Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Frühbeet ist eine Art Mini-Gewächshaus zur Anzucht junger Pflanzen und Gemüse. Es werden Doppel- und Einzel-Frühbeete unterschieden, die sich vor allem in der Größe ihrer Nutzfläche unterscheiden. Einzel-Frühbeete haben ein leicht schräg nach vorn abfallendes Dach, Doppel-Frühbeete haben zu zwei Seiten ein schräg abfallendes Dach. Die Dachfenster lassen sich öffnen, sodass für eine optimale Luftzirkulation im Inneren des Kastens gesorgt werden kann. Die besten Frühbeete lassen sich dabei stufenlos in der Höhe und damit dem Öffnungswinkel des Daches verstellen.
  • Der Rahmen eines Frühbeetes ist aus Holz oder Aluminium gefertigt. Aluminium ist zwar leichter, Holz aber wesentlich robuster. Ein großer Vorteil der Frühbeete mit Aluminiumrahmen ist laut gängiger Frühbeet-Tests im Internet, dass diese sich mittels eines einfachen Stecksystems aufbauen lassen. Möchten Sie eine möglichst einfache und schnelle Montage, dann empfehlen wir Ihnen, ein Frühbeet zu kaufen, das mittels Stecksystem zusammengesetzt wird.
  • Die Nutzfläche von Frühbeeten variiert von 0,5 m² bis zu 1,25 m². Der Höhenunterschied von der vorderen Kante zur hinteren Kante beträgt meist 10 cm und die meisten Frühbeetkästen sind an der Rückwand zwischen 40 und 50 cm hoch. Haben Sie nicht viel Platz in Ihrem Garten, dann empfehlen wir Ihnen, sich ein kleines Frühbeet aus der Tabelle unseres Frühbeet-Vergleiches auszusuchen. Die kleinsten Modelle haben lediglich eine Fläche von 0,5 m².

Frühbeet-Test