Das Wichtigste in Kürze
  • Der Funklautsprecher hat einen integrierten Verstärker. Während Musikdaten per Funk übertragen werden können, kann die Energie, die die Lautsprecher-Membran bewegt, nicht durch die Luft geschickt werden und muss im Lautsprecher selbst umgewandelt werden. Die WLAN-Lautsprecher benötigen daher ein Netzteil oder Batterien.
  • Die Klangqualität spielt beim WLAN-Lautsprecher eine große Rolle. Achten Sie auf ein ausgewogenes Klangbild, besonders wenn Sie viele verschiedene Musikgenres hören. Vor allem günstige WLAN-Lautsprecher haben oft eine dominante Basswiedergabe, die nicht für jede Musikrichtung geeignet ist.
  • Einige WLAN-Lautsprecher haben mit USB-Port, Cinch- oder Klinken-Buchsen auch konventionelle Anschlüsse und sind so flexibler, da auch im Zusammenspiel mit älteren Radios oder Stereoanlagen ohne WLAN-Unterstützung nutzbar.
  • Eine Fernbedienung kann Vorteile haben – oft lassen sich Funktionen wie die Auswahl der Musikquelle oder die Lautstärkeänderung auch über entsprechende Apps bedienen.

WLAN-Lautsprecher Test

Ob Smartphone, MP3-Player oder Notebook – Geräte, die das heimische WLAN nutzen, erfreuen sich großer Beliebtheit. Dieser Trend macht auch vor Lautsprechern oder Boxen nicht Halt. Da die Boxen immer kleiner und leichter werden, sind sie auch für den mobilen Einsatz gut geeignet. So können Sie die kompakten Klangwunder auch als Ersatz für klobige Kopfhörer einsetzen, um Terasse, Balkon oder Garten zu beschallen.

Verschiedene WLAN-Lautsprecher-Tests 2020 zeigen Geräte, die über einen Internet-Anschluss verfügen und eigenständig über entsprechende Apps Streaming-Angebote nutzen können. Alle Boxen im Vergleich verfügen über WLAN oder nutzen Apples Airplay-Standard. Dies erlaubt beinahe jedem Wiedergabegerät eine Verbindung mit iPhone, Samsung Galaxy, iPad oder Android-Tablet. Das Verlegen von Kabelverbindungen entfällt. Um das Zusammenspiel mit älteren Geräten zu ermöglichen, hatten einige WLAN-Lautsprecher weiterhin Steckanschlüsse. Der beste WLAN-Lautsprecher für Ihre Zwecke muss schließlich mit Ihren Geräten kompatibel sein.

1. Was ist ein WLAN-Lautsprecher?

Sonos Play 1 - ein kleiner Netzwerk-Lautsprecher, der einfach über eine App via Smartphone Musik streamen kann.

Sonos Play 1 – ein kleiner Netzwerk-Lautsprecher, der über eine App via Smartphone Musik streamen kann.

Ein WLAN-Lautsprecher (je nach Shop in den Kategorien Wireless Speaker, WiFi-Speaker oder Wireless Lautsprecher zu finden) ist prinzipiell nicht grundlegend anders aufgebaut als ein herkömmlicher Lautsprecher. Allerdings ist ein kleiner, auf die Lautsprecher selbst angepasster Verstärker bereits eingebaut. Die weitere Besonderheit liegt in einem fest verbauten WLAN-Adapter. Die Lautsprecher lassen sich so in das heimische Funknetzwerk integrieren und mit den WLAN-Wiedergabegeräten verbinden und müssen nicht mit Kabeln an einer Stereoanlage angeschlossen werden. Auch eine Dockingstation für mobile Endgeräte wie iPod oder iPhone zum Abspielen von Musik ist somit überflüssig. Die WLAN-Boxen sind meist kleiner als ihre großen Brüder, die Standlautsprecher.

Tipp: Einige WiFi-Lautsprecher lassen sich miteinander koppeln, so dass Multiroom-Systeme ohne größeren Aufwand realisierbar sind. Auch Heimkino-Systeme mit mehreren Satelliten und einem Subwoofer lassen sich so zusammenschalten. Das digitale Signal wird bei entsprechender Codierung automatisch auf die einzelnen Boxen verteilt. Liegt in diesem Fall „nur“ ein gewöhnliches Stereo-Signal an, wird dieses aber auch wiedergegeben.

WiFi-Boxen sind besonders interessant, wenn Sie hauptsächlich mobile Wiedergabegeräte nutzen. Doch auch der Komfort, den die permanente Vermeidung von Stolperfallen durch Kabel mit sich bringt, kann ein Kaufargument sein.
Ein kleines Manko ist die Einrichtungs-Prozedur: Wo konventionelle Lautsprecher einfach per Kabel mit dem Verstärker verbunden werden, müssen WiFi-Boxen oft erst per App oder WPS-Setup eingerichtet werden.

Bluetooth Lautsprecher sind ebenfalls für die drahtlose Übertragung von Audiodateien geeignet. Gegenüber Bluetooth-Geräten hat der WLAN-Funk den Vorteil, dass er deutlich weitere Strecken überbrücken kann wobei Qualität der Wiedergabe kaum gemindert wird. Ein großer Unterschied bleibt hier der Preis, da Bluetooth Geräte schon für unter 50 € zu finden sind. Die Vorteile eines WLAN-Lautsprechers in unserem Überblick über Wireless-Lautsprecher-Tests auf einen Blick:

  • Kabellose Lautsprecher – keine Stolperfallen in Form von Kabeln
  • Direktes Streamen von Anbietern wie Spotify, iTunes, Youtube und anderen Streamingdiensten
  • Verstärker ist bereits integriert – kein zusätzliches Gerät notwendig
  • WLAN-Einrichtung kann beim ersten Mal etwas Zeit beanspruchen
  • Ältere Geräte sind nicht immer kompatibel, wenn Anschlüsse fehlen
  • Integrative Geräte, die die konventionelle Stereoanlage mit dem WiFi-Setup verbinden, sind teils kostspielig

2. Kaufberatung: Worauf sollte beim Kauf eines WLAN-Lautsprechers geachtet werden?

Philips Fidelio Lautsprecher im Haushalt - ein richtiger Eye-Catcher. Der Sound kommt natürlich nicht an ein 5.1-System heran.

Philips Fidelio Lautsprecher im Haushalt – ein richtiger Eye-Catcher. Der Sound kommt natürlich nicht an ein 5.1-System heran.

Da das Angebot verschiedener Hersteller mittlerweile recht umfangreich geworden ist, sollte man sich vor dem Kauf einige Fragen stellen:

  • Wie groß ist das Zimmer, in dem der WLAN-Lautsprecher stehen soll?
  • Wie wichtig ist der Bass für mich?
  • Wie möchte ich den WLAN-Lautsprecher verwenden?
  • Achte ich auf bestimmte Marken?

Der WLAN-Lautsprecher sollte an die Größe des Raumes angepasst sein. Für größere Räume empfiehlt sich eine WLAN-Box mit höherer Leistung. Falls ein Zimmer recht klein ist, kann ein Lautsprecher mit weniger Leistung ausreichend sein. Diese sind meist auch etwas günstiger.

2.1. Die Leistung eines WLAN-Lautsprechers

Was ist die RMS-Leistung?

Die RMS-Leistung (RMS = Root Mean Square) bezeichnet die mittlere Leistung über einen vorgegebenen Frequenzbereich. Als Vergleichsgrößen kursieren noch etliche andere Angaben, zum Bespiel „Musikleistung“ oder „Maximalleistung“ und Ähnliches. Diese Angaben sind meist schlecht nachvollziehbar, nicht vergleichbar und weisen generell auf eher unseriöse Anbieter hin.

2.2. Der Verwendungszweck eines WLAN-Lautsprechers

Die Verwendung von WLAN-Speakern kann vielseitig sein. Sowohl als Teil eines Multiroom-Lautsprechersystems als auch als Ersatz für sperrige HiFi-Tower kann eine WiFi-Lösung dienen. Im Multiroom-Lautsprecher Test wird deutlich, dass fast alle Lautsprecher mit kompatiblen Geräten ein Multiroom-System bilden können.

Einige WLAN-Lautsprecher sind auch in besonderem Maße für den Outdoor-Einsatz geeignet: Achten Sie hier bei aller Leichtbauweise auf die entsprechende Schutzart (IP-Rating), über die die Wasserresistenz angegeben wird. Typische IP-Ratings für Outdoor-Geräte wie Boxen oder Leuchten sind IP44 oder IPX4.

2.3. Klangqualität und Verarbeitung

Airplay Lautsprecher

Xtrememac-Tango-Air – ein guter Airplay-Lautsprecher mit Stereo-Sound. Die Bedienung erfolgt über eine Smartphone-App.

Ganz allgemein kann man auch bei WLAN-Lautsprechern sagen: Je besser, desto teurer. Die Klangqualität und auch die Leistung hängen zum großen Teil von der Verarbeitungsqualität, den verwendeten Bauteilen und den Materialien ab.

So ist zum Beispiel sogar das Korpus-Material in seinem Einfluss auf den Gesamtklang nicht zu unterschätzen. Während Lautsprecher mit Kunstsoff-Gehäuse oft durch unangenehme Gehäuseresonanzen auffallen, werden diese von einem Holz-Korpus gedämmt. Letzteres sorgt allerdings zwangsläufig für ein höheres Gewicht, so dass Ihr persönlicher Testsieger vielleicht einen Kompromiss darstellen muss.

2.4. Anschlussvarianten

Alle Modelle in den einschlägigen WiFi-Lautsprecher-Tests verfügen über eine WLAN-Schnittstelle (daher der Name). Neben dieser kabellosen Kommunikationsschnittstelle finden sich aber auch 3,5-mm Klinken-Eingänge und USB-Anschlüsse. An diesen können ältere Geräte, Radios oder Stereoanlagen und MP3-Player angeschlossen werden.

Falls Sie ältere HiFi-Geräte im Betrieb haben, können Funklautsprecher aus unserem Funklautsprecher Test manchmal die bessere Wahl in Bezug auf die Konnektivität sein. Daher empfehlen wir Ihnen, auch den Funklautsprecher-Vergleich zu besuchen.

Eine Docking Station mit Lightning-Anschluss oder AirPlay bieten sich für einige Apple-Produkte wie das iPhone an, damit diese möglichst einfach mit den WLAN-Boxen verbunden werden können. Dennoch kann ein WLAN-Lautsprecher Testsieger auch nur mit einer WLAN-Schnittstelle ausgestattet sein, wenn der Klang überragend ist. Für die Stromversorgung benötigten alle Geräte ein separates Netzteil zum Anschluss an eine Steckdose.

Anschluss / Schnittstelle Erläuterung
3,5mm Audio („Klinke“) 3,5mm Audio ("Klinke") Analoge Audio-Schnittstelle, meist zum Anschluss von AUX-Geräten wie Smartphones, MP3-Playern u.ä.
Airplay Airplay-Logo Apple-eigenes Schnittstellenformat zur kabellosen Übertragung (Streaming) von Medieninhalten.
Bluetooth Bluetooth-Logo Kabelloses Übertragungs-Protokoll, das von Smartphones, Tablets und vielen Laptop-PCs unterstützt wird. Reichweite bis zu 10 Metern
Cinch (RCA) Cinch-Buchse, Beispielbild Analoge Audio-Schnittstelle, meist paarweise (rot und weiß) ausgeführt, zum Anschluss analoger Quellgeräte wie Radios, CD-Player, Plattenspieler etc.
Funk Funk - Radiowellen - Logo Drahtlose Übertragungstechnik mittels Radiowellen. Funklautsprecher haben meist ein internes Empfangsteil, der Sender wird an das Quellgerät angeschlossen und überträgt die Musikdaten innerhalb eines engen, zugelassenen Rahmen an den Empfänger.
Lightning Lightning-Stecker, Beispielbild Proprietäre physische Schnittstelle von Apple. Bezeichnet die Steckverbindung, die von iPhones und iPads zur Datenübertragung und zum Aufladen genutzt wird. Auf Geräte mit einem Lightning-Dock können diese aufgesetzt werden.
Optical Optischer Eingang, Beispielbild Digitaler physischer Anschluss, über den Mediendaten via Lichtleiter angeliefert werden.
LAN (RJ45) Ethernet-Anschluss (RJ45-Stecker), LAN-Anschluss, Beispielbild Anschluss für Netzwerkkabel vom Typ RJ45 (gängige Variante für Heimnetzwerke).
Lautsprecherklemmen Lautsprecher-Klemmen, Beispielbild Zweipolige Anschlüsse (stereo), meist in doppelter Ausführung, für passive Lautsprecher.
USB USB-Logo und -Stecker, Beispielbild Universeller, serieller Digital-Anschluss. Je nach Auslegung zum Übertragen oder Abspielen von Mediendateien, zum Laden von elektronischen Kleingeräten oder zum Anschluss von WLAN-Adaptern.
WLAN WiFi-Logo Drahtloses lokales Netzwerk; Kommunikation mit Router, PC, Portables oder anderen im WLAN angeschlossenen Geräten.

2.5. Wichtige Marken und Hersteller aus den diversen WLAN-Lautsprecher-Tests

Wer einen vernünftigen WLAN-Lautsprecher sucht, steht vor einer riesigen Auswahl an Herstellern. Leider haben sie meist mehr als ein Modell im Angebot. Als Käufer können Sie zwischen folgenden Herstellern wählen:

  • JBL
  • Panasonic
  • Samsung
  • Teufel
  • Loewe
  • Sony
  • Bayan
  • Wavemaster
  • Bose
  • Yamaha
  • Harman/Kardon
  • Canton
  • Denon
  • LG
  • Magnat
  • Cambridge Audio
  • Creative Labs
  • Quadral
  • Pure Jongo

Tipp: Machen Sie Ihre Wahl vom Einsatzzweck abhängig. Kompakte und leichte WLAN-Speaker können Sie in der Wohnung umher tragen, größere Geräte mit Holzgehäuse und großer Anschluss-Vielfalt können eine Stereo-Anlage ersetzen. Greifen Sie eher zu batteriebetriebenen Funk-Lautsprechern, um Terasse oder Garten zu beschallen oder zu tragbaren Bluetooth-Lautsprechern im Taschen-Format, um unterwegs Musik zu genießen.

3. WLAN-Lautsprecher einrichten – wie geht das?

Am Beispiel des Teufel Raumfeld One zeigt das folgende Video, wie die Einbindung in Ihre Heimkinoanlage mit Subwoofer kein Problem darstellt:

4. Fragen und Antworten rund um das Thema WLAN-Lautsprecher

4.1. Was ist besser: WLAN- oder Bluetooth-Lautsprecher?

Bluetooth-Lautsprecher WLAN-Lautsprecher
easy-acc-bluetooth-lautsprecher Teufel WLAN-Lautsprecher
  • Sehr geringes Gewicht – sehr mobile Lautsprecher
  • Einfache Verwendung und Einrichtung mit Android-Smartphones und dem iPhone
  • Stromversorgung mit Akku und lange Laufzeit
  • Oft schlechte Klangqualität und eher schlechte Verarbeitung
  • Ansprechendes Design – ideal für den Einsatz in der Wohnung oder dem Home Theater
  • Oft guter Sound und höhere Qualität als bei vielen Bluetooth-Boxen
  • Meist größere Anschluss-Vielfalt als bei Bluetooth-Boxen
  • Sehr große Reichweite
  • Einrichtung über entsprechende Software teilweise schwieriger als bei anderen Lautsprechern

4.2. Welchen WLAN-Lautsprecher für Apple-Geräte nutzen?

Bowers und Wilkins WLAN-Lautsprecher

Hochwertiger WLAN-Lautsprecher von Bowers & Wilkins – für alle Arten von Musik geeignet. Beim WLAN-Lautsprecher Kaufen sollten Sie Ihren Musik-Typ berücksichtigen.

Wenn Sie einen Apple-kompatiblen WLAN-Lautsprecher suchen, sollten Sie nach AirPlay oder einer iPhone Dockstation Ausschau halten. AirPlay ist eine eigene Schnittstelle von Apple, mit der die iTunes-Verbindung fast automatisch geschlossen wird und die Musik in CD-Qualität von Ihrem iTunes-Player gestreamt wird. Wenn der WLAN-Lautsprecher eine Apple Docking-Station hat, kann das iPhone dort hineingelegt, geladen und genutzt werden.

4.3. Welchen WLAN-Lautsprecher für das Wohnzimmer nutzen?

Je nach Wohnzimmer-Größe können natürlich alle Geräte aus den gängigen Netzwerk-Lautsprecher-Tests in Betracht kommen. Für geräumigere Zimmer oder als Komponente Ihrer Heimkinoanlage sollten Sie aber auf genügend Headroom, also ausreichende Leistungsreserven, und einen hochwertigen Klang achten. Der Multiroom-Lautsprecher Test zeigt, dass Teufel Raumfeld-Serie in jedem Wohnzimmer ein Hingucker ist. Auch die Bose Soundtouch 10 ist empfehlenswert, wenn auch die App etwas langsam scheint. Für besten Klang im Wohnzimmer sind die Bowers & Wilkens Z2 oder die Sonos Play 3 zu empfehlen.

4.4. Gibt es wasserdichte WLAN-Lautsprecher?

Wenn Sie einen wasserdichten Lautsprecher für Küche oder Bad suchen, empfehlen wir Ihnen unseren Bluetooth-Lautsprecher– sowie unseren Funklautsprecher-Vergleich. Die WLAN-Lautsprecher aus den meisten WLAN-Box-Tests sind allesamt weder wasserdicht noch spritzwassergeschützt.

4.5. Was sagt die Stiftung Warentest zum Thema WLAN-Lautsprecher?

Am 05.01.2012 hat die Stiftung Warentest den Sony SA-NS300 einem Schnelltest unterzogen. Die Bedienung war vom Smartphone und Laptop einfach, doch vor allem die Fernbedienung hat nur wenige Funktionen geboten. Da es noch keinen eigenständigen WLAN-Lautsprecher Vergleich gibt, können wir Ihnen keinen WLAN-Lautsprecher Testsieger der Stiftung Warentest weiterempfehlen.