1 7 von 8 der besten Solar-Powerbanks im Vergleich:
Aktualisiert: 14.04.2018

Bewerten

4,7/5 aus 14 Bewertungen

Weiterempfehlen

Bernet 24000mAh Bernet 24000mAh
AKEEM Express E1 AKEEM Express E1
AUKEY TYDE-PB-P23 AUKEY TYDE-PB-P23
GrandBeing 15000mAh GrandBeing 15000mAh
RAVPower DE RP-PB003 RAVPower DE RP-PB003
X-Dragon XD-SC-002 X-Dragon XD-SC-002
X-Dneng DN28-Blue X-Dneng DN28-Blue
Hiluckey HiS010B Hiluckey HiS010B
Abbildung Vergleichssieger Bernet 24000mAh AKEEM Express E1 AUKEY TYDE-PB-P23 Preis-Leistungs-Sieger GrandBeing 15000mAh RAVPower DE RP-PB003 X-Dragon XD-SC-002 X-Dneng DN28-Blue Hiluckey HiS010B
Modell Bernet 24000mAh AKEEM Express E1 AUKEY TYDE-PB-P23 GrandBeing 15000mAh RAVPower DE RP-PB003 X-Dragon XD-SC-002 X-Dneng DN28-Blue Hiluckey HiS010B

Vergleichsergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
01/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
01/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
01/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
01/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
01/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
01/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
01/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
01/2018
Kundenwertung
bei Amazon
133 Bewertungen
117 Bewertungen
16 Bewertungen
145 Bewertungen
29 Bewertungen
48 Bewertungen
42 Bewertungen
24 Bewertungen
Ladeeigenschaften
Oder doch lieber zum reinen Powerbank-Vergleich ?
Akku-Kapazität +++
24.000 mAh
+++
22.000 mAh
++
16.000 mAh
++
15.000 mAh
++
15.000 mAh
+
10.000 mAh
+
10.400 mAh
+
10.000 mAh
Anzahl Smartphone-Ladungen Wir haben hier einen durchschnittlichen Smartphone-Akku mit 3.500 mAh vorausgesetzt. ca. 6 mal ca. 6 mal ca. 4 mal ca. 4 mal ca. 4 mal ca. 2 mal ca. 2 mal ca. 2 mal
Powerbank lädt sich schnell auf Je mehr, desto besser:
Wie lange ein Gerät lädt, ist von dem maximalen Input abhängig.

Wenn eine Powerbank maximal 1,0 Ampere aufnehmen kann, bringt ein Ladegerät mit 2,1 Ampere keine schnellere Ladung.
Es bleibt bei 1,0 Ampere.
++
ca. 1.700 mAh pro StundeMax. Input zum Auf­laden ist 2,1 A
++
ca. 1.700 mAh pro StundeMax. Input zum Auf­laden ist 2,1 A
+++
ca. 2.000 mAh pro StundeMax. Input zum Auf­laden ist 2,4 A per USB-C
++
ca. 1.700 mAh pro StundeMax. Input zum Auf­laden ist 2,0 A
++
ca. 1.700 mAh pro StundeMax. Input zum Auf­laden ist 2,0 A
+
ca. 1.400 mAh pro StundeMax. Input zum Auf­laden ist 1,8 A
++
ca. 1.600 mAh pro StundeMax. Input zum Auf­laden ist 2,0 A
+
ca. 1.400 mAh pro StundeMax. Input zum Auf­laden ist 1,8 A
Anschlüsse zum Laden (USB) Je höher der Amperewert, desto schneller lädt eine Powerbank die Handys.

Tablets brauchen zum Laden mindestens 2,1 A.
+++
3 x 2,4 A
+++
3 x 2,1 A
+++
1 x 2,4 A
1 x 3,0 A
++
1 x 2,0 A
1 x 1,0 A
++
2 x 2,1 A
++
1 x 2,1 A
1 x 1,0 A
++
1 x 2,4 A
1 x 1,2 A
++
2 x 2,1 A
Ladestandsanzeige
Outdoor & unterwegs
Oder doch lieber zum reinen Solar-Ladegerät-Vergleich ?
Solarpanel-Größe
(größer = mehr Energie)
Die meisten Hersteller schweigen sich über die Effizienz ihrer Solarpanele aus.

