Das Wichtigste in Kürze
  • Möchten Sie einen Hunde-Futterbeutel kaufen, sollten Sie darauf achten, dass der beste Futterbeutel für den Hund gut verschließbar ist. Für die Benutzung im Außenbereich eignen sich Modelle aus unserem Hunde-Futterbeutel-Vergleich, die sich mit einem Reißverschluss zuverlässig öffnen und schließen lassen. Sollten Sie Ihren Hundefutterbeutel hauptsächlich für das Training innerhalb Ihrer vier Wände einsetzen, empfehlen wir Ihnen einen Leckerlibeutel, der möglichst problemlos mit einem Schnappverschluss oder einer Kordel sicher verschlossen werden kann.

1. Welche Typen von Hunde-Futterbeuteln gibt es?

Die meisten Futterbeutel für das Training Ihres Hundes lassen sich mit wenigen Handgriffen als Schultertasche tragen oder mithilfe eines Gurtes am Gürtel der Hose befestigen. Grundsätzlich sind Hundefutterbeutel flexibel einsetzbar. Mittlerweile können Sie bei zahlreichen Marken und Herstellern auch moderne Futterbeutel für den Hund als Bauchtasche kaufen.

2. Wie wird ein Hund an den Futterbeutel gewöhnt?

Sollte Ihr Hund Probleme mit Artgenossen haben oder nicht abrufbar sein, lässt sich mit einem Hundefutterbeutel oftmals effektiv trainieren. Um Ihren Hund an den Futterbeutel zu gewöhnen, können Sie verschiedene Methoden anwenden. Der Klassiker ist das Beibringen des Apportieren oder das Werfen von Dingen und die damit verbundene Gehorsamkeits-Übung sowie eine darauffolgende Belohnung mit einem Leckerli aus dem Futterbeutel.

3. Aus welchem Material sollte ein Hundefutterbeutel bestehen?

Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen einen Hundefutterbeutel aus einem Material, welches sich leicht reinigen lässt. Denn aufgrund von Leckerlis oder durch das Verwenden des Futterbeutels für das Barfen, können unhygienische Rückstände auf dem Stoff hinterlassen werden. Gängige Hunde-Futterbeutel Tests im Internet zeigen außerdem, dass Modelle mit herausnehmbaren Innenfutter besonders praktisch sind. Dieses können Sie dann einfach separat waschen.

Futterbeutel-Hund-Test