Das Wichtigste in Kürze
  • Unser Fahrrad-Navi Vergleich zeigt: Das beste Fahrrad-Navi glänzt durch ein gestochen scharfes, übersichtliches Display und selbsterklärende Bedienung. Für Langstreckentouren ist eine solide Akkulaufzeit wichtig, damit Sie nicht kurz vor dem Ziel Kompass und Karte auspacken müssen.
  • Es lohnt sich, auf den Hersteller-Websites hin und wieder nach Updates für das Navi zu sehen. Diese sollten Sie auch auf Ihrem Gerät installieren, um über das aktuellste Kartenmaterial zu verfügen.
  • Das Fahrrad-Navi kann nicht nur von Radfahrern genutzt werden: Es eignet sich auch für Wanderer, Geocacher und Skifahrer.

Fahrrad-Navi Test

Stadt, Land, Schluss? Von wegen – hinterm Horizont geht’s weiter! Die Welt ist keine Scheibe, darum steht sie uns offen. Während erste Darstellungen der Erdoberfläche in der Zeit vor Christi Geburt noch an Wänden verewigt wurden, wusste man sich gut 4.000 Jahre später anhand von Sonne, Mond und Sternen zu orientieren. Der moderne Kompass nennt sich „Navi“, wiegt kaum mehr als 200 Gramm und führt Sie auch mit dem Fahrrad sicher ans Ziel. Unser umfangreicher Fahrrad-Navi Vergleich 2020 hat das beste Fahrrad-Navi für Sie geortet.

1. Was ist ein Fahrrad-Navi? Und wozu benötigt man es?

Garmin Edge 810 Fahrrad Navi

Sinnvoller Begleiter für die Radtour: Das Fahrrad-Navi.

Als Spurenleser wurden Ihnen in früher Jugend unter ranghohen Pfadfindern Lob und Anerkennung zuteil? Oder finden Sie bestenfalls das sprichwörtliche Haar in der Suppe? Ein mobiles Navigationsgerät fürs Fahrrad kann sehr nützlich sein, wenn ausgiebige Radtouren zu Ihren bevorzugten Freizeitaktivitäten zählen.

Das Fahrrad-Navi funktioniert wie das klassische Navigationsgerät: Mittels Lokalisierung, Geoinformationen und gegebenenfalls weiteren von Ihnen angegebenen Kriterien berechnet es die optimale Route, der Sie folgen können.

Die meisten Navigationsgeräte fürs Fahrrad werden über einen Touchscreen bedient und sind nutzerfreundlich in der Anwendung. Ohne unnötige Umwege und Zwischenstopps führt Sie das Fahrrad-Navi auch ohne Kartenkenntnisse und bei schlechter Sicht ans Ziel.

Diese weiteren Vor- und Nachteile bringt ein Fahrrad-Navi für Sie:

    Vorteile
  • Unterstützung bei Fahrradtour-Planen im Hinblick auf die persönliche Leistungsfähigkeit
  • Informationen zu Geschwindigkeit und Strecke
  • Informationen zu Gasthöfen, Rastplätzen und Freizeitangeboten
  • auch für Wanderungen und Geocaching geeignet
    Nachteile
  • zum Teil mäßige Akkulaufzeit

2. Welche Fahrrad-Navi Typen gibt es?

2.1. Diese Fahrrad-Navis eignen sich für Singletrails und Mountainbike-Touren

Navis von Falk und Garmin, aber auch Geräte von CompeGPS und a-rival (auch: Arival) bieten reichlich Einstellungsmöglichkeiten, um eine aufregende Tour auf entlegenen Wegen zu unternehmen. Eine wichtige Rolle spielt hier das Kartenmaterial.

Strecken in Deutschland, vor allem im Schwarzwald oder den Bayerischen Voralpen, sind neben Touren in Österreich und Italien sehr beliebt. In vielen Apparaten zur Fahrrad-Navigation lassen sich Vorgaben zum Schwierigkeitsgrad oder den Anstiegen der Route eingeben.

Tipp: Eine gute Grundlage für eine außergewöhnliche Strecke bieten Touren in Form von Tracks, also Routen, die bereits von einem anderen Nutzer befahren worden sind. Diese finden Sie im Internet – meist mit zusätzlichen Informationen zur Streckenbeschaffenheit und zu Ausflugszielen.

