Das Wichtigste in Kürze
  • Der Kauf eines Kaffeevollautomaten lohnt sich für Sie, wenn Sie regelmäßig Kaffee konsumieren. Ein Kaffeevollautomat-Einbaugerät spart Ihnen dabei viel Platz, weil die Arbeitsfläche in der Küche nicht von einer großen Kaffeemaschine zugestellt wird.
  • Ein Kaffeevollautomat erspart Ihnen viel Zeit und bietet zahlreiche Komfortfunktionen. Die Getränke werden dabei voll automatisiert zubereitet, sodass Sie dafür keine Zeit aufwenden müssen.
  • Neben Kaffee können dank eines integrierten Milchaufschäumungssystems auch zahlreiche weitere Getränke wie Latte Macchiato, Cappuccino, Milchkaffee oder Espresso zubereitet werden.

Einbau Kaffeevollautomat Test

Das bittersüße Heißgetränk ist nach wie vor einer der absoluten Getränkefavoriten in Deutschland. Alleine im Jahr 2018 wurden jeden Monat durchschnittlich über 100.000 Tonnen Kaffee nach Deutschland importiert. Wir trinken Kaffee zum Wachwerden auf der Arbeit, zum Aufwärmen an kalten Tagen, zum Entspannen oder einfach zum Genießen. Laut einer Umfrage im Jahr 2017 stimmten über 30 Prozent der Befragten der Aussage zu, dass die Kaffeezubereitung möglichst wenig Aufwand erfordern sollte.

Wenn auch Sie dieser Aussage zustimmen, ist ein Einbau-Kaffeevollautomat die ideale Lösung für Sie. Von normalem Kaffee über Cappuccino bis hin zum Espresso sind diese Maschinen wahre Allround-Talente, die Ihnen im Handumdrehen Ihre Getränkewünsche erfüllen, ohne dass Sie sich selbst mit der Zubereitung beschäftigen müssen. Die Auswahl treffen Sie für gewöhnlich mit einem Tastendruck über ein LED-Display und schon beginnt die Maschine mit der Zubereitung Ihres Wunschgetränks.

Kaffeevollautomat Kaffeemaschine
einbau kaffeemaschine küche tisch kaffeemaschine küche

Im Gegensatz zu Espressomaschinen nimmt der Einbau-Kaffeevollautomat keinen Platz auf Ihrer Arbeitsfläche ein, sondern wird fest in der Küchenzeile verbaut. Ein großer Vorteil, besonders weil der Platz auf den Küchenarbeitsflächen sowieso schon knapp bemessen ist. Doch bevor Sie den besten Einbau-Kaffeevollautomaten kaufen, sollten Sie unbedingt wissen, welche Besonderheiten es zu beachten gilt. Wir verraten Ihnen in unserem Einbau-Kaffeevollautomaten-Vergleich 2020, welche Faktoren Sie beim Kauf berücksichtigen sollten, warum eine variable Brühtemperatur bei der Kaufberatung von Bedeutung ist und welche Rolle die Größe des Wassertanks spielt.

1. Muss die Größe des Gerätes exakt stimmen, damit es problemlos in der Küchenzeile integriert werden kann?

kaffeevollautomat integriert in küchenzeile

Die Maße des Kaffeevollautomaten müssen exakt stimmen, damit Sie ihn wie hier zu sehen in die Küchenzeile integrieren können.

Ein entscheidender Aspekt, auf den Sie vor dem Kauf eines Einbau-Kaffeevollautomaten achten müssen, ist selbstverständlich die Größe des Gerätes. Auch wenn es keinen Platz auf Ihrer Küchen-Arbeitsfläche einnimmt, so wird doch ein freier Platz in der Küchenzeile benötigt, sodass die Maschine dort fest verbaut werden kann.

Wir empfehlen, dass Sie sich bereits vor dem Kauf entscheiden, wo Sie den Kaffeevollautomaten verbauen wollen. Auf diese Weise haben Sie vorher die Gelegenheit, die gewünschte Stelle in der Küchenzeile auszumessen, sodass Sie mit den genauen Maßen ein Gerät erwerben können, welches genau die richtigen Abmessungen für Ihre Küche hat. Die Maße von Küchenzeilen sind für gewöhnlich von Hersteller zu Hersteller sehr unterschiedlich, doch die Oberschrankbreiten sind einheitlich. Standardgrößen sind beispielsweise 30, 40, 45, 50, 60, 80, 90, 100 oder 120 Zentimeter. Die Breiten der meisten Einbau-Kaffeevollautomaten entsprechen entweder der 40 oder 60 Zentimeter-Kategorie.

