Das Wichtigste in Kürze
  • Die meisten externen Festplatten mit 1 TB aus unserem Vergleich sind mit einem USB-3.0-Anschluss ausgestattet. Dies ermöglicht schnelle Datenübertragungen, wobei die externen 1-TB-HDDs nicht so schnell wie externe 1-TB-SSD-Festplatten sind. Es gibt zudem auch einige wenige externe 1-TB-Festplatten mit einem USB-C-Anschluss. Sie sind aber die Ausnahme und sind in unserem Vergleich nicht vertreten.

1. Für welche Geräte sind externe Festplatten geeignet?

Der übliche Verwendungszweck ist an Computern, wo externe 1-TB-Festplatten oft als Backup-Lösung und Erweiterung des Speicherplatzes eingesetzt werden. Sie lassen sich aber auch an anderen Geräten anschließen, wie verschiedene Tests von externen Festplatten mit 1 TB belegen. Beliebt sind z. B. externe 1-TB-Festplatten für TV-Aufnahmen, also direkt am USB-Anschluss eines Fernsehers angeschlossen. Auch für Spielekonsolen kommen häufig externe USB-Speicher zum Einsatz. Hier sind die am besten geeigneten externen 1-TB-Festplatten die besonders schnellen, um Spiele zügig zu laden.

2. Benötigt eine externe Festplatte einen Stromanschluss?

Die meisten externen Festplatten mit 1 TB von Western Digital, Toshiba, Seagate und Co mit dem Formfaktor 2,5 Zoll bekommen die erforderliche Energie über den USB-Anschluss. Externe Festplatten mit 3,5 Zoll benötigen hingegen meist ein separates Netzteil und damit eine Steckdose.

3. Sinkt der Preis einer externen Festplatte mit zunehmendem Speicherplatz?

Insgesamt ist eine größere Festplatte (z. B. mit 2 TB) teurer. Betrachtet man aber den Preis pro Gigabyte, ist eine größere HDD oft günstiger als eine externe Festplatte mit 1 TB. Reicht Ihnen hingegen der Speicherplatz vollkommen aus, sollten Sie eine externe 1-TB-Festplatte kaufen, da Sie dann insgesamt weniger ausgeben.

externe-festplatte-1tb-test