2.2. Diese Fahrrad-Navis eignen sich für Rennrad-Touren

Als Race Biker sind Sie so leistungsorientiert, dass Sie jeden Tritt Ihres Trainings dokumentieren wollen? Dann ist weniger ein Navi für Fahrradfahrer, als vielmehr ein Fahrradcomputer mit GPS-Funktion die richtige Wahl für Sie. Bei diesen Geräten liegt der Fokus auf der Leistungsanalyse. In unserem Fahrradcomputer Vergleich 2020 werden Sie mit Sicherheit fündig.

Schon gewusst? Fahrradcomputer eignen sich mit ihrer reduzierten Track-Funktion weniger für die Erstellung eigener Routen direkt am Gerät. Bei einigen Navis (z.B. von Garmin) kann die Planung am PC vorgenommen und anschließend auf das Gerät übertragen werden.

Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Navi-Typen für das Fahrrad noch einmal zusammengefasst:

  • Fahrrad-Navis sind ideal zum Fahrradfahren geeignet, was Größe, Gewicht, Funktionen angeht.
  • Fahrradcomputer sind kleine GPS-Geräte, die unterschiedlichste Daten (Streckenlänge, Geschwindigkeit, Höhenmeter etc.), mit oder ohne Trainingsfunktion, oft ohne Navigation und Karten aufzeichnen
  • Outdoor-GPS-Geräte sind universell einsetzbar (Geocaching, Wandern, Radfahren usw.), gibt es es mit oder ohne Karten/ Trainingsfunktion/ Navigation (nicht alle eignen sich zum Fahrradfahren)

3. Kaufkriterien fürs Fahrrad-Navi: Welche Hauptfunktionen sind wichtig?

3.1. Welcher Radfahr-Typ bin ich?

Zunächst müssen Sie sich darüber im Klaren sein, welcher Radfahr-Typ Sie sind. Daher haben wir noch einmal für Sie aufgelistet, wer welche Art von Navi-Gerät benötigt:

  • Touren-Radler: Fahrrad-Navi mit Karten, einfacher Bedienung und automatischer Routen-Führung
  • Renn-Radler: Navi mit GPS-Trainingscomputer, der neben dem Navigieren und Geschwindigkeit, Herz-/ Trittfrequenz o.ä. misst
  • Mountainbike-Fahrer: Kombination aus beidem

3.2. Funktionen eines Fahrrad-Navis: POI, Routenvorschläge, Profile etc.

Im Rahmen unserer Kaufberatung im Fahrrad-Navi Vergleich haben wir eine ausführliche Tabelle mit den wichtigsten Funktionen des Fahrrad-Navigationsgerätes erstellt:

Funktion Erklärung
Aufzeichnung Die Daten (Distanz, Geschwindigkeit, Höhenmeter) einer gefahrenen Strecke können im Anschluss an die Tour am Rechner ausgewertet werden. Diese Funktion macht sich nicht nur im Urlaubstagebuch gut, sondern ermöglicht vor allem die Trainingsanalyse.
Profile Viele Räder, viele Routen: Abhängig vom Fahrrad-Typ schlägt der Fahrrad-Routenplaner eine angepasste Streckenführung vor. So darf es beim Rennrad asphaltiert, beim Trekkingrad auch etwas ruppig und beim Mountainbike gerne wild zugehen. Für Wanderer und Geocacher lässt sich vom Routenplaner des Fahrrad-Navis alternativ ein Profil für eine zügige Streckenführung wählen.
Navigation Die Kategorie Routen- bzw. Straßennavigation für Fahrradfahrer orientiert sich bei der Streckenplanung ganz klassisch am Wegenetz von Karten.
Die Track-Navigation fordert die Abenteuerlust des Fahrers: Ein Richtungspfeil visiert das gewählte Ziel an – den Weg dorthin bestreitet man oft fernab befestigter Wege.
Points of Interest (POI) Als POI bezeichnet man Orte und Einrichtungen auf dem Kartennetz, die grundlegenden Bedürfnissen entgegenkommen: Gastronomie, Supermärkte, Unterkünfte, aber auch touristische Attraktionen wie Aussichtsplätze oder Museen.
Routenvorschläge Sie haben es früher aus dem Büro geschafft und nun eine Stunde Zeit für eine kleine Rad-Runde – nur wohin führt der Weg auf die Schnelle? Eine Funktion nimmt Ihnen diese Entscheidung ab: Geben Sie die gewünschte Streckenlänge oder die zur Verfügung stehende Zeit an, und schon kalkuliert das Gerät eine entsprechende Strecke in ihrer unmittelbaren Umgebung.
Zusatzfunktionen Einige Geräte bieten zusätzliche Features wie Kalorienverbrauch- und Temperaturanzeige oder Bluetooth-Kopplung mit dem Smartphone. Ein Live-Tracking zeigt Familie und Freunden, wo man gerade unterwegs ist.

