Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Wickeltisch-Heizstrahler sorgt dafür, dass das Baby beim Wickeln nicht friert. Er empfiehlt sich für Babys in den ersten 8 bis 12 Wochen, da dann die Temperaturregelung noch nicht fertig ausgebildet ist. Ferner bietet er sich an, wenn die Wickelkommode in einem kühlen Raum wie zum Beispiel dem Schlafzimmer oder dem Badezimmer steht.
  • Sie können Ihren Wickeltisch-Heizstrahler mit Standfuß erwerben, um Ihn neben der Wickelkommode aufzustellen oder ihn fest an der Wand oder Decke montieren. Beide Varianten erfordern einen Abstand zwischen Strahler und Wickelauflage von mindestens 80 cm.
  • Achten Sie beim Einstellen der Heizstrahler darauf, dass der Neigungswinkel stimmt, um einen Wärmeverlust zu vermeiden. Darüber hinaus sollte der Strahler über ein Schutzgitter verfügen. Je nach Vorlieben können Sie auch Modelle mit Abschaltautomatik und Spritzwasserschutz erwerben.

Wickeltisch-Heizstrahler Test

Nicht nur für frischgebackene Eltern sind die Pflege und das Wohlergehen Ihrer Kinder Thema Nummer eins, auch bereits erfahrene Familien tauschen sich gerne über eine gesunde Ernährung, hilfreiche Erkältungstipps und die richtige Wickelmethode aus. Dabei gehen die Meinungen oftmals weit auseinander und womöglich wird man sich in puncto Kindererziehung nie ganz einigen können. Mit unserem Wickeltisch-Heizstrahler-Vergleich führen wir ein weiteres Produkt in die Diskussion ein, das das Wickeln der Babys insbesondere im Winter erleichtern, verschönern und vor allem erwärmen soll.

Welche Eigenschaften den Heizstrahler für die Wickelkommode auszeichnen und welche Kriterien Sie beachten sollten, wenn Sie einen Wickeltisch-Heizstrahler kaufen, erklärt Ihnen dieser Artikel.

1. Was macht ein Wickeltisch-Heizstrahler?

Wickeltisch-Heizstrahler neben Wickelkommode

Ein Wickeltisch-Heizstrahler wärmt Ihr Baby vor, während und nach dem Wickeln.

Streng genommen steht ein Heizstrahler als Wärme erzeugendes Elektrogerät erst einmal für sich und hat wenig mit Babys am Hut. Die gewünschte Heizenergie wird beim Heizstrahler direkt am oder im Gerät selbst erzeugt, von wo aus sie weiter abgestrahlt wird. In der Physik ordnet man sie den sogenannten Hochtemperaturstrahlern unter, ebenso wie die von Außenterrassen bekannten Heizpilze. Sie funktionieren als Infrarotstrahler, indem sich eine Heizspirale elektrisch aufheizt und die Wärme in Form von Infrarotstrahlen abgibt. Einige Oberflächen wie auch unsere Haut können einen Teil der Infrarotstrahlung absorbieren und in Wärme umwandeln. Luft hingegen nimmt nur sehr wenig Strahlung auf und bleibt daher kühl. Dies hat einen besonders energiesparenden Effekt.

Doch was hat das alles mit dem Wickeln von Babys zu tun? Insbesondere in den ersten 8 bis 12 Wochen haben Babys noch eine schlechte Temperaturregelung, was bei einer kalten Umgebung zu schnellem und großem Wärmeverlust führen kann. Daher gehen viele Eltern dazu über, das Wickeln ihrer Kinder im runtergekühlten Schlaf- oder Kinderzimmer mit einer Wärmelampe zu unterstützen. In den 5 bis 10 Minuten, die es im Durchschnitt braucht, um ein Baby vollständig zu entkleiden, neu zu wickeln und wieder einzupacken, werden die Babys also auf einer angenehmen Körpertemperatur gehalten, ohne dass gleich das ganze Zimmer aufgeheizt werden muss. Dabei hat ein Wickeltischheizstrahler auch den Vorteil, dass man sich beim Wickeln Zeit lassen und gegebenenfalls auch noch mit dem Baby spielen kann. Ansonsten wäre man gezwungen, den Wickelvorgang so kurz wie möglich zu gestalten, um dem Baby die unangenehme Kälte zu ersparen. Ist der Wickeltisch Heizstrahler mit Licht ausgestattet, so taucht er das Zimmer in einen angenehmen Schimmer und das Baby wird kurz vorm Schlafen gehen nicht wieder aktiv.

Wenn Sie noch nicht ganz überzeugt sind, ob ein Wickeltischheizstrahler das richtige für Sie und Ihr Kind ist, hier noch mal die Vor- und Nachteile aus dem Wickeltisch-Heizstrahler-Vergleich 2020 im Überblick:

  • schützt Babys vor absinkenden Körpertemperaturen
  • wärmt Sie und Ihr Baby beim Wickeln in kalten Räumen
  • heizt nicht gleich den ganzen Raum auf
  • kann das Wickeln zum besondern Vergnügen machen
  • kostet Strom
  • ist im Sommer nutzlos
  • wird höchstens für ein paar Jahre benötigt

2. Welche Typen von Wickeltisch-Heizstrahlern gibt es?

Wenn Sie einen Wickeltisch-Heizstrahler kaufen, können Sie zwischen zwei Produktvarianten entscheiden. Diese möchten wir Ihnen in einem kurzen Wickeltisch-Heizstrahler Vergleich einmal näher vorstellen:

Variante 1 Variante 2
Heizstrahler zum Stellen Heizstrahler zum Klemmen
  • mobiler Strahler, den man leicht umstellen kann
  • muss nicht fest montiert werden
  • verfügt über einen schwenkbaren Kopf
  • höhenverstellbar
  • Standfuß nimmt Platz im Raum ein
  • hat eine eher wackelige Statur
  • bei richtiger Anbringung sehr stabil
  • Neigungswinkel kann eingestellt werden
  • nimmt keinen Platz im Raum weg
  • montierter Strahler, der nicht umgestellt werden kann
  • muss in der Wand montiert werden
  • befindet sich in einer festen Höheneinstellung

Hinweis: Einige Wickeltisch-Heizstrahler mit Standfuß lassen sich je nach Belieben auch an der Wand montieren. Sie bieten sich immer dann an, wenn man noch nicht sicher ist, ob man ein Wickeltisch Heizstrahler Standgerät benötigt oder den Heizstrahler fürs Baby lieber oberhalb der Wickelauflage anbringen möchte.

3. Welche Kaufkriterien für Wickeltisch-Heizstrahler sind wichtig?

Wickeltisch-Heizstrahler schwenkbar

Ist der Wickeltisch-Heizstrahler schwenkbar, lässt sich der Neigungswinkel individuell anpassen.

Wissen Sie schon, welche Wärmelampe fürs Baby Sie aus dem Wickeltisch-Heizstrahler Vergleich wählen möchten? Lieber den Artikel mit Standfuß oder doch eine Infrarotheizung zur Wand- oder Deckenmontage? Ganz gleich, ob man Ihnen den Baby Heizstrahler Feelwell von Reer empfiehlt oder den Wickeltisch-Heizstrahler BS 53 von Hartig und Helling (H+H), die folgenden Kriterien aus unserer Kaufberatung sollten Sie stets im Auge behalten.

3.1. Heizleistung

Angegeben in Watt, entscheidet in erster Linie die Heizleistung eines Wärmestrahlers darüber, ob Ihr Baby es warm hat auf der Wickelkommode. Viele Wickeltisch-Heizstrahler, wie zum Beispiel der Reer 1902, schaffen rund 600 Watt, seltenere Modelle schaffen auch mehr als 600 Watt. Solle sich die der Abstand zwischen Wickeltisch und Strahler aufgrund von Umbauten häufiger ändern, empfehlen sich Wärmestrahler mit mehreren Heizstufen, um eine individuelle Wärmezufuhr möglich zu machen. Der Wickeltisch-Heizstrahler-Vergleich 2020 hat dabei jedoch gezeigt, dass Wickeltisch-Heizstrahler mit 600 Watt durchaus ausreichend sind, sofern der Abstand gleich bleibt und der Neigungswinkel der Strahler richtig eingestellt ist.

Achtung: Aufgrund ihrer besonderen Konstruktion erzeugen die Heizstrahler nicht nur auf effiziente und energiesparende Weise Wärme, sie erhitzen auch selbst ganz schön. Achten Sie daher darauf, dass sich der Strahler außerhalb der Reichweite von entzündbaren Gegenständen wie Tüchern oder Vorhängen befindet, damit keine Brandgefahr entsteht.

3.2. Neigungswinkel

Wickeltisch-Heizstrahler mit Fernbedienung.

Bei einigen Heizstrahlerl lässt sich die Heizstufe auch mit einer Fernbedienung verstellen.

Alle Wickeltisch-Heizstrahler sind schwenkbar, sodass sich der Einstrahlungswinkel entsprechend dem Abstand zum Heizstrahler Wickeltisch einstellen lässt. Ziel ist es, den Großteil der erzeugten Wärme auf das Kind zu leiten und nicht die Glatze des Herrn Papa zu grillen. Der Wickeltisch-Heizstrahler Abstand zum Baby ist also nicht nur aus Energiespargründen ein wichtiges Kaufkriterium. Heizstrahler mit Standfuß sind daher immer schwenkbar, Artikel zur Wandmontage verfügen über einen Neigungswinkel zwischen 30 und 45 Grad.

Achten Sie darauf, dass sich nicht jede Wandheizung aus Wickeltisch-Heizstrahler-Tests während der Inbetriebnahme verstellen lässt und Sie bereits im Zuge der Montage eine sinnvolle Neigung wählen müssen. Wenn Sie unsicher sind, welcher Abstand zwischen Wickelkommode und Strahler vorliegt, empfehlen wir Ihnen ein Modell mit mehreren Heizstufen, z.B. von Reer, um die Heizleistung auch nachträglich individuell anpassen zu können.

3.3. Sicherheit

Bad Heizstrahler

Auch wenn Sie die den Heizstrahler Wickeltisch vorzugsweise im Bad stehen haben, müssen Sie nicht auf einen Wickeltisch-Heizstrahler verzichten. Einige Strahler verfügen über einen Spritzwasserschutz, der die Heizstäbe gegen Wasserspritzer schützt.

Wird ein Heizstrahler fürs Baby genutzt, sollte er einige Sicherheitsstandards erfüllen. Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass alle angebotenen Artikel, egal ob von Reer, H+H Hartig und Helling oder Rommelsbacher, stets ein Schutzgitter vor den Heizrohren haben, sodass weder Ihr Baby noch Sie selbst in Gefahr geraten, aus Versehen in die Wärmelampe zu greifen und sich zu verbrennen.

Für den vergesslichen Elterntyp bietet sich darüber hinaus eine Abschaltautomatik an, auch Zeitschaltuhr genannt. So ist der beste Wickeltisch-Heizstrahler energiesparend und Sie müssen sich keine Gedanken darüber machen, ob Ihr Kind nach vollendetem Wickeln weiter unter dem Wärmestrahler gebraten wird. Besonderen Komfort bieten Wickeltisch-Heizstrahler mit Abschaltautomatik, die auch über einen Dauerbetrieb verfügen (z.B. von Reer). Schließlich kann es bei längerem Wickeln nerven, wenn plötzlich mit der Zeitschaltuhr die Infrarotheizung ausgeht und Sie im Kalten stehen.

Wenn Sie Ihr Kind auch mal außerhalb von zu Hause aus der Wickeltasche wickeln müssen, dann hilft Ihnen womöglich dieses Video. Hier bekommen Sie beispielhaft eine gut gepackte Wickeltasche vorgestellt.

4. Welche Marken führen Wickeltisch-Heizstrahler?

Wenn Sie sich auf die Suche nach Ihrem persönlichen Wickeltisch-Heizstrahler Testsieger begeben wollen, dann werden Sie nicht an der Produktauswahl der Reer Heizstrahler wie zum Beispiel dem Reer 1902 oder dem Modell Feelwell vorbeikommen. Ebenso großer Beliebtheit wie Reer erfreuen sich die H+H Wickeltisch-Heizstrahler, andere Marken wie Honeywell sind hingegen weniger bekannt, bieten jedoch auch beste Wickeltisch-Heizstrahler an. Hier ein kleiner Ausschnitt verschiedener Heizstrahler Marken.

  • Reer
  • H+H Hartig und Helling
  • Rommelsbacher
  • Angelcare
  • Ako
  • Ewt
  • Steba
  • Honeywell

5. Fragen und Antworten rund um die Wickeltisch-Heizstrahler

  • 5.1. Hat die Stiftung Warentest Wickeltisch-Heizstrahler getestet?

    Leider hat die Stiftung Warentest noch keinen Wickeltisch-Heizstrahler-Test durchgeführt. Auch in der Kategorie der Wickelkommoden finden sich bisher keine Testergebnisse. Gänzliche ausgelassen hat man Artikel fürs Baby allerdings nicht. So können Sie sich bei Stiftung Warentest unter anderem über Babyphone, Windeln und Schwimmhilfen informieren.
  • 5.2. Wie kann ich einen Wickeltisch-Heizstrahler anbringen?

    Sofern Sie sich für einen Heizstrahler mit Standfuß entschieden haben, können Sie diese Frage getrost überspringen, denn dann verlangt das Modell nicht mehr von Ihnen, als dass es auf einem flachen Fußboden und in der Nähe einer Steckdose aufgestellt wird.

    Sind Sie Besitzer eines Strahlers zur Decken- oder Wandmontage, dann empfehlen wir Ihnen diese Installationshilfe. Allerdings sollten Sie nicht vergessen, vorab die Angaben und Hinweise des jeweiligen Herstellers zur Wickeltisch Heizstrahler Befestigung durchzulesen. Achten Sie auch hier darauf, dass sie entweder einen Wickeltisch-Heizstrahler mit langem Kabel haben oder eine Steckdose in der Nähe ist.

  • 5.3. Wie groß sollte der Abstand zur Heizstrahler Wickelkommode sein?

    Für den Wickeltisch-Heizstrahler Abstand gilt ein Grundwert zwischen 80 und 100 cm. Weniger sollte es auch bei geringer Heizstufe nicht sein, da dem Baby sonst schnell zu warm wird. Mehr Abstand ist nur dann zu empfehlen, wenn die Heizwirkung des Strahlers ausreichend ist.
  • 5.4. Wie lange darf ein Baby Heizstrahler an sein?

    Heizstrahler mit Abschaltautomatik stoppen die Wärmezufuhr nach 10 Minuten, die sich durchaus als Richtwert eignen. Letztlich sollten Sie jedoch selbst einschätzen, wie lange Sie das Gerät laufen lassen möchten. Faktoren wie der Abstand zwischen dem Baby Wickeltisch und dem Heizstrahler, die eingestellte Heizleistung, das Empfinden des Kindes und die Raumtemperatur beeinflussen schließlich, ob und wann Ihrem Baby zu warm wird.