Husqvarna-Rasenmäher Vergleich 2018

Die 12 besten Rasenmäher von Husqvarna im Überblick.

Husqvarna ist ein renommierter Hersteller von Gartenwerkzeugen, der nicht nur durch eine hohe Verarbeitungsqualität, sondern auch ein riesiges Produktsortiment glänzen kann. Allerdings ist das Angebot für viele Verbraucher nahezu unüberschaubar, weswegen Sie in unserer Test- bzw. Vergleichstabelle eine gut sortierte Auswahl der besten Modelle finden.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Husqvarna-Benzin-Rasenmäher, wenn Sie einen sehr großen Garten besitzen. Ist die Fläche eher überschaubar, kann hingegen ein leiser, umweltfreundlicher Akku-Rasenmäher von Husqvarna die bessere Wahl sein.
Aktualisiert: 02.11.2018
17 von 12 der besten Husqvarna Rasenmäher im Vergleich

Bewerten

4,7/5 aus 14 Bewertungen
Husqvarna-Rasenmäher Vergleich
Husqvarna LC 356VBHusqvarna LC 356VB
Husqvarna LC 353VHusqvarna LC 353V
Husqvarna LC 347VHusqvarna LC 347V
Husqvarna LC 348VHusqvarna LC 348V
Husqvarna LC 347VLiHusqvarna LC 347VLi
Husqvarna LC 247SPHusqvarna LC 247SP
Husqvarna LC 247Husqvarna LC 247
Husqvarna LC 140SHusqvarna LC 140S
Husqvarna LC 140Husqvarna LC 140
Husqvarna LC 141VLiHusqvarna LC 141VLi
Husqvarna LC 141LiHusqvarna LC 141Li
Husqvarna Spielzeug-RasenmäherHusqvarna Spielzeug-Rasenmäher
Abbildung Vergleichssieger Husqvarna LC 356VBHusqvarna LC 353VHusqvarna LC 347VHusqvarna LC 348VHusqvarna LC 347VLiHusqvarna LC 247SP Preis-Leistungs-Sieger Husqvarna LC 247Husqvarna LC 140SHusqvarna LC 140Husqvarna LC 141VLiHusqvarna LC 141LiHusqvarna Spielzeug-Rasenmäher
Modell Husqvarna LC 356VB Husqvarna LC 353V Husqvarna LC 347V Husqvarna LC 348V Husqvarna LC 347VLi Husqvarna LC 247SP Husqvarna LC 247 Husqvarna LC 140S Husqvarna LC 140 Husqvarna LC 141VLi Husqvarna LC 141Li Husqvarna Spielzeug-Rasenmäher

Vergleichsergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,2 gut
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,6 befriedigend
09/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,8 befriedigend
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,8 befriedigend
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,9 befriedigend
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 3,2 befriedigend
08/2018
Kundenwertung
bei Amazon
1 Bewertungen
noch keine noch keine
4 Bewertungen
noch keine noch keine noch keine noch keine noch keine noch keine noch keine
15 Bewertungen
Energiequelle Benzin Benzin Benzin Benzin Akku Benzin Benzin Benzin Benzin Akku Akku Batterien
Schnittleistung
Schnittbreite
56 cm