3.3. Display mit Touchscreen

Die meisten Navigationsgeräte fürs Fahrrad werden über einen Touchscreen bedient. Achten Sie beim Kauf eines Fahrrad-Navis darauf, dass dieses über ein gutes, kontrastreiches und scharfes Display verfügt. Aber auch auf die Berührungsempfindlichkeit des Touchscreens kommt es an: Der Touchscreen sollte auch auf Ihre Berührungen reagieren, wenn Sie Fahrradhandschuhe tragen. So können Sie ein ständiges An- und Ausziehen Ihrer Handschuhe während der Fahrt vermeiden.

3.4. Akku- oder Batterielaufzeit

Wie unser Fahrrad-Navi Vergleich zeigt, halten die meisten Batterien oder Akkus zwischen sieben und 25 Stunden. Es gibt Faktoren, die dafür sorgen können, dass der Akku deutlich schneller leer ist. Dies können z.B. die Helligkeit und die Intensität der Nutzung des Displays sein (je mehr Beleuchtung, desto höher der Stromverbrauch). Es empfiehlt sich – bei Nichtvorhandensein eines zweiten Akkus –, das Display bei langen Touren gedimmt zu lassen.

Tipp: Überlegen Sie, ob Sie sich nicht einen zweiten Akku zu legen. So können Sie sicher sein, dass das Fahrrad-Navi auch auf längeren Strecken durchhält.

3.5. Speicher und Speicherkarte

Halterung Fahrrad-Navi

Die Navi-Halterung für den Fahrradlenker sollte robust und stabil sein.

Fahren Sie nur gelegentlich kurze Touren mit dem Navi, wird Ihnen ein kleiner Speicher ausreichen. Bei Ausflügen, die z.B. mehrere Tage andauern, muss der Speicher auch entsprechend groß sein. Oder aber die Möglichkeit, eine Speicherkarte – in der Regel eine Micro-SD-Karte – einzusetzen, sollte vorhanden sein.

3.6. Die wichtigste Komponente eines Navigationsgeräts: das Kartenmaterial

Das Wichtigste für ein Fahrrad-Navi ist im Prinzip das Kartenmaterial. Dieses sollte aktuell sein und optimal ist auch, wenn Sie auf kostenlose Karten-Updates zugreifen können. Sie können auch Software kaufen, doch es gibt auch kostenlose. Es ist wichtig, dass Ihr Navi gängige Kartenformate (z.B: .gpx) lesen kann. Sehr gut ist, wenn Ihr Fahrrad-Navi auch in der Lage ist, kostenlose Karten (z.B. OSM: OpenStreetMap – eine freie digitale Weltkarte) zu akzeptieren.

Im nachfolgenden Kapitel 4 können Sie nachlesen, wo man die Möglichkeit hat, Kartenmaterial bzw. Updates herunterzuladen.

3.7. Eine robuste Verarbeitung von Fahrrad-Navi und Halterung

Achten Sie auf eine robuste und hochwertige Verarbeitung und darauf, dass das Navi im Idealfall auch wasserdicht ist, sodass Sie es nicht bei jedem Regenschauer in Ihrer Tasche verstauen müssen. Auch die Halterung am Fahrradlenker sollte bei einem Fahrrad-Navi-Testsieger gut verarbeitet und stabil sein, damit das Navi nicht sofort abfällt oder gefährlich wackelt, wenn Sie mal auf unebenem Weg fahren. Besonders gut sind Halterungen, bei denen sich der Winkel Ihres Navi-Geräts variieren und auf den Lichteinfall abstimmen lässt.

fahrrad navi kaufen

Nicht bei jedem Fahrrad-Navi ist die Halterung inklusive. In einigen Fällen muss diese extra gekauft werden, wie etwa beim Garmin eTrex 10.

4. Wo findet man gutes Kartenmaterial für das Fahrrad-Navi?

Teasi one 2 a-rival

Vielseitiges und günstiges Fahrrad-Navi, nicht nur für Routen in Deutschland: Das Teasi one² von a-rival.

Um die Leistung Ihres mobilen Fahrrad-Navigationsgeräts optimal auszuschöpfen, benötigen Sie gutes Kartenmaterial. Im Gegensatz zur Hardware muss die Software nicht teuer sein: Wenn Sie ein hochwertiges Fahrrad-Navi kaufen, können Sie meist auf unzählige kostenfreie Karten zurückgreifen. Auch das Internet bietet hier viel.

Im Lauf der Jahre entwickelten sich im WorldWideWeb wachsende Communities, die Websites mit Karten und Strecken, auch über Deutschland hinaus, versorgen, so z.B. die Seiten:

Folgende Portale eröffnen Ihnen großartige Möglichkeiten für Ihr GPS-Gerät:

Übrigens: Der zu bevorzugende Karten-Typ für die Fahrradnavigation ist die Vektorkarte. Diese lässt sich bei scharf bleibender Auflösung beliebig vergrößern. Auch ist nur sie in der Lage, POI anzuzeigen. Wer darauf wenig Wert legt, setzt auf die Rasterkarte mit ihrer charmant-anschaulichen Papierkarten-Optik.

Fahrradnavigationsgerät

5. Welche Hersteller und Marken für Fahrrad-Navis gibt es?

  • a-rival Teasi
  • Blaupunkt
  • Bryton
  • CompeGPS
  • Falk
  • Garmin
  • Holux
  • Kendau
  • Lowrance
  • Magellan
  • Medion
  • Mio
  • MyNav
  • Polar
  • Satmap
  • SIGMA
  • TwoNav
  • VDO
  • Xplova

Navis fürs Fahrrad sind bei Aldi von Zeit zu Zeit im Angebot.

6. Fragen und Antworten zum Thema Fahrrad-Navi

6.1 Wozu rät die Stiftung Warentest?

Vom Bike-Fieber gepackt? Mit diesen Vergleichen schicken wir Sie auf Achse:

Die Stiftung Warentest hat sich in ihrem Test 04 / 2009 der Wahl eines Fahrrad-Navi-Testsiegers angenommen. Nur Geräte von Garmin haben sich das Testurteil „Gut“ verdienen können. Am besten schnitt im Fahrrad-Navi-Test das Garmin Oregon 400t ab und erhielt die Note 1,9. Die Produkte von Magellan waren maximal befriedigend.

Das MountainBIKE Magazin hat in Ausgabe 12/2014 speziell Geräte für den Offroad-Einsatz geprüft. Unter den sieben Testprodukten von a-rival, CompeGPS, Falk, Garmin, Mio und Satmap konnten sich die Garmin-Modelle GPSmap 64s und Oregon 600 durch besonders hervorragende Eigenschaften als praktische Handhelden von der Masse der Bike-Navigationsgeräte abheben.

6.2 Welches Fahrrad-Navi-Zubehör ist sinnvoll?

Teasi SMAR.T Powerbank Akku LED Smartphone Fahrrad Navi

Alleskönner am Rad: Der leistungsstarke SMAR.T-Zusatz-Akku mit Fahrradlampe.

Eine Akku-Erweiterung ist empfehlenswert, wenn Sie längere Strecken mit Fahrrad-Navigation in Angriff nehmen wollen. Die Modellreihe SMAR.T wartet mit interessanten Features nicht nur für das Teasi Navi, sondern auch für Smartphones auf.

Und wo wir schon bei ausgiebigen Ausflügen sind: Mit der passenden Fahrrad-Anhängerkupplung kommen Sie sogar bis ans Ende der Welt.

