Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Lastenanhänger ist ein Anhänger für Fahrräder, in dem schwere Gegenstände transportiert werden können.
  • Die verfügbaren Informationen zum rechtlich erlaubten Gesamtgewicht sind teils widersprüchlich und irreführend. Als grundsätzliche Anforderung an Fahrradanhänger darf aber gelten, dass die Sicherheit des Nutzers (der Rad fahrenden Person also), ebenso wie der anderen Verkehrsteilnehmer gewahrt wird.
  • Achten Sie darauf, dass Reflektoren und Schlusslicht vorhanden sind, damit die Sicherheit im Straßenverkehr gewährleistet ist.
  • Wird ein Lastenanhänger als Fahrradanhänger genutzt, benötigt er kein Nummernschild, muss nicht versichert werden und ist umweltschonend und praktisch.

Lastenanhänger Test

Vor allem in Ballungsräumen wird das Fahrrad immer wichtiger und ersetzt mehr und mehr das teure Auto – auch, weil man sogar sperrige oder schwere Lasten mit ihnen transportieren kann. Spezielle Cargo-Fahrräder kosten oft den Preis eines gebrauchten Kleinwagens und haben diesen speziellen Einsatzzweck. Flexibler ist man mit einem Lastenanhänger fürs City-Rad.

Waren beim Einkaufen die Augen größer als der Rucksack? Fehlt für einige Besorgungen das Auto? Quellen Ihr Gepäckträger oder Fahrradkorb am Drahtesel regelmäßig über oder planen Sie eine größere Anschaffung, die Sie gern selbst transportieren möchten?

Ein Lastenanhänger kann helfen und bei schweren oder sperrigen Gegenständen ein umweltfreundlicher Packesel sein. Auch in der Freizeit sind Fahrradanhänger praktisch, auf Radtouren nehmen sie Ausrüstung und Proviant auf.

Wir erklären in unserer Kaufberatung, worauf es beim besten Lastenanhänger ankommt. Natürlich küren wir in unserem Lastenanhänger-Vergleich 2020 auch einen Vergleichssieger, mit dem Sie zuverlässig Einkäufe und Radtouren meistern.

Fahrradanhänger anderer Kategorien und Zubehör finden Sie hier:

1. Ich packe meinen Lastenanhänger …

Duramaxx Big Black Mike Fahrradanhänger

Der Duramaxx Big Black Mike Fahrradanhänger.

Die einfachsten Fahrradanhänger werden im Netz als Lastenanhänger, Transportanhänger oder auch Einkaufsanhänger bezeichnet, auch um sie von den spezielleren und aufwändigeren Kinderanhängern und Hundetransportanhängern zu unterscheiden.

Sie werden per Deichsel am Rahmen des Fahrrads befestigt und rollen auf eigenen Rädern hinter dem Fahrrad her. In einer Transportbox aus Kunststoff oder einer Transporttasche können kleine und größere Gegenstände transportiert werden. Bei manchen Produkten ist diese Box fest installiert, bei anderen ist sie herausnehmbar.

Die Vor- und Nachteile eines Transportanhängers:

  • Umweltschonend
  • Kleinere Maße als Hunde- oder Kinderanhänger (gut verstaubar)
  • Flexibler und deutlich günstiger als Lastenfahrräder
  • Leicht und dennoch geräumig
  • Muss nicht versichert sein (spart KfZ-Steuern)
  • Benötigt kein Nummernschild
  • Kann auch als Handkarren genutzt werden
  • Nicht ganz so hohes Fassungsvermögen
  • Vergrößert den Fahrradbremsweg deutlich, besonders bei hoher Zuladung

2. Welche Hinweise zur Nutzung eines Lastenanhängers dürfen in keinem Test fehlen?

Sicherheitsfahne Lastenanhänger

Mit einer Sicherheitsfahne wird der Anhänger auch auf größere Entfernung gut wahrgenommen.

