Das Wichtigste in Kürze
  • Brother ist ein weltweit erfolgreicher und anerkannter Hersteller, der seinen Ursprung in Japan hat. Bekannt ist er vor allem für die hohe Qualität der Brother-Nähmaschinen und das umfangreiche Zubehör, das dem Lieferumfang beiliegt.
  • Bei der Auswahl Ihrer Brother-Nähmaschine haben Sie generell die Wahl zwischen elektronischen Freiarm-Nähmaschinen oder Computer-Nähmaschinen. Letztere warten dabei mit besonders vielen Stichprogrammen und Funktionen auf, sind aber in der Regel teurer.
  • Möchten Sie neben den grundlegenden Nutzstichen auch mehr kreative Zierstiche anwenden, sollten Sie auf eine Anzahl von mindestens 40 voreingestellten Stichen setzen. Ähnliches gilt bei den Knopflöchern, von denen Sie sich ab einer Auswahl von fünf Knopflochvarianten besonders kreativ austoben können.

brother nähmaschine test

Über unsere Kleidung können wir unsere Persönlichkeit und Laune zum Ausdruck bringen. Noch besser lässt sich dabei der eigene Stil individualisieren, wenn man sich nicht den Modetrends gängiger Bekleidungsläden beugt, sondern mit einer Nähmaschine selbst Hand anlegt. Immerhin über 15 Millionen Deutsche interessieren sich laut Umfrage (2018) der IfD Allensbach bereits fürs Schneidern und Nähen.

Ob Sie dieser Gruppe bereits angehören oder es bald tun wollen – bei den Nähmaschinen von Brother werden Sie als Anfänger oder erfahrene(r) Näher(in) in jedem Fall fündig. Wir verraten Ihnen in unserer Kaufberatung zum Brother-Nähmaschinen-Vergleich 2020, worauf es beim Kauf zu achten gilt, welcher Nähmaschinen-Typ zu Ihnen passt und mit welchem Zubehör Sie rechnen können.

1. Welche Nähmaschinen-Typen gibt es von Brother?

Wie fing alles an?

Auch wenn der Name auf anderes schließen lassen würde, hat der Konzern Brother seinen Ursprung und Sitz in Nagoya in Japan. Zunächst im Jahre 1908 als Reparaturwerkstatt für Nähmaschinen gegründet, ging die Firma kurze Zeit später auf die Produktion von Nähmaschinen über.

Bis heute hat Brother über 60 Millionen Nähmaschinen hergestellt und gehört zu den erfolgreichsten Marken weltweit. Bekannt ist das Unternehmen dabei für Folgendes:

  • eine Auswahl an zahlreichen und qualitativ hochwertigen Modellen für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis
  • Nähmaschinen-Sets mit ausgesprochen viel Zubehör, von Nähfüßen über das Fußpedal bis hin zu Reparatur-Werkzeugen
  • drei Jahre Herstellergarantie

Insgesamt gibt es zwei verschiedene Arten unter den Nähmaschinen, zwischen denen Sie auswählen können: elektronische Freiarmnähmaschinen und Computernähmaschinen. Entnehmen Sie der folgenden Tabelle die jeweiligen Vorzüge und Nachteile:

Computer-Nähmaschine elektronische Freiarm-Nähmaschine
computernaehmaschine-typ elektronische-freiarmnaehmaschine-typ
  • Steuerung über Display
  • gut für Fortgeschrittene geeignet

in der Regel höhere Anzahl an einprogrammierten Stichen
teilweise sogar Besticken von Schriften und Einspeichern eigener Stichmuster möglich
x meist viel teurer
x bei Defekt größerer Reparaturumfang

  • Steuerung über Drehregler
  • gut für Anfänger und Kinder geeignet

x begrenzte Anzahl an einprogrammierten Stichen
x kein Besticken oder Einspeichern eigener Stichmuster möglich
meist um einiges günstiger
bei Defekt geringerer Reparaturumfang

Vorsicht vor Fake-Verkäufern: Sollten Sie sich dazu entscheiden, Ihre Brother-Nähmaschine günstig bei Amazon oder ähnlichen Online-Shops zu erwerben, achten Sie auf den korrekten Namen des Original-Herstellers (nur „Brother“ und nicht zum Beispiel „Brothers“) oder auf die bisherigen Kundenbewertungen eines anderweitigen Händlers, die diesen legitimieren. Nur so können Sie auf Nummer sicher gehen, Qualitätsware statt einer nachgebauten und billig produzierten Nähmaschine zu erhalten. Berücksichtigen Sie dies, können Sie online ansonsten Schnäppchen finden, die Ihnen im Fachgeschäft entgehen würden.