6.3 Eignet sich das Fahrrad-Navi für Geocaching?

Der Großteil der Wegweiser aus unserem Fahrrad-Navi Vergleich unterstützt das sogenannte Geocaching – gewissermaßen eine moderne Schatzsuche. Vor einigen Jahren schwappte dieses Abenteuer-Hobby auch nach Deutschland. Der folgende Videobeitrag erklärt das Prinzip mit bewegten Bildern:

6.4 Welche Fahrrad-Navi-Apps gibt es?

Grundsätzlich möchten wir in unserem Fahrrad-Navi Vergleich nicht von Smartphone-Anwendungen zur Fahrrad-Navigation abraten. Bei vielen Outdoor-Smartphones sind nützliche Fahrrad-Navi-Apps bereits vorinstalliert. Zuverlässiger als die Apps sind jedoch die klassischen Fahrrad-Navigationsgeräte. Sie halten Erschütterungen auf steinigen Wegen und Witterungseinflüssen wie Nässe besser stand. Verbinden Sie Ihr Navi mit Bluetooth-Kopplung mit Ihrem Smartphone, können Sie über eine App Ihre Trainingsdaten hoch- und neue Karten herunterladen.

Eine Übersicht zu populären Apps für die Fahrrad-Navigation finden Sie in unserem Fahrradcomputer-Ratgeber.

Bildnachweise: dollarphotoclub.com/Angel Simon, dollarphotoclub.com/Homydesign (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Fahrrad-Navis-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Fahrrad-Navis?

Unser Fahrrad-Navis-Vergleich stellt 10 Fahrrad-Navis von 4 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Garmin, Mio, Wahoo, ONE³ eXtend. Mehr Informationen »

Welche Fahrrad-Navis aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Das günstigstes Fahrrad-Navi in unserem Vergleich kostet nur 104,27 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger TEASI one³ eXtend gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Fahrrad-Navis-Vergleich auf Vergleich.org ein Fahrrad-Navi, welches besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein Fahrrad-Navi aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Das Garmin eTrex 10 wurde 2571-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welches Fahrrad-Navi aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt das Wahoo ELEMNT BOLT, welches Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 1475 von 5 Sternen für das Fahrrad-Navi wider. Mehr Informationen »

Welches Fahrrad-Navi aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Da sich gleich mehrere Fahrrad-Navis aus dem Vergleich positiv hervorgetan haben, hat die VGL-Redaktion die Bestnote "SEHR GUT" insgesamt 3-mal vergeben. Folgende Modelle wurden damit ausgezeichnet: Garmin Edge 1030, Mio Cyclo 210 GPS und Wahoo ELEMNT BOLT Mehr Informationen »

Welche Fahrrad-Navis hat die VGL-Redaktion für den Fahrrad-Navis-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 10 Fahrrad-Navis für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Garmin Edge 1030, Mio Cyclo 210 GPS, Wahoo ELEMNT BOLT, Garmin Edge Explore, TEASI one³ eXtend, Garmin Edge 520 Plus, Garmin Edge Touring, Garmin eTrex Touch 25, Garmin eTrex 10 und Garmin Edge 130 HR Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Fahrrad-Navis interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Fahrrad-Navi-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Fahrradnavi“, „Fahrrad-Navigation“ und „Fahrradnavigation“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Detaillierte Kartendarstellung Vorteil des Fahrrad-Navis Produkt anschauen
Garmin Edge 1030 539,90 +++ Nachrichtenversand möglich (SMS) » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Mio Cyclo 210 GPS 149,29 ++ Wasserfest nach IPX5-Standard » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Wahoo ELEMNT BOLT 192,72 ++ Präzise GPS-Ortung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Garmin Edge Explore 172,64 +++ Erweiterte Navigation mit Abbiegehinweisen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
TEASI one³ eXtend 109,00 +++ Präzise GPS-Ortung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Garmin Edge 520 Plus 210,17 ++ Erweiterte Navigation mit Abbiegehinweisen » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Garmin Edge Touring 168,99 ++ Sehr gute Akkuleistung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Garmin eTrex Touch 25 143,34 ++ Sehr gute Akkulaufzeit » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Garmin eTrex 10 104,27 + Extrem gute Akkuleistung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Garmin Edge 130 HR 157,06 - Sehr gute Akkuleistung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen