Das Wichtigste in Kürze
  • Bluetooth-Blutdruckmessgeräte gibt es als Handgelenk- oder Oberarm-Blutdruckmesser. Letztere sind vor allem für Sie geeignet, wenn Sie Schwierigkeiten haben, Ihren Arm während der Messung ruhig zu halten.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Smartphone oder Tablet mit dem Bluetooth-Blutdruckmessgerät kompatibel ist. Nur so können Ihre Werte problemlos übertragen werden.
  • Nutzen mehrere Personen in Ihrem Haushalt das Bluetooth-Blutdruckmessgerät, dann achten Sie darauf, ein Gerät zu wählen, das es ermöglicht, Daten für mehrere Nutzer zu speichern.

Blutdruckmessgerät-Bluetooth-Test

Ein digitales Blutdruckmessgerät mit Bluetooth-Funktion übermittelt kabellos Ihre Messwerte an die zugehörige App, in der Sie die Daten speichern und überwachen können. Dies ermöglicht Ihnen zum einen eine Langzeitbetrachtung Ihrer Werte sowie die einfache Ermittlung von Durchschnittswerten.

Laut Ärzteblatt leiden über 25 % der deutschen Bevölkerung unter Bluthochdruck. Personen mit dieser Erkrankung sollten auch zu Hause täglich ihre Blutdruckwerte überwachen.

In unserer Kaufberatung zum Bluetooth-Blutdruckmessgerät-Vergleich 2020 stellen wir Ihnen die verschiedenen Typen von Blutdruckmessgeräten vor. Außerdem erklären wir Ihnen, worauf Sie beim Kauf eines solchen Gerätes unbedingt achten sollten.

Die Kompatibilität des Bluetooth-Blutdruckmessgerätes mit Ihrem Smartphone oder Tablet ist essenziell. Sie müssen sich außerdem die zugehörige App des Herstellers herunterladen und auf Ihrem Endgerät installieren. Nur dann können die Daten auch problemlos per Bluetooth übertragen und in der App gespeichert werden.

1. Bluetooth-Blutdruckmessgeräte-Typen: Sind Handgelenk-Blutdruckmesser klein und einfach zu transportieren?

Um regelmäßig Ihren Blutdruck zu messen und zu überwachen, ist ein Blutdruckmessgerät für den Eigengebrauch sehr empfehlenswert. Es gibt Blutdruckmessgeräte, die Sie am Handgelenk oder solche, die Sie am Oberarm anlegen.

Handgelenk-Blutdruckmessgerät

Handgelenk-Bluetooth-Blutdruckmessgerät

Oberarm-Blutdruckmessgerät

Oberarm-Bluetooth-Blutdruckmessgerät

  • kleine Manschette mit integriertem Display
  • Manschette ist meist mit einem Schlauch an den separaten Monitor angeschlossen
+ kleineres Gerät und einfach mitzunehmen

- für optimale Messungen muss der Arm angewinkelt werden, um die Manschette auf Herzhöhe zu bringen

- es fällt schwerer, das Handgelenk wirklich ruhig zu halten

+ ruhigere Position des Armes

+ Manschette liegt automatisch auf Herzhöhe

- größeres Gerät und schwerer mitzunehmen

In unserem Blutdruckmessgerät-Bluetooth-Vergleich finden Sie auch Geräte mit Oberarm-Manschette.

Oberarm-Blutdruckmessgeräte mit Bluetooth eignen sich besonders für ältere Personen, denen das Stillhalten des Handgelenks schwerfällt.

Bei der Messung Ihres Blutdruckes sollte Ihr Arm möglichst ruhig liegen. Haben Sie Probleme, Ihren Arm ruhig zu halten, dann empfehlen wir Ihnen ein Modell der Kategorie Oberarm-Blutdruckmessgerät. Da der Oberarm an sich nicht so beweglich ist wie das Handgelenk, fällt es Ihnen leichter, optimale Messergebnisse in der Ruheposition zu erhalten.

Haben Sie keine Probleme, Ihren Arm ruhig zu halten, dann können Sie auch ein Handgelenk-Blutdruckmessgerät verwenden. Diese sind meist kleiner als die Oberarm-Geräte und können einfach als mobiles Blutdruckmessgerät mitgenommen und unterwegs eingesetzt werden.

Da Blutdruckmessgeräte meist von älteren Personen genutzt werden, achten viele Hersteller darauf, ein großes Display zu verbauen. Die Geräte von Marken wie Braun, Beurer, Sanitas, Leicke und 1byone verfügen zum Beispiel alle über ein großes und gut ablesbares Display.

Mit Bluetooth-Blutdruckmessern – egal, ob für den Oberarm oder das Handgelenk – können Sie Ihre Werte ganz einfach an Ihr Smartphone oder Tablet übertragen und diese werden direkt in der zugehörigen App gespeichert. Dies funktioniert mit den digitalen Bluetooth-Blutdruckmessgeräten kabellos und kann auch unterwegs gut gemacht werden.

In der Blutdruck-App können meist mehr Daten gespeichert werden als auf dem Gerät selbst, sodass Sie eine Langzeitbetrachtung Ihrer Daten vornehmen können.

Die Vor- und Nachteile eines Bluetooth-Blutdruckmessgerätes mit App im Vergleich zu einem Gerät ohne Bluetooth-Funktion:

    Vorteile
  • einfache, kabellose Übertragung der Messwerte auf ein Smartphone
  • Speicherung von vielen Messungen in der zugehörigen App
  • App gibt Hilfestellung zur Einordnung der Messwerte
  • über eine Exportfunktion der App können Daten einfach verschickt werden
    Nachteile
  • teurer in der Anschaffung
  • zugehörige App muss auf einem kompatiblen Endgerät installiert werden

Tipp: Besonders wenn Sie unter Bluthochdruck leiden, ist es wichtig, dass Sie kontinuierlich Ihren Blutdruck beobachten. Wir empfehlen Ihnen dazu die Verwendung eines Bluetooth-Blutdruckmessgerätes, denn mit der Speicherung Ihrer Werte in der zugehörigen App können Sie diese über einen langen Zeitraum beobachten und sich auch Durchschnittswerte berechnen lassen.

2. Kaufkriterien für Bluetooth-Blutdruckmessgeräte: Ist das Gerät mit dem Smartphone kompatibel?

2.1. Hersteller von Bluetooth-Blutdruckmessgeräten bieten meist eine kostenlose App an

In Blutdruckmessgerät-Bluetooth-Tests wird auch die Kompatibilität mit Smartphones bewertet.

Die meisten Bluetooth-Blutdruckmessgeräte mit App harmonieren auch mit einem iPhone.

Die meisten Hersteller bieten kostenfreie Apps zu ihrem Bluetooth-Blutdruckmessgerät an, in denen Sie Ihre Werte verwalten und überwachen können. Einige Apps bieten auch eine Exportfunktion an, sodass Sie Ihre Daten direkt an Ihren Arzt oder andere Personen schicken können.

In den gängigsten Apps werden Ihre Messwerte einfach und sehr übersichtlich dargestellt, sodass Sie auch als unerfahrener Blutdruckmesser Ihre Werte gut einordnen können. Oft werden diese in einer Farbskala einsortiert, sodass Sie bei einem Wert im grünen Bereich wissen, dass dieser in Ordnung ist. Werte im orangen Bereich deuten auf einen erhöhten Blutdruck hin. Wird Ihr Messwert in die rote Kategorie eingestuft, dann haben Sie einen zu hohen Blutdruck.

Wenn Sie ein Bluetooth-Blutdruckgerät kaufen, sollten Sie darauf achten, dass dieses mit Ihrem Smartphone oder Tablet kompatibel ist und die Daten problemlos übertragen werden können. Die meisten Geräte funktionieren sowohl mit iOS als auch mit Android und unterstützen alle Versionen ab iOS 8.0 und Android 4.4.

2.2. Bluetooth-Blutdruckmessgeräte sollten Funktionen wie eine farbige Einstufung der Messwerte bieten

Um Blutdruckmessgerät-Bluetooth-Testsieger-Potenzial zu haben, sollte das Gerät den gemessenen Wert in eine farbige Skala einordnen.

Einige Blutdruckmessgeräte mit Bluetooth-Funktion geben anhand einer farbigen Skala Auskunft, ob der gemessene Wert im Normbereich, zu niedrig oder zu hoch ist.

In ihren Funktionen unterscheiden sich die verschiedenen Geräte durchaus. Achten Sie darauf, dass das Bluetooth-Blutdruckmessgerät eine Arrhythmie-Erkennung hat.

Das bedeutet, das Gerät warnt Sie, wenn es eine Unregelmäßigkeit in Ihrer Herzfrequenz feststellt, die auf eine Herzrhythmus-Störung hindeuten könnte.

Einige Geräte ordnen Ihren gemessenen Blutdruck gleich in eine farbige Skala ein, anhand derer Sie sofort und einfach ablesen können, ob sich Ihr Blutdruck im Normbereich befindet oder ob er zu hoch oder zu niedrig ist.

Besonders wenn Sie sich mit den Ideal-Blutdruckwerten nicht gut auskennen, ist diese Funktion und Einordnung der Werte direkt am Gerät wichtig und vereinfacht die Prozedur.

Wie viele Menschen leiden unter Bluthochdruck?

Laut blutdruckdaten.de leiden in Deutschland circa 44 % der Bürger unter Bluthochdruck. Dabei sind Personen unter 20 Jahren kaum betroffen. Bis zum 60. Lebensjahr erkranken mehr Männer als Frauen an Bluthochdruck. Bei den über 60-Jährigen sind es dann allerdings mehr Frauen als Männer, die betroffen sind.

Bei manchen Bluetooth-Blutdruckmessgeräten werden die Werte nicht am Gerät selbst, sondern lediglich in der zugehörigen App in eine Farbskala eingeordnet.

Premium-Geräte geben Ihnen auch Durchschnittswerte aller bisher von Ihnen gemessenen Blutdruckwerte an. Häufig kann nur der Durchschnitt der letzten sieben Tage berechnet werden.

Gerade für Personen mit Bluthochdruck, die jeden Morgen und Abend ihre Werte messen und dokumentieren sollten, ist dies vorteilhaft. Sie können sich einfach die Durchschnittswerte der letzten sieben Morgenmessungen sowie der letzten sieben Abendmessungen direkt vom Blutdruckmessgerät ausgeben lassen. In den Apps können diese Durchschnitte nahezu immer berechnet werden.

Nutzen Sie das Bluetooth-Blutdruckmessgerät häufig, dann empfehlen wir Ihnen ein Modell, das diese Durchschnittswerte direkt ausgeben kann.

2.3. Bluetooth-Blutdruckmessgeräte gibt es auch mit Datenspeicherung für zwei Benutzer

In gängigen Blutdruckmessgerät-Bluetooth-Tests schneiden Modelle, bei denen Werte für mehrere Nutzer gespeichert werden können gut ab.

Es gibt auch Bluetooth-Blutdruckmessgeräte mit Sprachfunktion.

Je nachdem, ob Sie das Gerät alleine benutzen oder ob Ihr Partner/Ihre Partnerin es ebenfalls mitbenutzen möchte, sollten Sie darauf achten, ein Bluetooth-Blutdruckmessgerät für ein oder zwei Benutzer zu wählen.

Die meisten Modelle bieten die Möglichkeit, Daten für zwei Nutzer speichern zu können. So müssen Sie sich nur ein Gerät anschaffen anstelle von zwei.

Die Daten werden für jeden Nutzer separat gespeichert und so kann jeder von Ihnen auf seine Daten zugreifen und diese verwalten.

Die meisten Bluetooth-Blutdruckgeräte bieten 60 Speicherplätze pro Nutzer an. Das bedeutet, Sie können 60 Messungen auf dem Gerät speichern. Es gibt auch ein paar Geräte, die bis zu 200 Speicherplätze pro Nutzer anbieten.

Dies ist nicht unbedingt erforderlich, da Sie in der zugehörigen App in der Regel sehr viele übertragene Messwerte speichern können, um eine Langzeitbetrachtung zu erhalten.

Günstige Bluetooth-Blutdruckmessgeräte bieten oft nur weniger als 60 Speicherplätze und auch lediglich die Möglichkeit, Werte für einen Nutzer zu speichern.

Wollen Sie das Gerät nicht alleine nutzen, empfehlen wir Ihnen ein Bluetooth-Blutdruckmessgerät für zwei Nutzer mit 60 Speicherplätzen pro Nutzer. So müssen Sie sich nur ein Gerät anschaffen und den Speicher des Blutdruckmessers auch nicht allzu häufig leeren.

3. Wie wird der Blutdruck richtig gemessen?

Wenn Sie sich ein Blutdruckmessgerät-Bluetooth kaufen, dass am Handgelenk angelegt wird, dann achten Sie darauf Ihren Arm bei der Messung anzuwinkeln, sodass die Manschette auf Herzhöhe ist.

Winkeln Sie Ihren Arm an, wenn Sie Ihr mobiles Blutdruckmessgerät starten, um die Manschette auf Herzhöhe zu bringen.

Das Blutdruckmessen mit digitalen Blutdruckmessgeräten ist eigentlich sehr einfach. Dennoch sollten Sie ein paar Dinge beachten, um Ihren Blutdruck richtig zu messen.

Wenn Sie Ihren Blutdruck regelmäßig messen, sollten Sie darauf achten, dies immer zur selben Zeit zu tun und die Manschette stets am gleichen Arm anzulegen. Dies macht die Werte vergleichbar und Sie können ohne Bedenken Durchschnittswerte berechnen.

Bevor Sie mit der Messung beginnen, sollten Sie möglichst ruhig sein. Setzen Sie sich am besten für fünf Minuten hin und entspannen Sie sich. Messen Sie Ihren Blutdruck direkt, nachdem Sie durch die Wohnung gelaufen sind oder andere Dinge gemacht haben, dann kann dieser höher sein als im Ruhezustand und gibt keine zuverlässigen Werte aus.

Die Manschette sollten Sie nicht zu fest anlegen, sodass sich diese auch ohne ein zu großes Druckgefühl aufpumpen kann. Legen Sie die Manschette direkt auf der Haut an und nicht über Kleidungsstücke.

Tipp: Einige Blutdruckmessgeräte haben auch eine Funktion, die Sie warnt, wenn die Manschette nicht richtig sitzt. Das ist vor allem für ungeübte Personen sehr vorteilhaft.

Bei der Messung selbst sollteIhr Arm so ruhig wie möglich gehalten werden. Die Manschette können Sie sowohl am rechten als auch am linken Arm anlegen.

Die besten Blutdruckmessgeräte-Bluetooth geben in der zugehörigen App auch Empfehlungen zur geeigneten Ernährung bei Bluthochdruck.

Mit einer ausgewogenen Ernährung beugen Sie Bluthochdruck vor.

Sie sollten Ihren Blutdruck immer an dem Arm messen, an dem er höher ist. Messen Sie bei der ersten Benutzung also an beiden Armen Ihren Blutdruck, um festzustellen, an welchem Arm Ihr Blutdruck höher ist. Für die weiteren Messungen legen Sie das Gerät dann immer am gleichen Arm, der mit dem höheren Blutdruck, an.

Um optimale Messergebnisse zu erhalten, sollte sich die Manschette eines Blutdruckmessgerätes immer auf Herzhöhe befinden. Das bedeutet, bei Handgelenk-Blutdruckmessgeräten müssen Sie Ihren Arm anwinkeln, um die Manschette auf die Höhe Ihres Herzens zu bringen. Bei Oberarm-Geräten sitzt die Manschette bereits in der optimalen Position.

Befindet sich die Manschette während der Messung oberhalb Ihres Herzens, erhalten Sie zu niedrige Werte, befindet sie sich unterhalb Ihres Herzens erhalten Sie zu hohe Werte.

Starten Sie den Messvorgang und bleiben Sie währenddessen ruhig sitzen. Unterhalten Sie sich dabei nicht, denn sogar das kann die Werte nach oben treiben. Kommt Ihnen der ausgegebene Wert seltsam vor, dann messen Sie in Ruhe noch einmal.

Speichern Sie Ihre Werte ab, um Ihre Werte später gut analysieren zu können und eine Langzeitbetrachtung zu erhalten.

Am besten messen Sie Ihren Blutdruck immer morgens, denn über den Tag verteilt, unterliegt dieser immer Schwankungen durch unterschiedlichste Aktivitäten oder Gemütszustände.

Nehmen Sie Blutdrucksenkende Medikamente ein, dann sollten Sie stets vor der Einnahme dieser Ihren Blutdruck messen.

In Blutdruckmessgerät-Bluetooth-Tests wird auch die intuitive Bedienung des Gerätes bewertet.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Bluetooth-Blutdruckmessgerät

4.1. Was bedeuten die Werte auf dem Bluetooth-Blutdruckmessgerät?

Der Blutdruck wird immer in zwei Werten gemessen. Das eine ist der systolische und das andere der diastolische Wert.