Fahrradanhänger sind nicht für alle Fahrradtypen geeignet. Vor allem Hersteller von Rennrädern oder Mountainbikes schließen die Haftung bei Schäden aus, die aus dem Einsatz eines Anhängers resultieren.

Insbesondere Aluminiumrahmen und Carbonrahmen sind durch die Zusatzbelastung gefährdet. Beide Werkstoffe sind zwar sehr leicht, dafür aber auch deutlich verwindungssteifer und damit letztlich viel spröder, also brüchiger als Stahlrahmen.

Nutzen Sie Lastenanhänger bestenfalls nur mit Trekking- oder City-Rädern mit Stahlrahmen. Konsultieren Sie im Zweifel das Nutzerhandbuch Ihres Fahrrads oder fragen Sie im Fachhandel nach.

Probieren Sie in Ruhe aus, ob der Anhänger ans Fahrrad passt und ob Sie ein sicheres Fahr- und Bremsgefühl haben, bevor Sie sich mit dem Fahrradanhänger plus Gepäck auf die Straße wagen.

In den meisten Fällen der Produkte aus unserem Lastenanhänger-Vergleich 2020 sind ca. 40-45 kg Zuladung zulässig.

Nach § 67 der StVZO müssen Anhänger für Fahrräder gut sichtbar sein, was durch folgende Vorschriften gewährleistet werden soll:

  • Rotes Schlusslicht, mindestens 25 cm über der Fahrbahn
  • Roter Reflektor, nicht höher als 60 cm über der Fahrbahn
  • Großflächenrückstrahler (gekennzeichnet durch ein „Z“ rechts unten)

Hersteller von E-Bikes, Elektrofahrrädern oder Pedelcs verzichten ausdrücklich auf die Zulassung ihrer Produkte für Anhänger, da sich beispielsweise der Bremsweg verlängert. Im Schadensfall haften die Hersteller also nicht – übrigens auch nicht Ihre Haftpflicht, falls Sie entgegen der StVO oder den Herstellerangaben unterwegs sind.

3. Kaufberatung für Lastenanhänger: Worauf muss man achten?

3.1. Material

Je hochwertiger das Material, desto stabiler ist der Lastenanhänger. Die meisten Modelle in unserem Lastenanhänger-Vergleich haben ein Gerüst aus robustem Stahlrohr. Die Deichsel ist die Zugvorrichtung an gezogenen Fahrzeugen und besteht zumeist auch aus Metall. Sie stellt die wichtige Verbindung zur Kupplung des Anhängers dar und sollte saubere Schweißnähte aufweisen. Zudem sollte der Fahrrad-Anhänger natürlich auch im Praxistest nicht allzusehr klappern.

Tipp: Die meisten Fahrrad Lastenanhänger sind bereits mit einer Anhänger-Kupplung im Zubehör ausgestattet, so dass Sie keine zusätzliche Kupplung kaufen müssen.

3.2. Art der Reifen

Die Artikel in unserem Lastenanhänger Vergleich haben Reifengrößen von 16 Zoll. Gemeinhin bewegen sich die Räder von Fahrradanhänger im Rahmen von 16 bis 20 Zoll. Überprüfen Sie wie bei den Fahrrad-Reifen regelmäßig den Luftdruck und die Profiltiefe, damit eine sichere Fahrt gewährleistet ist.

3.3. Tragkraft und Transportvolumen

Für viele Verbraucher ist die wichtigste Frage, wie viel sie mit dem Anhänger transportieren können. Daher darf die Tragkraft in keinem Lastenanhänger-Test fehlen.

Eigenschaft Beschreibung
max. Tragkraft Da viele Fahrradanhänger keine eigene Bremse besitzen und die Fahrrad-Bremse gemeinhin nicht die stärkste ist, beschränken die Hersteller das maximale Transportgewicht meist auf etwa 45 kg Zuladung. Auch wenn in unserem Lastenanhänger Vergleich viele Artikel mehr tragen können, ist das auch etwa das Gewicht, mit dem die Sicherheit im Straßenverkehr noch gewährleistet sein kann.
max. Transportvolumen Die gängigen Anhänger für die Kategorien Freizeit oder Sport bieten ca. 60-70 Liter Fassungsvermögen. Hier bekommen Sie schon bequem Ihren Wochenendeinkauf unter. Einige Modelle wie der Tiggo Transportanhänger mit 90 Liter Volumen oder der vidaXL mit stattlichem 140 Liter Fassungsvermögen sind besonders geräumig und eignen sich auch für den Transport von beinahe sperrigen Lasten.

Achtung: Oft liest man in Herstellerbeschreibungen, Handbüchern, Online-Foren oder Kaufratgebern von einem Maximalgewicht, das nicht überschritten werden darf. Es wird dann oftmals Bezug genommen auf ein ominöses Merkblatt, das das Bundesministerium für Verkehr einst veröffentlichte.

Dieses Merkblatt enthält allerdings keine rechtlich bindenden Vorschriften, sondern ist als Orientierungshilfe über den Stand der Technik für die Hersteller und Nutzer von Fahrradanhängern zu verstehen.

Allerdings: Eine entsprechende EU-Verordnung ist mittelfristig zu erwarten.

3.4. Transportwanne und Extras

Einfache Kunststoff-Wannen erleichtern den Transport von Hab und Gut, denn Stoffe können Ausbeulen. Zudem sind sie sehr stabil und witterungsbeständig. Aber auch wasserdichte Taschen leisten gute Dienste, wenn sie reißfest sind.

Generell kann bei einer Transportwanne kein Gegenstand durch die Begrenzungsrahmen fallen oder die Tasche durch Verrutschen des Inhalts gar am Rad schleifen. Außerdem kann es praktisch sein, wenn Ihr Fahrrad-Lastenanhänger abschließbar ist. Manche Modelle lassen sich auch zum Handwagen umfunktionieren.

Tipp: Reflektoren für die Speichen der Räder sind für die Sicherheit im Straßenverkehr wichtig und auch rechtlich vorgeschrieben. Bei vielen Anhängern sind sie im Set enthalten.

4. Was sind die besten Pflege- und Reinigungstipps?

Für die Pflege des Lastenanhänger gibt es zum Glück nicht viel zu beachten. Anhänger ohne Stoff sollten Sie mit dem Gartenschlauch abspritzen und trocknen lassen, das gilt ebenso für die Räder. Textilien können mit einem feuchten Tuch und Spülmittel abgewischt werden.

Besonders geeignet sind auch Regenüberzüge wie beispielsweise von Blue Bird, die Ihr Gepäck bei Regen schützen. Stellen Sie den Transportanhänger von Burley oder einer anderen Marke vor Wind und Wetter geschützt in Werkstatt oder Keller ab, damit Sie lange Freude an ihm haben.

Das folgende Video zeigt, was man alles in einen der praktischen Fahrradanhänger packen könnte:

5. Beliebte Hersteller und Marken

Croozer und Qeridoo – zwei deutsche Unternehmen – stellen begehrte Fahrradanhänger her. Der Croozer Lastenanhänger Cargo 16 ist bei Radlern sehr beliebt. Auch der Tiggo Lastenanhänger oder der Duramaxx Big Black Mike hat inzwischen viele Räder bereichert. Welche Marken es darüber hinaus gibt, verraten wir Ihnen im Lastenanhänger-Vergleich, damit Sie den besten Lastenanhänger für sich finden:

  • Andersen
  • Burley
  • Croozer
  • DURAMAXX
  • HomCom
  • M-Wave
  • Monz
  • Qeridoo
  • Roland
  • TIGGO
  • Top Van
  • Vector
  • Weber
  • XLC
  • Zwei plus zwei

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Lastenanhänger

  • Welcher Lastenanhänger-Fahrradanhänger ist der beste?