2. Welche Kaufkriterien zeichnen eine gute Brother-Nähmaschine aus?

2.1. Wie viele Stichprogramme und Knopflochvarianten brauchen Sie wirklich?

brother-naehmaschine-zubehoerFür jede Naht, die Sie bei Ihrem Werk anwenden möchten und für jeden Stoff, den Sie verwenden, brauchen Sie zum Teil ein anderes Stichprogramm.

Egal also, ob Computernähmaschine oder elektronische Freiarmnähmaschine – eine ausreichende Anzahl an Grund- und Nutzstichen ist wichtig.

auswahl-display-brother-computer-naehmaschine

Computer-Nähmaschinen erkennen Sie gemeinhin an dem Display. Hier erhalten Sie in der Regel eine höhere Anzahl an voreingestellten Nähprogrammen.

Dazu gehören zum Beispiel der Zick-Zack-Stich oder der Geradstich. Mit diesen eher funktionellen Stichprogrammen lassen sich Stoffe zusammennähen oder säumen.

Möchten Sie sich kreativer austoben, greifen Sie zudem auf Zierstiche zurück. Diese haben eher einen optischen Zweck und verschönern Ihre Arbeit.

Für rein praktische Näharbeiten reicht eine stark begrenzte Anzahl an einprogrammierten Stichprogrammen aus. Darüber hinaus sollten Sie für mehr Variabilität und Design auf mindestens 40 Stichprogramme setzen, besser noch 70.

Alles, was sich in den Hunderterzahlen bewegt, eignet sich schon für extrem Fortgeschrittene. Sollten Sie noch nicht so weit sein, kann Sie die Auswahl hingegen sogar überwältigen und die meisten Programme blieben wahrscheinlich sowieso unbenutzt.

Wenn Sie häufiger abgefallene Knöpfe annähen wollen, gelingt dies mit einer eingebauten Knopflochautomatik, ob einstufig oder vierstufig, besonders flink. Bei der Anzahl der Varianten verhält es sich dabei ähnlich wie bei den Nähprogrammen. Möchten Sie mehr als eine praktische Auswahl, sind Sie mit drei bis fünf Knopflochvarianten schon gut bedient.

brother-naehmaschine-ersatzteile

2.2. Auf diese Funktionen sollten Sie setzen

brother-naeh-und-stickmaschineViele Brother-Nähmaschinen-Test sagen: Welche Funktionen Sie wirklich brauchen, hängt von Ihrem Vorhaben ab. Wir haben in der folgenden Tabelle die wichtigste Ausstattung und die nützlichsten Funktionen für Sie aufgelistet.

Stellen Sie damit Ihren ganz eigenen Bedarf zusammen und gleichen Sie diesen mit den Brother-Nähmaschinen in der Produkttabelle am Anfang dieser Seite ab:

Funktion Eigenschaften
Transporteur

brother-naehmaschine-funktionen-transporteur

greift Stoff und zieht ihn von vorn nach hinten
Sechs-Punkt-Transporteur greift an sechs Stellen: besonders gut für normale als auch dicke, schwere Stoffe
noch besser greift ein Sieben-Punkt-Transporteur
wenn per Hebel versenkbar, kann Stoff auch händisch bewegt werden (bei sehr feinen Stoffen von Vorteil)
Nadeleinfädler

brother-naehmaschine-automatischer-nadeleinfaedler

gibt es als manuelle, halbautomatische und vollautomatische Ausführung
erleichtert Einführen des Fadens durch Nadel enorm
Aufspulautomatik

brother-naehmaschine-funktionen-aufspulautomatik

Faden muss nicht per Hand, sondern wird selbstständig auf die für den Unterfaden zuständige Spule aufgewickelt
Unterfaden-Schnellautomatik

brother-naehmaschine-unterfaden-schnellautomatik

nach Einlegen der Unterfaden-Spule sofortiges Losnähen möglich
Unterfaden muss nicht erst von Hand nach oben geholt werden
Snap-on-Fußsystem

brother-naehmaschine-snap-on-fußsystem

einfaches Auswechseln der Nähfüße mit einem Handgriff durch simple Befestigung an Nähfußhalter
keine Schraube oder Hebel nötig, da Nähfuß und Nähfußhalter nicht mehr gewechselt werden müssen

Tipp: Die Geschwindigkeit können Sie bei einigen Brother-Nähmaschinen per Hand über einen Schalter bzw. Hebel direkt an der Maschine regulieren. In der Regel ist diese Funktion jedoch nicht notwendig, da Sie die Geschwindigkeit auch per Druck über den Fußanlasser im Griff haben.

brother-naehmaschine-garanti

2.3. Wählen Sie aus den beliebtesten Modellen

brother-naehmaschine-anfaengerSie können sich nicht entscheiden, welche die beste Brother-Nähmaschine für Ihre Zwecke ist? Vielleicht werden Sie in der folgenden Übersicht fündig, in der wir die beliebtesten Brother-Nähmaschinen-Modelle für Sie aufgelistet haben:

  • Brother Innov-is 10
  • Brother Innov-is 10a (Anniversary)
  • Brother Innov-is 20
  • Brother Innov-is 27
  • Brother Innov-is 350

Folgende Modelle sind außerdem beliebte Overlock-Nähmaschinen von Brother:

  • Brother Overlock 1034D
  • Brother Overlock M1034D
  • Brother Overlock 2104D
  • Brother Overlock 4234D

3. Gibt es einen Brother-Nähmaschinen-Test bei der Stiftung Warentest?

brother-innov-is-10Der letzte Nähmaschinen-Test der Stiftung Warentest liegt schon einige Jahre zurück. In der Ausgabe 01/2011 nahm das Prüfinstitut zwölf mechanische Nähmaschinen und elektronische Nähmaschinen mit Display unter die Lupe.

In der letzteren Kategorie wurde die Innov-is 10 Anniversary Brother-Nähmaschinen-Testsieger mit dem Urteil „gut“ (2,1). Überzeugen konnte sie vor allem durch ihre einfache Bedienung und durch ihre Verarbeitung. Da sie neben dem Fußanlasser auch per Schieberegler am Gehäuse bedient werden kann, ist sie außerdem gut für Personen mit Handicaps geeignet.

Etwas aktueller ist hingegen eine Meldung (11/2016) der Stiftung Warentest, in der sie auf einen Nähmaschinen-Test der französischen Zeitschrift Que choisir hinweist. Demnach kommen die beiden besten Modelle ebenfalls von der Firma Brother: Testsieger wurden die Innovis NV 55 und die Innovis NV 15, die eine überaus große Auswahl an Stichen und Funktionen besitzen und kraftvoll sowie präzise nähen.

brother-naehmaschine-funktionen

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Brother-Nähmaschine

4.1. Welche Brother-Nähmaschine ist für Anfänger geeignet?

Für Anfänger reicht eine kompakte elektronische Freiarmnähmaschine aus, um die Grundkenntnisse zu erlernen. Es kann am Anfang sogar überfordern, wenn Sie eine Brother-Nähmaschine kaufen, die zu viele Funktionen und eine zu große Ausstattung mit sich bringt.

Im Folgenden haben wir die Vor- und Nachteile eines relativ simplen Modells aufgelistet:

  • äußerst einfache Bedienung
  • Erlernen wichtiger Grundkenntnisse
  • wenige Automatikfunktionen: auch Aneignung händischer Techniken
  • nach Einstieg ins Hobbynähen eventuell Upgrade auf fortgeschrittene Maschine nötig

Verzichten Sie also bei Ihrer Auswahl auf die Brother-Nähmaschinen der Innov-is-Reihe, die Brother-Computer-Nähmaschinen bezeichnet. Für Kinder empfehlen wir ein Modell der Brother-Kindernähmaschinen, die extra einfach gehalten sind und den Nähspaß mit verschiedenen Design-Möglichkeiten erhöhen.

Dazu gehören zum Beispiel die Little Angel KD144 und die Little Angel KD144s. Erwachsenen Anfängern werden umfassende Brother-Nähmaschinen-Tests hingegen Modelle wie die Brother XQ3700 oder die Brother XN1700 ans Herz legen.

4.2. Wo werden Brother-Nähmaschinen hergestellt?

brother-naehmaschine-naehfuß-detailansicht-transporter

Neben Nähmaschinen hat Brother mittlerweile auch eine Vielzahl anderer Geräte im Sortiment, wie zum Beispiel Drucker, Faxgeräte oder Schreibmaschinen.

Brother hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem internationalen Unternehmen entwickelt, das neben Nähmaschinen mittlerweile unter anderem auch Drucker, Multifunktionsgeräte sowie Schreibmaschinen herstellt.

Brother-Industrienähmaschinen werden von der in Deutschland sitzenden Brother Industriemaschinen GmbH hergestellt. In Zhuhai (China) werden mechanische Nähmaschinen, in Tawain Computer-Näh- und Stickmaschinen produziert.

Ihre Brother-Nähmaschine könnte aber auch in der größten Nähmaschinen-Fabrik der Welt in Vietnam hergestellt worden sein. Aufschluss gibt die Angabe auf der Verpackung bzw. im Garantienachweis Ihres Modells.

4.3. Welche Marken und Hersteller gibt es noch?

brother-naehmaschine-vergleichSollten Sie aus irgendeinem Grund doch nicht das passende Modell unter den Brother-Nähmaschinen gefunden haben, haben Sie immer noch die Möglichkeit, sich bei anderen Marken und Herstellern umzusehen.

So sind Toyota und Singer angesehene Anbieter, aber auch Carina und W6 erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

  • Carina
  • W6
  • Singer
  • Pfaff
  • Bernina
  • Privileg
  • Veritas
  • Juki
  • Toyota
  • Husqvarna
  • AEG