2. Ist ein verstellbarer Mahlgrad wichtig, um die Kontrolle über den Geschmack und die Stärke des Kaffees zu behalten?

kaffeemahlwerk kaffeemühle stahl
Die meisten Kaffee-Vollautomaten verfügen über ein oder mehrere integrierte Mahlwerke (meist aus Edelstahl oder Keramik), die die Bohnen direkt vor dem Brühvorgang zermahlen, was dazu führt, dass Ihr Kaffee ein besonders intensives und frisches Aroma bekommt. Doch bei der Vielzahl von verschiedenen Kaffee-Marken werden unterschiedliche Mahlgrade benötigt, um die Bohnen zu einem Pulver mit genau der richtigen Konsistenz zu zermahlen.

Während hochwertige Geräte über Sensoren verfügen, die die Kaffeesorte automatisch erkennen und den Mahlgrad automatisch anpassen, geben Ihnen andere Systeme die Wahl. Grundsätzlich gilt, dass das Getränk umso bitterer wird, je feiner die Bohnen gemahlen wurden. Wählen Sie also für einen starken und bitteren Kaffee einen hohen Mahlgrad, während Sie für einen dezenteren Geschmack einen geringeren Mahlgrad verwenden sollten.

Kaffeebohnen geröstet

Kaffeebohnen werden von der integrierten Mühle zu Kaffeepulver zermahlen.

Grundsätzlich können alle Geräte sowohl mit vorgemahlenem Kaffeepulver betrieben werden als auch ganze Kaffeebohnen mithilfe eines integrierten Mahlwerkes zerkleinern. Höherwertige Einbau-Kaffeevollautomaten verfügen teilweise sogar über zwei Mahlwerke. Das Mahlen der Kaffeebohnen in zwei separaten Mahlvorgängen sorgt für einen besonders intensiven und starken Kaffee. Außerdem bekommen Sie durch mehrere Mahlwerke die Möglichkeit, verschiedene Sorten von Kaffebohnen zu mahlen. So kann das eine Mahlwerk beispielsweise mit normalen Arabica-Bohnen befüllt werden, während das andere für das Mahlen von Espressobohnen zuständig ist.

Verschiedene Geschmacksrichtungen unterschiedlicher Kaffeebohnen-Arten sind zum Beispiel:

  • schokoladig
  • karamellig
  • würzig
  • dominantes Röstaroma

3. Spart eine variable Brühtemperatur viel Zeit?

kaffeevollautomat kaffee brühen

Wenn Sie in Ihrem Haushalt vor Arbeitsbeginn noch eine Tasse Kaffee zu sich nehmen wollen, ist es lästig, wenn Ihre Kaffeemaschine das Getränk brühend heiß ausgibt, sodass Sie erst eine gefühlte Ewigkeit warten müssen, bevor das Getränk auf eine angenehme Trinktemperatur abgekühlt ist. Aus eben diesem Grund ist eine variable Brühtemperatur von großer Bedeutung. Die Durchlauferhitzer vieler Einbau-Kaffeevollautomaten verfügen über die Fähigkeit, die Temperatur des Wassers, welches zur Zubereitung Ihrer Getränke verwendet wird, nach Wunsch zu regulieren. Diese Funktion bietet Ihnen den maximalen Komfort und eine große Zeitersparnis. Im Idealfall verfügt Ihr Einbau-Kaffeevollautomat sogar über eine Zeitvorwahl, mit der Sie einstellen können, wann die Maschine selbstständig mit der Getränkezubereitung beginnen soll.

Ein trinkfertiger Kaffee sollte für gewöhnlich eine ungefähre Brühtemperatur von 65 bis 70 Grad haben.

