ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
ISO 9001 TÜV-Zertifikat:
Managementsystem für das Test- und Vergleichsverfahren.

Die besten Produkte aus der Kategorie Zahnpflege im Vergleich

Tests & Vergleiche aus der Kategorie Zahnpflege

Eine aktuelle Studie besagt, dass sich nur 65% der Befragten zweimal am Tag die Zähne putzen, 29% dreimal täglich und 21% nur einmal am Tag. Dies mag überraschen, denn wir alle wissen: Der jährliche Gang zum Zahnarzt und eine halbjährliche, professionelle Zahnreinigung sind zwar wichtig, doch reichen nicht aus, um Zähne und Mundhöhle effektiv vor Bakterien zu schützen.

Wer Mundgeruch, Zahnfleischentzündungen und Karies vorbeugen möchte, sollte mindestens zweimal täglich zur Zahnbürste greifen, regelmäßig die Zahnzwischenräume reinigen und im günstigsten Fall auch die Zunge von angesetztem Belag befreien.

Zahnpflege für jedermann

Der Online-Markt für die Zahn- und Mundpflege bietet zu diesem Zweck nicht nur die einschlägigen Handzahnbürsten oder elektrische Zahnbürsten an, sondern ebenso Schallzahnbürsten, Zahnseide-Sticks und diverse Mundspülungen, die versprechen, ihren Beitrag für eine ausgeglichene Mundflora zu tun.

Um Zahnschmerzen prophylaktisch entgegenzuwirken und kostenintensive Behandlungen beim Zahnarzt für Zahnfüllungen, Zahnkronen, Wurzelbehandlungen und co. zu vermeiden, gilt es, bei der Wahl der richtigen Zahnbürste ganz genau hinzuschauen, denn nicht jede Zahnbürste eignet sich für jeden Typen.

Wenn Sie zum Beispiel empfindliches Zahnfleisch haben bzw. gar unter Paradontose / Paradontitis leiden, sollten Sie zum einen eine geeignete Zahncreme mit möglichst wenig Abrieb verwenden und zum anderen eine Sensitiv-Zahnbürste bzw. eine elektrische Zahnbürste mit Druckkontrolle.

In unseren Vergleichen zu diesem Thema stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Mittel vor und sagen Ihnen, wie die Stiftung Warentest und Co. die unterschiedlichen Produkte für die Zahnpflege in ihren Tests bewerten:

Mittel zur Mundpflege

Sie leiden unter Zahnfleischbluten und Mundgeruch? Dann sollten Sie auf Mittel zur Mundpflege zurückgreifen, denn bei der Entwicklung von Karies spielt nicht nur die Pflege der Zähne eine Rolle. Um dem unangenehmen Geruch den Garaus zu machen, empfehlen wir die Verwendung einer Munddusche und eines Zungenreinigers. Auch die Pflege der Zahnzwischenräume mittels Interdentalbürsten oder Zahnseide kann helfen, Zahnfleischbluten und Zahnstein zu vermeiden.

Zahn-Bleaching für Zuhause

Um verfärbte Zähne wieder strahlend weiß zu zaubern, versprechen neben dem Bleaching oder dem Bleichen der Zähne beim Zahnarzt auch viele Produkte die Zahnaufhellung für Zuhause mittels Whitening-Zahncremes, White Strips und co. Diese sind besonders beliebt, da Verfärbungen auf Zähnen durch Nikotin, Kaffee oder Rotwein mit schlechten Zähnen assoziiert werden. Wenn also auch Sie sich weiße Zähne für ein strahlendes Lächeln wünschen, können solche Produkte zumindest bei leichten Verfärbungen eine gute Lösung sein.