Allgemein gilt aber: Je größer der Solarkollektor, desto mehr Energie produziert das Panel.
-
ca. 164 x 83 mm
-
ca. 156 x 75 mm
-
ca. 158 x 73 mm
-
ca. 156 x 74 mm
-
ca. 168 x 88 mm
++
ca. 332 x 153 mm
+
ca. 160 x 153 mm
+
ca. 246 x 153 mm
Spritzwassergeschützt
Taschenlampe
Aufhängbar
Größe (L x B x H) 166 x 85 x 22 mm 158 x 77 x 18 mm 160 x 75 x 23 mm 158 x 76 x 16 mm ca. 170 x 90 x 20 mm 155 x 85 x 25 mm 155 x 82 x 19 mm ca. 155 x 85 x 22 mm
Gewicht 450 g ca. 499 g 360 g 281 g ca. 381 g 366 g 303 g 296 g
Weitere Varianten keine keine schwächer mit 12.000 mAh aber spritz­was­ser­ge­schützt schwächer mit 10.000 mAh keine kleiner mit 3 x Solar­panel kleiner mit 1 x Solar­panel & 15.000 mAh kleiner mit 2 x Solar­panel & 8.600 mAh
Vorteile
  • Über­la­dungs­schutz
  • 3 Anschlüsse mit 2.1 A
  • Light­ning-Anschluss zum Laden der Power­bank
  • inkl. USB-Ven­ti­lator
  • Über­la­dungs­schutz
  • 3 Anschlüsse mit 2.1 A
  • Light­ning-Anschluss zum Laden der Power­bank
  • sch­nelles Laden per Quick-Charge
  • Über­las­tungs­schutz
  • fluo­res­zie­rende Fläche
  • beson­ders robust
  • 4 Solar­panel
  • optimal für Out­door-Ein­sätze
  • Power­­­bank sehr sch­­nell auf­­­ge­­laden
  • 2 Solar­panel
  • Über­la­dungs­schutz
  • edle Leder­hülle
  • Power­bank beson­ders sch­nell auf­ge­laden
  • 3 Solar­panel
  • optimal für Out­door-Ein­­sätze
  • Power­­­bank sehr sch­­nell auf­­­ge­­laden
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Solar-Powerbank bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
Bernet 24000mAh
sehr gut (1,4) Bernet 24000mAh
133 Bewertungen
Zum Angebot »
  • Recherchierte Produkte
    77
  • Überprüfte Produkte
    8
  • Investierte Stunden
    62
  • Überzeugte Kunden
    665

Solar-Powerbanks-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt aus dem obigen Solar-Powerbank Test oder Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Solar-Powerbanks vereinen das Beste von Zwei Geräten: Viel gespeicherte Energie einer Powerbank und Sonnenlicht in Strom umwandeln per Solarpanel.
  • Solar-Powerbanks sind optimal für jeden Sommerurlaub, wenn sie spritzwassergeschützt sind und sich außen an den Rucksack hängen lassen. Dort tanken sie Energie im Sonnenlicht.
  • Solarladegeräte funktionieren nur bei starkem Sonnenlicht. Ist das Licht zu schwach, lädt das Solargerät an einem Tag nicht einmal 1%. Potenzielle Solar-Powerbank-Vergleichssieger haben also viel Solarfläche.

solar-powerbank-test

Mit 2.957 Stunden Sonnenschein im Jahr ist Valetta in Malta die wohl sonnigste Stadt in Europa (Quelle: statista). Im Vergleich hat Hamburg beispielsweise nur 1.557 Sonnenstunden (Quelle: statista). Somit sind Solarlader wie eine Solar-Powerbank das optimale Zubehör für den nächsten Sommerurlaub oder eine Wanderung durch die Wüste.

Wie Sie die richtige Akku-Kapazität für Ihr Smartphone ermitteln, erklären wir Ihnen unten in der Kaufberatung. Im Solar-Powerbank-Vergleich 2018 räumen wir auch mit möglicherweise leeren Versprechungen einiger Hersteller auf.

solar-akkupack-test

Solar-Powerbanks müssen zuerst per Steckdose geladen werden. Die Solarpanels sind in der Regel zu klein und dienen nur der zusätzlichen Unterstützung.

1. Mindestens 10.000 mAh braucht eine Powerbank

Egal ob im Regenwald, in der Wüste oder im heimischen Garten, eine Solar-Powerbank ist eher eine Powerbank als ein Solarladegerät. Daher sollten Sie beim Solar-Powerbank-Kaufen oder in eventuellen Solar-Akkupack-Tests auf die Kapazität achten.

Je mehr Kapazität, desto länger hält die Powerbank durch. Hat Ihr Smartphone einen großen Akku, dann sollte auch die Powerbank entsprechend viel Kapazität bieten. Die meisten Smartphone-Akkus haben eine Kapazität zwischen 3.000 bis 3.600 mAh. Für unsere Tabelle im Solar-Powerbank-Vergleich haben wir einen durchschnittlichen Akku mit 3.500 mAh vorausgesetzt.

Die meisten Solarakkus bieten maximal um die 20.000 mAh, daher sind Solar-Powerbanks mit 30.000 mAh bisher Exoten.

Smartphone als Beispiel Akku-Größe bei einer 10.000 mAh Powerbank
Samsung Galaxy S7 3.000 mAh  ca. 3-4 mal ladbar
Sony Xperia A2 3.300 mAh  bis zu 3 mal ladbar
OnePlus 3T 3.400 mAh  ca. 2-3 mal ladbar
Samsung Galaxy S7 edge 3.600 mAh  bis zu 2 mal ladbar
Sie können es auch selber ausrechnen: Teilen Sie einfach die Kapazität der Powerbank durch die Kapazität des Smartphone-Akkus: Powerbank / Akku = Häufigkeit der Ladungen.
solar-batterie-test

1 für 2: Mit genügend Kapazität und Anschlüssen lädt die Powerbank mehr als ein Smarthpone vollständig auf.

Das Rätsel um Ampere & Volt

Ampere bezeichnet, wie viel Strom durch ein Gerät fließen kann. Je höher der Ampere-Wert, desto mehr Strom kann auf einmal fließen und somit einen Akku auch schneller laden. Vergleichbar mit einem großen oder kleinen Trichter, durch den Wasser fließt.

Volt verrät hingegen, wie stark die Stromspannung im Akku ist. Also ähnlich wie Wasserdruck in einem Gefäß.

Solar-Powerbank aufladen

Wie schnell das Solar-Akkupack geladen ist, hängt davon ab, wie viel es maximal aufnehmen kann. Der sogenannte Input steht in der Regel in der Bedienungsanleitung oder auf der Rückseite des Gerätes. Je höher der Input, desto schneller befüllt sich die Solar-Powerbank. Der Input ist der Flaschenhals beim Laden eines Akkus.

Viele Akkupacks unterstützen eine Aufladung mit maximal 2,1 Ampere. Diese entspricht den eher hochwertigen Smartphone-Netzteilen. Doch falls Ihre Powerbank nur einen maximalen Input von 1,0 Ampere unterstützt, wird sie mit einem 2,1-A-Netzteil nicht schneller laden (egal ob Android oder iPhone).

2. 2,1-A-USB-Anschlüsse für Tablets

usb-2.1-anschluesse

Mit mindestens einem USB-Anschluss der Kategorie 2,1-Ampere können Sie auch Tablets laden.

Achten Sie auch auf den richtigen Typ USB-Anschluss der Powerbank. Zwei USB-Ladeports sind zwar immer vorhanden, doch sollten diese auch genügend Leistung durchlassen. Für Mittelklasse-Smartphones reichen Anschlüsse mit ungefähr 1,0 Ampere.

Doch Highend-Smartphones oder Tablets reagieren bei zu niedrigen Amperewerten unter Umständen gar nicht. Daher sollte sich mindestens ein 2,1 Ampere-USB-Anschluss an der Solar-Powerbank finden.