Der systolische Wert gibt den Druck an, der herrscht, wenn sich Ihr Herz zusammenzieht und das Blut in die Gefäße pumpt. Der diastolische Wert wird bei der Entspannung des Herzmuskels gemessen, also wenn das Herz sich wieder mit Blut füllt.

Auf dem Display von Bluetooth-Blutdruckmessgeräten ist der erste Wert immer der systolische und der zweite der diastolische Wert. Häufig wird auch noch ein dritter Wert angegeben, das ist Ihr Puls. Er gibt Auskunft darüber, wie viele Pumpvorgänge Ihr Herz pro Minute macht.

4.2. Wie können die ausgegebenen Werte eines Bluetooth-Blutdruckmessers interpretiert werden?

Die Weltgesundheitsorganisation hat Standardwerte festgelegt, anhand derer Sie Ihren Blutdruck einordnen können. In der nachfolgenden Auflistung finden Sie die systolischen und diastolischen Werte und können sich informieren, bei welchen Werten Ihr Blutdruck im Normbereich liegt.

Blutdruckmessgeräte-Bluetooth geben den systolischen sowie den diastolischen Wert an.

Der obere Wert, den Ihr Bluetooth-Blutdruckmessgerät angibt ist der systolische Druck, der untere der diastolische.

  • niedriger Blutdruck: systolischer Wert unter 100 und diastolischer Wert unter 61
  • normaler Blutdruck: systolischer Wert 100 – 139 und diastolischer Wert 62 – 89
  • hoher Blutdruck: systolischer Wert über 139 und diastolischer Wert über 89

Ein niedriger Blutdruck wird auch als Hypotonie bezeichnet und kann sich darin äußern, dass Sie unter Schwindelgefühl, „Sternchensehen“ oder Müdigkeit leiden.

Ein zu hoher Blutdruck wird als Hypertonie bezeichnet und kann gefährlich werden. Er kann zu Gefäß- und Organschäden führen und sogar einen Schlaganfall oder Herzinfarkt auslösen.

Haben Sie das Gefühl, einen erhöhten Blutdruck zu haben, dann empfiehlt Stiftung Warentest, ein Bluetooth-Blutdruckmessgerät für den Eigengebrauch zu nutzen, um Bluthochdruck rechtzeitig zu erkennen.

Leiden Sie unter Bluthochdruck, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, um ihn behandeln zu lassen.

4.3. Warum ein Bluetooth-Blutdruckmessgerät verwenden und kein herkömmliches?

Es gibt auch Blutdruckmessgeräte-Bluetooth von Boso und Medicus.

Durch die einfache Datenübertragung und -speicherung mit einem Bluetooth-Blutdruckmesser müssen Sie kein Tagebuch Ihrer Messwerte mehr führen.

Der große Vorteil von Bluetooth-Blutdruckmessgeräten ist der, dass Sie Ihre Werte ganz einfach per Bluetooth an die App auf Ihr Smartphone übertragen können. Dort werden die Daten gespeichert und die App gibt Ihnen zahlreiche Informationen zur Einordnung und Interpretation dieser.

Sie können viele Datensätze speichern und so auch eine Langzeitbetrachtung Ihrer Werte vornehmen. Mit einer Exportfunktion können Sie Ihre Werte auch einfach an Ihren Arzt oder andere Personen schicken. Einige Apps geben auch Empfehlungen zu Ernährung und anderen Verhaltensweisen entsprechend Ihres Blutdruckes.

Herkömmliche digitale Blutdruckmessgeräte können zwar Daten auf dem Gerät selbst speichern, aber dies ist nur auf eine gewisse Speicherplatzanzahl begrenzt. So können Sie keine Langzeitbetrachtung über die Entwicklung Ihres Blutdruckes über mehrere Monate hinweg machen.

Bildnachweise: Adobe Stock/Andrey Cherkasov, Adobe Stock/lesterman, Adobe Stock/cirquedesprit, Adobe Stock/Jürgen Fälchle, Adobe Stock/New Africa, Adobe Stock/Racle Fotodesign, Adobe Stock/ratmaner, Adobe Stock/blue_moon_images, Adobe Stock/MP2, Adobe Stock/studiopure (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Blutdruckmessgeräte Bluetooth-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Blutdruckmessgeräte Bluetooth?

Unser Blutdruckmessgeräte Bluetooth-Vergleich stellt 10 Blutdruckmessgeräte Bluetooth von 7 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Braun, Beurer, Sanitas, 1byone, Leicke, ADE, MedX5. Mehr Informationen »

Welche Blutdruckmessgeräte Bluetooth aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Das günstigstes Blutdruckmessgerät Bluetooth in unserem Vergleich kostet nur 31,99 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger Beurer BM 85 Blue­tooth-Blut­druck­mess­ge­rät gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Blutdruckmessgeräte Bluetooth-Vergleich auf Vergleich.org ein Blutdruckmessgerät Bluetooth, welches besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein Blutdruckmessgerät Bluetooth aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Das 1byone Blue­tooth-Blut­druck­mess­ge­rät wurde 1159-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welches Blutdruckmessgerät Bluetooth aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt das 1byone Blue­tooth-Blut­druck­mess­ge­rät, welches Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 1159 von 5 Sternen für das Blutdruckmessgerät Bluetooth wider. Mehr Informationen »

Welches Blutdruckmessgerät Bluetooth aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Da sich gleich mehrere Blutdruckmessgeräte Bluetooth aus dem Vergleich positiv hervorgetan haben, hat die VGL-Redaktion die Bestnote "SEHR GUT" insgesamt 3-mal vergeben. Folgende Modelle wurden damit ausgezeichnet: Braun Ac­tiv­Scan 9, Beurer BM 85 Blue­tooth-Blut­druck­mess­ge­rät und Beurer BC 57 Mehr Informationen »

Welche Blutdruckmessgeräte Bluetooth hat die VGL-Redaktion für den Blutdruckmessgeräte Bluetooth-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 10 Blutdruckmessgeräte Bluetooth für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Braun Ac­tiv­Scan 9, Beurer BM 85 Blue­tooth-Blut­druck­mess­ge­rät, Beurer BC 57 , Beurer BM 54 Blue­tooth-Blut­druck­mess­ge­rät, Sanitas SBC 53 Blue­tooth-Blut­druck­mess­ge­rät, Beurer BC 85 Blue­tooth-Blut­druck­mess­ge­rät, 1byone Blue­tooth-Blut­druck­mess­ge­rät, Leicke Blue­tooth-Blut­druck­mess­ge­rät, ADE Blue­tooth-Blut­druck­mess­ge­rät und MedX5 Blue­tooth-Blut­druck­mess­ge­rät Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Blutdruckmessgeräte Bluetooth interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Blutdruckmessgerät Bluetooth-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Blutdruckmessgerät mit Bluetooth“, „Sanitas Sbm 67“ und „Bluetooth-Blutdruckmessgerät“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Farbige Einstufung der Messergebnisse Vorteil des Blutdruckmessgeräts Bluetooth Produkt anschauen
Braun ActivScan 9 87,50 Ja Besonders großes Display » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Beurer BM 85 Bluetooth-Blutdruckmessgerät 78,22 Ja Farbige Einstufung der Messergebnisse für einfache Einordnung der Werte » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Beurer BC 57 38,97 Ja Farbige Einstufung der Messergebnisse für einfache Einordnung der Werte » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Beurer BM 54 Bluetooth-Blutdruckmessgerät 37,75 Ja Farbige Einstufung der Messergebnisse für einfache Einordnung der Werte » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Sanitas SBC 53 Bluetooth-Blutdruckmessgerät 47,46 Ja Farbige Einstufung der Messergebnisse für einfache Einordnung der Werte » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Beurer BC 85 Bluetooth-Blutdruckmessgerät 49,99 Ja Farbige Einstufung der Messergebnisse für einfache Einordnung der Werte » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
1byone Bluetooth-Blutdruckmessgerät 36,99 Ja Farbige Einstufung der Messergebnisse für einfache Einordnung der Werte » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Leicke Bluetooth-Blutdruckmessgerät 39,99 Nein Energieversorgung durch wiederaufladbaren Akku » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ADE Bluetooth-Blutdruckmessgerät 31,99 Nein Energieversorgung durch wiederaufladbaren Akku » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
MedX5 Bluetooth-Blutdruckmessgerät 59,99 Nein Energieversorgung durch wiederaufladbaren Akku » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen