Das Wichtigste in Kürze
  • Siemens-Induktionskochfelder sind der Spitzenreiter mit Blick auf die Heizstufen, die Kochzonen und die Funktionen. Die besten Siemens-Induktionskochfelder haben 17 Heizstufen und vier bis fünf Kochzonen, was Ihnen größtmöglichen Kochkomfort beschert. Eine lange Liste an weiteren Funktionen wie etwa Bräterzone, Restwärmeanzeige, Bratsensor, Überkochschutz, Warmhaltestufe und Timer schließen sich an.

1. Welche Siemens-Induktionskochfelder sind in Tests im Internet besonders beliebt?

Siemens-Induktionskochfelder der Serie „iQ 700“ sind in diversen Online-Tests zu Siemens-Induktionskochfeldern besonders beliebt. Je nachdem, wie viel Platz Sie in Ihrer Küche haben, gibt es diese Modelle als Siemens-Induktionskochfelder iQ 700 mit 80 cm in rechteckiger Form oder als Siemens-Induktionskochfelder iQ 700 mit 60 cm Breite und damit einer eher quadratischen Form.

Die Serie iQ 700, in der viele Induktionskochfelder von Siemens zu finden sind, hat spezielle Funktionen, wie etwa varioInduktion Plus. Dahinter verbirgt sich die Anpassung der Kochzonen auf den Topf oder die Pfanne, die Sie auf das Kochfeld stellen. In unserem Siemens-Induktionskochfeld-Vergleich haben wir diese Funktion als „Flexzone“ gelistet. Über diese variable Flexzone verfügen beispielsweise auch AEG-Induktionskochfelder.

2. Gibt es nur Siemens-Induktionskochfelder der Serie iQ 700 in verschiedenen Größen?

Nein, Sie können Siemens-Induktionskochfelder kaufen, die zwischen 50 und 90 cm messen. Siemens-Induktionskochfelder mit 80 cm oder Siemens-Induktionskochfelder mit 90 cm Breite gelten als besonders breite Modelle. Hierfür müssen Sie zwar einiges an Arbeitsfläche in Ihrer Küche opfern, bekommen dafür aber auch reichlich Kochfläche zurück.

3. Welche Funktionen machen Siemens-Induktionskochfelder besonders sicher?

Kindersicherung und Sicherheitsabschaltung sind zwei Funktionen, die in diversen Siemens-Induktionskochfelder-Tests im Internet besonders gelobt werden, denn diese Funktionen machen das Induktionskochfeld besonders sicher in der Anwendung. Die Sicherheitsabschaltung sorgt dafür, dass sich das Induktionskochfeld automatisch abschaltet – für den Fall, dass Sie in der Hektik vergessen, den Herd auszuschalten. Die Kindersicherung verhindert mithilfe einer Tastensperre, dass der Nachwuchs unbemerkt den Herd anstellt. Keine Sorge, Siemens-Induktionskochfelder lassen sich entsperren, ohne dass dies viel Aufwand bedeuten würde. Meist müssen Sie dafür nur einige Sekunden die Entsperrtaste drücken. Lässt sich das Siemens-Induktionskochfeld aus anderen Gründen nicht anschalten, ist ein Blick in die Siemens-Induktionskochfeld-Fehlercode-Liste sinnvoll. Diese finden Sie in der Bedienungsanleitung des Gerätes. Der Fehlercode selbst wird beim Bedienfeld angezeigt.

siemens-induktionskochfeld-test

Roman Che TV sagt zu unserem Vergleichssieger

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Siemens-Induktionskochfeld Tests: