Das Wichtigste in Kürze
  • Für die optimale Verwendung im Boot oder vom Land ist ein Karpfenkescher mit einer Teleskopstange die richtige Wahl.
  • Damit Sie Ihren Fang problemlos an Land bringen, ist die Stabilität des Karpfenkeschers enorm wichtig. Schließlich besitzt der Fisch ein gewisses Eigengewicht, welches der beste Karpfenkescher abfangen sollte.
  • Viele Modelle des Karpfenkeschers sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Ganz besonders beliebt sind beständige Karpfenkescher aus Aluminium, die Sie auch in unserem Karpfenkescher-Vergleich finden.

Karpfenkescher Test

Sie lieben die Ruhe und die entspannte Atmosphäre, die Sie beim Karpfenangeln umgibt? Damit Ihr Angelausflug aber auch zum Erfolg wird und Sie Ihre Liebsten am Abend mit einem stolzen Fang überraschen können, bedarf es der richtigen Tackle für Ihre Angelreise. Neben Angel, Wobbler, Futterboot und Karpfenliege und ist zudem auch ein Karpfenkescher unerlässlich. Schließlich möchten Sie den Fisch ohne Verluste an Land bekommen – ein stabiler Karpfenkescher ist das ideale Hilfsmittel und schont bei der korrekten Verwendung auch noch Ihren wertvollen Fang.

In unserem Karpfenkescher-Vergleich 2020 finden Sie einen ersten Überblick über ausgewählte Modelle. Im Folgenden stellen wir Ihnen zusätzlich die wichtigsten Kategorien gegenüber und beleuchten einige Besonderheiten. Die Stiftung Warentest hat bisher leider noch keinen Test von Karpfenkeschern durchgeführt.

1. Ist ein Karpfenkescher notwendig?

Ein Karpfenkescher dient beim Angeln zur Unterstützung der Angelrute beim Landing. Sie können mit Ihrer Angel und dem Köder den Fisch zwar anlocken, aber aus dem Wasser bekommen Sie ihn ohne einen stabilen Karpfenkescher nur schwer. Damit Sie Ihren neuen Kescher auch problemlos auf dem Fahrrad samt Angeltasche transportieren können, sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass eine Transportlänge von einem Meter nicht unnötig überschritten wird. Lassen Sie sich auch nicht von der Angabe der maximalen Länge des Keschers abschrecken, die meisten Modelle verfügen über eine abnehmbare Stange und lassen sich so einfach zusammenklappen.

Wir von Vergleich.org haben die unterschiedlichsten Modelle ganz genau beleuchtet. So sollte für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel der passende Karpfenkescher zu finden sein.

Stabiler Karpfenkescher

Ein stabiler Karpfenkescher kann sogar zum Reinigen des Teichs verwendet werden.

2. Welche Karpfenkescher-Typen gibt es?

Grundsätzlich können sich Karpfenkescher in vielerlei Hinsicht unterscheiden. Ein Aspekt, der aber ganz besonders heraussticht, ist die Gummierung des Netzes. Auch wenn die unterschiedlichen Karpfenkescher beim Angeln für ein und dieselbe Sache eingesetzt werden, weisen sie anhand der Gummierung doch einige Unterschiede in der Nutzung auf. Möchten Sie im Angelshop oder online einen großen Karpfenkescher kaufen, sollten Sie sich über die Vor- und Nachteile erkundigen. Wir erklären Ihnen, worin der Unterschied dieser beiden Karpfenkescher-Arten besteht:

2.1. Klassische Karpfenkescher

Moderne Karpfenkescher werden heutzutage in allen möglichen Materialien angeboten. Auch das Ersatznetz wird in der Regel entweder aus Baumwolle oder aus Nylon gefertigt. Während die klassischen Modelle noch auf das altbewährte Baumwollmaterial setzen, raten Hersteller von modernen Karpfenkeschern eher zu der neueren Nylon-Variante. Warum? Ein Karpfenkescher-Ersatznetz aus Baumwolle nimmt sehr schnell unangenehme Fischgerüche auf. Zudem kann sich der Karpfen bei dem Transport aus dem Wasser zu stark in dem Netz verschlingen, sodass es zu Verletzungen kommen kann.

Wir empfehlen Ihnen, einen Karpfenkescher aus Nylon zu kaufen.

2.2. Gummierte Karpfenkescher

Ein Karpfenkescher-Netz aus gummierten Nylonsträngen ist bei Ihnen sehr beliebt, da es mit zahlreichen Vorteilen punktet und nahezu keine Nachteile bietet. Es überwiegen durchaus die positiven Aspekte, sodass ein gummierter Karpfenkescher mit Tragegriff nicht nur durch das Netzmaterial, sondern auch durch eine einfache Reinigung auf ganzer Linie überzeugt.

Ein gummiertes Karpfenkescher-Netz aus Nylon ist lediglich etwas teurer als ein gleichwertiges Netz aus Baumwolle.

2.3. Vor- und Nachteile

Auch wenn nach einem Angelausflug der Karpfen in der Regel verzehrt wird, sollten Sie beim Angeln auf das Wohl des Tieres achten. Allein aus diesem Grund ist ein Karpfenkescher-Netz aus gummiertem Nylon besser geeignet. Aber auch die Pflege und die Reinigung werden Ihnen durch die Beschichtung des Netzes erheblich erleichtert.

Grundsätzlich hat natürlich jedes Material seine Vor- und Nachteile, dennoch haben wir Ihnen nun die wichtigsten Aspekte, die für ein gummiertes Karpfenkescher-Netz sprechen, übersichtlich aufgelistet:

  • schnelltrocknend
  • Schleimhaut des Karpfenfischs wird nicht verletzt
  • kaum Verschlingungen des Tieres im Netz
  • sinkt im Wasser schneller ab
  • nehmen kaum Gerüche auf
  • sind leicht zu reinigen
  • ideale Maschenweite
  • etwas teurer als herkömmliche Netzmaterialien
2-teiliger Kescher für Karpfen Test

Ein guter Karpfenkescher wird 2-teilig geliefert.

3. Kaufkriterien für Karpfenkescher: Worauf sollte man achten?

Auf Vergleich.org bieten wir Ihnen nicht nur einen ersten Karpfenkescher-Vergleich, wir verhelfen Ihnen mit einer ausführlichen Kaufberatung auch zu dem für Sie passenden Modell. Beim Kauf sollten Sie auf folgende Aspekte ganz besonders achten:

  • ausreichende Stabilität
  • geeignete Größe (sowohl der Kescher als auch der Karpfenkescher-Stab)
  • beständiges Material
  • einfacher Auf- und Abbau

3.1. Stabilität

Damit Sie Ihren Fang möglichst sicher an Land bringen, sollte ein Kescher für Karpfen in erster Linie mit einem hohen Maß an Stabilität überzeugen. Carbon und Aluminium zählen hier zu den besten Materialien. Zudem spielt aber auch das Gestänge eine große Rolle. Die einzelnen Stangensegmente sollten möglichst fest miteinander verbunden sein und nicht bloß ineinander gesteckt werden. Ein Karpfenkescher mit Teleskopstange bietet in der Regel eine höhere Stabilität als einfache Modelle mit einem einteiligen Karpfenkescher-Stab.

3.2. Größe

Bei einem Karpfenkescher-Test ergibt es besonders viel Sinn, wenn der Karpfenkescher-Testsieger über ein großes Netz verfügt. Schließlich möchten Sie Ihren Fang so schonend wie möglich aus dem Wasser befördern und da kann ein zu kleines Netz zu Komplikationen führen. Der Karpfenfisch könnte sich verletzen oder wieder aus dem Netz entkommen. Zudem wissen Sie auch nie, wie groß das Tier ist, welches am Ende tatsächlich bei Ihnen anbeißt. Wählen Sie Ihren Karpfenkescher also lieber zu groß als zu klein.

Vergleich.org empfiehlt: Ein Karpfenkescher-Netz sollte mindestens eine Netztiefe von 60 cm besitzen – besser noch 100 cm.

Karpfenkescher groß mit Netz

Ein guter Karpfenkescher sollte mit einer ausreichenden Netzgröße überzeugen.

3.3. Material

Karpfenkescher werden aus den unterschiedlichsten Materialien hergestellt. In unserem Vergleich sowie auch in zahlreichen Karpfenkescher-Tests im Internet finden Sie allerhand Modelle aus Aluminium, Carbon oder Glasfaser. Vereinzelt besteht der Karpfenkescher-Kopf aber auch aus Kunststoff.

Tipp: Achten Sie bei dem Karpfenkescher-Netz auf eine Gummierung. So wird die Haut des Karpfenfischs beim Fang geschont und das Netz riecht nach der Benutzung nicht unangenehm nach Fisch. Win-win-Situation!

Im Folgenden stellen wir Ihnen eine Übersicht der gängigsten Materialien zur Verfügung, damit Sie sich in unserer Vergleichstabelle zurechtfinden:

Aluminium: Wussten Sie, dass Aluminium die Hälfte von gleichwertigem Stahl wiegt? Eines der wichtigsten Merkmale von Aluminium ist tatsächlich das geringe Gewicht, ohne dabei auf eine hohe Belastbarkeit zu verzichten. Perfekt für jeden Karpfenkescher!

Carbon: Carbon ist nicht nur ein verlässliches Material in der Autoindustrie, auch Hersteller von großen Karpfenkeschern setzen zunehmend auf Carbon. Kein Wunder: Der Werkstoff ist nahezu federleicht, er wiegt sogar weniger als Aluminium, und überzeugt durch eine hohe Stabilität.

Glasfaser: Glasfaser zählt zwar zu den günstigen Materialien, ist oftmals aber nicht weniger gut. Allerdings ist ein Gestänge aus Glasfaser schwerer als Aluminium und Carbon und auch weniger stabil.

Achtung: Wenn Glasfaser bricht, dann splittert das Material. Seien Sie also vorsichtig, damit Sie sich beim Angeln nicht verletzen.

Kunststoff: Dieses Material ist schon fast ein echter Alleskönner. Es ist nicht unüblich, dass ein stabiler Karpfenkescher nicht aus Carbon, sondern aus verstärktem Kunststoff besteht. Ausschlaggebend ist hier der günstige Preis sowie die Robustheit des Werkstoffs.

3.4. Einfacher Aufbau

Karpfenkescher zum Angeln

In der Regel bestehen Karpfenkescher aus zwei Teilen: einer Stange mit Gummi-Haltegriff und einem Metallbogen, an dem das Netz befestigt ist. Die meisten handelsüblichen Karpfenkescher sind klappbar. Hier lässt sich der Stab zusammenfalten oder teleskopisch aus- und einziehen, wodurch Sie eine Menge Platz bei der Lagerung und beim Transport sparen.

Es gibt Karpfenkescher, die sind 3-teilig, dann wiederum finden Sie auch einige Modelle, die bereits komplett aufgebaut geliefert werden. Der Vor- sowie Nachteil liegt hier klar auf der Hand: Einteilige Karpfenkescher müssen nicht aufgebaut werden und sind sofort gebrauchsfertig. Allerdings kann sich dieser positive Aspekt auch schnell ins Negative wandeln, wenn Sie den Karpfenkescher auf dem Fahrrad oder im Auto transportieren möchten. Hier kann es sich als durchaus schwierig erweisen, einen 240 cm langen Karpfenkescher von A nach B zu bringen. Dann punkten schon eher die 3- oder auch 2-teiligen Karpfenkescher, die über einen einfachen Aufbau verfügen.

Karpfenkescher mit Teleskopstab

Ein Karpfenkescher mit Stab zum Ausziehen ist sehr praktisch.

4. Was sind die besten Tipps zur Lagerung und Reinigung des Karpfenkeschers?

Aufgrund des robusten Materials sind Karpfenkescher logischerweise für den Einsatz im Wasser geeignet und sehr beständig. Dennoch sollten Sie selbst Ihren Karpfenkescher nicht ständig der Witterung im Außenbereich aussetzen. Gönnen Sie Ihrem Angel-Equipment auch einmal Ruhe. Gerade wenn das Netz des Karpfenkeschers aus Baumwolle ist, kann unnötige Feuchtigkeit zu Schimmel führen. Im schlimmsten Fall reißt sogar das Netzmaterial. Um dem entgegenzuwirken, können Sie Ihren geruchsneutralen Karpfenkescher in der passenden Transporttasche hervorragend im Keller lagern. Achten Sie darauf, dass der Ort trocken, aber dennoch kühl ist.

Egal ob ein Karpfenkescher rund oder eckig ist, die richtige Reinigung ist bei allen Modellen äußerst wichtig. Hier finden Sie auf einen Blick, was Sie bei der Pflege von Nylon und Baumwolle beachten sollten:

Reinigung Karpfenkescher aus Nylon Reinigung Karpfenkescher aus Baumwolle
  1. Nach der Verwendung ins Wasser eintauchen und abwaschen.
  2. Das Netz aus Nylon trocknet besonders schnell.
  3. Nicht zu lange schädlichen UV-Strahlungen aussetzen, sonst wird das Material porös.
  4. Nicht auf der Heizung oder der Fensterbank lagern.
  1. Direkt nach dem Fangen des Fischs gründlich im Wasser ausspülen.
  2. Um Gerüche zu beseitigen, mit Spülmittel oder Seife reinigen.
  3. Gründlich abtrocknen, da sonst Schimmel droht.
  4. An einem trockenen Ort im Keller oder der Garage lagern.
Karpfenkescher zum Angeln

Zum Angeln gehört ein Karpfenkescher einfach dazu.

5. Welches sind die wichtigsten Hersteller für Karpfenkescher im Überblick?

In unserem Karpfenkescher-Vergleich 2020 haben wir von Vergleich.org versucht, viele verschiedene Produkte unter die Lupe zu nehmen. Sie finden in der Vergleichstabelle sowohl namhafte Marken als auch Modelle von unbekannteren Herstellern. Karpfenkescher von folgenden Anbietern konnten bereits in zahlreichen Tests im Internet überzeugen und sind bei Ihnen daher besonders beliebt:

  • Balzer
  • Angel Berger
  • DAM
  • Cormoran
  • Sänger

Auch die Marke Spro ist bekannt für ihre Karpfenkescher. Wenn Sie auf der Suche nach einem sehr günstigen Modell sind, dann haben Sie von Zeit zu Zeit vielleicht Glück und werden in dem wöchentlich wechselnden Angebot von verschiedenen Discountern wie Aldi oder Lidl fündig. Hier lohnt es sich allerdings schnell zu sein, da die besten Karpfenkescher sicherlich schnell vergriffen sind.

günstiger Karpfenkescher

Günstige Karpfenkescher gibt es auch bei Ihrem Lieblingsdiscounter.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Karpfenkescher

Wir haben in unserem Ratgeber noch nicht alle Themen behandelt? Auch nach anderen Karpfenkeschern-Tests im Internet haben Sie generell noch offene Fragen? Hier finden Sie Antworten auf zwei häufig gestellte Fragen:

6.1. Gibt es Karpfenkescher mit Tragegriff?

Ein guter Kescher für Karpfen punktet mit allerhand Zubehör. Ein Karpfenkescher von Fox oder auch ein Cormoran-Karpfenkescher werden fast immer mit einem Ersatznetz geliefert, welches zudem mit praktischen Tragegriffen ausgestattet ist. In der Regel verfügen die Karpfenkescher gängiger Marken und Hersteller aber nicht explizit über Tragegriffe.

Wir empfehlen Ihnen daher einen Karpfenkescher mit einem rutschfesten Griff aus Gummi.

6.2. Gibt es beleuchtete Karpfenkescher?

Tatsächlich gibt es auf dem Markt beleuchtete Karpfenkescher. Diese Modelle verfügen über kleine LEDs an den Ecken des Kescherkopfs. Was im ersten Moment als unnötige Zugabe erscheint, ist ein gelungenes Gimmick. Denn mit einem beleuchteten Karpfenkescher kann die Kopflampe in den frühen Morgenstunden getrost in der Angeltasche gelassen werden. Zudem sorgen Sie somit bei den Karpfenfischen für nicht allzu viel Verwirrung durch das Herumleuchten mit einer separaten Taschenlampe oder Ähnlichem.