4. Der Wassertank des Geräts sollte möglichst groß sein, damit Sie nicht so häufig nachfüllen müssen

Auch wenn einige wenige Ausnahmen die Regel bestätigen, so gibt es aber trotzdem kaum Einbau-Kaffeevollautomaten mit Festwasseranschluss, sondern sie verfügen über separate Wassertanks. Diese müssen regelmäßig nachgefüllt werden, damit immer genug Wasser für die Zubereitung der nächsten Getränke zur Verfügung steht. Aus diesem Grund spielt die Größe des Wassertanks eine große Rolle, denn je öfter Sie das Gerät verwenden, desto schneller leert sich der Tank und umso öfter müssen Sie Wasser nachfüllen. Deswegen sollten Sie bei häufiger Verwendung darauf achten, ein Gerät mit möglichst großem Wassertank zu erwerben. Das spart Ihnen Zeit und Arbeit.

Hochwertige Produkte verfügen dabei über eine Wasserstandsanzeige und/oder eine Leeranzeige, die Sie rechtzeitig warnt, wenn der Wasservorrat im Tank zur Neige geht. Eine kleine, aber wichtige Nebenfunktion, die Ihnen den Gebrauch deutlich erleichtert und verhindert, dass Sie versehentlich das Nachfüllen des Wasserbehälters vergessen.

5. Ein höhenverstellbarer Auslauf gewährleistet das problemlose Befüllen von Tassen verschiedener Größen

Multi Tassen Kaffee

Wenn Sie unterschiedlich große Tassen verwenden wollen, ist ein höhenverstellbarer Auslauf-Typ unerlässlich. Mit einem höhenverstellbaren Auslauf ist Ihnen sowohl das Befüllen von großen Latte-Macchiato-Gläsern, die für gewöhnlich eine Höhe von ungefähr 15 Zentimeter haben, als auch das Befüllen von winzigen Espresso-Tassen ohne Probleme möglich. Hochwertige Systeme verfügen sogar über einen Sensor, der die Höhe der verwendeten Tasse erkennt und sich automatisch daran anpasst, sodass Sie auch für die Einstellung des Auslaufes keine Zeit aufwenden müssen.

6. Vor- und Nachteile eines Kaffeevollautomaten mit One-Touch

Während viele Einbau-Kaffeevollautomaten zwar viele verschiedene Funktionen bieten, so müssen Sie sich doch jedes mal erst die passende Funktion heraussuchen. Dabei ist es wichtig, dass ganz besonders Kaffee schnell und einfach zubereitet werden kann. Die One-Touch-Funktion bietet Ihnen diesen Komfort, indem Sie mit einem einzigen Druck auf eine Taste Kaffee zubereiten lassen können. Höherwertige Geräte bieten auch programmierbare One-Touch-Bedienfelder, sodass Sie Ihr Lieblingsgetränk wie beispielsweise Espresso auf eine One-Touch-Taste binden können.

Vor- und Nachteile von Kaffeevollautomaten mit One-Touch-Funktion:

  • schnelle und unkomplizierte Zubereitung von Kaffee oder anderen Getränken mit einem Tastendruck
  • bei zu vielen Funktionen wird die Bedienleiste schnell unübersichtlich

7. Fragen und Antworten zum Thema Einbau-Kaffeevollautomaten

7.1. Wie häufig sollte die Maschine entkalkt werden?

Eine pauschale Antwort auf die Frage nach dem Entkalken können selbst Einbau-Kaffeevollautomaten-Tests nicht geben, da sich die Häufigkeit der Entkalkung daran orientieren sollte, wie häufig Sie das Gerät verwenden. Eine gute Orientierungshilfe bietet hierbei die Empfehlung des Herstellers, die Sie für gewöhnlich in der Bedienungsanleitung Ihres Gerätes finden. Dabei verfügen die meisten Maschinen neben Standard Reinigungsprogrammen auch über ein Entkalkungsprogramm. Die meisten Hersteller empfehlen eine Entkalkung alle ein bis zwei Monate, um den Lebenszyklus der Maschine zu maximieren.

7.2. Lohnt es sich, einen Kaffeevollautomaten zu mieten?

kaffeetasse heiß

Die Miete von Einbau-Kaffeevollautomaten lohnt sich in den meisten Fällen nur für gewerbliche Zwecke, also wenn Sie beispielsweise eine Firma besitzen und einen Automaten für Ihre Mitarbeiter anschaffen wollen. Der Vorteil der Miete ist laut Einbau-Kaffeevollautomaten-Tests, dass Wartung und Reparatur meist vom Hersteller übernommen werden. Ganz besonders, wenn der Einbau-Kaffeevollautomat den ganzen Tag in Betrieb ist, kann es doch schnell zu Defekten und Fehlfunktionen kommen. Wie die Stiftung Warentest in ihrer Ausgabe 12/2017 berichtete, treten die ersten Defekte bei Einbau-Kaffeevollautomaten im Schnitt nach 5 Jahren auf. Das Verbrauchermagazin machte allerdings noch keinen gesonderten Einbau-Kaffeevollautomaten-Test, weswegen auch noch kein Einbau-Kaffeevollautomaten-Testsieger gekürt werden konnte.

7.3. Wie funktioniert ein Kaffeevollautomat?

Mit dem Kauf von Fairtrade-Kaffee unterstützen Sie einen guten Zweck

fairtrade-kaffeeEin sehr großer Teil des Kaffees auf der Welt kommt nicht von großen Plantagen, sondern von zahllosen Plantagen kleiner Kaffeebauern, die unter teilweise sehr schlechten Bedingungen arbeiten. Manche von Ihnen leben von weniger als 2 US-Dollar pro Tag. Fairtrade ist eine Kooperative, die für die Rechte von Kaffee-Kleinbauern eintritt und für bessere Arbeitsbedingungen und faire Bezahlung steht. Mit dem Kauf von Kaffee, der mit dem Fairtrade-Siegel versehen ist, unterstützen Sie die Kooperative und all Ihre Mitglieder. Sie helfen dabei, den Marktanteil von Fair-Trade Kaffee auszuweiten und die Verhandlungsposition der Initiative zu verbessern. Weitere Informationen und erklärende Videos finden Sie auf der Fairtrade-Webseite.

Wie der Name schon sagt, werden die Getränke bei dieser Art von Kaffeemaschine vollautomatisch zubereitet, sodass Sie so gut wie keine Arbeit mit der Zubereitung haben. Das ist besonders am Morgen von Vorteil, wenn die Zeit begrenzt ist, aber Sie trotzdem nicht auf Ihren täglichen Morgenkaffee verzichten wollen. Im Grunde genommen ist ein Einbau-Kaffeevollautomat ein universelles Gerät zur Zubereitung von Kaffee, Latte Macchiato, Espresso, Cappuccino oder Milchkaffee. Das Wasser, welches zur Zubereitung der Getränke verwendet wird, wird in einem Durchlauferhitzer auf die richtige Temperatur gebracht und dann von einer Pumpe gegen das komprimierte Kaffeepulver gepresst. Auf diese Weise entsteht ein Druck, der das Wasser gerade lange genug mit dem Kaffeepulver in Kontakt kommen lässt, dass sich das Aroma ideal entfalten kann.

Da ein Kaffeevollautomat nicht nur schwarzen Kaffee, sondern auch milchhaltige Getränke wie beispielsweise Latte Macchiato zubereiten muss, verfügt das Gerät über ein internes System, welches aus einem Milchbehälter je nach Getränk Milch aufschäumen und hinzugeben kann. Dabei gibt es verschiedene Typen von Milchbehältern. Während die einen die Milch direkt aus der Milchtüte beziehen können, müssen andere Behälter erst manuell aufgefüllt werden.

Die bekanntesten Hersteller von Einbau-Kaffeevollautomaten sind:

  • Bosch
  • Siemens
  • AEG
  • Bauknecht
  • Neff
  • Miele

7.4. Was bedeutet Smart Home?

Smart Home ist ein Konzept, das mit der Entstehung des Internets der Dinge aufgekommen ist, also der Vernetzung von allen Geräten in einem Haushalt miteinander. Der Vorteil ist, dass Sie mithilfe einer Steuerungseinheit (meistens einer App auf Ihrem Smartphone) die komplette Kontrolle über Ihr Haus haben. Sie von unterwegs die Rolläden herunterlassen, die Heizungstemperatur regulieren und die Türen verriegeln. Auch Ihren Kaffeevollautomaten können Sie auf diese Weise kontrollieren, indem Sie beispielsweise von unterwegs Zuhause schon einmal den Kaffee aufsetzen, sodass Sie bei der Heimkehr ein fertiges Getränk erwartet.