    Wenn Sie wissen möchten, welcher Lastenanhänger Testsieger bei Stiftung Warentest wurde, müssen wir Sie leider enttäuschen: Einen speziellen Lastenanhänger-Test hat das Institut bislang noch nicht durchgeführt.

    Allerdings wurden in der Ausgabe 5/2010 Fahrradanhänger für Kinder getestet und auch schon von 7 auf 10 Produkte aktualisiert. Testsieger wurde der Chariot Cougar 2, der mit seiner Haltbarkeit überzeugte und das Qualitätsurteil „gut“ (2,4) bekam. Auf den folgenden Plätzen platzierten sich bei der Stiftung Warentest Anhänger von Burley und Weber.

    Der ADFC testete eine Handvoll Kinderfahrradanhänger und stellt Modelle der Marken Burley, Chariot und Kidcar vor. Lastenanhänger wurden ebenfalls „ausprobiert“. Hier hatte der Einrad-Anhänger MULE von Tout Terraindie Nase vorn – wenn es um das Ziehen von Urlaubsgepäck geht. Für Fahrten zum Gartencenter oder Recyclinghof wird das klassische Modell von Christiania empfohlen. Das ist schwer und sperrig, dafür aber auch hart im Nehmen.

    Natürlich empfehlen wir Ihnen unseren Lastenanhänger Vergleichssieger, mit dem Sie Einkäufe und schwere Lasten einfach von A nach B transportieren können.

  • Sind Einrad-Anhänger besser?

    Einspuranhänger haben nur ein Laufrad und werden mit zwei Deichseln am Mountainbike oder anderen Fahrrädern befestigt. Der Hauptvorteil: Die Anhänger mit nur einem Rad folgen dem Fahrrad in Kurven, indem sie mit diesem und dem Fahrer zur Seite kippen. Dadurch ist das Fahrgefühl angenehmer. Weiterhin sind diese Anhänger schmaler, wodurch man besser zwischen Betonpollern u.ä. hindurchfahren kann.

    Nachteile finden sich auch: Zum einen belasten die Einrad-Anhänger die Hinterräder und die hintere Gabel des Fahrrades deutlich stärker, da die Achslast höher ist und außerdem zusätzliche Seitwärsbelastungen auftreten, die bei einem zweispurigen Anhänger weniger ins Gewicht fallen. Die Seitenbelastung wirkt sich vor allem auf die Speichen des Hinterrades und auch die Nabe aus. Zum anderen sind die Anhänger dieser Art aufwändiger und somit deutlich teurer. Einen mittleren dreistelligen Betrag darf man ausgeben, möchte man ein gut verarbeitetes Produkt aus hochwertigem Material. Günstige Einrad-Lastenanhänger kaufen ist möglich, die günstige, meist chinesische Fertigungsqualität macht dann aber oft keine große Freude.

    Zusammengefasst:

    • Besseres Kurvenverhalten und
    • schmalere Ausmaße,
    • dadurch angenehmes Fahrgefühl
    • Starke seitliche Belastung auf Gabel, Nabe und Speichen des Hinterrads
    • Teuer
  • Kann ich einen Lastenanhänger selbst bauen?

    Original-Andersen-Fahrrad-und-Freizeitanhänger-Easy-mit-Plane

    Ein Anhänger mit Plane schützt den wertvollen Inhalt bei jedem Wetter.

    Natürlich können Sie einen Lastenanhänger für Fahrrad- und Roller auch selbst anfertigen, ohne Angebote vergleichen zu müssen. Um einen Lastenanhänger selber bauen zu können, bieten sich besonders Kinderfahrradanhänger an, die nur umzubauen sind. Aber auch aus Einkaufswagen oder Fenster-Profilen sind schon günstige Fahrrad Lastenanhänger entstanden. Wenn Sie Inspiration suchen, werden Sie auf dieser Seite fündig. Eine weitere Anleitung zum Eigenbau-Anhänger finden Sie auf dieser Seite – inklusive Berichten zu den Probefahrten.