Das Wichtigste in Kürze
  • Futterautomaten sind in der Regel nur für Trockenfutter einsetzbar. Für Nassfutter sind Futterautomaten für Hunde ungeeignet, da sie über keine Kühlung verfügen und das Futter nur schwer vom Automaten portioniert und ausgegeben werden kann.

1. Welche Futterautomaten sind auch für große Hunde geeignet?

Sie haben einen großen Hund, der viel frisst? Keine Angst, auch dafür gibt es den passenden Futterautomaten. Die meisten Futterspender für Hunde sind auf Trockenfutter ausgelegt. Trockenfutter hält sich nicht nur länger, der Hund benötigt davon auch deutlich weniger, um satt zu werden. Die besten Futterautomaten für Hunde stellen große Portionen bis 600 g zur Verfügung. Doch auch wenn es nur 400 g oder weniger sind, ist das normalerweise nicht schlimm. Wenn Ihr Hund einen deutlich höheren Bedarf hat, geben Sie ihm das Futter auf mehrere Mahlzeiten verteilt. Einige Modelle können auf bis zu 10 oder 12 Mahlzeiten am Tag eingestellt werden, bei denen Sie die Portionierung jeweils wählen können.

Achtung: Trockenfutter reicht in der Regel nicht aus, um einen Hund ausgewogen zu ernähren. Bitte besprechen Sie die genaue Fütterungsart und -menge immer mit dem Tierarzt.

2. Wie bringe ich meinen Hund dazu, den Automaten zu akzeptieren?

Zunächst einmal sollten Sie bei den ersten Hunde-Futterautomaten-Tests dabei sein. Hunde sind Gesellschaftstiere und am Anfang ist es sicherlich ungewohnt, das Essen nicht mehr von den vertrauten Hundeeltern, sondern von einer Maschine zu bekommen, geschweige denn beim Essen allein zu sein. Im Idealfall kaufen Sie den Hunde-Futterautomaten schon im Welpenalter, sodass das Hunde-Futterautomaten-Training früh beginnen kann. Bei einigen Geräten können Sie eine Nachricht aufnehmen, die jedes Mal zur Fütterung abgespielt wird. So hört Ihr Hund Ihre vertraute Stimme und kommt zum Futterautomaten.

3. Was erleichtert die Bedienung?

Futterautomaten für Hunde mit Fernbedienung gibt es nicht. Die brauchen sie aber auch nicht. Wenn das Gerät einmal eingestellt ist, passiert alles von selbst. Wie im Futterautomaten-für-Hunde-Vergleich auffällt, unterscheiden sich jedoch die Kapazitäten des Futterbehälters. Große Geräte können bis zu 7 Liter Trockenfutter einlagern und müssen selten nachgefüllt werden. Die besten Futterautomaten geben Ihnen Bescheid, wenn sich die Futtermenge dem Ende neigt.
Auch bei der Reinigung des Geräts schneiden manche Modelle besser ab als andere. Von Vorteil ist es, wenn Sie denn Napf entfernen und in den Geschirrspüler stellen können.

4. Kann ich den Futterautomaten auch mit mehreren Tieren im Haushalt nutzen?

Natürlich kann der Futterautomat auch genutzt werden, wenn mehr als ein Tier im Haus sein Unwesen treibt. Jedoch stellt ein Futterautomat immer nur die Futtermenge für einen Hund zur Verfügung und Ihre Hunde fressen vermutlich auch nicht aus demselben Napf. Deshalb sollte für jedes Tier ein eigener Futterautomat angeschafft werden. Sie haben noch eine oder mehrere Katzen im Haushalt? Dank der feinen Dosierung können Sie Futterautomaten für Hunde auch für Katzen nutzen, besser ist jedoch auch in diesem Fall ein eigenes Gerät. Hier finden Sie die besten Futterautomaten für Katzen. Beachten Sie jedoch, dass Sie in Ihrer Abwesenheit nicht überwachen können, welches Tier aus welchem Napf frisst.

Futterautomat Hund Test