3. Solar-Powerbanks mit mehreren Panels sind besser

x-dragon-10000mah-3-panels

Sieht aus wie ein reines Solar-Batterieladegerät, ist aber mehr: Die X-Dragon Powerbank als Solarladegerät mit mehreren Panels.

Als reine Solarlader würden die Solar-Powerbanks im Test schlecht abschneiden, da dies nicht ihre Kernfunktion ist, egal ob Sie die beste Solar-Powerbank der Welt kaufen. Die Solarzellen auf den meisten Powerbanks taugen eher dafür, das Entladen des Akkus zu verlangsamen. Leider schweigen sich fast alle Hersteller darüber aus, wie Effizient die Solarzellen ihrer Solar-Powerbanks arbeiten.

Wer unbedingt versuchen möchte, seine Powerbank per Sonnenlicht zu laden, sollte ein Modell mit möglichst vielen Solarzellen wählen. Mindestens die Größe eines DIN-A5-Blattes sollte das Solarpanel füllen (200 x 148 mm). Damit der Solarakku klein und reisetauglich bleibt, verteilen Hersteller die Zellen auf mehrere faltbare Panels.

Wem das nicht reicht, der sollte evtl. ein großes Solar-Panel mit Akku bzw. Powerbank kombinieren. Beides haben wir hier verglichen:

Die Vor- und Nachteile mehrerer Solarpanels an einer Powerbank:

  • nutzt effizienter Sonnenenergie
  • lädt unterwegs zuverlässiger
  • macht die Powerbank unhandlicher
solar-akkupack-im-test

Außen am Rucksack lädt die Solar-Powerbank, während Sie wandern.

4. Zum Aufhängen und vor Regen geschützt

Kommt die Solar-Powerbank outdoor zum Einsatz, dann sollte sie vor gelegentlichen Wasserspritzern geschützt sein. Dies ist nicht nur bei spontanen Regenschauern wichtig, denn besonders in heißen Gegenden kondensiert Schweiß in billigen Rucksäcken und befeuchtet gegebenenfalls den Inhalt.

Gibt es wasserdichte Solar-Powerbanks?
Jein. Es finden sich nur wenige Solar-Powerbanks, die wasserdicht sind. Zudem haben Powerbanks dieser Art meist viele Unzulänglichkeiten, sodass wir kaum welche empfehlen mochten. Beispielsweise finden sich viele Solar-Powerbanks auf Amazon oder ebay, die der Hersteller zwar als wasserdicht bezeichnet, jedoch eine ordentliche IP-Zertifizierung schuldig bleibt. Gerade günstige Solar-Powerbanks haben oft eine zweifelhafte Qualität.

Eine Aufhängung ist wichtiger als es erscheinen mag. Egal ob Sie einen Solar-Powerbank-Vergleichssieger oder ein günstiges Modell haben: Alle müssen sehr lange in der Sonne liegen, um zu laden. Daher bietet es sich an, die Powerbank mit Solarpanel außen an den Rucksack zu hängen. So sind Sie beim Wandern eine mobile Solaranlage.

solar-powerbank-staubdicht

Als reines Solarladegerät für das Handy reicht die kleine Solarfläche des Akkupacks höchstens, wenn Sie in der Wüste wandern.

Wie lange lädt eine Solar-Powerbank in der Sonne?
Durchschnittlich scheint die Sonne in Deutschland 5 Stunden am Tag. Wenn eine Powerbank mit Solar beispielsweise 30 Stunden lädt, dann sind das effektiv 6 Tage Ladezeit und dies auch nur, wenn der Himmel nicht zuzieht.

Allerdings verraten nur wenige Hersteller hierzu Zahlen und meist sind diese nicht korrekt. Ähnliche Probleme hatte auch die Stiftung Warentest in ihrem Powerbank-Test im Jahr 2016 aufgedeckt. Auffällig ist, dass gerade große Marken wie Anker keine Solar-Powerbanken im Sortiment führen. Bei diesen Herstellern finden sich entweder reine Handy-Solarladegeräte oder Powerbanks.

Rund wird die Powerbank mit Solar für den Outdoor-Einsatz, wenn sie sich per eingebauter LED zur Taschenlampe wandelt. Da LEDs heutzutage nur wenig Strom verbrauchen, beeinträchtigt dies nur geringfügig die Leistung des Akkus.

Vergleichssieger
Bernet 24000mAh
sehr gut (1,4) Bernet 24000mAh
133 Bewertungen
34,99 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
GrandBeing 15000mAh
gut (1,6) GrandBeing 15000mAh
145 Bewertungen
19,99 € Zum Angebot »
Kommentare (1)
  1. Dieter :

    Moin,
    ist so eine Power Bank mit Solar stark genug, dass sie mein Handy im Sommer im Garten auflädt?

    Antworten
    1. Vergleich.org :

      Lieber Leser,

      vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Solar-Powerbank-Vergleich.
      Das einzelne Solarpanel auf einer Powerbank ist sehr schwach.
      Selbst bei optimaler Ausrichtung zur Sonne (90°-Winkel) dauert es ungefähr mehrere Tage, bis ein durchschnittlicher Smartphone-Akku geladen sein wird.
      Die Solarzellen dieser Powerbanks reichen eher für eine Notfall-Ladung, um das Handy für kurze Zeit wieder in Schwung zu bringen.

      Falls Sie weitere Fragen haben, sind wir gerne für Sie da.
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Batterien & Ladegeräte

Jetzt vergleichen
AAA-Akku Test

Batterien & Ladegeräte AAA-Akku

AAA-Akkus sind eine speziell genormte Art von Akkumulatoren, die je nach elektrochemischem System unterschiedliche Leistung aufbringen können…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Akku-Ladegerät Test

Batterien & Ladegeräte Akku-Ladegerät

Sehr hochwertige Akkus können bis zu 1000 mal wiederaufgeladen werden, minderwertige Akkus segnen bereits nach einem Zehntel das Zeitliche. Für alle …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Batterie Test

Batterien & Ladegeräte Batterie

AA Batterien gibt es für gänzlich unterschiedliche Zwecke: Von der gängigen Discounter Batterie über High-Performance Exemplare, die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Batterietester Test

Batterien & Ladegeräte Batterietester

Batterietester sind kompakte Geräte, die die Batteriespannung und den Ladezustand messen und Ihnen so nützliche Klarheit bringen, ob die zahlreichen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Hörgerätebatterien Test

Batterien & Ladegeräte Hörgerätebatterien

Batterien für Hörgeräte gibt es in unterschiedlichen Größen. Während die kleinsten Knopfzellen die Typ-10-Batterien sind, stellen Hörgerätebatterien …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kartenlesegerät Test

Batterien & Ladegeräte Kartenlesegerät

Speicherkartenleser sind eine Unterkategorie der Kartenlesegeräte. Im Gegensatz zu den Chipkartenlesern, die auch als Kartenlesegerät für den …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Powerbank Test

Batterien & Ladegeräte Powerbank

Smartphones, Tablets oder MP3 Player sind unterhaltsame Begleiter geworden, auf die kaum einer verzichten möchte. Deren Durchhaltevermögen ist jedoch …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Qi-Ladegerät Test

Batterien & Ladegeräte Qi-Ladegerät

Qi-Ladegeräte, auch als Induktions-Ladegeräte bekannt, versorgen Smartphones oder andere mobile Kleingeräte wie Tablets oder tragbare Spielkonsolen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Solar-Ladegerät Test

Batterien & Ladegeräte Solar-Ladegerät

Ein Solar-Ladegerät versorgt mobile Endgeräte mit Strom durch die kostenlose Kraft der Sonne. Allerdings nur bei wolkenfreiem Himmel…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
USB-Ladegerät Test

Batterien & Ladegeräte USB-Ladegerät

USB-Ladegeräte, oder auch USB-Netzteile, sind per Kabel oder direkt als Steckernetzteile an eine Stromquelle angeschlossen. Durch ihre integrierten …

zum Vergleich