Das Wichtigste in Kürze
  • Ein 60 Zoll Fernseher ist in seiner Diagonale 1,52 Meter lang. Ein TV in diesem Format ist in etwa ab 1.000 Euro zu haben. Um von jedem Blickwinkel aus ein hochwertiges Bild betrachten zu können, ist ein TV mit gebogenem Bildschirm (Curved-TV genannt) das Richtige. Allerdings sind diese Modelle teurer als die geraden, flachen Bildschirme.
  • So gut wie alle Fernseher sind mittlerweile sogenannte Smart-TVs. Mit ihnen kann man im Internet surfen und mit Hilfe eines CI+-Slots (Common Interface) Streaming-Portale, wie beispielsweise Netflix, Maxdome, Sky oder Amazon Video, einfach aufrufen. Zur Grundausstattung gehören – neben einem WLAN-Anschluss – oft auch Bluetooth, mehrere USB-Schnittstellen und ein HDMI-Anschluss.
  • Ultra HD Fernseher sind der neueste Stand der Fernseher-Technologie und allmählich auch für den Normalverbraucher in einer Größe von 60 Zoll erschwinglich. Hochauflösenden Bilder und Videos mit einer Pixelanzahl von 3.840 × 2.160 werden als Ultra HD bezeichnet. Damit sind sie vier Mal schärfer als Filme im HD Format.

60 zoll fernseher test

Obwohl das Fernsehen im Jahr 2020 meistens nur noch eine Nebentätigkeit darstellt, sind die Geräte noch immer sehr beliebt. Laut Statista telefonieren die Menschen sehr gerne während Sie das bewegte Bild beobachten. Und obwohl mittlerweile das Handy oder das Tablet als erste Informationsquelle dient, wollen viele Nutzer auch beim TV nicht an Qualität sparen.

Sie genießen es, wenn das große Bild gestochen scharf und farbgetreu in ihrem Wohnzimmer aufleuchtet. Für das Heimkino-Gefühl ist dabei ein 60 Zoll Bildschirm (ein Bildschirm mit der Diagonale von 1,52 m) eine gute Wahl. Gerade für Serien-Junkies, die viele Streaming-Portale wie beispielsweise Netflix nutzen, sind die Smart-TVs aus unserem 60 Zoll Fernseher-Vergleich gut geeignet.

Mit Hilfe unserer Kategorien und der Kaufberatung durch den Ratgebertext wollen wir Ihnen die Kaufentscheidung und den 60 Zoll Fernseher Vergleich erleichtern, sodass Sie am Ende Ihren persönlichen 60 Zoll Fernseher-Testsieger küren können.

Sie möchten wissen, wie viel Platz Sie für Ihren neuen Fernseher benötigen?
Typische Maße von 60-Zoll-Fernsehern (Höhe x Breite): 137 x 80 cm

1. Passt ein Fernseher vom Typ 60 Zoll für meine Bedürfnisse?

60 Zoll Fernseher haben ein Breite von 136 cm.

60 Zoll Fernseher nehmen auch in der Breite viel Platz ein.

Egal ob Sie sich letztendlich für einen 60 Zoll Fernseher von Samsung oder einen 60 Zoll Fernseher von Sony entscheiden: Werden Sie sich erst einmal bewusst, ob das die richtige Größe für Sie ist. 60 Zoll entsprechen in etwa 1,52 Metern. Das bedeutet, Sie holen sich einen TV mit 152 Zentimeter Diagonale ins Wohn- oder Schlafzimmer.

Ein Fernseher mit 60 Zoll ist für Sie eine gute Anschaffung, wenn Sie ein relativ großes Wohnzimmer haben. Auch ist zu beachten, wie viel Abstand die Couch zu ihrem Bildschirm hat. Wenn Sie beispielsweise nur zwei Meter von dem Display entfernt sitzen können, liefert der 60 Zoll TV nicht den versprochenen Genuss.

Sitzabstand TV 60 Zoll

Tipp: Bei 60 Zoll Fernsehern wird ein Sitzabstand zwischen drei und vier Metern empfohlen.

Suchen Sie also Ihren Fernseher und die Bildschirmgröße nach Ihrer Wohnsituation aus. Findet der TV Platz in einem großen Wohnzimmer, in dem Sie mindestens drei oder vier Meter vom Bildschirm entfernt bequem sitzen können? Da viele 60 Zoll LED Fernseher bei schräger Draufsicht nicht mehr so schön anzusehen sind, ist es weiterhin wichtig, dass die Zuschauer möglichst frontal auf den TV sehen können.

Tipp: Beachten Sie, dass der ausgeschaltete 60 Zoll TV eine große schwarze Fläche darstellt und daher in kleinen Räumen schnell störend wirken kann.

Am besten nehmen Sie sich einen Zollstock und messen das Folgende aus: Wie viel Platz würde der TV einnehmen, wenn er an die Wand kommt? Haben Sie Zweifel, machen Sie den Test: 60-Zoll-Fernseher, 40 Zoll Fernseher oder 55 Zoll Fernseher: Sind die kleineren Varianten nicht vielleicht auch schon ausreichend oder sogar besser geeignet?

2. Triple Tuner und Smart-TV: Was bedeutet das?

Rentner und moderne Technik

Laut Statista sind rund 35 % der Smart-TV-Besitzer über 60 Jahre alt.

Mittlerweile dienen Fernseher nicht mehr nur dazu, das normale Programm und DVDs zu sehen. Fernseher mit 60 Zoll können heutzutage viel mehr. Sind sie erst internetfähig und mit dem heimischen WLAN verbunden, eröffnen sich dem Nutzer ganz neue Möglichkeiten. Streaming-Dienste, wie Amazon Video, Netflix oder Maxdome, können nun auch im Großformat gesehen werden und Youtube in Dauerschleife laufen.

Zusätzlich bieten die Geräte einen internen Speicher und sind mit vielen verschiedenen Anschlüssen versehen, die es erlauben, allerlei Geräte mit dem TV in 60 Zoll zu verbinden. In unserem 60 Zoll Fernseher-Vergleich möchten wir Ihnen zwei wichtige Kriterien erklären, auf die es ankommt, wenn Sie sich einen 60 Zoll Fernseher kaufen möchten.

Kriterium Beschreibung
Triple Tuner Der sogenannte Triple-Tuner ist in den neueren TVs standardmäßig eingebaut und ersetzt den Receiver (Set-Top-Box). Der Dreifach-Empfänger ermöglicht es, Signale über drei verschiedene Arten empfangen zu können: über Antenne, Kabel oder Satellit.

Dadurch kann der Nutzer mehr Sender sehen, da er die gesamte Signalbreite ausnutzen kann. Des Weiteren können Sie ohne Probleme ein Programm aufnehmen und parallel ein anderes ansehen.

Die neuesten Triple-Tuner haben einen sogenannten DVB-T2 Tuner, der auch Antennen-Sender in HD Format überträgt.

Smart-TV Ein Fernseher wird Smart-TV (engl. „smart“ für klug) genannt, wenn er ähnliche Eigenschaften wie ein Computer besitzt. Der 60 Zoll Fernseher mit 4K Auflösung hat dann genau wie ein PC ein Betriebssystem – hier HbbTV (Hybrid Broadcast Broadband TV) genannt. Des Weiteren befinden sich am TV verschiedene Anschlüsse, an die unterschiedliche Geräte wie Tablet, Handy oder eine externe Festplatte angesteckt werden können.

Auf folgende Anschlüsse sollten Sie besonders achten, wenn sie sich einen 60 Zoll TV kaufen möchten:

  • WLAN/LAN: Der Fernseher kann noch so klug und smart sein: Ohne Internet geht gar nichts. Deswegen sollten Sie prüfen, ob ihr Wunsch-TV WLAN-fähig ist oder eine LAN-Anschlussstelle hat.
  • CI+: Besitzt der Fernseher eine CI+-Schnittstelle (Common Interface), können Sie mittels einer sogenannten Smartcard die verschlüsselten Signale des Bezahlfernsehens (z.B. Sky) entschlüsseln.
  • HDMI: Der HDMI-Anschluss (High Definition Multimedia Interface) ermöglicht es Ihnen, Spielekonsolen wie eine Playstation oder Xbox an ihren Fernseher anzuschließen. Aber auch Laptops können so mit dem TV verbunden werden.
  • USB: Der universelle Lösung für nahezu alles: Der USB-Stecker ist aus der Technik-Welt gar nicht mehr wegzudenken. Mit Hilfe von USB-Kabeln können die verschiedensten Geräte an Ihren 60 Zoll Fernseher mit 3D angeschlossen werden: Handys, Tablets, externe Festplatten, Kameras etc.
Ein 60 Zoll Smart-TV mit Triple Tuner bietet sich für jeden Nutzer an, der Video on Demand Dienste wie Maxdome, Sky oder Netflix nutzt, eine große Auswahl an Sendern möchte und das Kino-Gefühl Zuhause im Wohnzimmer erleben will.

3. Kaufberatung für 60 Zoll Fernseher: Darauf sollten Sie achten

3.1. Auflösung: Full HD oder Ultra HD?

Die Auflösung beschreibt die Anzahl an Pixeln, die der Bildschirm darstellen kann. Je mehr Pixel er anzeigen kann, desto schärfer wird das Bild. Somit werden Details deutlich sichtbarer und die gesamte Bildschirmqualität besser.

Fernseher werden mit Bildschirmen in verschieden hohen Auflösungen verkauft. Derzeit sind auf dem Markt TVs mit HD (High Definition) Auflösung, Full HD Auflösung oder Ultra HD Auflösung zu haben. Wir haben kurz zusammengestellt, was man unter den einzelnen Abstufungen versteht:

  • HD: 1.280 x 720 Pixel
  • Full HD: 1.920 x 1.080 Pixel
  • Ultra HD: 3.840 x 2.160 Pixel

Ob ein 60 Zoll von Samsung oder ein 60 Zoll Fernseher von Sony – Sobald dieser eine Ultra HD Auflösung hat, sind Sie gut für die nächsten Jahre gewappnet. Die Farben sind naturgetreuer, Bewegungen in schnellen Szenen wie beispielsweise beim Sport oder in Actionfilmen flüssiger und die Kontraste differenzierter. Doch Ultra HD hat bisher noch einen hohen Preis.

Ein günstiger 60 Zoll Fernseher dagegen ist ein Full HD Fernseher. Bei ihm liegt der Vorteil darin, dass viele Filme und Serien in diesem Format erhältlich sind. In Ultra HD Auflösung liegen dagegen bisher eher wenig Serien und Videos vor, sodass man die volle Bildqualität des Ultra HD Fernsehers gar nicht ausschöpfen kann. Möchten Sie sich für die Zukunft rüsten, fahren Sie also gut mit einem Ultra HD Gerät oder 60 Zoll Fernseher mit 4K. Die Bezeichnung 4K beschreibt ebenfalls die Auflösung. Diese sagt aus, dass Geräte mit 4K vier Mal so viele Pixel anzeigen können, wie Full HD Geräte.

Möchten Sie sich aber beispielsweise einen 60 Zoll Fernseher bei Media Markt kaufen, der alle jetzt erhältlichen DVDs und Sender in der bestmöglichen Auflösung zeigt, ist ein Full HD Fernseher der Richtige.

3.2. Curved TV oder Flat TV?

curved tv 60 zoll

Curved TV mit gebogenem Bildschirm.

Ein sogenannter Curved TV (engl. „curved“ für gekrümmt) hat keinen geraden, flachen Bildschirm wie ein Flat-TV, sondern einen gerundeten. Diese besondere Bauweise des Displays macht den TV in 60 Zoll schnell um ein paar hundert Euro teurer. Das liegt unter anderem daran, dass diese Technologie noch nicht lange auf dem Markt für Otto-Normalverbraucher ist.

Curved Fernseher sind derzeit als OLED-TVs oder in einer LED-Variante zu haben. Ob sich eine solche Anschaffung für Sie lohnt oder auch ein Flachbildfernseher ihren Bedürfnissen gerecht wird, können sie anhand der Vor- und Nachteile abwägen, die wir für Sie aufgelistet haben:

  • Räumliche und plastische Darstellung des Bildes ist durch die Krümmung noch besser und realer
  • bessere Kontraste als bei einem Flachbildschirm
  • Bildschirm spiegelt nicht so heftig wie ein flaches Display
  • Curved TV ist ein Hingucker
  • Zuschauer sollte vor der Mitte des TVs sitzen, damit Horizonte und gerade Linien nicht gekrümmt gesehen werden
  • für große Zuschauermengen schlecht geeignet, da manche ein eingeschränkte Sicht haben könnten
  • teurer als ein flacher Bildschirm
  • schwierige Wandmontage

Tipp: Experten raten, sich nur dann einen Curved TV anzuschaffen, wenn nicht mehr als drei Personen zur selben Zeit fernsehen wollen und es möglich ist, zentral und in relativ geringem Abstand zum Fernseher zu sitzen.

3.3. Digital Video Broadcasting (DVB)

DVB beschreibt die Möglichkeiten mit denen das Digitalfernsehen möglich wird. Inhalte für TV und Radio werden dabei digital übermittelt. Folgende Kürzel beschreiben die drei verschiedenen Übertragungsarten:

  • DVB-S2: Übertragung per Satellit
  • DVB-C2: Übertragung per Kabel
  • DVB-T2: Übertragung per Antenne

60 zoll tv aufhängen

4. Wie wird ein Fernseher optimal eingerichtet?

Die richten Einstellungen für seinen 60 Zoll LED Fernseher zu finden ist manchmal gar nicht so einfach bei der Vielzahl an Menüpunkten. Worauf es besonders ankommt:

  • Farbtemperatur: Ist diese zu „warm“ oder zu hoch eingestellt, ist ein Rotstich auf dem TV erkennbar. Finden sich zu viele Blautöne auf dem Bild, ist die Farbtemperatur zu „kalt“, also zu niedrig eingestellt.
  • Helligkeit und Kontrast: Wichtig ist hierbei, dass Sie erst die Helligkeit einstellen, dann den Kontrast. Regeln Sie dies soweit, dass verschiedene Graustufen sichtbar werden. Helle Flächen sollten aber nicht übertrieben hell leuchten.
  • Farben: Unter dem Menüpunkt „Farbsättigung“ können Sie einstellen wie kräftig und knallig die Farben dargestellt werden. Regeln Sie diese rauf oder unter, bis die verschiedenen Farbnuancen gut erkennbar sind.
  • Bewegungen: Manch ein Fernseher hat eine Funktion, mit der Bewegungen ruckelfrei zu sehen sind. Doch aufgepasst: Manchmal können dabei Bildstörungen entstehen. Sie sollten ein paar Einstellungen ausprobieren, um festzustellen, bei welchem Grad der Optimierung die Bilder flüssig laufen und möglichst wenige Störungen zu beobachten sind.

Auch der beste 60 Zoll Fernseher mit 3D ist nichts wert, wenn die Einstellungen nicht passen. Umgekehrt kann durch die Veränderungen der Einstellungen noch einiges aus Ihrem Gerät herausgeholt werden. Darum nehmen Sie sich ruhig genügend Zeit, um die Einstellungen durchzugehen, bevor sie frustriert auf die Qualität schimpfen.

5. Was sagt die Stiftung Warentest zum Thema Fernseher?

Die Stiftung Warentest prüft regelmäßig neue Fernseher. Mit ihrem letzten Fernseher Vergleich hat sie im Juli 2016 insgesamt bereits 870 TV-Geräte getestet. Besonders gut abgeschnitten haben im Test Fernseher von Samsung, LG und Panasonic. Auf der Plattform lassen sich per Filterfunktion nach bestimmten Suchkriterien die Fernseher vergleichen.

Einen expliziten 60-Zoll-Fernseher-Test gibt es jedoch noch nicht. Bisher ist als einziges LED-60-Zoll-Gerät der Samsung UE60JU6850 mit einem „gut“ bewertet worden. Besonders sein Ton und seine Vielseitigkeit konnten die Tester überzeugen.

Da die Zollgrößen immer weiter steigen, werden Sie auch häufiger mit Suchanfragen wie „Testberichte TV 60 Zoll“ oder „Fernseher LED 60 Zoll Test“ fündig. Einen 60-Zoll-LCD-Test werden Sie hingegen bald nicht mehr entdecken, da LED-TVs die LCDs vom Markt verdrängen.

6. Worin unterscheiden sich Smart TV, TV und Streaming Stick?

Allen, die sehr viel streamen, das heißt Filme und Serien auf Plattformen wie Netflix, Amazon oder Maxdome sehen, stellt sich schnell die Frage, ob sich ein Smart TV lohnt oder der alte Fernseher nicht auch taugt. Da müsste man sich dann nur einen Streaming-Stick oder eine Streaming-Box dazukaufen, um die Serien sehen zu können.

Smart TVs kosten im Schnitt 800 Euro während das Aufrüsten des alten TVs mit einem Stick bei rund 50 Euro liegt. Für die Wahl eines Smart TVs spricht dagegen, dass man nur eine Fernbedienung braucht und nicht mit mehreren hantieren muss. Auch bleiben mehr Steckplätze frei und der Nutzer hat mehr Bildeinstellungsmöglichkeiten.

Weitere Vor- und Nachteile der einzelnen technischen Lösungen, diskutieren zwei junge Menschen in diesem Video:

7. Fragen und Antworten rund um das Thema 60 Zoll Fernseher

7.1. Wie breit ist ein 60 Zoll Fernseher?

Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Beispielsweise kommt es darauf an, ob man einen Flat TV oder Curved TV vor sich hat. Gekrümmte Bildschirme bei LED 60 Zoll TVs sind meistens kürzer als die flachen Displays. Und je nachdem, wie dick der Hersteller den Rahmen gehalten hat, kann die Breite und Abmessung des 60 Zoll Fernsehrs zwischen 130 cm und 140 cm variieren.

7.2. Wie viel Abstand muss ich bei einem 60 Zoll Fernseher einhalten?

Nutzer berichten, dass Sie im Abstand zwischen zwei und vier Metern Entfernung von ihrem 60 Zoll Fernseher von LG oder 60 Zoll Fernseher von Sony entfernt sitzen. Experten raten dazu drei bis vier Meter zwischen sich und das Display zu bringen. Welches für Sie der passende Abstand ist, probieren Sie am besten zuhause im Rahmen eines kleinen 60-Zoll-Fernseher-Tests aus, indem Sie Ihre Sitzgelegenheit nach ein paar Minuten fernsehen einfach mal verschieben.

7.3. Wie bekomme ich einen Stadion-Atmosphäre-Sound?

Die meisten Produkte aus unserem 60 Zoll Fernseher-Vergleich haben keinen überzeugenden Stadion-Sound von Haus aus. Um aus dem TV das Beste herauszuholen und keine extra Lautsprecher anschließen zu müssen, achten sie darauf, dem TV zur Wand hin genügend Platz und Raum zu geben, damit der Ton nicht mehr so leise und blechern klingt.

Doch für den perfekten Sound für das Heimkino-Gefühl empfehlen wir eine Soundbar. Diese enthält mehrere Lautsprecher und Subwoofer und punktet mit einem 3D-Sound. Des Weiteren können Sie die Soundbar ganz ohne nervigen Kabelsalat via Bluetooth mit Ihrem Smart-TV oder 50 Zoll Fernseher verbinden.

7.4. Von welchen Marken gibt es beispielsweise hochwertige 60 Zoll Fernseher?

  • Samsung
  • LG
  • Panasonic
  • Sony
  • Philips
  • Toshiba
  • Grundig
  • Loewe
  • Metz