Das Wichtigste in Kürze
  • Möchten Sie Ihrem Kind neue Rollschuhe kaufen, sind verstellbare Kinder-Rollschuhe besonders empfehlenswert. Die meisten Produkte lassen sich über vier Schuhgrößen verstellen und können so über mehrere Jahre getragen werden.
  • Verstellbare Rollschuhe verfügen, ähnlich wie Inline-Skates und Schlittschuhe, über einen Kunststoffrahmen. Über diesen lässt sich die Schuhgröße meist per Knopfdruck am Fersenteil einstellen, der eine Schiene zum Schieben betätigt.
  • Die besten verstellbaren Kinder-Rollschuhe verfügen über jeweils einen verstärkten Fersen-, Knöchel- und Zehenabschnitt, um Ihr Kind vor Verletzungen zu bewahren. Ein dreifacher Verschluss aus Klett, Schnürung und Schnalle, eine Vorwärtsbremse und ein leichtgängiges Kugellager erhöhen die Sicherheit beim Fahren – egal, ob für Anfänger oder Fortgeschrittene.

verstellbare kinder-rollschuhe test

Rund 70 Prozent der Kinder in Deutschland verbringen täglich Zeit mit Lernen und Hausaufgaben. Was gut fürs Gehirn ist, ist weniger gut für die Haltung. Umso wichtiger ist es, auf einen Ausgleich in Form sportlicher Betätigung an der frischen Luft zu achten.

Kunterbunte Rollschuhe und Inlineskates für Kinder machen nicht nur gute Laune, sie schulen auch die Haltung und Balance Ihres Kindes auf spielerische Art.

Während Inliner eher etwas für fortgeschrittene Skater sind, sind Rollschuhe (oder Roller-Skates) ebenso für Anfänger und sogar für Kleinkinder ideal. Und sind die Kinder-Rollschuhe verstellbar, können sie auch über mehrere Jahre hinweg Freude bereiten und eine Investition in hochwertige Produkte lohnt sich umso mehr.

In unserem Vergleich verstellbarer Kinder-Rollschuhe 2020 verraten wir Ihnen, welche Kriterien beim Kauf ausschlaggebend sind und wie Sie die Kinderrollschuhe ganz leicht einstellen können.

1. Sind verstellbare Kinderrollschuhe dank vier Rollen und Rahmen besonders stabil?

Sowohl Inliner als auch Rollschuhe sind als verstellbare Modelle erhältlich. Rollschuhe sind für Anfänger die bessere Wahl, weil sie sich leichter koordinieren lassen, sind aber auch bei fortgeschrittenen Skatern sehr beliebt.

Hier die Vor- und Nachteile von verstellbaren Rollschuhen im Vergleich zu verstellbaren Inline-Skates:

    Vorteile
  • zwei Achsen und vier Räder für besondere Stabilität
  • für Anfänger gut geeignet
  • auch für Kleinkinder geeignet
  • meist vorhandene Vorderbremse leicht zu bedienen
    Nachteile
  • Kurven-Fahren schwerer
  • schnelles Fahren schwieriger

Bevor Sie verstellbare Kinder-Rollschuhe kaufen, sollten Sie sich einer Tatsache bewusst sein: Klassische Rollschuhe aus Leder, wie viele sie aus der Kindheit noch kennen, sind nicht in der Größe verstellbar. Die Mehrzahl der verstellbaren Kinderrollschuhe besteht wie Inline-Skates aus zwei Teilen: einem Rahmen und einem Innenschuh.

Mitwachsen empfohlen!

Im Inline-Skates-für-Kinder-Test hat die Stiftung Warentest bestätigt: Mitwachsende Skates sind nicht nur genauso gut, sondern sogar empfehlenswerter als Modelle, die nicht verstellbar sind. Allerdings empfiehlt die Stiftung Warentest letztere für absolute Vielfahrer, die die Skates vor dem Herauswachsen sowieso abnutzen.

Um einen eingebauten Mechanismus zur Längenverstellung zu ermöglichen, müssen Rollschuhe für Jungs und Mädchen über einen äußeren Kunststoffrahmen verfügen. Dieser kann per einfachem Knopfdruck über eine Schiene vor- und zurückgeschoben werden, sodass der Schuh länger oder kürzer wird.

Die Rollschuhe sind aber dennoch bequem: Ein weicher, dick gepolsterter Innenschuh aus Textil hilft, Stöße abzudämpfen und erhöht den Tragekomfort, der bei starren Kunststoff-Skates meist etwas eingeschränkt ist.

Die meisten verstellbaren Rollschuhe für Kinder sind also sogenannte Quad-Skates, eine Hybrid-Version aus klassischen Rollschuhen und Inline-Skates.

verstellbare kinder rollschuhe

Per Knopfdruck unterhalb der Ferse sind die Rollschuhe für Kinder verstellbar.

Viele Skate-Hersteller wie Meteor, SFR und Hudora bieten aber sneakerähnliche Quad-Skates für Kinder im Retro-Stil an, die den Klassikern optisch in nichts nachstehen und dank des Kunststoffrahmens einen erhöhten Schutz im Knöchel-, Fersen- und Zehenbereich bieten.

Die besten verstellbaren Kinder-Rollschuhe in Tests zeigen: Egal, ob die Rollschuhe größenverstellbar sind oder nicht, sie müssen sicher am Fuß sitzen. So können Kinder die Skates nicht nur einfacher bedienen und haben mehr Spaß am Fahren, sondern sind auch vor Verletzungen und Stürzen geschützt. Ein Testsieger unter den verstellbaren Kinder-Rollschuhen sollte deshalb folgende Verschlussarten miteinander kombinieren:

  • Schnür- oder Schnellverschluss am Oberfuß
  • Klettverschluss über der Schnürung
  • Schnappverschluss an der Wade (auch Push-Lock-Schnalle genannt)

2. Verstellbare Kinder-Rollschuhe-Typen: Sind Quad-Skates besonders sicher?

Verstellbare Rollerschuhe für Mädchen und Jungs gibt es in zwei Kategorien: komplette Quad-Skates für Kinder und Rollschuhe zum Anschnallen. Letztere werden meist von Spielzeug-Marken angeboten und eignen sich gut, wenn Sie günstige verstellbare Kinder-Rollschuhe für Ihr Kind ausprobieren möchten.

Zum Üben im Kinderzimmer und an der Hand der Eltern sind sie auch für Kleinkinder geeignet. Zum Skaten auf der Straße ist diese Art aber ungeeignet, weil sich die Skates leicht vom Fuß lösen und keinen Schutz vor dem Umknicken bieten.

Vergleich.org hat beide Kategorien für Sie gegenübergestellt:

Quad-Skates Rollschuhe zum Anschnallen
roces quaddy rollschuhe fuer kinder
+ besonders fester Sitz am Fuß
+ besonders starker Schutz vor Stößen
+ Schutz vor den Elementen
+ hohe Rollenqualität
+ hochwertige Verarbeitung
+ besonders langlebig
- Kunststoffrahmen kann drücken
- schwerer am Fuß
+ besonders schnell übergezogen
+ gut für den Innengebrauch
+ leicht
+ Verwendung mit Turnschuhen bequem
- vergleichsweise schlechte Rollenqualität
- wenig Halt am Fuß
- wenig oder kein Schutz
Vergleich.org-Fazit: Quad-Skates sind für Kinder aller Altersgruppen und für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Rollschuhe zum Anschnallen sind gut zum Einstieg für Kleinkinder an der Hand der Eltern. Sie sind eher als Spielzeug gedacht, dafür aber leicht und günstig.

3. Kaufkriterien für verstellbare Kinder-Rollschuhe: Entscheiden Kugellager über Leichtgängigkeit?

3.1. Größe: Die meisten Rollerskates sind 4-fach verstellbar

Verstellbare Roller-Skates für Mädchen oder Jungen lassen sich meist in einer Spanne von vier Größen einstellen: So sind z. B. Rollschuhe in Größe 30 bis 33 einstellbar. Die Größenspanne ändert sich von Hersteller zu Hersteller, u. a. bedingt durch deren Herkunftsort. Britische und amerikanische Produkte werden teilweise in halben Größen angeboten oder fallen trotz europäischer Größenangabe häufig kleiner aus.

Vier Größen-Stufen klingt zunächst viel. Es kann jedoch sein, dass Sie sich für ein Modell entscheiden, bei dem Ihr Kind eine „Zwischengröße“ hat.

Unsere Kaufberatung: Auch wenn das Modell Ihrer Wahl Ihrem Kind nur zwei Größen lang passen wird, lohnt sich der Kauf. Unverstellbare Rollschuhe derselben Qualität und/oder Hersteller sind nicht zwingend günstiger.

3.2. Kugellager und Achsen: Ein mittlerer ABEC-Wert ist die beste Wahl

Die Qualität des Kugellagers – das belegen Tests verstellbarer Kinder-Rollschuhe im Internet – ist nicht nur für Profi-Skateboarder, sondern auch für Kinder und Anfänger auf Rollschuhen wichtig.

Generell gilt folgende Regel: Je höher der angegebene ABEC-Wert, desto leichtgängiger das Kugellager.

Auf den ersten Blick scheint das im Widerspruch, da gerade Skate-Anfänger langsam und mit Bedacht fahren sollten.

Ein schwergängiges Kugellager bedeutet aber mehr Kraftaufwand für dieselbe Bewegung – und weniger Kontrolle über diese. Gerade Kinder, die das Balance-Halten und die Fahrbewegungen erst üben und verinnerlichen müssen, profitieren von Rollerskates, die zuverlässig und zeitnah reagieren.

Gut zu wissen: Ein leichtgängiges Kugellager hat nichts mit der Wendigkeit der Roller-Skates zu tun. Hier ist die Anzahl der Achsen entscheidend. Rollschuhe sind mit zwei Achsen weniger wendig als Inlineskates mit einer.

rollerskates kinder verstellbar

Schon verstellbare Rollerskates in kleiner Größe sollten über gute Rollen verfügen.

Professionelle Skater, für die Tricks und Schnelligkeit im Vordergrund stehen, setzen häufig auf Kugellager mit ABEC-Werten von 9 oder 11. Für Freizeitsportler und Kinder sind Werte von ABEC-3, ABEC-5 oder ABEC-7 optimal. Sie bezeugen eine stabile und leichte Bewegung der Rollen und sind auch preislich angemessen.

Schauen Sie am besten nach Top-Skate-Marken: Auch von ihnen sind viele Rollschuhe fürs Kind verstellbar. Verstellbare Kinderrollschuhe in Tests demonstrieren: Schwergängige Rollen zwingen Kinder, sich mit der Ferse abzudrücken oder Laufbewegungen zu machen, um sich auf den Skates vorwärtszubewegen.

Leichtgängige Rollen dagegen leisten keinen Widerstand. So wird die korrekte Skate-Bewegung von Anfang an geschult und verinnerlicht.

Vergleich.org-Tipp: Kaufen Sie auch für Anfänger hochwertige Skates. So lernt Ihr Kind nicht nur die richtigen Skate-Bewegungen, sondern kann schnell Fortschritte machen, die das Selbstwertgefühl steigern.

Umfangreiche Tests verstellbarer Kinder-Rollschuhe zeigen, dass Metall-Achsen hochwertiger und langlebiger sind. Allerdings haben sie den Nachteil, dass sie erheblich zum Rollschuh-Gewicht beitragen. Kunststoff-Achsen sind etwas weniger stoßfest, aber viel leichter.

3.3. Sicherheit: Eine gute Ausrüstung gehört dazu

Neben Skates mit einem Kunststoff-Rahmen, dreifachen Verschluss und leichtgängigen Rollen sollten Sie das Skategeschäft nicht ohne folgende Sicherheits-Ausrüstung verlassen:

Wichtig: Kinder-Rollschuhe dürfen niemals im Straßenverkehr verwendet werden. Zeigen Sie Ihrem Kind die sichersten Routen und weisen Sie es auf mögliche Gefahrenquellen hin.

3.4. Materialien und Farben: Mesh ist besonders atmungsaktiv

rollschuhe in pink

Kultige Sneaker-Skates von Hudora, hier für Mädchen in Pink und Rosa.

Ein gefütterter Innenschuh aus Polyester, Textil oder Memoryschaum wehrt Stöße ab und erhöht den Tragekomfort. Als Obermaterialien werden Polyester oder Polyester-Mesh eingesetzt. Letzteres hat den Vorteil, besonders atmungsaktiv zu sein.

Im Bereich der Zehenkappen sind viele Skates mit Kunstleder abgenäht. Dieses ist robust, leicht abwaschbar und wasserabweisend.

Ob Pink oder Blau: Bunte Farben erhöhen die Sichtbarkeit für Passanten. Fällt die Wahl Ihres Kindes auf ein Modell in Schwarz, kombinieren Sie es am besten mit bunter oder reflektierender Kleidung und Schutzausrüstung.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema verstellbare Kinder-Rollschuhe

4.1. Ab welchem Alter kann man Kindern Rollschuhe – verstellbar oder nicht – kaufen?

Rollschuh-Hersteller weisen darauf hin, dass die Modelle nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet sind. Die meisten Produkte sind ab Größe 25 oder 26 erhältlich und somit den meisten Kleinkindern noch zu groß. Manche Hersteller geben zudem ein Mindestgewicht von 20 kg oder 30 kg an.

Vielen Kindern fällt es lange schwer, das Skaten zu beherrschen. Das hängt damit zusammen, dass sich das Koordinationsvermögen über mehrere Jahre hinweg und sehr unterschiedlich schnell ausbildet. So gibt es Kinder, die mit 3 Jahren Rollschuh fahren und andere, die erst mit 6 Jahren oder später Interesse an Rollschuh, Inliner, Roller und Co. zeigen.

4.2. Was ist ein PP-High-Impact Chassis?

Hersteller sprechen häufig von einem PP-High-Impact-Chassis. Gemeint ist der Kunststoff-Rahmen aus Polypropylen, der die Kinder-Rollschuhe größenverstellbar macht.

Bildnachweise: Adobe Stock/Lsantilli, Adobe Stock/alexandrum01 (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)