie regelmäßig Ihren Blutdruck messen möchten, wäre es jedoch ratsam auf den Arm mit dem stärkeren Blutdruck zurückzugreifen.

Tipp: Messen Sie dafür einmal beide Seiten und nehmen Sie fortan die stärkere Seite – insofern Sie nicht in der Handhabung beeinträchtigt werden.

Schauen Sie im folgenden Video, wie Blutdruckmessen richtig geht:

7.2. Was bedeuten Sys, Dia und Pul?

In unserem Blutdruckmessgerät Vergleich finden Sie Modelle, die die Begriffe Sys, Dia und Pul verwenden. Es sind essentielle Kennzahlen, ohne welche eine Blutdruckmessung nicht möglich wäre. Sys bedeutet systolisch beziehungsweise Systole. Der an dieser Stelle angegebene Wert beschreibt den Druck der Blutströmung, die vom Herzen weggeht. Dia dagegen meint Diastole beziehungsweise diastolisch, um den Druck bei der Füllung des Herzens mit Blut anzugeben. Pul bedeutet lediglich Puls. Wer keine Pulsuhr hat, der kann beim Blutdruckmessgerät kaufen auf die Pul-Funktion achten.

7.3. Blutdruckmessgerät: Was bedeuten die Werte?

Boso Medicus Family

Besonders bei einer Sehschwäche und im fortgeschrittenen Alter ist ein großes Display von Vorteil.

Wer ein Blutdruckmessgerät besitzt, sollte selbstverständlich auch wissen, was die Zahlen bedeuten. Häufig finden Sie Modelle, die Ihnen zusätzlich zum Ergebnis anzeigen, ob Ihre Daten normal, zu niedrig oder zu hoch sind. Diese Anzeigen richten sich nach einem Standard der Weltgesundheitsorganisation, der auch von der deutschen Hochdruckliga verwendet wird. Normal sind systolische Werte zwischen 120 -129 und diastolische Ergebnisse von 85 bis 89.

7.4. Was ist besser: Handgelenk oder Oberarm?

Es ist beinahe eine Glaubensfrage: Blutdruckmessgerät in der Oberarm-Variante oder am Handgelenk? Die Vorteile beim Blutdruckmessgerät Oberarm sind, dass ein Weichpolster aus Muskeln, Fett und Gewebe eine definierte Kompression bewirkt, da sich die Manschette passgenau anschmiegen kann. Außerdem befindet sich die Manschette ohne weiteres Zutun bereits auf Herzhöhe. Ein Blutdruckmessgerät am Handgelenk ist dagegen für gewöhnlich handlicher, leichter und lässt sich besser an unterschiedliche Personen anpassen.

Vergleichssieger
Kommentare (2)
  1. Fritz sagt:

    Sind digitale Blutdruck-Messgeräte eigentlich zuverlässig? Ich messe manchmal hintereinander mit zwei unterschiedlichen Geräten und die zeigen verschiedene Ergebnisse an..

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Lieber Fritz,

      vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Blutdruckmessgerät Vergleich.

      Die Zuverlässigkeit der Messgeräte kann leider nur bedingt beurteilt werden. Einerseits nutzen die verschiedenen Blutdruckmessgeräte unterschiedliche Algorithmen. Das heißt, dass die vorherige Medikamenteneinnahme unterschiedlich gut abgefangen und die Bewegungen des Patienten unterschiedlich stark verbessert werden. Des Weiteren ist es wichtig zu bedenken, dass jede Messung nur eine Momentaufnahme darstellt. Innerhalb weniger Minuten kann der Blutdruck Ihres Körpers ansteigen.
      Um genaue Werte zu erhalten und eine Vergleichbarkeit zu ermöglichen raten wir Ihnen, den Blutdruck immer zur selben Zeit zu messen – idealerweise am Morgen, vor dem Frühstück. Hohe Blutdruckwerte gelten zu dieser Tageszeit am gefährlichsten. Besonders wenn Sie blutdrucksenkende Medikamente einnehmen erhalten Sie am Morgen das genaueste Ergebnis.
      Wenn Sie sich an diese Tipps, sowie die unseres Ratgebertextes halten und dazu noch eine festsitzende Manschette nutzen, steht der zuverlässigen Messung nichts im Wege.

      Beste Grüße und viel Erfolg beim Blutdruckmessen
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Medizinische Messgeräte

Jetzt vergleichen
Handgelenk-Blutdruckmessgerät Test

Medizinische Messgeräte Handgelenk-Blutdruckmessgerät

Blutdruckmesser für das Handgelenk müssen sich heute in ihrer Genauigkeit nicht mehr hinter Geräten für den Oberarm verstecken. Zudem sind sie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Oberarm-Blutdruckmessgerät Test

Medizinische Messgeräte Oberarm-Blutdruckmessgerät

Im Gegensatz zum Blutdruckmessgerät für das Handgelenk kann beim Blutdruckmesser für den Oberarm die Manschette vom Messgerät getrennt werden. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Blutzuckermessgerät Test

Medizinische Messgeräte Blutzuckermessgerät

Ca. 9 % der Frauen und etwa 8 % der Männer in Deutschland leiden an einer Form des Diabetes. Sie müssen ihren Blutzucker beständig im Auge behalten…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Baby Fieberthermometer Vergleich

Medizinische Messgeräte Baby Fieberthermometer

Zur Fiebermessung bei Säuglingen, Babys und Kleinkindern eignen sich zwei Messgeräte: Digital- und Infrarot-Fieberthermometer. Während die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fieberthermometer Test

Medizinische Messgeräte Fieberthermometer

Ist eine Erkältung im Anmarsch, kann es nicht schaden, ein Fieberthermometer in der Hausapotheke zu haben – vor allem wenn Kinder im Haushalt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Ohrthermometer Test

Medizinische Messgeräte Ohrthermometer

Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung ist es ratsam ein Fieberthermometer in der Hausapotheke zu haben, um schnell Gewissheit über erhöhte …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
pH-Teststreifen Test

Medizinische Messgeräte pH-Teststreifen

Der pH-Wert gibt an, ob die untersuchte Flüssigkeit sauer oder basisch ist. Sie können z.B. Ihren Urin oder Speichel auf den pH-Wert hin untersuchen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Pulsoximeter Test

Medizinische Messgeräte Pulsoximeter

Pulsoximeter können sowohl die Sauerstoffsättigung im Blut als auch die Pulsfrequenz am Finger messen. Auf einem Display werden die Werte …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Stethoskop Test

Medizinische Messgeräte Stethoskop

Das Stethoskop ist ein Instrument zur Beurteilung von Schallgeräuschen. Mediziner nutzen das Stethoskop zum Abhören verschiedener Organe, wie z.B. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Stirnthermometer Test

Medizinische Messgeräte Stirnthermometer

Zur Temperaturmessung und rechtzeitigen Diagnose von Fieber benötigt ein gut ausgestatteter Haushalt für die kleine Hausapotheke ein …

zum Vergleich
vg