Das Wichtigste in Kürze
  • Statt über ein klassisches Kabel werden bei einer WLAN-Festplatte die Daten kabellos übertragen – Kabel benötigen Sie so wesentlich seltener.
  • Der oft integrierte Akku der hochmobilen Ausführungen kann allerdings nicht kabellos geladen werden – zum Aufladen muss das Gerät wieder an ein Kabel angeschlossen werden.
  • Im Gegensatz zu einer USB-Festplatte können auf eine WLAN-Festplatte mehrere Personen gleichzeitig zugreifen. Praktisch für Zuhause und im Büro.

WLAN-Festplatte Test

Der Laptop braucht sein Stromkabel, nebst klobigem Schaltnetzteil. Für das Smartphone müssen unbedingt das USB-Ladekabel und die Kopfhörer mit in den Rucksack. Powerbank und Tablet nicht zu vergessen. Achja, und die externe Festplatte möchte ja auch noch verkabelt werden. Oder nicht? In dieser Kaufberatung wollen wir Alternativen aufzeigen.

Im Jahr 2020 kann man an der mobilen Revolution schon mal zweifeln – für fast jedes Gerät sind Kabel notwendig, ob nun für die Stromversorgung oder den Datentransfer. Hier kommt die WLAN-Festplatte ins Spiel. Auch wenn es verschiedene Bauarten gibt: Die WLAN-Festplatte ist meistens mit eigener Stromversorgung versehen, mobil und kommuniziert so kabellos mit mehreren Benutzern gleichzeitig. Kabel werden nur noch fürs Aufladen des Akkus benötigt. Und dieser hält meist für einen ganzen Tag. Lassen Sie sich in diesem WLAN-Festplatten-Vergleich die verschiedenen Modelle vorführen, deren Vor- und Nachteile erkunden um anschließend die für Sie beste WLAN-Festplatte, Ihren persönlichen WLAN-Festplatten-Testsieger zu finden.

1. Was ist eine WLAN-Festplatte?

Eine WLAN-Festplatte ist meist eine ganz normale Festplatte, welche statt dem USB-Protokoll das WLAN-Protokoll zum Datenaustausch benutzt. Dadurch fällt bei den hochmobilen Versionen jegliche Kabelverbindung weg, was natürlich einen internen Akku bedingt. Um die Übertragung via WLAN durchführen zu können, ist in den externen Festplatten mit WLAN ein sehr leistungsstarker kleiner Rechenchip, ein ultra-Mini-PC sozusagen, verbaut. Dieser kümmert sich um die Festplattenverwaltung und die Netzwerkfreigabe (damit nicht jeder in Reichweite einfach so auf Ihre Daten zugreifen kann). Zusätzlich ermöglicht dieser Chip noch manche weitere Spielereien, wie einen integrierten Card Reader und vieles mehr, je nach Preislage des Modells.

Der WLAN-Chip entscheidet mit darüber, wie schnell die Platte beschrieben bzw. gelesen werden kann. Je nachdem wie modern der Chip ist, unterstützt er bereits neuere WLAN-Protokolle wie ac. die Standards g/b/n sind zwar noch bei manchen Geräten verwendet, moderne Router und Smartphones jedoch setzten fast ausnahmslos auf ac-Standard. Wer jedoch nicht regelmäßig ganze Mirco-SD-Karten voller HD-Fotos auf die WLAN-Festplatte entleeren, oder mit mehreren Nutzern gleichzeitig Streams empfangen will, muss sich über den unterstützten Standard nicht viele Gedanken machen. Gehäuse Am Gehäuse sollte bei einer guten Festplatte über Indikator-LEDs ablesbar sein, ob das WLAN aktiv ist, gerade ein Datentransfer läuft und ob der Akku kritisch ist. Zudem sollte es natürlich die Festplatte im Inneren schützen. Bei SSD-Speicher ist dies weniger relevant, da dieser nicht so empfindlich ist, was eventuelle Stürze angeht.

