Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten Laufgitter (6-eckig) sind höhenverstellbar, sodass Sie die Liegefläche individuell einstellen können. Besonders wenn Sie Ihr Kind ablegen und herausheben, kann eine erhöhte Liegefläche sehr rückenschonend und angenehm für Sie sein.

1. Wie groß sind 6-eckige Laufgitter?

Die Maße von Laufgittern (6-eckig) belaufen sich laut gängigen 6-eckiges-Laufgitter-Tests im Internet in der Regel auf einen Durchmesser von etwa 100 bis 130 cm und eine Höhe von um die 70 cm.

Die exakten 6-eckige-Laufgitter-Maße zu jedem Produkt haben wir übersichtlich für Sie in der Tabelle unseres 6-eckiges-Laufgitter-Vergleichs für Sie aufgeführt. So können Sie genau nachmessen, ob der 6-eckige Laufstall bei Ihnen zu Hause an der gewünschten Stelle auch hineinpasst.

Wenn Sie ein Laufgitter (6-eckig) kaufen möchten, empfehlen wir Ihnen, ein Produkt mit Rollen zu wählen. Dieses können Sie ganz einfach von einem Ort zum anderen schieben.

2. Wie wichtig sind Schlupfsprossen beziehungsweise eine Öffnung in einem Laufgitter (6-eckig)?

Eine Öffnung im Laufstall (6-eckig), durch die Ihr Kind das Krabbelgitter selbständig betreten und verlassen kann, ist nicht zwingend notwendig.

Wenn der Laufstall über eine Öffnung verfügt, dann sind bei Holz-Laufgittern die bekannten Schlupfsprossen verbaut. Dabei handelt es sich um drei bis vier Gitterstäbe, die einfach herausgenommen werden können. Bei Produkten aus einem Metallgestänge und Mesh ist meist eine Reißverschluss-Tür integriert.

Generell empfehlen wir Ihnen den Laufstall (sechseckig) geschlossen zu halten. Der Sinn ist ja, dass Ihr Kind nicht einfach irgendwohin krabbelt oder läuft, ohne dass Sie das mitbekommen. Ist der Laufstall geöffnet, könnte das ja trotzdem passieren.

Wenn Sie den Laufstall öffnen möchten, empfehlen wir Ihnen das erst zu tun, wenn Ihr Kind ein Alter von 18 Monaten erreicht hat und schon relativ sicher laufen kann. Dann können Sie Ihrem Kind auch die Freiheit geben, zu Ihnen zu kommen, wann es möchte, oder aber sich in sein Spieleck zurückzuziehen. Sie ersparen Ihrem Kind so, dass es erst weinen muss, um aus dem Laufstall geholt zu werden.

3. Was sagen 6-eckiges-Laufgitter-Tests im Internet zur Stabilität der verschiedenen Modelle?

In Bezug auf die Stabilität unterschieden sich die Laufgitter (sechseckig) stark. Wie in gängigen 6-eckiges-Laufgitter-Tests im Internet erläutert wird, sind Produkte aus Holz sehr robust und stabil, allerdings weisen sie auch ein hohes Eigengewicht von etwa 10 bis 15 kg auf. Die sehr leichten Modelle aus einem Metallgestell und Mesh-Stoff sind zwar einfach zu tragen, allerdings instabiler.
Holz-Laufgitter bieten den Vorteil, dass sich Ihr Kind an den Gitterstäben hochziehen und das Aufstehen üben kann. Das ist bei den anderen Produkten mit Stoffseiten nur schwer möglich.

Der große Vorteil der Laufgitter mit Metallgestell und Stoffbezug ist, dass Sie diese meist zusammenklappen und so auch einfach mitnehmen können. Das Gewebe ist in der Regel abwaschbar, sodass Sie den Laufstall auch im Freien aufstellen können und zum Beispiel mit in den Park nehmen können.

Um es Ihrem Kind im Laufstall gemütlich zu machen, empfehlen wir Ihnen, eine Laufgittereinlage (6-eckig) in den Laufstall zu legen. Diese können Sie einfach in der Waschmaschine reinigen und so ist es auch kein Problem, wenn diese mal schmutzig wird.

Laufgitter-6-eckig-Test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Laufgitter 6-eckig Tests: