Das Wichtigste in Kürze
  • Wenn Sie eine Powerbank mit USB-C-Anschluss kaufen, ist die Kapazität eines der wichtigsten Kriterien. Sie entscheidet, wie häufig Sie externe Geräte wie Smartphones, Tablets und Co mit einer Ladung der USB-C-Powerbank laden können. Die größten Powerbanks mit USB-C aus unserem Vergleich weisen eine Akkukapazität von 25.000 mAh und mehr auf.

1. Wie lange benötigt eine Powerbank zum Laden eines Smartphones?

Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen ist die Akkugröße des zu ladenden Gerätes entscheidend. Ein weiterer Faktor ist der Output der USB-C-Powerbank, also mit wie viel Watt sie externe Geräte maximal laden kann. Die besten Powerbanks mit USB-C laden mit 15 Watt oder mehr. Dann dauert das Laden eines gängigen Smartphones von Samsung und Co meist nur wenige Stunden.

2. Lässt sich mit einer Powerbank mit USB-C ein Laptop aufladen?

Mit einer Powerbank mit USB-C von Anker, Aukey und Co können Sie viele verschiedene Geräte aufladen. Am geläufigsten sind Smartphones, Tablets und Smartwatches. Aber auch Kameras, Drohnen und vieles mehr lassen sich mit ihnen laden. Auch einen Laptop können Sie mit einer Powerbank mit USB-C-Ausgang mit neuer Energie versorgen. Voraussetzung ist, dass dieser einen USB-C-Ladeanschluss aufweist.
Bitte beachten Sie zudem, dass einige Powerbanks nur einen Input-USB-C-Anschluss aufweisen, also nur hierüber geladen werden können. Sie können aber keine externen Geräte per USB-C mit Strom versorgen. Hierfür muss dann ein anderer Anschluss (meist USB-A) genutzt werden. Als alternative Ladelösungen stehen bei einigen USB-C-Powerbanks zudem Lightning- und Micro-USB-Anschlüsse zur Verfügung.

3. Gibt es einen Test von Powerbanks mit USB-C von der Stiftung Warentest?

Es gibt derzeit leider keinen expliziten USB-C-Powerbank-Test von der Stiftung Warentest. Bisher wurde 2016 nur ein allgemeiner Test von Powerbanks durchgeführt. Darunter sind allerdings keine Modelle mit USB-C.

powerbank-usb-c-test