Bauteil Beschreibung
Festplatte
/SSD
Die Daten müssen entweder auf einem Magnetspeicher oder einem Flash-Speicher abgelegt werden, also entweder einer HDD oder eine SSD. Klassische Festplatten (HDDs) bieten viel Speicherplatz, SSD Speicher ist dagegen besonders schnell und unempfindlicher gegenüber Stoß und Schlag.
Akku Der Akku ist nur bei den mobilen Versionen verbaut. Seine Kapazität entscheidet über die Zeitdauer, die die WLAN-Festplatte mobil ohne erneute Stromzufuhr benutzt werden kann. Bei so gut wie allen Modellen ist der Akku fest verbaut und damit nicht austauschbar, sollte dessen Leistung eines Tages altersbedingt nachlassen. Dafür fallen die mobilen Speicher kompakter aus.

2. Welche WLAN-Festplatten-Typen gibt es?

2.1. Ortsgebunden

Ist WLAN langsamer als Kabel-Netz?

Generell kann man diese Frage bejahen. Sollten Sie also ihre Daten mit schnellstmöglicher Geschwindigkeit verschieben, oder gar hochauflösende Streams in 4k von ihrem Netzwerkspeicher abrufen wollen, so empfiehlt sich für diesen Zweck eine Anbindung des Netzwerkspeichers per Ethernetkabel statt WiFi.

WLAN-Festplatten sind nur eine Teilkategorie der Netzwerkfestplatten. Denn Festplatten können auch via Kabel in ein Netzwerk eingebunden werden. Wenn Sie nun an Ihrem Router eine Netzwerkfestplatte anschließen und Ihr Router (wie heutzutage üblich) WLAN-Funktionalität hat, so ist diese Festplatte ebenfalls eine WLAN-Festplatte für Tablets: Überall, wo Sie in Ihrer Wohnung auf Ihr Heimnetzwerk zugreifen können, ist auch der Zugriff auf die Festplatte möglich. Diese Systeme haben meistens den größten Speicherplatz von einigen Terabytes.

2.2. Mobil

Die meisten Modelle aus diesem WLAN-Festplatten Vergleich stammen aus dieser Kategorie: Festplatte, Akku und WLAN-Modul sind in ein relativ kleines Gehäuse integriert, so dass die Festplatte bequem mitgenommen werden kann. Jedoch ist dieser Speichertyp, durch den integrierten Akku und weitere Bauteile, insgesamt weniger platzsparend als eine normale 2,5 Zoll externe Festplatte. Die Kapazität reicht von 250 GB über 500 GB bis zu 2 TB.

Das folgende Youtube Video zeigt Ihnen mit der Intenso Memory 2 Move einen typischen Vertreter dieser wireless Geräte:

2.3. Mobil und extrem kompakt

Die Spitze an Mobilität wird erreicht, wenn auf die Festplatte verzeichnet wird und stattdessen ein kleiner und schneller SSD-Speicher eingebaut wird. Diese Systeme können sind sehr klein, bieten jedoch mit bis zu 128 GB auch nur einen Bruchteil der Speicherkapazität. Einige wireless-SSDs können jedoch, hinsichtlich der Kapazität, mit Speicherkarten zusätzlich erweitert werden.

Was spricht nun für und was gegen eine WLAN-Festplatte fürs iPhone zum Beispiel? Wir fassen zusammen:

    Vorteile
  • Datenzugriff ohne Kabel
  • Zugriff auch über mehrere Räume hinweg
  • mehrere Nutzer können die Platte gleichzeitig nutzen
  • perfekt für Fotografen mit WLAN-Kamera
    Nachteile
  • prinzipiell unsicherer als direkte Speicheranbindungen wie USB-Sticks
  • Aufpreis im Vergleich zu externen Festplatten ohne WLAN

Viele Hersteller bieten WLAN-Festplatten teils unter verschiedenen Marken an, neben relativ bekannten, wie Seagate, Western Digital, oder Sandisk, gibt es viele weitere Hersteller:

  • Corsair
  • D-link
  • G-Technology
  • Intenso
  • LaCie
  • Patriot
  • Seagate
  • Strorex
  • WWE
  • Chiligreen
  • Fantec
  • Hitachi
  • Nextodi
  • OEO
  • Trekstor
  • Buffalo
  • devolo
  • Netgear
  • RAVPower
  • Samsung
  • Toshiba
  • Western Digital
  • Asus
  • Emtec
  • Lenovo
  • Maxell
  • Medion
  • Silicon Power

3. Kaufkriterien für die WLAN-Festplatte: Worauf sollte man achten?

Wenn Sie eine WLAN-Festplatte kaufen wollen, beachten Sie bitte folgende Kaufkriterien:

3.1. Wie viel Mobilität brauchen Sie?

  • Zugriff von überall im eigenen Heimnetz / in der Wohnung: Hier bietet sich eine ortsfeste Version an. Diese können oftmals die großen 3,5 Zoll Festplatten aufnehmen und bieten auch vielfältige Einstellungsmöglichkeiten, die den meisten der mobilen Versionen fehlen.
  • Zugriff auch von unterwegs, Transport in der Umhängetasche / Rucksack: Die 2,5 Zoll Festplatten mit WiFi bieten sich an, wenn man die Daten immer bei sich tragen möchte, oder sie erst unterwegs auf die Platte übertragen möchte. Nutzer einer GoPro oder einer anderen Action Cam nehmen solche Versionen mit auf die Skaterbahn, oder Skipiste. Diese WLAN-Festplatten mit Akku sind aber nur in sehr großen Hosentaschen zu transportieren, ein Rucksack oder Ähnliches, in dem die restliche Hardware steckt, ist empfehlenswert.
  • Zugriff von unterwegs, ultramobil in der Hosentasche: es gibt mobile wireless Festplatten, die auf Flash-Speicher setzen, statt große Magnetscheibenspeicher wie Festplatten es welche sind. Flash-Speicher Chips werden auch in USB-Sticks und auf Arbeitsspeichern-Modulen verbaut. Der Vorteil ist eine höhere Schlag- und Stoßresistenz, eine noch kleinere Bauform und meist auch höhere Geschwindigkeiten. Diese Art von WiFi Speicher kann, beispielsweise als praktische Speichererweiterung für das Smartphone, problemlos in der Hosentasche mitgeführt werden. Auch für Outdoor- und Sport-Aktivitäten sind diese robusten Modelle prädestiniert.

3.2. Wie viel Speicherplatz benötigen Sie?

Die magnetbasierten Festplatten (HDDs) bieten sehr viel Speicherplatz, sind aber etwas empfindlicher als Flash-Speicher (wie SSDs).

Die magnetbasierten Festplatten (HDDs) bieten sehr viel Speicherplatz, sind aber etwas empfindlicher als Flash-Speicher (wie SSDs).

Wenn Sie hunderte Gigabyte an Musik von jedem Ort Ihrer Wohnung auf Ihr Tablet oder Handy streamen können wollen, empfiehlt sich eine stationäre WiFi Festplatte mit einer großen 3,5 Zoll HDD. Festplatten mit dem 3,5 Zoll Format sind in Kapazitäten von 250 GB bis 8 TB erhältlich und bieten damit genügend Platz für jeden erdenklichen Einsatzzweck. Der Fokus von diesem WLAN-Festplatten-Vergleich liegt jedoch mehr auf den kompakten und mobilen Geräten.

Wenn es aber darum geht, unzählige RAW-Fotos der Spiegelreflexkamera im jeweils hohem, zweistelligem Megabyte Bereich unkompliziert von der Speicherkarte herunterzuziehen? Beispielsweise wenn man einen langen Sonnenaufgang in der Natur fotografisch festhalten will. Hier ist eine WLAN-Festplatte mit Akku das Mittel der Wahl: Viel Speicherplatz und mobil genug, um zusammen mit dem Foto-Equipment transportiert zu werden.

Wer aber im Zuge seines Hobbies seinen mobilen Speicher starken Erschütterungen aussetzt, der sollte auf eine mobile WiFi SSD-Festplatte mit Akku zurückgreifen. Nachteil ist hierbei die deutlich geringere Kapazität von meist 64 GB bis 128 GB. Manche dieser Modelle können jedoch zusätzlich mit einer Micro SD Speicherkarte in ihrer Kapazität erweitert werden.

Info: Auch wenn die Bezeichnung SSD-Speicher von den Herstellern gewählt wird, ist dieser Speicher nicht annähernd so schnell wie die SSDs, die in Laptops oder anderen Computern verbaut sind. Für den Zweck in diesen mobilen Speichern sind sie jedoch absolut schnell genug.

3.3. Ist weitere Extra-Ausstattung gewünscht?

Einige mobile WLAN-Festplatten haben zum Beispiel einen Card Reader integriert, was besonders Fotografen ansprechen soll. Andere bieten über eine zusätzliche USB-Buchse die Möglichkeit, die HDD als Powerbank, also als zusätzlichen Akku für andere Verbraucher wie Tablet oder Smartphone, zu verwenden. Auch eine Verwaltung des Datenträgers per App ist mittlerweile nicht mehr unüblich. Diese Apps werden sowohl für und Android, als auch Windows Phone / Windows 10 angeboten.

4. Was sind die besten Pflege- und Reinigungstipps für WLAN-Festplatten?

SSD-Speicher ist sehr robust und empfiehlt sich für WLAN-Festplatten im Außeneinsatz.

SSD-Speicher ist sehr robust und empfiehlt sich für WLAN-Festplatten im Außeneinsatz.

Sofern Ihre WLAN-Festplatte eine konventionelle Magnetfestplatte verbaut hat, muss sie wesentlich vorsichtiger behandelt werden, als dies bei einem Flash-Speichermedium der Fall ist. So sollten Sie Ihre WiFi-Festplatte bei Benutzung und vor allem während eines Datentransfers nicht abrupt bewegen oder umdrehen. Dies könnte ansonsten zu einem Datenverlust führen, im schlimmsten Fall sogar zu einem Totalverlust der Daten.

Wesentlich härter im Nehmen sind die Flash-speicher basierenden Geräte. Diese sind ähnlich unempfindlich wie USB-Sticks und können daher auch während des Datenaustauschs problemlos bewegt werden.

Info: Dies bedeutet nicht, dass die mobile Nutzung von Magnetfestplatten nicht empfehlenswert ist. Seit vielen Jahren werden diese Geräte erfolgreich im Außeneinsatz verwendet. Die SDD- / Flash-Speicher-Geräte haben jedoch eine nochmals deutlich gesteigerte Robustheit.

5. Gibt es einen WLAN-Festplatte-Test bei der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat in der Ausgabe 02/2016 Netzwerkfestplatten getestet. Jedoch wurden nur kabelgebundene Geräte getestet, ein WLAN-Festplatten-Testsieger ist in diesem Test also nicht zu finden. Jedoch gilt es zu bedenken, das mit einigen Routern, wie zum Beispiel einer fritzBOX, ein wireless Zugriff auf eine eigentlich kabelgebundene NAS Netzwerkfestplatte möglich ist.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema WLAN-Festplatte

6.1. Welche WLAN-Festplatte für iPad?

Da eine WLAN-Festplatte für Apple ein eigenes WLAN aufbauen, ist das Verbinden mit diesen Geräte sowohl von MacOS und iOS, als auch von Windows-Geräten möglich. Bei manchen Anbietern weichen die Apps für die jeweiligen Betriebssysteme qualitativ stark voneinander ab. Beachten Sie die entsprechenden Anmerkungen in unserer Produkttabelle am Anfang von diesem WLAN-Festplatten Vergleich. Grundsätzlich ist eine WLAN-Festplatte für Samsung Galaxy ebenso zu benutzen, zumal die Apps regelmäßig aktualisiert werden.

6.2. Welche WLAN-Festplatte am Mac?

Auch hier gilt: Wenn Ihr Mac WLAN-tauglich ist, sollte die Verbindung zu dem Netzwerk-Speicher keine Probleme verursachen, da das WLAN-Protokoll genormt ist.

6.3. WLAN-Festplatte – SSD Speicher?

Eine mobile wireless SSD Festplatte ist kompakt genug für die Hosentasche.

Eine mobile wireless SSD Festplatte ist kompakt genug für die Hosentasche.

SSD-Speicher steht für besonders schnellen und stoßresistenten Speicher. Dieser ist oft auch schneller zu beschreiben als herkömmliche HDDs. Zudem ermöglicht SSD-Speicher eine nochmals kleinere Bauform.

6.4. WLAN-Festplatte selber bauen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, selbst einen Speicher zu bauen, der einen ähnlichen Funktionsumfang aufweist wie die fertigen WLAN-Festplatten aus dem Handel:

  • Kauf eines WLAN-Festplatten-Gehäuses: Bestücken Sie das Gehäuse mit den Festplatten Ihrer Wahl. So können Sie auch bereits vorhandene HDDs zu Netzwerkfestplatten machen.
  • Anschluss einer externen USB Festplatte an den Router: Einige Router erlauben den Zugriff auf per USB angeschlossene Massenspeicher via WLAN. So haben Sie eine günstige WLAN-Festplatte beliebiger Größe im eigenen Heimnetz. Bei Interesse beachten Sie hierzu auch den externe Festplatten-Vergleich.
  • Einrichtung eines Servers mit WLAN-Adapter: Wenn Sie Einrichtungsaufwand und erhöhte Kosten nicht scheuen, können Sie mit einem kleinen PC-System und der entsprechenden Software einen eigenen Heimserver bauen. Diese Lösung ist mit Abstand am aufwendigsten, bietet jedoch auch fast unbegrenzte Möglichkeiten bezüglich Freigabe, Verwaltung und Erweiterung des Netzwerk-Speichers. bei Bedarf lässt sich das Ganze auch in eine vollwertige eigene Cloud-Lösung erweitern. Also in einen weltweit erreichbaren Onlinespeicher, bei dem Ihre Daten aber, im Gegensatz zu Diensten wie Google Drive, nicht der Kontrolle durch Dritte unterliegen.

Bildnachweise: dollarphotoclub.com/vector_master (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der WLAN-Festplatten-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich WLAN-Festplatten?

Unser WLAN-Festplatten-Vergleich stellt 9 WLAN-Festplatten von 6 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: WD, Western Digital, SSK, ASUS, Lacie, Verbatim. Mehr Informationen »

Welche WLAN-Festplatten aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Die günstigste WLAN-Festplatte in unserem Vergleich kostet nur 13,49 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger Western Digital My Cloud EX2 Ultra gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im WLAN-Festplatten-Vergleich auf Vergleich.org eine WLAN-Festplatte, welche besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Eine WLAN-Festplatte aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Die Western Digital My Cloud Home 3TB wurde 2182-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welche WLAN-Festplatte aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt die Western Digital My Cloud EX2 Ultra, welche Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 2035 von 5 Sternen für die WLAN-Festplatte wider. Mehr Informationen »

Welche WLAN-Festplatte aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Leider konnte das VGL-Team keines der 9 im Vergleich vorgestellten WLAN-Festplatten mit der Bestnote auszeichnen. Eine gute Wahl ist aber sicher unser Vergleichssieger WD 500 GB My Passport Wireless SSD für 239,39 Euro. Mehr Informationen »

Welche WLAN-Festplatten hat die VGL-Redaktion für den WLAN-Festplatten-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 9 WLAN-Festplatten für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: WD 500 GB My Passport Wireless SSD, Western Digital 1TB My Passport Wireless Pro, SSK SSM-F200, Western Digital My Cloud EX2 Ultra, Asus Wireless Duo, LaCie Fuel, Western Digital My Cloud Home 3TB, Asus TRA­VE­LAIR AC (WSD-A1) und Verbatim Me­dia­S­ha­re Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für WLAN-Festplatten interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem WLAN-Festplatte-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Western Digital 2 TB“, „WD My Passport Wireless“ und „Sandisk Connect Wireless Stick“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Datenübertragungsrate Vorteil des WLAN-Festplatte Produkt anschauen
WD 500 GB My Passport Wireless SSD 239,39 390 Mbit/s Besonders schnelle Datenzugriffe durch integrierte SSD-Festplatte (bis zu 390 Mbit/s) » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Western Digital 1TB My Passport Wireless Pro 146,21 800 Mbit/s Inkl. Verschlüsselungssoftware » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
SSK SSM-F200 109,99 300 Mbit/s Mit eingebauter Powerbank » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Western Digital My Cloud EX2 Ultra 285,78 625 Mbit/s Besonders großer Speicher » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Asus Wireless Duo 360,76 Keine Herstellerangaben Spritzwassergeschützt » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
LaCie Fuel 174,48 1.000 Mbit/s Bis zu 5 Drahtlos-Verbindungen parallel möglich » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Western Digital My Cloud Home 3TB 145,24 625 Mbit/s Schickes Design » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Asus TRAVELAIR AC (WSD-A1) 41,22 867 Mbit/s Gleichzeitig mit bis zu 5 Geräten verbinden » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Verbatim MediaShare 13,49 3 Mbit/s Auch als Powerbank nutzbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen