50-Zoll-Fernseher Test 2016

Die 7 besten 50-Zoll-Fernseher im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellSamsung UE49KU6519Samsung UE49KU6509LG 49UH8509LG 50UH635VSamsung UE50KU6079Hisense H49MEC3050Thomson 50UB6406
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,1sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,2sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
11/2016
Kundenwertung
35 Bewertungen
35 Bewertungen
21 Bewertungen
51 Bewertungen
68 Bewertungen
158 Bewertungen
35 Bewertungen
EnergieeffizienzklasseAAAA+AAA
AuflösungDie Auflösung von Ultra-HD (Ultra High Definition bzw. 4K) beträgt 3.840 x 2.160 Pixel, was etwa viermal so viele Pixel sind wie bei Full HD.

Bei Full HD beträgt die Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel, also etwa der doppelten Menge an Pixeln gegenüber HD.
UHD/4K
3.840 x 2.160 Pixel
UHD/4K
3.840 x 2.160 Pixel
UHD/4K
3.840 x 2.160 Pixel
UHD/4K
3.840 x 2.160 Pixel
UHD/4K
3.840 x 2.160 Pixel
UHD/4K
3.840 x 2.160 Pixel
UHD/4K
3.840 x 2.160 Pixel
TunerDer Tuner dient zum Fernsehempfang und ersetzt den Receiver. Die meisten Modelle haben einen Triple-Tuner für:

Antenne (DVB-T), Kabel (DVB-C) oder Satellit (DVB-S).

DVB steht für Digital Video Broadcasting, also digitales Videosignal. Wenn Sie Fernsehen über Satellit und Antenne auch in HD-Qualität empfangen wollen, sollten Sie auf einen T2- oder S2-Tuner achten. Ein zukunftssicherer TV sollte diese Tuner beinhalten.
Triple-Tuner
DVB-T2 | DVB-C | DVB-S2
Triple-Tuner
DVB-T2 | DVB-C | DVB-S2
Triple-Tuner
DVB-T2 | DVB-C | DVB-S2
Triple-Tuner
DVB-T2 | DVB-C | DVB-S2
Triple-Tuner
DVB-T2 | DVB-C | DVB-S2
Triple-Tuner
DVB-T2 | DVB-C | DVB-S2
Triple-Tuner
DVB-T2 | DVB-C | DVB-S2
TV-TypEin Smart-TV funktioniert fast wie ein PC: Sie können ihn über WLAN mit dem Internet verbinden, surfen, streamen und vieles mehr.

Ein Android-TV ist auch ein Smart-TV, nur ist er auf das Betriebssystem von Google zugeschnitten. Wer bereits ein Android-Smartphone besitzt, kann dieses besonders einfach mit dem Android-TV verbinden.
Smart-TVSmart-TVSmart-TVSmart-TVSmart-TVSmart-TVSmart-TV
Curved-TV
hbbTV-fähig?Mit diesem programmbegleitenden Angebot können Sie während des Fernsehens per Fernbedienung weitere, interaktive Funktionen hinzuschalten, etwa bei einem Fussballspiel die Aufstellung abrufen o.Ä.
HDR-fähig?Mit HDR (High Dynamic Range) bietet ein dafür ausgelegter Fernseher die Möglichkeit, zwischen 11 und 69 Milliarden Farbtönen darzustellen. Derzeitige Full HD-Fernseher können ca. 16,7 Mio. abbilden.
3D-fähig?
WLAN | LAN | | | | | | |
BluetoothJaJaNeinNeinNeinNeinNein
CI+-SlotHier können Sie Ihre Smartcard platzieren, um z.B. Maxdome, Sky oder die Privatsender wie RTL und Pro7 in ihren kostenpflichtigen HD-Varianten zu empfangen.
USB-Anschlüsse
2 Anschlüsse

2 Anschlüsse

3 Anschlüsse

2 Anschlüsse

2 Anschlüsse

3 Anschlüsse

2 Anschlüsse
HDMI-AnschlüsseFür 4K bzw. UHD (Ultra High Definition ) ist HDMI 2.0 nötig.

Für Full HD reicht bereits HDMI 1.3.

3 Anschlüsse

3 Anschlüsse

3 Anschlüsse

3 Anschlüsse

3 Anschlüsse

4 Anschlüsse

4 Anschlüsse
Vorteile
  • UHD-fähig
  • besonders gutes Bild
  • HDR-fähig
  • Curved-Design
  • hohe Verarbeitungsqualität
  • seltene Designfarbe Weiß
  • UHD-fähig
  • besonders gutes Bild
  • HDR-fähig
  • Curved-Design
  • hohe Verarbeitungsqualität
  • UHD-fähig
  • besonders gutes Bild
  • HDR-fähig (auch Dolby Vision)
  • besonders guter Ton
  • UHD-fähig
  • sehr gutes Bild
  • HDR-fähig
  • UHD-fähig
  • gutes Bild
  • HDR-fähig
  • UHD-fähig
  • sehr gutes Bild
  • HDR-fähig
  • leichter Aufbau
  • UHD-fähig
  • sehr gutes Bild
  • edles Design
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Rakuten.de
  • Cyberport
  • Amazon
  • Ebay
  • redcoon
  • Alternate
  • Amazon
  • Ebay
  • redcoon
  • AO.de
  • Amazon
  • Ebay
  • redcoon
  • Proshop.de
  • Amazon
  • Ebay
  • xxl-deals.de
  • TECHNIKdirekt.de
  • Amazon
  • Ebay
  • AO.de
  • Alternate
  • Amazon
  • Ebay
  • alza.de
  • Alternate
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.6/5 aus 18 Bewertungen

50-Zoll-Fernseher-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • 50-Zoll-Fernseher gibt es in Full-HD- und Ultra-HD (UHD)-Ausführungen. Während UHD erst in Zukunft so richtig zur Entfaltung kommt, ist Full HD bereits jetzt weit verbreiteter Standard.
  • Achten Sie darauf, dass ein Triple-Tuner verbaut ist, der die neuen DVB-Standards erfüllt. Wenn Sie Wert auf interaktive Funktionen legen, achten Sie auf Smart-TV- und hbbTV-Fähigkeit. So sind Sie mit Ihrem 50 Zoll 4K-Fernseher für die Zukunft gerüstet.
  • 50-Zoll-Fernseher mit Curved-Displays sind derzeit noch eher in der Unterzahl im Vergleich zu Flatscreen-TVs mit 50 Zoll-Diagonale. Sie verschaffen durch ihre Form mehr Bildtiefe und ein plastischeres Seherlebnis.

50-zoll-fernseher test
Eigentlich wollen Sie sich nur einen 50-Zoll-Fernseher kaufen, fühlen sich aber von der Vielzahl technischer und baulicher Details förmlich erschlagen? Verständlich, die Hersteller haben mit Eifer an diversen Zusatzfeatures gebastelt und loben ihre Produkte in den Himmel. Überall wird von messerscharfen Bildern, zukunftsweisender Technik und Begriffen wie Ultra, LED, 4K und Smart-TV gesprochen. Wie Sie in diesem Dschungel den Überblick behalten und Ihren persönlichen 50-Zoll-Fernseher Testsieger finden, möchten wir Ihnen in unserem 50-Zoll-Fernseher Test 2016 näher bringen.

1. Full HD oder Ultra-HD, Flatscreen oder Curved Display?

1.1. Full HD vs. Ultra HD

Marktmacht in HD

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass der 4K/UHD-Trend stets mehr Käufer findet. Für 2016 wurde ein weltweiter Absatz von 46 Mio. Geräten erwartet, die diese Auflösung darstellen können.

Full-HD ist deswegen aber noch lange nicht zum alten Eisen zu zählen. Für solche Geräte wurde mit einem weltweiten Absatz von 102 Mio. Exemplaren gerechnet.

In unserem 50-Zoll-Fernseher Test besprechen wir sowohl Modelle, die über Full-HD-Technologie verfügen als auch jene mit UHD (Ultra High Definition)-Fähigkeit. Das Format ist mit 50 Zoll zwar klar, bei der Auflösung gibt es aber einen gewichtigen Unterschied bei den darstellbaren Pixeln, der den technischen Trend klar abbildet. Waren vor Jahren die HD-Ready-Geräte der Anfang, kam dann Full HD und nun ist Ultra-HD die Richtung, die in ein paar Jahren als technischer Standard etabliert werden soll.

Auch, wenn entsprechende Geräte immer häufiger auf den Markt kommen, gibt es noch nicht allzu viele Quellen, die Sie wirklich in dieser hohen Auflösung genießen können. Ob ein Full-HD-Bild etwa per Ultra-HD-fähigem Blu-ray-Player auf UHD-Auflösung hochgerechnet wird oder es sich tatsächlich um ein echtes UHD-Filmmaterial handelt, ist schon ein optischer Unterschied.

Insofern sind Sie mit einem Full-HD-Fernseher mit 50 Zoll Diagonale keineswegs technisch aus der Zeit gefallen. Der HD-Standard ist insbesondere im TV noch recht jung, die flächendeckende Versorgung hat Jahre gedauert. Ein Full-HD TV mit 50 Zoll dürfte im Vergleich zu einem 50-Zoll-Fernseher mit Curved 4K auch beim Preis merklich erschwinglicher werden, wie es häufig so ist, wenn Hersteller und Marken einen neuen Trend setzen wollen. Die Angebote sind mitunter sehr verlockend.

1.2. Flatscreen vs. Curved Display

helligkeit

Curved-Displays bieten Kinofeeling für zuhause.

Erinnern Sie sich noch an sperrige Röhrenfernseher mit großem Gehäuse? Diese werden heute gar nicht mehr produziert, der flache Bildschirm hat längst das Zepter in der Hand. Er punktet neben dem geringeren Gewicht auch in Sachen möglicher Breite, Höhe und Tiefe, indem er sich oft auch leicht per Wandhalterung flexibel im Raum anbringen lässt. Das Display mit LED-Technik ist Standard, aber die Form sorgt auch für bedenkenswerte Faktoren, die Sie in Ihre Kaufberatung mit einbeziehen sollten.

Ein 50-Zoll-Fernseher mit Curved Display vermittelt Ihnen noch etwas mehr das Gefühl, als wären Sie im Zentrum des Geschehens, ohne dass dafür ein 3D-Effekt simuliert werden muss. Das Sichtfeld ist größer und das Seherlebnis wird von Befürwortern als plastischer und tiefer wahrgenommen. Das liegt an der nach innen gewölbten, konkaven Form, die gleichzeitig aber auch die Nachteile mit sich bringt, dass die Installation an der Wand nur schwerlich möglich ist und Sie eigentlich recht mittig vor dem Display sitzen sollten, damit Sie in puncto Helligkeit und Kontrast das optimale Erlebnis haben.

  • Flatscreens lassen sich einfach montieren
  • Smart-TV-Funktionen erweitern Aktionsspielraum
  • hochauflösendes Bild wird flächendeckender Standard
  • UHD/4K-Auflösung noch nicht viel unterstützt
  • Modelle mit UHD-Technik sind teurer als Full-HD

2. Empfang per DVB-T, DVB-C, DVB-S – Was beim Tuner zu beachten ist

Die Zeiten, in denen man mit einer Metallantenne zwei oder drei Sender mit Schneebild und Programmausfällen je nach Wetterlage empfangen konnte, gehören gefühlt in die graue Vorzeit. Heute gibt es zahlreiche Wege, über die eine große Vielfalt von Fernsehkanälen auf den heimischen Bildschirm gelangen kann. Dafür braucht es auch keinen eigenständigen Receiver mehr. Mittlerweile sind diese oft schon in den aktuellen Full HD-TVs oder Ultra-HD-Fernsehern verbaut.

Trotzdem ist es bei einem 50-Zoll-Fernseher günstig, wenn Sie genau hinschauen, welche Art von Tuner er enthält. Es gibt Unterschiede, die sich auch auf die Zukunftsfähigkeit auswirken. Heute normal ist ein Triple-Tuner, der verschiedene Signalquellen anzapfen kann. Diese stellen wir Ihnen in unserem 50-Zoll-Fernseher Vergleich nun vor.

Tunerart Beschreibung

DVB-S | S2

Auch der Empfang über Satellit hat schon einen technischen Wandel vollzogen. Der DVB-S2-Standard hat ein verbessertes Signal und ermöglicht eine um bis zu 30% erweiterte Datenrate. Bis auf das passende Empfangsgerät (beispielsweise einen 50-Zoll UHD-4K-Fernseher mit passendem Tuner) fallen keine Zusatzkosten an, da die Rundfunkgebühr dies schon abdeckt.

DVB-C | C2

Der Kabelempfang zeichnete sich bislang im Vergleich zum Signal über Antenne vor allem dadurch aus, dass er bessere Bildqualität bot und auch technische Funktionen wie digitalen Videotext, einen Programmguide (EPG) und interaktive Optionen wie eine Multimedia Home Platform (MHP) ermöglicht. Auch hier gibt es mit DVB-C2 einen Nachfolger, den Sie aber nicht zwangsläufig benötigen, um Programme in HD zu empfangen. Das geht auch mit DVB-C, oft aber nur gegen Aufpreis.

DVB-T | T2

Weltweit verbreitet ist der klassische Empfang über Antenne. Die Sache ist nur: DVB-T ist veraltet. So veraltet sogar, dass 2019 der Stecker gezogen wird und DVB-T2 HD als neuer Standard gilt. Das bringt Vorteile wie ein erweitertes Programmangebot, bessere Bildqualität und größere Reichweite. Gibt es bei DVB-T nur eine Auflösung von maximal 720 x 576 Pixeln, gibt es bald wie selbstverständlich HD.

Zusatzkosten: Wenn Sie einen Tuner im TV verbaut haben, der nicht DVB-T2 HD-fähig ist, aber über einen CI+-Slot verfügt, können Sie dort auch eine entsprechende Smartcard einstecken, die den Empfang dann möglich macht. Diese kostet aber dann natürlich extra und blockiert den CI-Slot für andere Smartcards wie z.B. von Sky. Die privaten Sender wie Pro7 oder RTL gibt es in HD übrigens nur gegen eine jährliche Gebühr von 69 Euro.

3. Mehr als nur Fernsehen – Smart-TV und hbbTV

3.1. Smart-TV

Wie die Bezeichnung es schon sagt, wird ihr Fernseher durch Smart-TV-Funktionen „schlauer“, da er Ihnen einen umfassenderen Service bieten kann. Der Schlüssel liegt hier im Internetzugang. Per integriertem Browser ist es Ihnen möglich, Internetinhalte auf Ihrem Fernseher mit WLAN aufzurufen, mit entsprechenden Apps, die oft schon vorinstalliert sind, wird Ihr TV mit 50 Zoll zum wahren Mediacenter. Netflix oder Youtube anzusurfen, wird so zum Kinderspiel. Allerdings sorgt ein fehlender, einheitlicher Standard für Frust, weil Apps in einigen Fällen nur bei bestimmten Herstellern funktionieren.

3.2. hbbTV

Unter diesem Kürzel verbirgt sich Hybrid Broadcasting Broadband TV. So kompliziert wie die Benennung ist die Benutzung aber nicht. Das TV-Angebot wird durch diese Funktion mit Internetdiensten kombiniert. Das geht simpel per Knopfdruck auf der Fernbedienung, der Ihnen die Möglichkeit gibt, programmbegleitende Informationen abzurufen, eine Übersicht über das Fernsehprogramm einzusehen oder in die Online-Mediathek des Senders zu gelangen. Der Einsatz eines Zusatzgeräts wie etwa eines Laptops oder eines Smartphones, über das Sie diese Infos sonst per App oder Google-Suche herausfinden müssten, erübrigt sich somit.

Beachten Sie jedoch: hbbTV ist nicht gleich Smart TV. Es unterliegt einem einheitlichen Standard und soll teils auch zukünftig die Interaktivität erhöhen, etwa, wenn Sie während einer Sendung per Knopfdruck an einer Abstimmung teilnehmen können. Laufende Programme lassen sich auch pausieren und zu einem späteren Zeitpunkt weiterschauen, was die Flexibilität erhöht.
60 zoll fernseher

4. HDR – Die nächste Phase der Fernsehrevolution

Hinter dem Kürzel HDR steckt der englische Ausdruck High Dynamic Range, in Deutschland bekannt unter dem Begriff Hochkontrastbild. Klingt vielleicht erst mal nicht sonderlich spannend, ist aber eine wichtige Fortentwicklung bestehender Technik im Fernsehsektor. Das Prinzip, welches HDR verfolgt: es soll ein Bild erzeugt werden, das in der Vielfalt der erzeugten Helligkeitsstufen dem Sehvermögen des menschlichen Auges nahe kommt. Besonders die sehr dunklen sowie die gesättigten, hellen Farben profitieren davon.

Obwohl die Arbeit an der HDR-Technik schon 1985 begann, ist sie noch nicht so etabliert, als dass man von einem Industriestandard sprechen kann. Wie seinerzeit die Blu-ray und die HD-DVD darum kämpften, als das vorherrschende Medium auf dem Heimkinosektor anerkannt zu werden, gibt es derzeit noch ein Duell zwischen zwei voneinander unabhängig entwickelten HDR-Technologien:

  • HDR10
  • Dolby Vision

Sie werden jeweils von verschiedenen Herstellern unterstützt und in vereinzelten TV-Geräten verbaut. HDR10 setzt darauf, dass es lizenzfrei benutzt werden kann, was eine Kostenersparnis für die Produzenten von Ultra-HD-Fernsehern bedeutet. Im Vergleich zu Dolby Vision ist es aber technisch nicht ganz so leistungsfähig. Dolby Vision kann dank höherer Bitrate ca. 69 Milliarden Farben darstellen, während HDR10 sein Maximum bei ca. 11 Milliarden Farben hat. Beides ist für sich genommen aber ein optischer Quantensprung im Vergleich zu bisherigen Ultra HD-Fernsehern. Ein 50-Zoll-Fernseher mit 4K-Auflösung, aber ohne HDR, kann bis zu 16,7 Millionen Farbtöne darstellen.

Quellcode: HDR wird später auch im Gaming-Sektor interessant, wenn Sie beispielsweise Ihren Ultra-HD-TV als Display benutzen. Doch auch für den Empfang entsprechender Signale wird eine entsprechende Signalquelle benötigt, egal, ob Sie einen Fernseher mit 50 Zoll oder einen 55-Zoll-Fernseher Ihr Eigen nennen. Dafür braucht es den sogenannten SMPTE-Code, mit dem schon Ultra HD-Blu-ray-Player ausgestattet sind. Der dazugehörige Port ist HDMI 2.0a. Erst kommende Konsolen-generationen werden diesen Standard bieten können. Leichter haben es da Online-Streamingdienste, wie Amazon Instant Video oder Netflix, die HDR-Signale über ihre Server teilweise jetzt schon aussenden.

5. 3D – Vom neuesten Schrei zum alten Hut

kontrast

Mehrere HDMI- und USB-Anschlüsse sind Standard beim Full-HD und 4K Fernseher mit 50 Zoll.

In der 3D-Technologie witterten die Hersteller von Full-HD-TVs vor ein paar Jahren das nächste große Geschäft und produzierten zahlreiche 3D-TVs. Der Boom, vor allem ausgelöst durch James Camerons Film Avatar, der 2008 in Sachen 3D neue Maßstäbe im Kino setzte, wollte sich jedoch nie so richtig etablieren. Das lag nicht nur an unterschiedlichen Technologien und unbequemen Brillen, sondern auch am mäßigen Angebot an echten 3D-Filmen und -Programmen, die 3D für mehr nutzen als nur einen billigen Effekt.

Besonders ärgerlich war für viele Konsumenten die Veröffentlichungspolitik zahlreicher Filmfirmen. Diese haben von Filmen, die ursprünglich nicht in 3D gedreht wurden, trotzdem (teurere) 3D-Blu-rays auf den Markt gebracht. Das Seherlebnis fühlte sich durch die oftmals wenig professionell anmutende, nachträgliche 3D-Umwandlung oft inhaltlich völlig ungeeigneter Filme unecht an und beschleunigte den Niedergang von 3D im Heimkinosektor. So kommt es, dass die 3D-Technik in den neuesten Ultra HD-Fernsehern kaum noch verbaut wird. Insofern ist es auch fraglich, ob es ein wirklich bedeutender Nachteil ist, wenn Sie einen 50-Zoll-Fernseher kaufen wollen und dieser dieses Feature nicht bietet.

6. Beliebte Hersteller

Welcher für Sie der beste 50-Zoll-Fernseher ist, interessiert auch die Hersteller, die mit unterschiedlichen Modell-Typen und technischen Kriterien um Ihre Gunst buhlen. Wir haben Ihnen einige davon aufgelistet.

  • Samsung
  • Sony
  • LG
  • Panasonic
  • Thomson
  • Hisense
  • TCL
  • Tristan Auron
  • Telefunken
  • Loewe
  • Grundig
  • Philips
  • Sharp
  • JVC
  • Toshiba
  • Pioneer

Vom Tisch zur Wand: Die Hersteller verkaufen aber nicht nur gerne entsprechende Geräte, sondern auch das passende Zubehör. Das gilt auch für die Modelle in unserem 50-Zoll-Fernseher Test. Eine TV-Wandhalterung kann Ihnen beispielsweise die Möglichkeit bieten, Ihren Flatscreen an der Wand zu montieren.

7. Fragen und Antworten rund um das Thema 50-Zoll-Fernseher

7.1. Was sagt die Stiftung Warentest zu 50-Zoll-TVs?

video

Ein großes Gehäuse war einmal, heute sind Flachbildfernseher mit 50-Zoll Diagonale sehr dünn.

Einen eigenen Vergleich, der nur TV-Geräte mit 50 Zoll Bildschirmdiagonale gegenüberstellt, hat die Stiftung Warentest nicht im Angebot. Ersichtlich wird aber, dass das Institut bei der Bewertung von Full-HD und UHD-Fernsehern Wert auf die üblichen Kategorien wie Bild- und Tonqualität, Handhabung, Vielseitigkeit und nicht zuletzt auch die Umwelteigenschaften wie den Stromverbrauch legt.

7.2. Wie groß ist das Display eines 50-Zoll-Fernsehers?

Der sichtbare Bereich eines TV mit 50 Zoll lässt sich leicht errechnen. Ohne Rahmen beträgt die Diagonale des Bildschirms 127 cm. Auf dieser Größe lassen sich auch kleine Details in hoher Auflösung sehr gut wahrnehmen. Den Sitzabstand können Sie übrigens gut errechnen, indem Sie folgende Faustformel beachten: Bildschirmhöhe x 3.

7.3. Wo finde ich 8K-Fernseher?

Zunächst einmal muss eine Unterscheidung gemacht werden. 4K und 8K sind nämlich nicht das Gleiche wie UHD. 4K ist die Auflösung, die Sie beim Kinobesuch sehen. Sie beträgt 4.096 x 2.160 Pixel. Das ist etwas mehr als die standardisierte UHD-Auflösung leistet. Auf 8K sollten Sie in absehbarer Zeit nicht spekulieren und schon gar nicht mit dem Kauf eines 50-Zoll-Fernsehers warten, in der Hoffnung, einen mit 8K-Fähigkeit ergattern zu können.

Diese extreme Auflösung von 7.680 x 4.320 Pixeln findet sich derzeit nur auf Technologiemessen wie der IFA, wenn Hersteller demonstrieren wollen, was sie derzeit in ihren Laboren austüfteln. Bis zur Marktreife ist es da noch ein weiter Weg, auch wenn Japan die Olympischen Spiele 2020 in dieser Auflösung ausstrahlen will. HD wird vorerst der vorherrschende Standard bleiben, UHD ist auf dem Weg dahin. Deswegen finden Sie in unserem Fernseher Test 50 Zoll-Geräte dieser Art auch nicht.

7.4. Wo liegt der Unterschied zwischen Full HD und Ultra HD?

Ein hochauflösendes Bild stellt eine Revolution in der Art und Weise dar, wie wir Medien konsumieren. Die technische Entwicklung bleibt jedoch nicht stehen und so hat sich in diesem Sektor einiges getan. Manches wie HD-Ready ist mittlerweile auch schon wieder veraltet. Ein kleiner Überblick:

  • HD-Ready: max. Auflösung 1.280 x 720 Pixel
  • Full-HD: max. Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel
  • Ultra-HD: max. Auflösung 3.840 x 2.160 Pixel

Ultra-HD bietet viermal so viele Pixel wie Full-HD, was sich aber erst auf größeren Displays so richtig bemerkbar macht, wie dieses Video zeigt:

Preis-Leistungs-Sieger

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema 50-Zoll-Fernseher.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie TV & Heimkino

Jetzt vergleichen

TV & Heimkino 32-Zoll-Fernseher Test

32-Zoll-Fernseher haben eine Bildschirmdiagonale von 81 cm. Als Auflösungen werden HD-Ready und Full-HD erreicht. Für kleinere Zimmer mit weniger …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino 3D-Beamer Test

3D-Beamer unterscheiden sich vom normalen Heimkino- oder Business-Beamer nur in ihrer 3D-Funktion. Achten Sie auf die Auflösung, Helligkeit und den …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino 3D-Fernseher Test

Für den vollen Genuss von Blockbustern wie Avatar und Captain America ist die 3D-Technik ein wichtiger Bestandteil. Sie macht die beeindruckenden …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino 40-Zoll-Fernseher Test

40 Zoll Fernseher unterscheiden sich von anderen Modellen nur in der Länge der Bilddiagonale: Hat der Fernseher 40 Zoll, entspricht die Diagonale …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino 43-Zoll-Fernseher Test

Ein 43-Zoll-Fernseher bietet eine Bildschirmdiagonale von 109 cm. Der optimale Sitzabstand beträgt das 2,5-fache, in diesem Falle also ca. 2,73 Meter…

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino 4K-Fernseher Test

4K ist eine Kennzeichnung für die Auflösung des Fernsehers. Das 4K-Bild ist wesentlich schärfer als das bisher übliche Full HD: Statt 1.920 x 1.…

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino 55-Zoll-Fernseher Test

55-Zoll-Fernseher sind [year] die meistgekauften Fernsehgeräte. Die Größe vom Bild harmoniert sowohl mit Full HD als auch mit der neuen UHD (4K) …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino 60 Zoll Fernseher Test

Ein 60 Zoll Fernseher ist in seiner Diagonale 1,52 Meter lang. Ein TV in diesem Format ist in etwa ab 1.000 Euro zu haben. Um von jedem Blickwinkel …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino 65-Zoll-Fernseher Test

65 Zoll sind etwa 160 cm in der Diagonale: Ein TV Gerät mit diesem Format kann man bereits für etwa 1.000 Euro erstehen. Es zählt als Smart-TV …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino 75-Zoll-Fernseher Test

75 Zoll Fernseher gehören zur Premiumklasse unter den Flachbildfernsehern. Daher sind die meisten mit hochwertiger Technik bestückt: Wie zum …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Antennenverstärker Test

Bei Antennenverstärkern handelt es sich um Hochfrequenzverstärker, die mehrere Frequenzbereiche abdecken. Der Verstärker erhöht den Leistungspegel…

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Auto-DVD-Player Test

Ein Auto-DVD-Player ist ein handliches und mobiles Gerät, das meist aus zwei Displays besteht, die Sie hinter den Kopfstützen der vorderen …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino AV-Receiver Test

Ein AV Receiver ist [year] das Herzstück Ihres Heimkinos. Ein Audio-Video-Receiver führt Ihre Audioquellen und Videoquellen zu den bevorzugten …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Beamer-Leinwand Test

Eine Leinwand für Beamer sorgt für eine deutlich höhere Bildqualität im Vergleich zur Projektion an die Wand. Grund dafür ist der bessere …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Beamer Test

Beamer sind Bild-Projektoren für den Anschluss an Rechner, Spielekonsole oder DVD-/BluRay-Player. Im Zusammenspiel mit einer ebenen, weißen Wand …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Blu-Ray Brenner Test

Lieber ein interner oder externer Blu-Ray Brenner? Interne Brenner arbeiten zuverlässiger und mit höheren Maximalgeschwindigkeiten. Externe Brenner …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Blu-ray-Player Test

Heutzutage können Blu-ray-Player nicht nur Blu-rays abspielen. Wenn Sie netzwerkfähig sind, können Sie ebenfalls Filme über Online-Streaming-…

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino CI-Modul Test

CI-Module (Common Interface), auch CI-Cards genannt, können in Fernsehern, Receivern und Computern verbaut sein. In diese Module werden sogenannte …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Curved-TV Test

Curved-TVs bieten durch ihr gebogenes Display den gleichen Blickabstand zu jedem Bereich des Bildschirms. Dies kann Augenermüdung abschwächen…

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino DVB-T-Antenne Test

DVB-T wird im Laufe der nächsten Jahre eingestellt. Der TV-Empfang über Antenne hört ab der vollständigen und flächendeckenden Umstellung auf den…

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino DVB-T-Receiver Test

Alle DVB-T-Receiver haben einen Antennen-Eingang für den Anschluss einer Antenne zum Empfang des DVB-T Signals und einen Antennen-Ausgang zum …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino DVB-T-Stick Test

Ein DVB-T-Stick dient zum Empfang vom digitalen Fernsehen über eine Antenne. Da der Stick und die DVB-T Antenne relativ klein sind, sind Sie mit den …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino DVD-Brenner Test

Ein DVD-Brenner bietet den perfekten Kompromiss zwischen Blu-Ray Laufwerken und CD-Brenner. DVDs sind [year] äußerst günstig und bieten dennoch gen…

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino DVD-Player Test

Der neue Video-Player heißt DVD-Player und spielt alle Ihre DVD-Neuheiten ab. Gleichzeitig ist er abwärtskompatibel, sodass er sich sogar als …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Fernseher Test

Wählen Sie die Bildschirmgröße des Fernsehers nach dem Standort: Geräte mit mehr als 60 Zoll sollten nur in großen Räumen und mit …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Festplattenrecorder Test

Wenn Sie aus dem Fernsehen mitschneiden wollen, um z.B. einen Spielfilm oder eine Sportveranstaltung nicht zu verpassen, dann bieten sich …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino HD-Beamer im Test

HD Beamer projizieren das Bild von einem angeschlossenen Gerät (TV, Laptop, Tablet) auf eine Leinwand. Da dies auf verschiedenen technischen Wegen …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino HD-Receiver Test

Ein HD-Receiver bringt Ihnen Full-HD-Auflösungen über Kabelanschluss oder Satellit in Ihr Wohnzimmer. Doch davor müssen Sie zunächst entscheiden, …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino HD-Sat-Receiver Test

Auch in Zeiten von Smart-TV und Internet-Streaming lohnt sich die Anschaffung eines Receivers – er kann eine gute Ergänzung zum Fernseher und …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Heimkinosystem Test

Eine Heimkinoanlage fürs Wohnzimmer sorgt für einen hochwertigen Klang in Kino-Qualität. Der Fernseher oder Beamer wird über ein Kabel mit der …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Kabel-Receiver Test

Kabel-Receiver dienen zum Empfang von Digitalfernsehen über den Kabelanschluss. Wenn Sie einen Kabeltarif mit SmartCard (von Kabeldeutschland, …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Koaxialkabel Test

Ein Koaxialkabel wird hauptsächlich für die Übertragung von Audio- und Videosignalen in hoher Qualität verwendet. Es kann im Sattelitenfernsehen, …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Lautsprecher Test

In unserem Lautsprecher Vergleich geben wir Ihnen einen Überblick zu den verschiedenen Boxen Arten. Für das Heimkino sollte es ein 5.1 Soundsystem …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino LED-Beamer Test

Weil die LED-Lampen kleiner sind und weniger Energie benötigen, handelt es sich bei LED-Beamern oft um kompakte Mini-Beamer, die sich für Prä…

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino LED-Fernseher Test

LED-Fernseher haben ein LCD-Display, das von hinten mit LEDs erhellt wird. Dadurch sind sie wesentlich flacher als andere Fernseher…

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Mini-Beamer Test

Mini-Beamer sind auch als Business-Beamer oder Pocket-Beamer bekannt. Die mobilen Beamer finden vor allem in der Arbeitswelt bei Vorträgen, Prä…

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino OLED-TV Vergleich

Die OLED-Technologie revolutioniert durch eine bisher unerreichte Bildqualität den Markt für Fernsehgeräte. Vor allem bei größeren …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Receiver Test

Ein Receiver dient zu Empfang von Radio- oder Fernsehsignalen über die Satellitenschüssel, eine Antenne oder Kabel. In diesem Receiver Test haben …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino SAT-Anlage Test

Vollständige SAT-Anlagen bestehen aus einer Satellitenschüssel sowie einem SAT-Receiver. Die SAT-Schüssel wird außen am Balkon oder auf dem …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Sat-Receiver mit Festplatte Test

Ein Sat-Receiver mit Festplatte vereint die Eigenschaften eines Receivers mit denen eines Festplattenrecorders in einem Gerät…

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino SAT-Receiver Test

Alle SAT-Receiver unterstützen inzwischen HDTV und können daher auch als Full HD Sat-Receiver bezeichnet werden. Da alle Modelle einen Media-Player …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Satellitenschüssel Test

Wenn Sie eine Satellitenschüssel kaufen, müssen Sie sich zunächst entscheiden, ob Sie eine Parabolantenne (auch Parabolspiegel genannt) oder eine …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Smart-TV Test

Ein Smart-TV erweitert Ihre bisherige Fernseh-Ecke zur Internet-Multimedia-Zentrale. Facebook, Youtube, Musik, Filme, Serien, Fotos und Videos vom …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Streaming-Box Test

Eine Streaming-Box wird an Ihren Fernseher angeschlossen und bieten Ihnen somit Zugriff auf webbasierte Videoinhalte, z.B. über YouTube, Netflix oder…

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Tragbarer DVD-Player Test

Ein tragbarer DVD-Player ist ein handliches und leichtes Gerät, um Filme, Musik und manchmal auch Fotos auf einem beliebigen Datenträger von ü…

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino TV-Wandhalterung Test

Eine TV-Wandhalterung eignet sich dafür, Ihren Fernseher flach an die Wand zu schrauben. Sie können ihn dann mit der Halterung wahlweise nach links …

zum Test
Jetzt vergleichen

TV & Heimkino Universal-Fernbedienung Test

Eine Universalfernbedienung kann mehrere Geräte gleichzeitig steuern, wodurch das Wechseln von Fernbedienungen ein Ende hat. Sie dient auch dem …

zum Test