Das Wichtigste in Kürze
  • Protektoren für Kinder schützen in aller Regel drei- bis vierfach: den Kopf, die Handgelenke, die Knie und die Ellenbogen. Sets, die Schützer für diese Körperpartien enthalten, sind meist gut zum Skaten, Skateboarden oder Rollerfahren geeignet.
  • Je spezieller die Sportart ist, umso umfangreicher muss auch die Schutzausrüstung für Kinder ausfallen. Beim Motocross beispielsweise empfehlen wir eine Schutzausrüstung mit Protektorenjacke und Protektorenhose.
  • Entscheidend dafür, ob Ihr Kind die Protektoren auch trägt, sind häufig Design und Tragekomfort. Achten Sie also auf Farbe und Optik ebenso wie auf das Material der Protektoren.

protektoren kinder test
Kindern stehen eine ganze Reihe an (sportlichen) Freizeitoptionen zur Auswahl, bei denen es häufig nicht gerade ruhig und gemächlich zugeht, sondern die actionreich und mitunter auch gefährlich sein können. Da das elterliche Verbot dieser sportlich-spaßigen Freizeitaktivitäten keine Option sein kann, rät das Vergleich.org-Team Ihnen dazu, sich nach geeigneten Protektoren für Kinder umzusehen, anstatt Ihren Kindern das Inlineskaten, Skateboarden oder Fahrradfahren zu verbieten.

Produkt-Tests zu Kinder-Protektoren im Internet zeigen, dass sich – gerade fürs Skaten – Protektoren-Sets anbieten. Sie bestehen meist aus Schonern für Knie, Ellbogen und Handgelenk. Manche Sets beinhalten Protektoren für Kinder mit Helm. Unser Vergleich zeigt Ihnen, dass Größe, Design und Optik wichtige Entscheidungskriterien für den Kauf von Protektoren für Kinder sind. Dass die Akzeptanz der Protektoren vor allem über gute Vorbilder funktioniert, erläutern wir Ihnen ebenfalls.

1. Gibt es je nach Sportart verschiedene Arten von Protektoren für Kinder?

In aller Regel bestehen Protektoren-Sets für Kinder aus diesen Einzelteilen:

Art des Protektors Beschreibung
Helm

protektoren kinder test

Schutzhelm ist nicht gleich Schutzhelm. Vielmehr gibt es für jede Sportart verschiedene Typen. Helme, die zum Skaten geeignet sind, haben eine andere Bauform.

Da das Risiko groß ist, auf den Hinterkopf zu fallen, schützt ein Helm zum Inlineskaten und Skateboarden diese Kopfpartie besser als beispielsweise ein Fahrradhelm oder Helme, die bei der Fahrt mit einem Roller oder Scooter den Kopf bei einem Sturz schützen.

Knieschoner

protektoren kinder test

Knieschoner zum Skaten (sogenannte Knieprotektoren für Kinder) sollen nicht nur vor aufgeschürften, blutigen Knien schützen, sondern auch das Kniegelenk und die Knochen vor einem Bruch schützen.

Knieprotektoren für Kinder müssen über das Knie passen, um dem Knochen ausreichend Schutz zu bieten.

Ellenbogenschoner

protektoren kinder test

Ellenbogenschoner (sogenannte Ellenbogenprotektoren für Kinder) haben dieselbe Funktion wie Knieschoner, nur sind sie kleiner dimensioniert, um an den Ellenbogen zu passen, der Oberarm und Unterarm verbindet.

Der Ellenbogen ist nur wenig geschützt und deshalb sehr anfällig für Verletzungen. Ellenbogenprotektoren für Kinder werden häufig unterschätzt, schützen aber das höchst-empfindliche Gewebe sehr gut.

Handgelenkschoner

protektoren kinder test

Wer droht zu fallen, möchte sich abfangen und abstützen und tut dies in aller Regel mit den Händen.

Der Handgelenkschoner unterstützt in eben diesem Fall die Knochen der Hand. Er stärkt sie, sodass sich Ihr Kind bei einem Sturz nicht etwa das Handgelenk bricht. Zudem schützen Handschoner vor Schürfwunden.

Tipp von Vergleich.org: Wir empfehlen Ihnen Protektoren-Sets für Kinder zu kaufen, wenn Ihr Nachwuchs mit Skates, mit Rollschuhen, mit Rollerblades oder mit dem Skateboard unterwegs ist. Fürs Biken (Downhill) oder BMX-Radfahren, unterwegs mit dem Rennrad oder mit dem MTB gibt es spezielle Helme. Fürs Skifahren, Snowboarden, Motocross und Reiten empfehlen wir Ihnen, die Wirbelsäule Ihres Kindes mit Rückenprotektoren zu schützen. Speziell zum Radfahren gibt es Protektor-Rucksäcke für Kinder. Sie bieten Stauraum und Schutz in einem.

1.1. Diese Vor- und Nachteile zeigen sich in Test zu Protektoren-Sets für Kinder

Für den jeweiligen Sport geeignete Protektoren-Set zu kaufen, ist eine gute Idee, denn: Protektoren für Kinder halten in aller Regel eine ganze Weile. Mit Hilfe von elastischen Befestigungsformen und/oder einem Klettverschluss lassen sie sich lange in der Größe verstellen.

Diese Vor- und Nachteile von Kinder-Protektoren im Vergleich zur „ungesicherten“ Fahrt sollten Sie kennen:

Vorteile Nachteile
+ geringer Preis und gleiche Optik
+ Schutz der Körperpartien, die am häufigsten verletzt werden
+ elastische Stoffgummis und Klettverschlüsse erleichtern das An- und Ausziehen
+ Protektoren können über der Kleidung getragen werden
+ Verletzungen fallen weniger schlimm aus oder werden gar ganz vermieden
- geringfügige Einschränkung der Bewegungsfreiheit
- es ist nicht möglich, alle Körperpartien zu schützen

1.2. Besondere Sportarten erfordern besondere Protektoren für Kinder

Möchten Sie Ihr Kind beim Inlineskaten oder Skateboardfahren schützen, ist ein Protektoren-Set für Kinder eine gute Wahl. Auf der Skipiste, auf der Eisbahn, im Motorsport oder auf dem Pferd, brauchen Sie hingegen andere Protektoren für Kinder:

  • Zum Skifahren sind Jacken und Kinder-Protektorenhosen mit eingebauten Schützern die beste Wahl. Sie sorgen für Sicherheit auf der Piste und sind direkt mit dem wärmenden Skioutfit verbunden. Auch der Helm für die Piste ist eine Spezialanfertigung. Es soll für einen kühlen, aber nicht unterkühlten Kopf auf der Piste sorgen. Rückenprotektoren haben sich, so ein Beitrag der Stiftung Warentest, bei Skifahrern noch nicht durchgesetzt. Für den ersten Versuch auf der Piste können Sie die Protektoren aus dem Set aber in jedem Fall verwenden, bevor sie in eine komplett neue Ausrüstung investieren.
  • Zum Eishockeyspielen tragen viele Kinder spezielle Schienbeinschoner sowie Schulterpolster und Handschuhe oder gar eine spezielle Protektorenjacke für Kinder. Eine Kinder-Protektorenhose ist bereits mit einem Schützer ausgestattet. Ellenbogenschoner runden das Eishockey-Outfit ab. Tests zu Schutzausrüstungen für Kinder zeigen: Beim Schlittschuhlaufen und Eislaufen würde eine derart üppige Schutzausrüstung für Kinder nur behindern. Auch hier gilt: Während der Testphase, in der Ihr Kind ausprobiert, ob diese Sportart ihm liegt, ist es natürlich legitim, die Protektoren aus dem Inliner-Set zu nutzen.
  • Bereits die Schutzausrüstung für Anfänger ist beim Motocross oder auf dem Quad recht umfangreich: Protektorenjacke oder Protektorenweste für Kinder, Shirt, Hose, Handschuhe, Stiefel, Brustpanzer, Brille und Glas gehören hier ebenso dazu wie der Motocross-Helm. Für diese Sportart müssen Sie in jedem Fall eine extra Ausrüstung erwerben. Hier helfen Ihnen die Protektoren aus diesem Vergleich nicht.
  • Gut geschützt zum Reiten darf Ihr Kind mit einer Sicherheitsweste, einem sogenannten Rückenprotektor, der auch als Protektorenweste für Kinder bekannt ist. Auch ein Reithelm ist hoch zu Ross Pflicht. Protektoren für Ellenbogen, Knie und Handgelenke sind beim Reiten eher hinderlich. Der Skaterhelm aus dem Protektorenset könnte hingegen auch in den ersten Stunden beim Reiten den Kopf schützen.
protektoren kinder vergleich protektoren kinder kaufen
Beim Skifahren ist eine schützende und wärmende Ausrüstung die beste Option für Ihr Kind. Protektorenhosen und -jacken für Kinder sind hier unsere Empfehlung. Ein Helm ist ebenfalls Pflicht. Auf dem Pferd kann Ihr Kind seine Freizeit mit Helm und Rückenprotektor sicher genießen. Dieser verhindert Verletzungen an der Wirbelsäule, falls es zu einem Sturz kommt.