53 cm

47 cm

48 cm

47 cm

47 cm

47 cm

40 cm

40 cm

41 cm

41 cm
ca. 25 cm
Schnitthöhe
38 – 108 mm

20 – 75 mm

20 – 75 mm

25 – 70 mm

20 – 75 mm

20 – 75 mm

20 – 75 mm

25 – 75 mm

25 – 75 mm

25 – 70 mm

25 – 70 mm
Spielzeug
Motor
Radantrieb
All­rad­an­trieb
max. 5,3 km/h

Hin­­ter­ra­d­an­­trieb
max. 5 km/h

Hin­­ter­ra­d­an­­trieb
max. 5 km/h

Hin­ter­rad­an­trieb
max. 5,4 km/h

Hin­­ter­ra­d­an­­trieb
max. 4 km/h

Hin­ter­rad­an­trieb
max. 4 km/h

Schieben

Hin­­ter­ra­d­an­­trieb
max. 4 km/h

Schieben
auch mit Rad­an­­trieb

Hin­ter­rad­an­trieb
max. 4,5 km/h
auch ohne Raden­trieb

Schieben
auch mit Rad­an­trieb

Schieben
Leistung
2.800 Watt

2.400 Watt

2.400 Watt

2.400 Watt

1.200 Watt

2.100 Watt

1.800 Watt

1.800 Watt

1.800 Watt

550 Watt

550 Watt
Spielzeug
Drehzahl 2.900 min⁻¹ 2.800 min⁻¹ 2.900 min⁻¹ 2.900 min⁻¹ 3.000 min⁻¹ 2.900 min⁻¹ 2.900 min⁻¹ 3.000 min⁻¹ 3.000 min⁻¹ 3.100 min⁻¹ 3.100 min⁻¹ Spielzeug
Hubraum 160 cm³ 163 cm³ 163 cm³ 190 cm³ Elek­tro­motor 140 cm³ 125 cm³ 125 cm³ 125 cm³ Elek­tro­motor Elek­tro­motor Spielzeug
Anlasser Star­ter­seil Star­ter­seil Star­ter­seil Star­ter­seil Elek­tro­start Star­­ter­­seil Star­­ter­­seil Star­ter­seil Star­­ter­­seil Elek­tro­start Elek­tro­start Star­­ter­­seil
Tankvolumen
Benzin | Motoröl
0,9 l | ca. 0,5 l 1 l | 0,5 l 1 l | ca. 0,5 l 1,2 l | 0,6 l ohne Tank 0,8 l | 0,5 l 0,8 l | 0,5 l 0,8 l | 0,5 l 0,8 l | 0,5 l ohne Tank ohne Tank ohne Tank
Inkl. Akku & Ladegerät ohne Akku ohne Akku ohne Akku ohne Akku ohne Akku ohne Akku ohne Akku ohne Akku
als Set erhält­lich

4 x AA-Bat­te­rien
Bedienkomfort
Mulchen | Seitenauswurf | | | | | | | | | | | |
Volumen Fangsack
68 l

60 l

55 l

60 l

55 l

55 l

55 l

50 l

50 l

50 l

50 l
ohne Fang­sack
Verstellbarer Holm Bezeichnet den Griff, an welchem Sie das Gerät führen. Er lässt sich auch einklappen.
Gewicht
40 kg

33 kg

30 kg

38 kg

26 kg

30 kg

28 kg

26 kg

25 kg

23 kg

22 kg
ca. 2 kg
Lautstärke
84 dB

85 dB

84 dB

80 dB

79 dB

84 dB

85 dB

80 dB

80 dB

83 dB

83 dB
inte­grierter Laut­sp­re­cher
Vorteile
  • beson­ders starker Motor
  • extrem große Schnitt­b­reite
  • kann Gras sehr hoch stehen lassen
  • rie­siger Fang­sack
  • mit Mulch­funk­tionDas Gras wird zer­k­lei­nert und fällt als Dünger auf den Boden.
  • beson­ders starker Motor
  • extrem große Schnitt­b­reite
  • kann Gras sehr kurz schneiden
  • beson­ders starker Motor
  • eher große Schnitt­b­reite
  • kann Gras sehr kurz schneiden
  • mit Mulch­funk­tionDas Gras wird zer­k­lei­nert und fällt als Dünger auf den Boden.
  • beson­ders starker Motor
  • eher große Schnitt­b­reite
  • sehr leise
  • großer Benz­in­tank
  • eher große Schnitt­b­reite
  • kann Gras sehr kurz schneiden
  • sehr leise
  • Blue­tooth-Kon­nek­ti­vität
  • eher große Schnitt­b­reite
  • kann Gras sehr kurz schneiden
  • eher große Schnitt­b­reite
  • sehr leise
  • sehr leise
  • beson­ders leicht
  • beson­ders leicht
  • kann Gras sehr kurz schneiden
  • leuchtet im Betrieb
  • große Hilfe für Mama und Papa bei der Gar­ten­ar­beit
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Husqvarna-Rasenmäher bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
Husqvarna LC 356VB
1,3 (sehr gut) Husqvarna LC 356VB
1 Bewertungen
Zum Angebot »
  • Recherchierte Produkte
    116
  • Überprüfte Produkte
    12
  • Investierte Stunden
    94
  • Überzeugte Leser
    362
Vergleich.org Statistiken

Husqvarna Rasenmäher-Kaufberatung:
So wählen Sie das richtige Produkt aus dem obigen Husqvarna-Rasenmäher Test oder Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Husqvarna stellt sowohl Benzin-Rasenmäher als auch Akku-Rasenmäher her. Benziner sind besonders kräftig, stinken und lärmen dafür aber mehr. Akku-Geräte sind genauso flexibel, aber etwas teurer und nur für begrenzt große Flächen geeignet.
  • Besitzt der Rasenmäher ein Mulchkit, kann er das geschnittene Gras auch per Seiten- oder Heckauswurf direkt wieder auf dem Rasen verteilen. Es wirkt dort als Kompost und gibt dem Boden Nährstoffe zurück.
  • Bei überschaubaren Rasenflächen sollten Sie bewusst zu einem Rasenmäher mit kleiner Schnittbreite greifen, da diese deutlich weniger kosten.

Husqvarna Rasenmäher Test

Wer mit seinen Gartengeräten vernünftig arbeiten will, greift nicht zum erstbesten Billig-Mäher aus dem Baumarkt. In der Kategorie der Rasenmäher genießt die renommierte Marke Husqvarna das Vertrauen vieler Verbraucher und setzt daher nicht ohne Grund vier Milliarden Dollar pro Jahr um (Quelle: KPMG).

Eine schwedische Flagge steckt im Rasen.

"God dag!" – Husqvarna stammt aus Schweden.

Die Produktpalette ist extrem groß und viele der Mäher unterscheiden sich oft nur in Nuancen. Worin liegt der Unterschied zwischen einem 356VB, einem 247SP, einem 140 – und einem 140S? Wir erläutern Ihnen Fachbegriffe, gehen auf Ihre individuelle Rasengröße ein und erläutern die Vorteile von Benzin und Akku. Falls Sie schon für sich entschieden haben, welche Art von Antrieb es sein soll, springen Sie am besten gleich zu Kapitel 2.

In unserem Husqvarna-Rasenmäher-Vergleich 2018 finden Sie ausschließlich Produkte dieser Marke. Für eine Gegenüberstellung mit Rasenmähern anderer Hersteller empfehlen wir Ihnen die nachfolgenden Ratgeber:

Kleiner Garten mit gemähtem Rasen.

Es geht doch nichts über einen ordentlich gemähten Rasen.

1. Benzin für Leistung, Akku für Komfort

Seit vielen Jahrzehnten ist ein Benzinmotor die klassische Antriebsart des Rasenmähers. Er bietet genau die Kraft und Flexibilität, die man beim Mähen braucht. Dazu gesellt sich in jüngster Zeit aber auch das Akku-System, welches andere Vorteile wie weniger Lärm und Gestank mit sich bringt.

Wir stellen Ihnen im nachfolgenden Teil kurz beide Kategorien vor, damit Sie einen besseren Überblick haben und in unserer Produkttabelle gezielt nach einem Typ Rasenmäher Ausschau halten können.

Falls Sie wissen möchten, wie andere Marken in einer bestimmten Kategorie von Rasenmäher abschneiden, empfehlen wir Ihnen auch einen Blick in die folgenden Ratgeber:

Elektro-Rasenmäher werden von Husqvarna nicht hergestellt.

1.1. Husqvarna-Benzin-Rasenmäher

Im Handel finden Sie zahlreiche Benzin-Rasenmäher von Husqvarna, denn die Marke ist renommiert für ihre starken und effizient arbeitenden Verbrennungsmotoren. Sie stammen zumeist aus dem Hause Briggs & Stratton und geben den Husqvarna-Rasenmähern besonders viel Kraft.

Ein roter Benzinkanister steht auf einer Wiese.

Mit einem Ersatz-Benzinkanister ist Ihre Reichweite schier unbegrenzt.

So bleibt die Drehzahl der Messer konstant hoch und Sie können auch widerspenstige, hohe Gräser sowie dickere Pflanzenteile mühelos zerkleinern. Andere Arten von Rasenmähern mit weniger Kraft kommen oft nur langsam voran und ziehen die Gartenarbeit unnötig in die Länge.

Wie stark der Motor und damit auch die Messer sind, wird traditionell in Pferdestärken angegeben. Sie können diese physikalische Einheit aber auch in Watt umrechnen (1 PS entspricht etwa 735 Watt), um einen einfacheren Vergleich zu Produkten mit anderer Energiequelle herstellen zu können.

Des Weiteren ist der Rasenmäher nicht an ein Netzkabel gebunden und kann selbst auf größeren Flächen fernab jeder Stromquelle perfekt eingesetzt werden.

Allerdings hat der Husqvarna-Benzin-Rasenmäher – wie natürlich auch Benzin-Mäher von anderen Herstellern – einige Nachteile in den Bereichen Komfort und Umwelt. Der Lärm eines Benziners weckt die halbe Nachbarschaft auf und macht einen Gehörschutz erforderlich. Außerdem ist eine deutliche Geruchsentwicklung nicht zu vermeiden, denn verbrannter Kraftstoff stinkt nun einmal.

Falls diese beiden Probleme für Sie zu schwer wiegen, empfehlen wir einen Blick auf den anderen Antriebs-Typ, den Husqvarna auf Lager hat: Akkus.

1.2. Husqvarna-Akku-Rasenmäher

Nicht nur Benzinmotoren, sondern auch Elektromotoren haben viel für den Verbraucher zu bieten. Besonders moderne Rasenmäher ziehen sich den Strom dafür nicht über ein Netzkabel, sondern holen ihn aus einem Akku, der einfach in das Gerät eingesetzt wird.

Akku & Ladestation

Oft haben die Händler zwei Varianten auf Vorrat – mit und ohne Akku. Da sich die Akkus auch in anderen Elektrowerkzeugen desselben Herstellers einsetzen lassen, greifen viele Verbraucher beim zweiten Kauf nur zum „nackten“ Gerät, da sie das Zubehör bereits besitzen. So lässt sich bares Geld sparen.

Dabei bleibt der entscheidende Vorteil des Benzin-Rasenmähers erhalten: Das Einsatzgebiet ist auch bei diesem Antrieb unbegrenzt und die Maschine nicht durch ein lästiges Kabel an die nächste Steckdose gebunden – ein großer Vorteil, wenn sich Ihr Garten über eine größere Fläche erstreckt, Sie einen etwas weiter entfernte Grünfläche bearbeiten wollen oder einfach keine Luft auf die schwere Kabeltrommel haben.

Der Lärm fällt bei den Akku-Mähern nicht ganz so extrem aus – Ihre Nachbarn und Haustiere werden es Ihnen danken. Weitaus wichtiger ist jedoch, dass die Elektromotoren keinen üblen Geruch verbreiten.

Natürlich ist die Laufzeit sowohl bei Benzin-Rasenmähern als auch Akku-Rasenmähern von Husqvarna begrenzt. Während Sie bei Benzinern noch einen Ersatz-Kanister bereithalten können, empfiehlt sich bei Akku-Geräten ein Zweit-Akku als Ersatz-Akku. Der Austausch geht im Handumdrehen und natürlich komplett ohne Werkzeug. So verdoppeln Sie ganz einfach Ihre maximale Arbeitszeit.

Moderne Elektrowerkzeuge besitzen Lithium-Ionen-Akkus. Im Gegensatz zu älteren Akkus auf Nickel-Basis können diese Modelle jederzeit ge- oder entladen werden, ohne, dass sich dies negativ auf ihre Lebenszeit auswirkt.

Eine Kabeltrommel steht im Garten.

Nie wieder Kabelsalat im Garten: Benzin und Akku machen es möglich.

2. Eine große Schnittbreite für eine große Rasenfläche

Die Schnittbreite der Rasenmäher variiert zwischen 40 (Einsteiger-Produkt) und 55 Zentimetern (Profi-Gerät).

Grundsätzlich lässt sich jeder Rasen mit jedem Mäher bearbeiten, doch steigt der Zeitaufwand je nach Schnittbreite ganz erheblich. Mit dem breitesten Mäher kommen Sie ungefähr doppelt so schnell voran wie mit dem schmalsten.

In der nachfolgenden Tabelle finden Sie beispielhaft zwei Rasenflächen von 200 und 500 Quadratmetern. Daneben haben wir angegeben, wie viel Zeit Sie mit einer Rasenmäher-Schnittbreite von 40, 47 und 53 Zentimetern für die das Bearbeiten der kompletten Fläche benötigen würden.

RasenflächeSchnittbreiteFläche
200 m²40 cmca. 16 min
47 cmca. 12 min
53 cmca. 8 min
500 m²40 cmca. 40 min
47 cmca. 30 min
53 cmca. 20 min
Der beste Husqvarna-Rasenmäher ist einer, der zur Fläche Ihres Rasens passt. Wenn der Garten nur 100 bis 200 Quadratmeter umfasst, werden Sie auch mit einem kompakten Modell viel Freude haben.

Auch die Schnitthöhe unterscheidet sich ein wenig. In der Regel können die Mäher das Gras auf 2 bis 2,5 Zentimeter stutzen. Falls Sie mehr als Stoppeln haben möchten, können Sie auch bis zu 7 oder 7,5 Zentimeter stehen lassen.

Ein gemähter Rasen mit grünem Festzelt darauf.

Einer großen Rasenfläche kommen Sie nur mit entsprechend großer Schnittbreite bei.

3. Mulchen liefert Sofort-Dünger

Normalerweise wird das gemähte Gras in einer großen Kunststoffkiste am Rücken des Geräts aufgesammelt.

Rasenmäher in einer Wiese mit Gänseblümchen.

Beim Mulchen fällt das gemähte Gras direkt wieder zu Boden und kompostiert.

Eine praktische Alternative zum Sammeln ist das sogenannte Mulchen. Hierbei wird das Gras direkt nach dem Mähen neben oder hinter dem Rasenmäher ausgeworfen. Es wirkt dort als natürlicher Dünger, der dem Boden seine Nährstoffe wiedergibt. Außerdem entfällt das lästige Entleeren des Containers.

Damit ein Husqvarna-Rasenmäher als Mulcher einsetzbar ist, muss er allerdings in der Lage sein, das geschnittene Gras vor dem Auswurf noch weiter zu zerkleinern. Ganz Grashalme würden zu viel Zeit zum Kompostieren benötigen. Das entsprechende „Mulch-Kit“ ist bei einigen 2-in-1-Kombi-Rasenmähern schon enthalten, sodass Sie nur noch die Sammelbox abnehmen müssen. Bei anderen lässt es sich als Zubehör-Teil nachrüsten.

Daneben produziert Husqvarna auch reine Mulchmäher, die aufgrund ihrer Bauweise gar kein gemähtes Gras aufsammeln können. Wir haben diese allerdings zur besseren Vergleichbarkeit in unserer Produkttabelle außen vor gelassen.

4. Mehr Komfort lohnt sich

Gartenarbeit ist erfüllend, aber auch anstrengend. Damit Sie Ihren Körper nicht unnötig strapazieren, empfiehlt es sich, den Komfort im Auge zu behalten, welcher ein Rasenmäher bietet.

Einige der Maschinen sind eher rustikal, dafür aber auch günstig in der Anschaffung. Bei anderen wurde stärker auf den Bedienkomfort geachtet, was sich allerdings auch im Preis niederschlägt. Grundsätzlich sollten Sie sich einen luxuriösen Mäher nur dann zulegen, wenn Sie auch einen entsprechend großen Garten zu bearbeiten haben.

Besitzer einer eher durchschnittlich großen Grünfläche von deutlich unter 1.000 Quadratmetern können Sie beruhigt zu einer preiswerten Maschine greifen.

Wir stellen Ihnen nachfolgend die verschiedenen Komfort-Aspekte im Einzelnen vor.

4.1. Mit dem Radantrieb geht es doppelt so leicht

Bei günstigen Rasenmähern hilft nur Muskelkraft: Sie müssen schieben.

Schräg gelegener Garten neben einem Haus.

Bei besonders unebenen Rasenflächen ist ein Allrad-Antrieb sinnvoll. So haben Sie besseren Halt.

Damit Sie nach der Bearbeitung besonders großer Flächen nicht vollkommen erschöpft zusammenbrechen, führt Husqvarna auch Rasenmäher mit Antrieb im Sortiment. Hier bewegt der Motor nicht nur das Schneidmesser, sondern auch die Hinterräder.

Das Tempo dieser Rasenmäher liegt für gewöhnlich bei vier bis fünf Kilometern pro Stunde, also flotter Schrittgeschwindigkeit. So kommen Sie wesentlich schneller voran und können schneller mit anderen Gartenarbeiten weitermachen.

Falls Sie häufig mit einem besonders rutschigen Untergrund zu kämpfen haben oder sich Ihr Garten an einem relativ steilen Hang befindet, lohnt sich ein Husqvarna-Rasenmäher mit Allrad-Antrieb. Hier werden nicht nur die Hinter-, sondern auch die Vorderräder vollautomatisch bewegt und die Maschine erhält eine besonders gute Bodenhaftung.

Von Husqvarna gibt es sowohl Benzin-Rasenmäher mit Antrieb als auch Akku-Rasenmäher mit Antrieb.

4.2. Geringes Gewicht: Hier punktet der Akku

Je schwerer der Rasenmäher, desto kräftiger müssen Sie anschieben. Ein Radantrieb federt diesen Effekt natürlich ab.

Trotzdem kann es sein, dass Sie den Mäher beim Verstauen in der Garage oder Gartenhütte etwas anheben müssen. Insbesondere Akku-Rasenmäher punkten hier, da Sie in der Regel um ein Drittel – oder manchmal sogar die Hälfte – leichter sind als ein wuchtiger Benziner.

4.3. Geringe Lautstärke: Hier punkten die günstigen Rasenmäher

Gehörschutz hängt am Ast einer Birke.

Wir empfehlen grundsätzlich das Aufsetzen eines Gehörschutzes, während Sie den Rasen mähen.

Viel Lärm schadet nicht nur den Ohren, sondern auch den friedlich-nachbarschaftlichen Beziehungen.

Dabei sind bei Weitem nicht alle Rasenmäher gleich laut. Manche bleiben bei unter 80 Dezibel, andere kommen hingegen auf 85 Dezibel oder mehr. Diese beiden Schwellenwerte spielen beim Arbeitsschutz übrigens eine ganz entscheidende Rolle: Ab 80 Dezibel wird ein Gehörschutz empfohlen, ab 85 Dezibel ist er Pflicht.

Verwechseln Sie bei Ihrer eigenen Recherche übrigens nicht Schallleistungspegel und Schalldruckpegel. Der erste bezeichnet die vom Gerät erzeugte Lautstärke, der zweite das, was davon noch an Ihrem Ohr ankommt – eine wesentlich praxisnähere Angabe. Wir haben daher in der Produkttabelle am Anfang dieser Kaufberatung nur den jeweiligen Schalldruckpegel angegeben.

Auch bei mäßig lauten Rasenmähern empfiehlt sich unbedingt das Aufsetzen eines Gehörschutzes. Nicht nur kurzzeitige Lautstärke-Spitzen, sondern insbesondere andauernder Lärm schädigen das Gehör. Die Auswirkungen werden erst nach Jahren spürbar, wenn es für eine Korrektur bereits zu spät ist.

4.4. Ein großer Fangsack für einen großen Garten

Die als „Fangsack“ bezeichnete Sammelbox für Schnittgut am Heck des Mähers fasst zwischen 50 und 70 Liter. Bei einer überschaubaren Rasenfläche müssen Sie sich um das Volumen nicht sorgen, denn erstens bekommen Sie die Kiste kaum voll und zweitens sind Sie ohnehin nur wenige Schritte von der Biotonne oder dem Komposthaufen entfernt.

Bei einer sehr großen Rasenfläche, auf der Sie sich weite Strecken von der Sammelstelle wegbewegen, kann ein zu kompakter Fangsack auf Dauer jedoch störend sein.

Husqvarna Rasenmäher Vergleich

5. Fragen und Antworten zu Rasenmähern von Husqvarna

Sie sind noch unentschieden, ob Sie lieber einen günstigen Husqvarna-Rasenmäher kaufen oder eher zu einem teuren Modell der Marke greifen sollten? Sie suchen noch einen bestimmten Husqvarna-Rasenmäher-Test im Internet? Vielleicht können wir Ihre Frage in diesem Kapitel beantworten.

5.1. Wie sinnvoll ist ein Husqvarna-Rasenmäher mit Akku?

Das kommt auf Ihren Garten und Ihre Präferenzen an.

Wir haben Ihnen die Vor- und Nachteile eines Benzin-Rasenmähers gegenüber einem Akku-Rasenmäher von Husqvarna kurz zusammengefasst:

  • besonders kräftig
  • längere Laufzeit mit einer Tankfüllung
  • günstiger in der Anschaffung
  • keine Ladezeiten
  • starke Geruchsentwicklung
  • tendenziell etwas lauter

Wie Sie sehen können, sind die Vorteile eines Akku-Rasenmähers von Husqvarna nicht so gewaltig, als dass Sie nicht darauf verzichten könnten. Insbesondere der höhere Kaufpreis macht die Geräte nur dann attraktiv, wenn einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft:

  • Sie stören sich besonders stark am Lärm, Gestank oder Gewicht eines Benzinmotors.
  • Sie haben weitere Husqvarna-Gartengeräte, in welche Sie die Akkus einsetzen können (oder planen deren Anschaffung)

5.2. Woher stammt die Marke Husqvarna?

Husqvarna ist ein schwedisches Unternehmen mit Sitz in Stockholm. Es stammt ursprünglich aus Huskvarna, heute ein Ortsteil der Stadt Jöngköping in der Provinz Småland.

Ein Ableger der Marke ist für die Herstellung von Motorrädern bekannt.

Luftaufnahme der Stadt Huskvarna.

Huskvarna, Schweden. Geburtsort der Marke.

5.3. Wie viel kosten Mähroboter von Husqvarna?

Das ist in erster Linie von Antriebsart und Schnittbreite abhängig.

Husqvarna-Akku-Rasenmäher kosten in der Regel mehr als Husqvarna-Benzin-Rasenmäher, was am Preis der Akkus und des Ladegeräts liegt, die in einem entsprechenden Set enthalten sind. Dafür können Sie die Akkus auch in anderen Geräten von Husqvarna einsetzen und diese dann ohne weiteres Zubehör kaufen. In diesem Fall liegen sie dann preislich mit den Benzinern etwa gleichauf.

Der zweite Faktor ist die Schnittbreite. Husqvarna-Profi-Rasenmäher mit über 45 Zentimetern Schnittbreite verfügen oft noch über weitere Komfort-Ausstattung und sind dementsprechend doppelt oder sogar dreimal so teuer.

5.4. Gibt es einen Husqvarna-Rasenmäher-Test von Stiftung Warentest?

In den letzten Jahren kam es nicht vor, dass ein Husqvarna-Rasenmäher Vergleichssieger bei der Stiftung wurde. Im April 2017 erzielte ein Husqvarna-Rasenmäher im Test die Note 2,7. Es handelte sich um den Husqvarna Akku-Rasenmäher LC 141 Li.

5.5. Stellt Husqvarna Elektro-Rasenmäher her?

Nein, aktuell ist kein Elektro-Rasenmäher von Husqvarna im Handel. Wir haben allerdings Rasenmäher dieser Art, die von anderen Herstellern stammen, in einem separaten Vergleich für Sie zusammengefasst:

5.6. Produziert Husqvarna auch Mähroboter?

Ja, die Marke ist für Ihre „Automower“ getauften Mähroboter bekannt. Falls Sie nach einem solchen Roboter suchen, empfehlen wir einen Blick in den nachfolgenden Ratgeber:

Vergleichssieger
Husqvarna LC 356VB
1,3 (sehr gut) Husqvarna LC 356VB
1 Bewertungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Husqvarna LC 247
2,3 (gut) Husqvarna LC 247 0 BewertungenZum Angebot »
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Abbrechen

Kommentare (1) zum Husqvarna-Rasenmäher Vergleich
  1. So.blo
    30.08.2018

    Wie viel Kraftstoff können die Rasenmäher tanken danke?

    Antworten
    1. Vergleich.org
      30.08.2018

      Lieber Leser,

      die meisten Tanks haben eine Kapazität von 0,8 bis 1,2 Litern. Allzu groß sind die Unterschiede also nicht.

      Wir haben die Angabe in unserer Produkttabelle ergänzt.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten

Ähnliche Tests und Vergleiche - Rasenpflege

Jetzt vergleichen
Akku-Rasenmäher Test

Rasenpflege Akku-Rasenmäher

Der Akku-Rasenmäher eignet sich perfekt für kleine und mittlere Flächen. Die Akku-Technologie wird ständig weiterentwickelt, die Akkus halten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Akku-Rasentrimmer Test

Rasenpflege Akku-Rasentrimmer

Akku-Rasentrimmer werden durch einen Akku mit Strom versorgt. Aus diesem Grund sind die Rasentrimmer überall im Garten einsetzbar und können neben …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Akku-Vertikutierer Test

Rasenpflege Akku-Vertikutierer

Mit einem Vertikutierer pflegt man seinen Rasen. Die vertikal einstechenden Messer lösen Moos und Unkraut aus dem Boden. Mit einer Lüftungswalze kann …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Benzin-Rasenmäher Test

Rasenpflege Benzin-Rasenmäher

Benzin-Rasenmäher haben heutzutage meist einen 4-Takt-Motor und müssen nur noch mit Benzin und Öl befüllt werden. Ein aufwendiges Mischen der beiden …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Benzin-Rasentrimmer Test

Rasenpflege Benzin-Rasentrimmer

Die Motorsense, auch Benzin-Rasentrimmer genannt, ist ein motorbetriebenes Gartengerät zum Kappen und Mähen von Schnittgut. Sie erreicht Stellen, an …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Benzin-Vertikutierer Test

Rasenpflege Benzin-Vertikutierer

Ein Vertikutierer lockert den Boden durch das Anritzen der Grasnarbe auf, da er so Moos und Mulch mit seinen Vertikutiermessern beseitigt. Wasser und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bodenaktivator Test

Rasenpflege Bodenaktivator

Bodenaktivator hilft ausgelaugten Gartenflächen, die Nährstoffaufnahme zu verbessen, den pH-Wert zu optimieren und den Luft-Wärme-Wasser-Haushalt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Elektro-Rasenmäher Test

Rasenpflege Elektro-Rasenmäher

Elektro-Rasenmäher können über Kabel und Netzbetrieb oder durch einen Akku angetrieben werden. Der Elektro-Mäher ist dabei eher für kleinere bis …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Elektro-Vertikutierer Test

Rasenpflege Elektro-Vertikutierer

Vertikutierer sind Gartengeräte, die Moos und Unkrautpflanzen aus dem Boden holen, ohne den Rasen zu zerstören. Dadurch wird der Boden aufgelockert …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Grasscheren Test

Rasenpflege Grasscheren

Beim Rasenmähen bleiben immer auch Grashalme stehen, die sich an Kanten oder in Ecken verstecken und nicht vom eher grobmotorisch arbeitenden …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Handvertikutierer Test

Rasenpflege Handvertikutierer

Handvertikutierer werden lediglich mit Muskelkraft betrieben und sind somit komplett unabhängig von Strom, Benzin oder einem Akku. Außerdem müssen Sie…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Hochgrasmäher Test

Rasenpflege Hochgrasmäher

Hochgrasmäher sind besonders leistungsfähige Rasenmäher für das Mähen und Mulchen von hohen Gräsern auf Wiesen und auch für schwer erreichbares …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Mähroboter Test

Rasenpflege Mähroboter

Mähroboter gibt es schon seit 1995. Die kleinen Geräte mähen den Rasen im Garten anders als Rasenmäher selbstständig ohne Zutun des Besitzers. So …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Makita-Rasenmäher Test

Rasenpflege Makita-Rasenmäher

Drei verschiedene Arten von Makita-Rasenmähern sind auf dem Markt erhältlich: Benzin-Rasenmäher, Elektro-Rasenmäher sowie Akku-Rasenmäher. Jeder Typ …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Motorsense Test

Rasenpflege Motorsense

Wer es des Öfteren mit stark bewachsenen Wiesen, verwilderten Beeten oder wucherndem Gestrüpp zu tun hat, der wird mit einem Rasenmäher an seine …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Mulchmäher Test

Rasenpflege Mulchmäher

Das „Mulchmähen“ gilt als die natürlichste und modernste Art der Rasendüngung. Im Gegensatz zum Mähen mit Standardmähern wird das gehäckselte Gras …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasendünger mit Unkrautvernichter Test

Rasenpflege Rasendünger mit Unkrautvernichter

Bei Rasendünger mit Unkrautvernichter handelt es sich um ein Kombi-Präparat. Solche Produkte haben den Vorteil, sowohl den Rasen mit wichtigen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasendünger Test

Rasenpflege Rasendünger

Organische Rasendünger sind sehr umweltfreundlich und haben eine gute Langzeitwirkung. Eine satte grüne Farbe können sie meist nicht herstellen, da …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasenkantenschneider Test

Rasenpflege Rasenkantenschneider

Mit einem Rasenkantenschneider befreien Sie den Übergang zwischen Rasen und Blumenbeet von überhängendem Gras. Das geschieht durch eine zirkulierende …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasenkantenstecher Test

Rasenpflege Rasenkantenstecher

Ein Rasenkantenstecher ist ein Gartengerät, welches für saubere Kanten zwischen Rasen und Beet sorgt – ein Werkzeug zum Rasen abstechen. Es ähnelt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasenlüfter Test

Rasenpflege Rasenlüfter

Anders als bei einem Vertikutierer (mit oder ohne Fangsack) treibt ein Rasenlüfter bei der Rasenbelüftung seine Krallen nicht so tief in den Boden. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasenmäher Test

Rasenpflege Rasenmäher

Eine schöne Grünfläche muss regelmäßig gepflegt werden. Dazu gehört auch das Trimmen auf die entsprechende Länge. Hier sind Rasenmäher das beste …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasensamen Test

Rasenpflege Rasensamen

Es gibt verschiedene Arten von Rasentypen: Schatten-, Spiel-, Sport-, Nachsaat-, Strapazier- oder Trockenrasen. Bekannte Zierrasensorten sind der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasentraktor Test

Rasenpflege Rasentraktor

Um eine schöne Rasenfläche im Garten zu haben, muss der Rasen ordentlich gepflegt werden. Dazu gehört auch, dass man das Grün regelmäßig mäht. Bei …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasentrimmer Test

Rasenpflege Rasentrimmer

Rasentrimmer und Freischneider kommen dort zum Einsatz, wo der Rasenmäher oder Mulchmäher nicht ausreicht: an Rasenkanten, unter Sträuchern und Bäumen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sense Test

Rasenpflege Sense

Bei einer guten Sense kann die Sense in einer leicht gebückten Stehweise genutzt werden. Dies entlastet den Rücken und es kann länger gesenst werden. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Spindelmäher Test

Rasenpflege Spindelmäher

Ein Spindel- oder Handrasenmäher nimmt das Gras über mehrere Messer auf, die sich auf einer waagerecht rotierenden Spindel drehen und führt es an ein …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Vertikutierer Test

Rasenpflege Vertikutierer

Vertikutierer dienen zur Auflockerung des Bodens und zur Entfernung von Moos…

zum Vergleich