2. Tests zu Protektoren für Kinder im Internet zeigen: Sind Größe, Design, Material und Gewicht wichtige Entscheidungskriterien im Rahmen einer Kaufberatung?

Protektoren für Ellenbogen, Knie und Handgelenk sollen eben diese Körperpartien Ihres Kindes dann schützen, wenn es zu einem Sturz kommt. Damit diese Schutzwirkung überhaupt gegeben ist, müssen Sie im Vorfeld die besten Protektoren für Kinder kaufen. Darauf ist zu achten:

2.1. Achten Sie auf die Größen-, Alters- und Gewichtsangabe

Wie Sie unserem Vergleich der Protektoren für Kinder 2020 entnehmen können, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Größe des Protektoren-Sets anzugeben. Eine einheitliche Größentabelle für Kinder-Protektoren suchen Sie meist vergebens, stattdessen bieten die Hersteller diese Informationen an:

protektoren kinder testsieger

Das passende Protektorenset zum Inlinern wählen Sie mit Blick auf die Größenangabe.

  • Alter: Ist ein Alter angegeben, beispielsweise von drei bis acht Jahre, handelt es sich um ein mitwachsendes Protektoren-Set. Der Vorteil: Ihr Kind kann dieses Set lange nutzen und anschließend direkt auf ein Set für Jugendliche umsteigen. Ganz allgemein gibt es Protektoren für Kinder ab 3 Jahren, ab 4 Jahren, ab 5 Jahren, ab 6 Jahren, ab 7 Jahren, ab 8 Jahren, ab 9 Jahren und über 10 Jahre. Sie finden also sicherlich die passenden Schützer für Ihre Kinder.
  • Gewicht: Ist ein Maximalgewicht angegeben, ist es sinnvoll, Ihr Kind vor dem Kauf auf die Waage zu stellen. Bringt Ihr Kind bereits jetzt ein Gewicht nahe der Gewichtsgrenze der entsprechenden Größe auf die Waage, ist es immer sinnvoll, die nächstgrößere Größe zu kaufen. Ein Beispiel: Ist das Set geeignet für Kinder bis 25 Kilogramm und Ihr Kind wiegt bereits 23 Kilogramm, nehmen Sie besser direkt eine Nummer größer.
  • Umfang: Manche Hersteller weisen auch detaillierte Umfänge der einzelnen Protektoren auf. Dann legen Sie das Maßband am Kopf, am Knie und an den Ellenbogen Ihres Kindes an und messen nach, welche Größe zum Körper Ihres Kindes passt. Achten Sie darauf, was sich hinter den Größenangaben „Protektoren für Kinder in XS oder XXS“ verbirgt. Es handelt sich eindeutig um Protektoren in Kindergrößen, aber nur der Hersteller weiß, was sich im Detail dahinter verbirgt.

Tipp: Achten Sie bei Schutzausrüstung darauf, dass sie idealerweise mit Reflektoren ausgestattet ist. So kann ein Autofahrer Ihr Kind auch bei Nacht gut erkennen.

Tipp von Vergleich.org: Wir empfehlen Ihnen vor allem auf das Gewicht der Protektoren zu achten. Dieses hängt vom Material des Protektors ab. Ist die Schutzschale aus Kunststoff, belastet diese Ihr Kind nur wenig. Daneben ist der Umfang wichtig, damit der Protektor Ihr Kind nicht einschnürt oder gar rutscht. Die Altersangabe ist die Kategorie, die Ihnen eine erste Orientierung ermöglicht, wenn Sie zum ersten Mal Kinder-Protektoren kaufen.

2.2. Design und Tragekomfort entscheiden darüber, ob Ihr Kind die Protektoren auch trägt

schutzausrüstung

Nur wenn Ihr Kind die Schutzausrüstung auch trägt, kann diese ihren Dienst tun. Wichtig dafür ist Material, Gewicht und Tragekomfort.

Für Ihr Kind sind die Farbe und das Design sicherlich sehr wichtig. Ist der Helm nicht rosa, rot oder pink, ist er für ein kleines Mädchen nicht hübsch genug. Für Jungs muss es oft Blau, Türkis oder Grün oder der Helm mit beliebten Motiven verziert sein, sonst ist die Schutzausrüstung nicht „cool“ und sie wird einfach nicht angezogen. Lassen Sie ihr Kind die Farbe und das Design aussuchen und es wird die Protektoren mit Freude und Stolz anlegen.

Auch wenn der Protektor sich nur umständlich anlegen lässt oder gar ziept und zwickt, landet er schneller in der Ecke von Garage oder Keller, wo er gar nicht seinen Zweck erfüllen kann. Ihr Kind wird die Protektoren nur anziehen, wenn sie auch bequem zu tragen sind. Die Schalen der Knie- und Ellenbogenschoner sollten mit einem Schaumstoff gepolstert sein. Ein verstellbarer Klettverschluss ist ebenfalls wichtig. So können Sie die Weite gut anpassen und die Protektoren schneiden nicht ein.

Unter anderem spielt auch das Gewicht der Schutzausrüstung für Kinder eine große Rolle. Wenn sich Ihr Kind durch das Gewicht der Protektoren eingeschränkt fühlt, kann es passieren, dass es diese schnell wieder auszieht und nicht mehr benutzen will. Achten Sie deshalb auf ein geringes Gewicht. Erkundigen Sie sich aus, welchem Material der Schützer gefertigt wurde. Diese Angabe gibt oft Aufschluss darüber, wie hoch das Gewicht und somit der Tragekomfort ist. Schaumstoff (EVA) sorgt für Tragekomfort, eine Shell aus Polyethylen (PE) macht den Protektor zum Fliegengewicht.

2.3. Auf Schutzausrüstung mit der Prüfnorm EN 14120 können Sie sich verlassen

protektoren kinder test

DIN EN 14120

Die DIN EN 14120 legt fest, welche Prüfverfahren und Anforderungen Protektoren für Handgelenk, Handfläche, Knie und Ellenbogen durchlaufen müssen, um hinsichtlich Stoßdämpfung, Festigkeit, Abrieb, Befestigung, Unschädlichkeit, Bequemlichkeit und Ergonomie Bestnoten zu bekommen (vgl. beuth.de).

Das Material der Protektoren für Kinder ist ein wichtiger Punkt bei der Wahl der Schutzausrüstung. Es muss einen hohen Tragekomfort einerseits haben und andererseits ein Höchstmaß an Schutz bieten. Achten Sie darauf, dass die Verarbeitung nicht minderwertig ist und auf der Verpackung idealerweise eine Prüfnorm angegeben ist. Die DIN EN 14120 wäre die offizielle Norm, die allerdings nur die wenigsten Hersteller vorweisen. Ungeprüft kommen aber auch deren Protektoren nicht in den Handel, nur verfolgen die Hersteller hier nur selten ein einheitliche Prüf-Strategie, die den objektiven Vergleich erschwert.

Auch günstige Protektoren für Kinder können genauso gut und sicher sein wie hochpreisige Sets. Beim Discounter wie z.B. Aldi oder Lidl gibt es immer wieder günstige Sets zu kaufen. Dort können Sie auch gleich vor Ort die passende Größe testen. Der Hersteller Hudora schneidet in Online-Tests zu Protektoren für Kinder häufig als Testsieger ab.

Weitere gängige Marken sind diese:

  • Crivit
  • Hudora
  • K2
  • Oneal
  • Poc
  • Oxelo
  • Powerslide
  • Scott
  • Atomic

3. Warum sollten darauf geachtet werden, dass Kinder die Protektoren tragen?

beste protektoren kinder

Seien Sie Ihren Kindern ein Vorbild, sonst werden Sie Ihr Kind nur schwerlich davon überzeugen können, auch ohne Ihre Anwesenheit die Schutzausrüstung zu tragen.

Es ist eine Sache, auf eine qualitativ hochwertige Ausstattung Ihres Kindes mit Schützern zu setzen – aber die besten Protektoren für Kinder nützen nichts, wenn sie nicht getragen werden. Wie Sie dafür sorgen können, dass Ihr Kind die Protektoren wie selbstverständlich anlegt, zeigt Ihnen dieser Tipp:

Seien Sie Ihrem Kind ein Vorbild und rüsten auch Sie sich mit geeigneten Protektoren-Sets aus. Nur wenn Ihr Kind sieht, dass auch Sie als Erwachsener Schutz benötigen, wird es verstehen, wie gefährlich es ist, ohne die geeignete Ausrüstung zu Skaten. Klären Sie Ihr Kind über die Risiken auf und erläutern Sie ihm kindgerecht, welche schlimmen Unfälle durch Protektoren vermieden werden können.

Egal, ob beim Fahrradfahren oder Skaten: Schützen Sie Ihr Kind von klein auf mit der richtigen Ausrüstung und setzen auch Sie einen Helm auf und schützen Ihre Gelenke. So minimieren Sie die Verletzungsgefahr und können unbeschwert und ohne Angst mit Ihrem Kind aktiv sein.

4. Die wichtigsten Fragen rund um die passende Schutzausrüstung für Kinder

  • Wie lange halten die Schützer der Kinder eigentlich den Stürzen stand?

    Bei Schutzhelmen lautet der Ratschlag der Experten: Hat der Sturzhelm den Kopf bei einem Sturz wohl behütet, hat er ausgedient. Dann sollte ein neuer gekauft werden, da nur äußerliche Risse sichtbar sind, Haarrisse aber im Verborgenen eine große Sicherheitslücke darstellen. Bei der restlichen Schutzausrüstung für Kinder ist das anders. Stürzt Ihr Kind, sollten Sie die Knieschoner, Ellenbogenschützer und Handgelenkschoner auf äußerliche Risse prüfen. Sehen Sie nichts, kann Ihr Kind diese ruhig weiter tragen. Allerdings raten wir Ihnen von dem Kauf gebrauchter Schutzausrüstung für Kinder ab. Sie wissen nie, wie viele Stürze diese bereits mitgemacht haben.
  • Ist Schutzausrüstung für Kinder Pflicht?

    Juristisch betrachtet bedingt, inhaltlich ja. Es ist Ihre Eltern-Pflicht, Ihr Kind vor Verletzungen zu schützen und das können Sie – so zeigen Tests – mit der Schutzausrüstung für Kinder erwirken. In speziellen Skate-Anlagen, beispielsweise auf einer Halfpipe, gilt oft die Helmpflicht. Auch bei Sportarten wie dem Motocross oder Quadfahren ist Schutzausrüstung vorgeschrieben.

Bildnachweise: Adobe Stock/sabine hürdler, Amazon/ValueTalks, Amazon/ValueTalks, Amazon/ValueTalks, Adobe Stock/goodluz, Adobe Stock/Gorilla, Adobe Stock/ARochau, Adobe Stock/Dan Race, Adobe Stock/Fotofreundin, Adobe Stock/famveldman (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Protektoren Kinder-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Protektoren Kinder?

Unser Protektoren Kinder-Vergleich stellt 10 Protektoren Kinder von 10 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Bluwheel Electromobility, ValueTalks, Wayin, JIM'S STORE, SKL, COOLGO, SymbolLife, Fila, Vicoki, KUYOU. Mehr Informationen »

Welche Protektoren Kinder aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Der günstigster Protektor Kind in unserem Vergleich kostet nur 15,00 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger Va­lu­eTalks Kinder Helm Set gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Protektoren Kinder-Vergleich auf Vergleich.org einen Protektor Kind, welcher besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein Protektor Kind aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Der Va­lu­eTalks Kinder Helm Set wurde 2935-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welcher Protektor Kind aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt der Vicoki Kinder Pro­tek­to­r­en­set, welcher Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 5 von 5 Sternen für den Protektor Kind wider. Mehr Informationen »

Welchen Protektor Kind aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Das VGL-Team konnte sich vor allem für einen Protektor Kind aus dem Vergleich begeistern und hat daher den Blu­ew­heel Schutz­aus­rüs­tung PS200 mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet. Mehr Informationen »

Welche Protektoren Kinder hat die VGL-Redaktion für den Protektoren Kinder-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 10 Protektoren Kinder für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Blu­ew­heel Schutz­aus­rüs­tung PS200, Va­lu­eTalks Kinder Helm Set, Wayin Scho­ner­set, JIM'S STORE Kinder Sport-Schutz­aus­rüs­tung, SKL Kinder Sport-Schutz­aus­rüs­tung, COOLGO 7-in-1-Pro­tek­to­r­en­set, Sym­bol­Li­fe Helmet Skate Pro­tek­to­ren Set, Fila Kinder Junior Pro­tek­to­ren, Vicoki Kinder Pro­tek­to­r­en­set und Kuyou Sport-Schutz­aus­rüs­tung Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Protektoren Kinder interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Protektor Kind-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Kinder-Protektoren“, „Kinderschoner“ und „SKATEWIZ Protektoren Set“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Sicherheitsfaktor Vorteil des Kinder-Protektors Produkt anschauen
Bluewheel Schutzausrüstung PS200 38,95 +++ Atmungsaktiv » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ValueTalks Kinder Helm Set 23,99 ++ Atmungsaktiv » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Wayin Schonerset 24,99 ++ Atmungsaktiv » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
JIM'S STORE Kinder Sport-Schutzausrüstung 22,99 ++ Atmungsaktiv » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
SKL Kinder Sport-Schutzausrüstung 23,98 ++ Atmungsaktiv » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
COOLGO 7-in-1-Protektorenset 19,93 ++ Atmungsaktiv » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
SymbolLife Helmet Skate Protektoren Set 39,99 +++ TÜV-geprüft (EN 1078) » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Fila Kinder Junior Protektoren 26,49 +++ Passgenaue Form » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Vicoki Kinder Protektorenset 15,00 +++ Stabil » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Kuyou Sport-Schutzausrüstung 22,98 ++ Atmungsaktiv » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen